First Facts (Wertung) zu The Last Tinker: City of Colors () - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

First Facts: The Last Tinker: City of Colors (Action-Adventure)

von Jan Wöbbeking



Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


FAZIT



Endlich traut sich jemand, das volle Farbspektrum zu nutzen! Unser Grafiker schlug im Angesicht des bunten Overkills zwar die Hände über dem Kopf zusammen, aber ich bin froh über den Kontrapunkt zu Pastellfarben und ausgeblichenem Grau. Die liebevoll gestalteten Bastel-Kulissen schauen bereits richtig klasse aus. Spielerisch wirkt der Mix weniger eigenständig: Der Plattformer bedient sich ausgiebig bei de Blob, Micky Epic und den anhänglichen Robotern aus LittleBigPlanet 2. Sollten die an Farben und Gefühle gebundenen KI-Puzzles gut funktionieren, besitzt das Projekt durchaus Potential - bisher werden die einfachen Schalterrätsel den Festival-Preisen aber nicht gerecht. Auch das System des automatischen Sprungs sollten die Entwickler noch einmal überdenken. Der Fokus liegt zwar auf den Rätseln, trotzdem raubt man dem Plattformer so das Spannungsmoment des richtigen Timings. Wir sind gespannt, wie sich die Vorschauversion entwickelt.

Einschätzung: befriedigend
Action-Adventure
Entwickler: Mimimi Productions
Release:
kein Termin
12.05.2014
kein Termin
17.06.2015
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos

The Last Tinker: City of Colors
Ab 15.99€
Jetzt kaufen

Vergleichbare Spiele

WERTUNG




PC

„Charmantes und knallbuntes Action-Adventure mit etwas steifen Kämpfen, aber unterhaltsamen Rätseln.”

Wertung: 70%



 
Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


 

Kommentare

hierunddaundueberall schrieb am
Sieht doch eigentlich klasse aus. Ich bin ja schon Ü30 aber solche vermeidliche "Kinderspiele" die am besten noch mit einem knackigen Schwierigkeitsgrad aufwarten gefallen mir einfach weit besser als Call of Duty 9000 mit dem immer gleichen grau-braun Ton. Ich finde es toll wenn ich mich in Phantasiewelten bewegen und etwas neues entdecken kann. Grau-braun habe ich auf der Arbeit schon genug da brauch ich es nicht auch noch in meinen Spielen. Noch besser dass es ein 3D Platformer wird, dieses Genre ist mit dem N64 ja nahezu ausgestorben.
Wer das Release von Tink nicht erwarten kann sollte sich mal Psychonauts anschauen.
LP 90 schrieb am
A Man for all Seasons hat geschrieben:ich hab das gefühl je Indyfreundlicher die Industrie wird (hab nichts dagegen) desto mehr scheiß kommt auf den Markt...
Und dieße Gewissheit hast du in Bezug auf dieses Spiel woher?
A Man for all Seasons schrieb am
ich hab das gefühl je Indyfreundlicher die Industrie wird (hab nichts dagegen) desto mehr scheiß kommt auf den Markt...
JammyPage schrieb am
So lebendig die Kulisse, so tot die Charaktere. Ich finds mal echt klasse so viel Farbe einzusetzen. Dauerhaft natürlich anstrengend, sieht man sich aber die breite Masse der Spiele an ist es doch eine Abwechslung. Ich werde es mal auf meine Watchlist hauen.
schrieb am

Lesertests