Test (Wertung) zu Band Hero (Geschicklichkeit, PlayStation 3, Nintendo DS, Nintendo Wii, Xbox 360) - 4Players.de

 

Test: Band Hero (Musikspiel)

von Paul Kautz



Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


FAZIT



»Musik, die jeder kennt und liebt« steht da groß auf der Packung - das ist Empfehlung und Warnung zugleich, denn es macht überdeutlich, in welche Richtung sich Activision mit Band Hero entwickeln will: In die, in der Sony mit SingStar so phänomenal erfolgreich ist. Da ist es nur konsequent, dass das Spiel so aussieht, als hätten die Guitar Hero 5-Entwickler gerade noch Zeit für ein paar neue Texturen und Levels übrig gehabt, die man zusammen mit einigen frischen Songs in den Compiler schmiss und unter neuem Titel in den Laden stellte. Das Resultat ist ohne jede Frage ein sehr spaßiges, bietet es doch all die Annehmlichkeiten des großen Bruders: Freie Instrumentenwahl, zwei Tonnen Mehrspielermodi, durchdachte Challenges, eine tolle Präsentation sowie auf Wii den sehr unterhaltsamen Mii Freestyle-Modus. Das Ganze hat allerdings nicht nur den faden Nachgeschmack eines Schnellschusses, der genauso gut als Download-Paket funktioniert hätte, sondern auch zwei schwer wiegende Nachteile: Erstens ist die Songauswahl bestenfalls solide bis schlimmstenfalls grausam - mal davon abgesehen, dass vieles davon zu sehr auf den amerikanischen Markt zugeschnitten ist (was angesichts einiger Songkürzungen wörtlich zu nehmen ist), wird der Gitarren-Controller viel zu oft für alle möglichen Instrumente außer der Gitarre genutzt. Ein Absurdum, das bei »YMCA« seinen Höhepunkt findet - oder erinnert sich hier einer an die exzessiven Gitarrensoli beim Village People-Klassiker? Eben. Außerdem ist das Spiel leicht, viel, viel, viel, viel, viel zu leicht; Kenner bereits erhältlicher Rhythmusspiele werden höchstens am Schlagzeug Schwierigkeiten haben, alles andere kann beinahe im Schlaf erledigt werden. Die DS-Fassung ist nicht allzu viele Worte wert, sie bietet kaum Fortschritte gegenüber den Guitar Hero On Tour-Teilen - mit Ausnahme des im Gegensatz zum Sing-Mikro erstaunlich gut funktionierenden Drum Controllers, wobei das Spiel auch ohne funktioniert. Ein dickes Lob geht allerdings an die großartige Verbindung zwischen DS und Wii - der Roadie-Modus ist ein Riesenspaß; Fan-Anfragen und Bühnenshow-Kontrolle sind in jedem Fall clevere Ideen. Schade, dass diese Verspieltheit nicht auch bei den anderen Fassungen möglich ist.
Musikspiel
Publisher: Activision
Release:
06.11.2009
06.11.2009
06.11.2009
06.11.2009
20.11.2009
Spielinfo Bilder Videos

Vergleichbare Spiele

WERTUNG




Nintendo Wii

„Auf sich allein gestellt eine Version des Spiels - in Kombination mit dem DS ergeben sich eine sehr coole Extra-Modi!”

Wertung: 78%

Xbox 360

„Ein poppiger Cousin von Guitar Hero 5 - allerdings viel zu leicht, mit fragwürdiger Songauswahl und bizarrer Instrumenten-Nutzung.”

Wertung: 76%

PlayStation 3

„Ein poppiger Cousin von Guitar Hero 5 - allerdings viel zu leicht, mit fragwürdiger Songauswahl und bizarrer Instrumenten-Nutzung.”

Wertung: 76%

Nintendo DS

„Eine unspektakuläre Erweiterung des GHOT-Sprielprinzips - für Trommler interessant, außerdem mit Wii kombinierbar.”

