Test (Wertung) zu EVE: Valkyrie (Action, HTC Vive) - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Test: EVE: Valkyrie (Sonstige)

von Benjamin Schmädig



Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


FAZIT



Es ist wirklich so: Ich habe das Oculus Rift bestellt, nachdem ich mal wieder Eve: Valkyrie gespielt hatte. Denn kein Spiel vermittelt die Illusion in einem Raumschiff zu sitzen so überzeugend wie die exklusiv für Virtual Reality entwickelte Weltraumaction! Wer den Oberkörper zur Seite neigt, um hinter eine Verstrebung des Cockpits zu blicken, versinkt auf eine Weise in dieser Welt, wie es mit herkömmlichen Spielen gar nicht möglich ist – zumal das Umsehen als aktives Element ein wichtiger Teil der Steuerung ist. Das hat mit Rift so funktioniert und das ist mit der vor kurzem veröffentlichten Vive-Version nicht anders. Die Gefechte überzeugen auch mit Valves VR-Headset mit gut aufeinander abgestimmten Schiffen, deren Eigenheiten erfahrene Teams clever kombinieren. Als unangenehm empfinde ich allerdings weiterhin den übertrieben zähen Fortschritt beim Freischalten aller Flieger. Und was dem Spiel nach wie vor dringend fehlt, sind vor allem ein Sprachchat, der alle Piloten eines Teams verbindet, sowie Clans, deren Mitglieder gemeinsam in Partien starten. Gut, dass CCP die Raumschlachten in den vergangenen Wochen bereits um einen kooperativen Modus erweitert hat und auch in Zukunft ausbauen will – das haben sie nötig. Inhaltlich fertig ist Eve: Valkyrie noch nicht. Die Virtual Reality beherrscht es aber schon jetzt hervorragend!
Sonstige
Entwickler: CCP Games
Publisher: CCP Games
Release:
17.11.2016
28.03.2016
28.03.2016
13.10.2016
13.10.2016
28.03.2016
Spielinfo Bilder Videos

Vergleichbare Spiele

WERTUNG




HTC Vive

„Auch auf Vive zeigt Eve: Valkyrie die Möglichkeiten der neuen Hardware. Inhaltlich fertig ist das Spiel aber noch immer nicht.”

Wertung: 80%



 

Lesertests

Kommentare

ChrisJumper schrieb am
DonDonat hat geschrieben: ?
15.12.2016 14:22
Ich bin ja immer noch sehr interessiert an Valkyrie, nur steht dem der magere Umfang und der absurd hohe Preis von 60? gegenüber: für 20? wäre es wirklich interessant, für 30? eine Überlegung wert aber 60? ist einfach viel zu viel :roll:
Also es gibt das Founders Pack grad für 29.90 Euro im Osterangebot.
Aber ich bin ein wenig verwirrt weil es INGAME-Währung gibt.
Was mich halt abschreckt sind die Zeilen in der Beschreibung: "Tausche Kanonenfeuer gegen bare Münze und jage am Rande des Weltalls Reichtum und Berühmtheit hinterher". Ist es ein Online-Shooter mit Ranking und Preisgeld?!
Na für 30 statt 49 Euro (anderswo als Retail) greife ich trotzdem zu.
Nachtrag: Die Ingamewährung ist nur für Kosmetische Sachen. Damals bei der Rift war das nur gegen Echtgeld drin, für die Playstaton Version kam dann aber ein Patch das man die Sachen auch durch Spielen über Ingame-Währung und Erfahrung frei schalten kann. Aber das ist alles, inklusive der Schiffe nur Kosmetik und keine sind "besser". Wobei ich schon denke das es unterschiedliche "Gruppen" von Schiffen gibt. Aber scheinbar hat keine davon Pay2Win oder einen großen Vorteil. Das beruhigt mich jetzt schon.
zmonx schrieb am
Interessiert mich ja auch schon sehr lange das Spiel, aber der kleine Umfang, im Gegensatz zum geforderten Preis, schreckt wirklich etwas ab. Und zum Preis zähle ich nicht nur das Spiel, sondern auch das nötige Drumherum.
Schade eigentlich, dass es so wenig umfangreich ist, denn gefallen hat es mir auch schon sehr früh... Besonders der Weltraum sah immer sehr gut aus.
DonDonat schrieb am
Ich bin ja immer noch sehr interessiert an Valkyrie, nur steht dem der magere Umfang und der absurd hohe Preis von 60? gegenüber: für 20? wäre es wirklich interessant, für 30? eine Überlegung wert aber 60? ist einfach viel zu viel :roll:
schrieb am