Test (Wertung) zu Star Wars Battlefront 2 (Shooter, PC, PlayStation 4, Xbox One) - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Test: Star Wars Battlefront 2 (Science Fiction-Shooter)

von Michael Krosta



Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


FAZIT



Die Kampagne von Star Wars Battlefront 2 hatte so viel Potenzial! Und sie war so etwas wie eine neue Hoffnung für den Sternenkrieg: Die Vorstellung, eine interessante Geschichte aus den Augen einer imperialen Spezialagentin erleben zu dürfen, hat auf mich einen ungeheuren Reiz ausgeübt, der nach dem vielversprechenden Einstieg allerdings viel zu plötzlich, plump und unglaubwürdig verfliegt. Das liegt zum einen an der künstlich konstruierten Wendung zurück zur hellen Seite der Macht, zum anderen am redundanten Leveldesign und Mechaniken wie den Sternenkarten, die zu viele Parallelen zum Mehrspielermodus aufweisen. Und so schön der Wechsel zwischen Bodenkämpfen und Luftschlachten, zwischen Schleichen und Action auch sein mag: Über weite Strecken wirkt die mit etwa fünf bis sechs Stunden recht kurze Kampagne wie eine lieblose Zweitverwertung von Inhalten, um möglichst schnell und ohne großen Aufwand dem Verlangen nach einem Story-Modus gerecht zu werden – ein Eindruck, der sich durch die eingestreuten und völlig deplatzierten Helden-Missionen sowie das recht einfallslose Missionsdesign noch weiter verstärkt. Dazu gesellen sich Schwächen bei der KI und ein generell viel zu niedrig angesetzter Schwierigkeitsgrad, der selbst auf der höchsten Stufe lediglich durch die Masse an Gegnern eine Herausforderung darstellt. Es ist ein Jammer, denn hinsichtlich Präsentation lässt die Kampagne nicht viel zu wünschen übrig und entfacht gekonnt das Star-Wars-Flair: Die Kulisse ist über weite Strecken fantastisch, der orchestrale Soundtrack zusammen mit den kultigen Effekten die gewohnte Wucht und die sehenswerten Zwischensequenzen wurden ähnlich aufwendig inszeniert wie die packenden Weltraumkämpfe. Trotzdem bleibt am Ende die traurige und ernüchternde Erkenntnis, dass EA, DICE und insbesondere die Motive Studios die große Chance ungenutzt lassen, das Star-Wars-Universum mit einer packenden Geschichte und einem großartigen Spielerlebnis zu bereichern, wie es BioWare damals mit Knights of the Old Republic oder LucasArts mit Dark Forces & Co gelungen ist. Bei den Eindrücken zum Mehrspielermodus bin ich ganz bei Eike: Es ist unfassbar, wie man den gelungenen Kern mit seinen spaßigen Gefechten und packenden Schlachten durch dieses elendige Lootbox-Lotto so dermaßen versauen kann. Warum um Himmels Willen verknüpft man Fortschritt und Fähigkeiten so eng mit diesem absurden Glücksspielsystem? Zwar haben sich die Pay-to-Win-Tendenzen mit dem momentanen Verzicht auf Mikrotransaktionen vorerst erledigt, aber schon bald dürfte dieser Unsinn in irgendeiner Form zurückkehren. Nochmal: Die Mikrotransaktionen sind nur eine Seite des Problems. Mindestens ebenso kritikwürdig ist die Entscheidung, dass die Beutekisten überhaupt ins Zentrum des Spieldesigns gestellt wurden. Nein, EA und DICE: Hier wurde definitiv eine rote Linie überschritten, mit der man den Pfad zur dunklen Seite der Macht gewählt hat.

Zweites Fazit von Eike Cramer:

Eine schwache, viel zu kurze Kampagne mit großen erzählerischen Lücken, schlecht erläuterten Wendungen und weitgehend liebloser Spielmechanik: Für Einzelspieler ist Battlefront 2 trotz der groß angekündigten Handlung auf Seiten des Imperiums sowie der Expertise von Motive eine Enttäuschung. Trotz toller Kulisse und viel Star-Wars-Gefühl durch starke Zwischensequenzen und herausragenden Sound ergibt der Seitenwechsel von Iden Version so wenig Sinn, dass mir schon zu diesem Zeitpunkt die Lust am Weiterspielen genommen wurde. Umso schlimmer: Der im Kern starke Mehrspieler-Modus, der mit vielen Karten, coolen Modi wie Starfighter Assault und Galactic Assault sowie allen drei Zeitabschnitten der Saga punktet, wird durch den überflüssigen Fokus auf Beutekisten zu einem viel zu oft spaßbefreiten Glücksspiel. Ich kann keine der vier neuen Klassen gezielt spielen, um bessere Ausrüstung zu bekommen. Ich kann keinen der Sternenjäger fliegen, um gezielt bessere Waffen zu erlangen. Ich muss also Kisten öffnen, wenn ich mich verbessern möchte, denn nur hier kann ich mit viel Glück starke Perks und Fähigkeiten erlangen, die mir Vorteile verschaffen. Ich habe mich auf kein Spiel in diesem Jahr so gefreut wie auf Battlefront 2 – und keine andere dumme Designentscheidung hat mich mehr enttäuscht als dieser Beutekisten-Quatsch. Das muss dringend aufhören, Electronic Arts!
Science Fiction-Shooter
Publisher: Electronic Arts
Release:
17.11.2017
17.11.2017
17.11.2017
Alias: Star Wars Battlefront II
Spielinfo Bilder Videos

Star Wars Battlefront 2
Ab 49.99€
Jetzt kaufen

Vergleichbare Spiele

WERTUNG




PC

„Während die ernüchternde Kampagne von Motive lieblos zusammengeschustert wurde, verpassen DICE und EA mit dem bewussten Fokus auf ein unsägliches Lootbox-Lotto auch den famosen Mehrspieler-Schlachten einen herben Tiefschlag und wählen den Pfad zur dunklen Seite!”