Wertung: 60%



 

Lesertests

Kommentare

Linden schrieb am
karaokefreak! hat geschrieben:Eeeeh, wieso.. ? Du sagtest, dass die holde Weiblichkeit bei dir begeistert war, weil die Songs von Band Hero ja ach so bekannt wären. Und ich sagte nichts anderes als: Dazu hättest du Band Hero nicht gebraucht - den Kram findeste auch in Rock Band. Und nicht nur das, sondern auch überwiegend Metal Schinken und andere harte Musik... das Verhältnis zwischen harter und weicher Mukke liegt bei Rock Band bei etwa 2:1 (also 2 harte Gänge zu einem Weichspülgang)
Oki, dann hatte ich dich nur falsch verstanden. ;) Dann passt dein Beitrag. Ich entschuldige mich hiermit. War auch eher ein spontaner kauf, hatte außer der Gitarre keine Instrumente gehabt für die Playsi. *g
karaokefreak! schrieb am
Eeeeh, wieso.. ? Du sagtest, dass die holde Weiblichkeit bei dir begeistert war, weil die Songs von Band Hero ja ach so bekannt wären. Und ich sagte nichts anderes als: Dazu hättest du Band Hero nicht gebraucht - den Kram findeste auch in Rock Band. Und nicht nur das, sondern auch überwiegend Metal Schinken und andere harte Musik... das Verhältnis zwischen harter und weicher Mukke liegt bei Rock Band bei etwa 2:1 (also 2 harte Gänge zu einem Weichspülgang)
Linden schrieb am
karaokefreak! hat geschrieben: Wenn du bekannte sachen suchst, hast du eindeutig das falsche Spiel gewählt! Zumal es den harten kram für Profis dort auch gibt...
*reusper* Für mich gibt es bzw gab es nie einen Grund danach zu suchen, weil ich bis auf Cruel Summer nichts davon mag. :] Naja jedenfalls danke fürs nicht lesen, richtet sich an mich aber angesprochen fühlte ich mich seltsamerweise nicht.
karaokefreak! schrieb am
Linden hat geschrieben:Die waren total begeistert von No Doubt, Culture Club, Spice Girls, Pretty Woman, Let's dance etc. Weil das Lieder sind die sie auch kennen.
Bis auf Culture Clubs Schlafmützen-Song und die Spice Girls, die kein Stück in ein Gitarrenspiel passen, findest du alle diese Künstler mit noch mehr Songs auch in Rock Band bzw in dessen Downloadstore. Das Erlebnis hättest du also schon viel früher haben können, wenn Du dich nur mal umgeschaut hättest.
Beispiel:
Von No Doubt gibt es im Rock Band Store 12 Songs - auch die von Band Hero
Von Roy Orbison gibt es 6 Songs im Rock Band Store. Darunter nicht nur Pretty Woman, sondern auch seine anderen Hits, wie z.B. You Got it oder Oobie Doobie
Von David Bowie findest du ebenfalls 6 Songs in Rock Band. Let's Dance ist auf dem exportierbaren LEGO Rock Band, und im Store findest du Klassiker wie Moonage Daydream, Queen Bitch, Heroes, auf der Rock Band 1 Disc das geniale "Suffragette City"....
Und dazu noch rund 980 andere Titel anderer Künstler... - keine Übertreibung, es gibt ab dieser Woche 1000 Rock Band Songs.
Allein die Palette von Tenacous D (Tribute, the Metal, Master Exploder, Rock Your Socks) ist schon der Hammer, dazu die besten 8 Police-Songs, Alanis Morisette, Nirvana, zwei komplette Pearl Jam-Alben, Talking Heads, Lenny Kravitz, Green Day,, Blondie, Red hot Chili Peppers, Oasis, Franz Ferdinand, Duran Duran, Rolling Stones, AC/DC, Pixies, Pat Benetar Billy Idol, Elvis Costello, Kings of Leon usw usw
Wenn du bekannte sachen suchst, hast du eindeutig das falsche Spiel gewählt! Zumal es den harten kram für Profis dort auch gibt...
Linden schrieb am
Ich persönlich mag es, wir haben letztes Wochenende sogar unsere Freundinen dazu bewegen können mal nen parr Runde zu spielen. Die waren total begeistert von No Doubt, Culture Club, Spice Girls, Pretty Woman, Let's dance etc. Weil das Lieder sind die sie auch kennen. Vorher haben sie uns immer den Vogel gezeigt, wenn wir Guitar Hero gespielt haben. Mir persönlich sagt bis auf ein parr wenige Ausnahmen die Trackliste gar nicht nicht zu. Es ist wirklich von der Trackauswahl her ein kleines Frauenpaket aber man kann trotzdem ne menge Spaß mit haben und das macht es dann wieder gut. Für nen Männerabend bei schlechtem Wetter ist es aber nicht gut geeignet, weil Papa Roach, 3 Doors Down, Fallout Boy, Finger Eleven etc haben es nur mit ruhigen/seichten Liedern in die Playliste geschafft.
schrieb am