Test (Wertung) zu Binary Domain (Shooter) - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Test: Binary Domain (Science Fiction-Shooter)

von Benjamin Schmädig



Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


FAZIT



Schade, dass Dan seine Mitstreiter nicht taktisch delegieren kann. Schade, dass er tausende Patronen in einfältigen Metallgerippen versenken muss. Schade, dass er und seine Begleiter pubertäre Jugendsprache zitieren. Schade, dass sich das Beziehungsgeflecht auf ein oberflächliches Ja/Nein-Spiel beschränkt. Schade, dass Binary Domain alles sein will - aber nur die Hälfte sein kann. Vielleicht hätte es die gute Spracherkennung opfern sollen, um wichtige Aspekte zu stärken. Denn dort, wo es die Action eines Gears of War nachahmt, fehlt ihm die grafische Wucht der Moderne. Der PC-Umsetzung fehlt außerdem eine dem System angepasste Steuerung sowie eine vollständig einstellbare Tastaturbelegung. Dem Spiel fehlen taktische Feinheiten, die mehr verlangen als den Schuss aus der Deckung und gelegentliche Stellungswechsel. Und ihm fehlt die spannende Erzählweise abseits japanischer und westlicher Klischeekisten. Dabei ist es gerade die Verbindung von Ost und West, die es am stärksten macht. Denn wann immer es den Deckungskampf verlässt und ein Gefecht gegen gigantische oder blitzschnelle Roboter inszeniert, entsteht ein packender Showdown. Wann immer eine Verfolgungsjagd den monotonen Kugelhagel unterbricht, gewinnt die Action an Schwung. Und wenn die japanischen Autoren schließlich ihre Geschichte erzählen dürfen, wächst sie endlich über "Gears of Blade Runner" hinaus. Binary Domain verbindet die japanische Qualität des Bosskampfes mit der westlichen Schule des modernen Shooters. Schade, dass die fernöstliche Spielekunst gerade deshalb verwässert wird.
Science Fiction-Shooter
Entwickler: Sega
Publisher: Sega
Release:
24.02.2012
24.02.2012
24.02.2012
Spielinfo Bilder Videos


Vergleichbare Spiele

WERTUNG

Leserwertung 82% [4]



PC

„Binary Domain verbindet die moderne Action des Westens mit japanischer Bosskampf-Kunst - und schwebt am Ende zwischen allen Stühlen.”

Wertung: 71%



 

Vertrieb & Bezahlinhalte

Online-Aktivierung Ja
Online-Zwang Nein
Account-Bindung Ja
Sonstiges nutzt Steamworks
 
Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Kommentare

bolamba1974 schrieb am
Finde das Spiel echt genial. Also die Lesertest finde ich in dem Fall zutreffender. Die Action ist sehr schön insziniert und das Spiel hat auch mal eine feine Story. Klar, könnte man sicher noch einiges verbessert. Da ich es mir bei Amazon gerade mal für einen 10ner neu gekauft habe, wäre es schon fast eine Frechheit von mir, irgendwas schlechtes über das Spiel zu sagen.
Aber auch so, das Spiel ist einen Kauf wert. Auf alle Fälle, bessere Action als Resi6. Erinnert in vielen Bereichen an Gears of War, erreicht aber nicht dessen Klasse, was die Action angeht. Dennoch ein geniales Spiel. Hat selten soviel Spass gemacht, diese Roboter zu erlegen. Wenn die dann auf dem Boden weiterkriechen, erinnert mich das stark an Terminator (den Film). Schaut einfach mal bei Amazon. Für 10 Euro, alles andere als eine Fehlinvestition :)
Nightfire123456 schrieb am
Oldholo hat geschrieben:
zeppy1986 hat geschrieben:
locotino hat geschrieben:Das Game ist ja mal sowas von UNTERBEWERTET !!!! [...]
Da kann ich mich nur anschließen.
Ich mich auch. :D
Schönes Spiel. Ein bisschen kurz, ein bisschen zu wenige Gegnertypen, ein bisschen zu fehleranfällige Spracherkennung, aber Alles in Allem habe ich als jemand, der sonst gar keine Shooter spielt, meine Freude damit gehabt.
Der Test ist aber recht spät dran, wa? Ist ja nun auch schon 'ne Weile draußen.
Naja so richtig empfehlen kann ich das Game nicht. Ich finde das Szenario super, die erzählweise, die charaktere usw. Eigentlich ein super Spiel nur merkt man halt an allen ecken wie "unfertig" das Spiel noch ist. An vielen stellen war ich kurz davor die maus in die ecke zu werfen weil das Spiel dort einfach unfair ist. Nicht das dass Spiel sonderlich schwer wäre, vielmehr gehts es mir um so stellen wo ich nach cutszenes direkt erschossen werde, wo ich drei mal hintereinander vom gegner ins taumeln geschlagen werde ohne eine reale chance weg zu laufen usw.
Sowas ist einfach nervig und unnötig, die entwickler hätten sich ruhig noch ein wenig zeit für das feintuning nehmen soll. So werde ich mich immer mit einem lachenden und einen weinenden Auge an das Game errinern
Oldholo schrieb am
zeppy1986 hat geschrieben:
locotino hat geschrieben:Das Game ist ja mal sowas von UNTERBEWERTET !!!! [...]
Da kann ich mich nur anschließen.
Ich mich auch. :D
Schönes Spiel. Ein bisschen kurz, ein bisschen zu wenige Gegnertypen, ein bisschen zu fehleranfällige Spracherkennung, aber Alles in Allem habe ich als jemand, der sonst gar keine Shooter spielt, meine Freude damit gehabt.
Der Test ist aber recht spät dran, wa? Ist ja nun auch schon 'ne Weile draußen.
zeppy1986 schrieb am
locotino hat geschrieben:Das Game ist ja mal sowas von UNTERBEWERTET !!!! Beim zocken musste ich immer an Ghost in the Shell und Isaac Asimov denken. Die Technische Seite ist auch vollkommen in Ordnung (mal was anderes als dauernd mit Unrealengines und Co zugeballert zu werden), da sehr detailreiche Gegner und passendes Leveldesign. Das Coversystem von GoW funzt auch einwandfrei, nur das vollquatschen des Teams ist leider noch nicht so ausgereift (fehlerquote ist zu hoch), kann man aber auch ganz gut so zocken über die selektierbaren Befehle. Wirklich besser als hier getestet - naja schade - da Tiefgreifende Storys mittlerweile Out sind, man lieber nur öden austauschbaren Shootereinerlei gut bewertet, werden wir hier kaum eine Fortsetzung erwarten können (was aber nicht verkehrt ist, da das Game in sich abgeschlossen ist und als soches ohne Fortsetzung stehen bleiben kann).
MfG
Da kann ich mich nur anschließen. Habe mir das Spiel vor einer Woche geholt für den PC und es ist richtig geil. Die Grafik ist kein Wunderwerk, erfüllt aber voll und ganz seinen Zweck und stört absolut nicht. Die Story kommt gut in Fahrt und überzeugt mit einigen Twists, so das man bis zum Ende nicht sicher sein kann was passiert. Ich hab es auch mit den Vor-Selectierten Befehlen gespielt, da es über Headset recht unausgereift wirkt. Außerdem habe ich es auf deutsch gespielt, die Sprecher sind okay, wobei der Hauptcharakter nur durchschnittlich ist. Die Teammitglieder sind, wie ich finde passend und gut besetzt. Gerade Bo und Faye stechen heraus. Sollte es doch zu einer Fortsetzung kommen wird es sofort gekauft. Für mich jetzt schon einer der Geheimtipps 2012.
Gruß
locotino schrieb am
Das Game ist ja mal sowas von UNTERBEWERTET !!!! Beim zocken musste ich immer an Ghost in the Shell und Isaac Asimov denken. Die Technische Seite ist auch vollkommen in Ordnung (mal was anderes als dauernd mit Unrealengines und Co zugeballert zu werden), da sehr detailreiche Gegner und passendes Leveldesign. Das Coversystem von GoW funzt auch einwandfrei, nur das vollquatschen des Teams ist leider noch nicht so ausgereift (fehlerquote ist zu hoch), kann man aber auch ganz gut so zocken über die selektierbaren Befehle. Wirklich besser als hier getestet - naja schade - da Tiefgreifende Storys mittlerweile Out sind, man lieber nur öden austauschbaren Shootereinerlei gut bewertet, werden wir hier kaum eine Fortsetzung erwarten können (was aber nicht verkehrt ist, da das Game in sich abgeschlossen ist und als soches ohne Fortsetzung stehen bleiben kann).
MfG
schrieb am