Wertung: 59%

PlayStation 4

„Während die ernüchternde Kampagne von Motive lieblos zusammengeschustert wurde, verpassen DICE und EA mit dem bewussten Fokus auf ein unsägliches Lootbox-Lotto auch den famosen Mehrspieler-Schlachten einen herben Tiefschlag und wählen den Pfad zur dunklen Seite!”

Wertung: 59%

Xbox One

„Während die ernüchternde Kampagne von Motive lieblos zusammengeschustert wurde, verpassen DICE und EA mit dem bewussten Fokus auf ein unsägliches Lootbox-Lotto auch den famosen Mehrspieler-Schlachten einen herben Tiefschlag und wählen den Pfad zur dunklen Seite!”

Wertung: 59%



Echtgeldtransaktionen

"Wie negativ wirken sich zusätzliche Käufe auf das Spielerlebnis, die Mechanik oder die Wertung aus?"
Gar nicht.
Leicht.
Mittel.
Stark.
Extrem.
  • Es gibt Käufe für Fähigkeiten, Karten, Figuren, Waffen, Geld, XP oder Spielmodi.

Erläuterung

  • Aktuell deaktiviert

 
Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Lesertests

Kommentare

Scorplian190 schrieb am
DanySahne85 hat geschrieben: ?
09.06.2018 17:00
... Ich habe mir das Siege genauso wie auch das BF2 angesehen und finde letzteres tatsächlich das wesentlich bessere Spiel ...
Battlefront 2 hat aber seit ca. 2-3 Monaten einen Patch, der die meisten der Negativ-Punkte (außer Story) ausgemerzt hat. Der Test war noch lange vor diesem Patch!
DanySahne85 schrieb am
Ich verstehe es nur grad nicht: Hier bemängelt ihr den geringen Umfang, bei Rainbow Six Siege dagegen nicht. Mir kommt es ehrlich gesagt so vor, als würdet ihr das Siege quasi "bevorzugen" und das finde ich ehrlich gesagt nicht richtig. Ich habe mir das Siege genauso wie auch das BF2 angesehen und finde letzteres tatsächlich das wesentlich bessere Spiel - obwohl ich von EA Games nicht viel halte, Stichwort Fifa und NHL, wo seit Jahren lediglich in geringem Maße Kleinigkeiten verbessert werden, ein wirkliches Verbessern wie bspw. bei der Grafik ist nicht zu sehen, abgesehen davon, dass das Frauenfußball eingeführt wurde. Sorry, aber das lässt den Test etwas unglaubwürdig erscheinen.
Bobbymois schrieb am
bastian.koschel hat geschrieben: ?
03.12.2017 22:29
also ich find euer fazit durchaus nachvollziehbar aber ist es nicht sehr unglaubwürdig wenn ihr eure homepage mit riesiger bf2 werbung umrahmt? keine ahnung wie sehr ihr das beeinflussen könnt aber das verwundert doch sehr!
Was ist daran schlimm ? Nur weil da Werbung von BF2 ist heißt es ja nicht das man es sich kaufen soll. Irgendwie muss das hier ja alles bezahlt werden und da spielt Werbung eine wichtige Rolle.
Die Wertung spricht ja für sich
bastian.koschel schrieb am
also ich find euer fazit durchaus nachvollziehbar aber ist es nicht sehr unglaubwürdig wenn ihr eure homepage mit riesiger bf2 werbung umrahmt? keine ahnung wie sehr ihr das beeinflussen könnt aber das verwundert doch sehr!
Sindri schrieb am
sourcOr hat geschrieben: ?
02.12.2017 14:34
Sindri hat geschrieben: ?
02.12.2017 11:05
Und dann muss ich mit ein paar Mitforisten hier rum diskutieren, daß sei ja alles gar nicht so schlimm..... :roll:
Man kann Sachen auch differenzierter betrachten. Nein, bei BF2 finde ich es nicht schlimm, weil es recht egal ist, wo die Upgrades her kommen. Bei einem Sport- oder Rennspiel aber die neuen Moves bzw. Tuning-Upgrades über Karten zu kriegen, ist dagegen einfach nur bescheuert. Es war schon bei Payback vollkommen verblödet, und das hier schießt den Vogel erst recht ab.
Das Problem ist, daß sich EA für eine differenzierte Betrachtungsweise nicht interessiert. Die sehen nur BF2, EA UFC 3 oder Payback verkaufen sich, also wollen die Spieler Lootboxen.
Die kriegen wegen BF2 aufn Deckel und knallen ein viel schlimmeres System bei EA UFC 3 rein. So blöd wie die muss man erstmal sein aber auf der anderen Seite machen sie ca. 1 Milliarde mit FUT aus FIFA. Aus ihrer Sicht machen sie alles richtig.
schrieb am