First Facts (Wertung) zu Europa Universalis 4 () - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

First Facts: Europa Universalis 4 (Echtzeit-Strategie)

von Bodo Naser



Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


FAZIT



Die vierte Auflage von Europa Universalis bringt einige interessante Neuerungen. Laut Entwickler soll alles Bekannte, Liebgewonnene und leider auch Eingefahrene auf den Prüfstand. Das Grundkonzept eines komplexen Welteroberungsspiels in der frühen Neuzeit bleibt zwar erhalten, aber sonst soll kein Stein auf dem anderen bleiben. Sowohl Regierung, Verwaltung, Handel, Spionage als auch Diplomatie sollen überdacht, verbessert und unterm Strich plausiblerer werden. Das Ergebnis dürfte eher mit Crusader Kings 2 zu vergleichen sein als mit den Vorgängern. Man soll deutlich mehr Freiheit bekommen, alles soll dynamischer ablaufen und insgesamt nachvollziehbarer sein. Wir sind schon gespannt, was Paradox sich alles einfallen lässt und ob sich vielleicht auch bei den automatischen Schlachten was tut. Das Entwicklertagebuch dürfte bis zum Release nächstes Jahr einige Überraschungen bereithalten.


Einschätzung:
sehr gut
Echtzeit-Strategie
Release:
2013
2013
13.08.2013
Spielinfo Bilder Videos

Europa Universalis 4
Ab 35.99€
Jetzt kaufen

Vergleichbare Spiele

WERTUNG




PC

„Geschichte kann faszinierend sein: Trotz der Ecken und Kanten lohnt es sich, Zeit in dieses angenehm komplexe Spiel zu investieren.”

Wertung: 86%



 
Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


 

Kommentare

senox schrieb am
Also ich muss sagen ich bin jetzt nicht gehyped, aber ich trau den jungs echt zu das sie ein richtig anständiges EU machen.
Natürlich nach ein paar patches (wie immer) :lol:
Pyoro-2 schrieb am
In EU3 kann das eigentl. auch nur unter ganz bestimmten Vorraussetzungen passieren - Personal Union, gute Beziehungen, gleiche Kultur, gleiche Religion, nid im Krieg ... und PUs an sich sind schon selten genug. Brauchste 'ne RM, dann muss der andere Monarch ohne Nachfolger sterben und dann brauchste immer noch 'ne Menge luck ... (außer man macht's per CB/Spies, aber das dann ja Absicht ^^)
Denk mal in EU4 wird's ähnlich ablaufen.
Vernon schrieb am
Hölle, dann war ich echt ein "Luck0r".
Allerdings kannst du in CK2 sehen, warum es geschah - weil Du oder ein Verwandter sich irgendwo eingeheiratet hat.
Das sah ich bei EU3 nicht. Daher würde ich es schon gut finden, wenigstens das "warum" zu sehen.
Pyoro-2 schrieb am
Naja, in wie vielen EU3 games passiert das, unbeabsichtigt? Mir noch kein einziges Mal in über 300h ;) Da hat CK2 'ne ganz andere Quote für unerwartete Erbschaften ... ^^;
Vernon schrieb am
Pyoro-2 hat geschrieben:
Das Ergebnis dürfte eher mit Crusader Kings 2 zu vergleichen sein als mit den Vorgängern.
Watt'n Quatsch ...
Hm, freuen würde es mich. Denn was ich nicht möchte ist, wie mir in EU3 geschah, dass wenn ich ein kleines Lüneburg mit vielleicht 2-3 weiteren Provinzen bin, dann ohne erkennbaren Grund plötzlich ganz Österreich erbe.
schrieb am

Lesertests