Test (Wertung) zu Race Driver: GRID (Rennspiel) - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Test: Race Driver: GRID (Arcade-Racer)

von Jan Wöbbeking



Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


FAZIT



Wenn ich Gewaltfantasien gegen ein mit Knöpfen versehenes Stück Plastik in meiner Hand entwickle, dann macht das damit gesteuerte Rennspiel verdammt viel richtig. Race Driver GRID besitzt ihn, diesen hinterhältig gut dosierten Schwierigkeitsgrad, der mir einfach keine Ruhe gönnt, bis auch der allerletze Pokal in meinem virtuellen Schrank steht. Doch nicht nur in ihrer Rennfahrer-Ehre gekränkte Masochisten wie ich kommen auf ihre Kosten: Falls ihr wieder und wieder an einer Veranstaltung scheitert, wechselt ihr einfach den Kontinent, versucht euch an einer anderen Herausforderung und streicht dort Upgrades für euren Fuhrpark ein. Allein die Karriere mit ihren 29 Boliden, 37 Strecken, jeder Menge Rennmodi, Fahrtests und dem Editor unterhalten euch locker mehr als 20 Stunden. Das Fahrverhalten der Karossen liegt goldrichtig in der Mitte zwischen Arcade und Simulation. Erfreulich auch, dass Firebrand die Onlinefähigkeit von Nintendos Handheld ernst nimmt. Hier heißt es nicht friss oder stirb - stattdessen kredenzen die Einwickler euch einen für DS-Verhältnisse fetten Onlinemodus inklusive Rangliste und darauf aufbauender Spielersuche. Leider hat GRID auch seine Schattenseiten wie die gelegentliche Rüpel-KI und die Namens-Schriftzüge, die im Multiplayer den Horizont verdecken. Außerdem hätte ich mir gerne, wie im Vorgänger, die Strecken-Kunstwerke anderer Spieler angeschaut, statt nur mit Freunden über eigens kreierte Pisten zu rasen. Aber Schwamm drüber: Die motivierende Karriere und die spannenden Online-Rennen wiegen die diversen Schnitzer locker auf. Neben dem Fun Racer mit Nintendos Klempner ist Race Driver GRID das spannendste Spiel für DS-Raser.
Arcade-Racer
Publisher: Codemasters
Release:
30.04.2010
14.08.2008
15.01.2010
14.05.2009
Spielinfo Bilder Videos


Vergleichbare Spiele

WERTUNG

Leserwertung 89% [36]



Nintendo DS

„Großer Umfang, knackige Rennen und intuitiver Strecken-Editor: Für DS-Bleifüße ist Race Driver GRID erste Wahl.”

Wertung: 85%



 
Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Kommentare

UAZ-469 schrieb am
Also ich habe mir Racedriver GRID erworben...
Einige kurze Sätze:
Es hat sich die hohe Wertung verdient. Eigentlich will ich meinen, dass es wegen einigen "Schönheitsfehlern" 1-2 Punkte Abzug hätte bekommen sollen, aber ich möchte den Gold-Award nicht in Frage stellen. :wink:
Das Gameplay überzeugt vollends, auch der Streckeneditor. Schade, dass man die Strecke nicht austesten kann...
Am Anfang ist das Spiel noch leicht, nach einigen Herausforderungen wird´s knackig, aber schaffbar.
Gut ist auch das individuelle Fahrverhalten der Fahrzeuge.
Aber wieso kann man die Autos aus anderen Kontinenten nicht in andere mitnehmen? Ich hätte gehofft, mit einer Corvette in Europa mitzumischen... seis drum.
Die Musik und die Motorengeräusche gehen mir ehrlich gesagt auf die Nerven. Vom Bug bin ich zum Glück noch verschont geblieben.
Der "Paint"-Modus, wie ich ihn mal nennen möchte, ist nicht gerade umfangreich, aber in Ordnung.
In den Menüs sehen die Autos richtig klasse aus. Im Rennen wird die Grafik leider eine Stufe runtergesetzt... der Charger zum Beispiel hat im Menü den aggressiven Kühlergrill, im Rennen fehlt er aber Ganz... daher sieht er aus wie ein Skyline... der erste Screenshot auf der ersten Seite ist von dem Charger. Als ich dieses Bild zum ersten Mal gesehen habe, dachte ich wirklich, dass sei ein Japaner.
Den Einzelkarten-Modus habe ich noch nicht ausprobiert, aber er sollte ausreichen.
Online-Modus kann ich nicht austesten, weil ich keinen Connector (Wer will dafür schon 40 Euro berappen?) oder W-LAN habe.
Genug gemeckert, jetzt wird weitergespielt. :mrgreen:
Fortesque schrieb am
Kommt Grid eigentlich nicht für die PSP? Die Vorgänger erschienen doch auch dafür.
MoonSceAda schrieb am
Ich werde mir das Spiel besorgen und dann mal berichten :)
4P|Jan schrieb am
DayL. hat geschrieben:'leichte Grafikfehler im Replay' gleich doppelt gemoppelt im Wertungskasten. ;)
Kann der Wertung nur zustimmen, endlich ein DS Rennspiel das sich mit Mario Kart messen kann. Ich freu mich schon auf Trackmania.
Tatsache, danke für den Hinweis.
frostie_83 schrieb am
schön für alle ds besitzer.. aber warum wirds denn nicht auch für de wii portiert??? :(
da draußen sitzen bestimmt tausende von leuten die sich ein anständiges rennspiel ersehnen.. vor allem wenn logitech einen force feedback lenkrad im november rausbringt..
der renspiel markt ist doch auf der wii so leer wie sonst kein anderes genre auf ner anderen konsole..
das ist doch wirklich kacke!!!!
schrieb am