Test (Wertung) zu The Second Guest (Adventure, PC) - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Test: The Second Guest (2D-Adventure)

von Jan Wöbbeking



Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


FAZIT



Das nenne ich einen misslungenen Serienstart: Ich hätte nicht gedacht, dass man im Adventure-Genre so viel falsch machen kann wie in den ersten zwei Episoden von „The Second Guest“. Das größte Problem ist, dass Headup Games sich offenbar die Qualitätskontrolle gespart hat. Wenn das Spiel nicht gerade komplett abschmierte oder Teile der Grafik ausblendete, stolperte ich meist ahnungslos über die Insel. Oft hatte ich des Rätsels Lösung längst gefunden, doch einer der zahllosen Bugs funkte dazwischen. Selbst wenn ein Patch eines Tages alle Probleme beheben sollte, ist das Spiel eine Enttäuschung. Die Krimi-Story plätschert ohne Höhepunkte vor sich hin, die Dialoge sind meist langweilig, Rätsel beschränken sich auf einfache Kombinationen und die Steuerung gestaltet sich schrecklich unkomfortabel. Schade ist es nur um die hervorragende Vertonung:  Der geheimnisvolle Soundtrack und die professionellen Sprecher schaffen eine gemütliche Gruselatmosphäre. Doch das allein ist für ein Adventure zu wenig.

The Second Guest
Ab 7.99€
Jetzt kaufen

Vergleichbare Spiele

WERTUNG




PC

„Zahllose Bugs, eine hakelige Steuerung und seichte Dialoge machen The Second Guest zu einem Frusterlebnis.”

Wertung: 38%



Versionen & Multiplayer

Preis zum Test 19,90
Getestete Version Deutsche Verkaufsversion
Sprachen Deutsch
Schnitte Nein
Multiplayer & Sonstiges Kein Multiplayer
 
 
Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


 

Kommentare

BMWfreak19 schrieb am
Eigentlich schon eine Schande sich namentlich an den Klassiker "The 7th Guest" anzulehnen.
Technisch scheint es ja eh eher an dessen Nachfolger "the 11th Hour " angelehnt zu sein.
Ist das Spiel denn als spiritueller Nachfolger gedacht, oder arbeitet sogar einer der ehemaligen Trilobyte Leute wieder an dem Spiel?
Cry_Baby schrieb am
holydürüm hat geschrieben:Und ich Depp hab das Game bei Erscheinen gekauft... :( Nach 15 Minuten habe ich es aber sein lassen aufgrund der zahlreichen nervigen Bugs (und zwei Abstürzen).
Tröste dich, ging mir genau so... :(
Vielleicht habe ich jetzt endlich, endlich, endlich mal gelernt, immer vorher die Tests abzuwarten und erst dann zu kaufen. Das Spiel wird ungespielt als drohendes Mahnmal in meinem Schrank verbleiben und mich hoffentlich an meine Worte erinnern. :roll:
4P|Jan schrieb am
Zombologic hat geschrieben:Im Fazit : Epdisoden ^^
Zum Game: Schade, die Screens hatten es mir erst angetan aber dann sowas :(
Danke, das Spiel hat offenbar mein Sprachzentrum lahmgelegt.
holydürüm hat geschrieben:Und ich Depp hab das Game bei Erscheinen gekauft... :( Nach 15 Minuten habe ich es aber sein lassen aufgrund der zahlreichen nervigen Bugs (und zwei Abstürzen). Ist wirklich eine Unverschämtheit sowas auf den Markt zu bringen. Mir gefällt ja sogar der Old School Style der Grafik, aber wenn (gemäss 4Players) nicht mal der Inhalt was taugt, muss ich definitiv nicht auf den zweiten Patch warten (der erste war notwendig dass man überhaupt speichern kann... und hat gleich nen neuen Bug eingeführt).
Die Entwickler sollten sich mal Deponia kaufen als Beispiel für ein richtig geiles und absolut perfekt umgesetztes Adventure, und dann noch n paar Jahre richtig programmieren lernen!
Stimmt. Beide Titel laufen übrigens mit der gleichen Engine:
http://www.visionaire-studio.net/cms/ad ... ngine.html
holydürüm schrieb am
Und ich Depp hab das Game bei Erscheinen gekauft... :( Nach 15 Minuten habe ich es aber sein lassen aufgrund der zahlreichen nervigen Bugs (und zwei Abstürzen). Ist wirklich eine Unverschämtheit sowas auf den Markt zu bringen. Mir gefällt ja sogar der Old School Style der Grafik, aber wenn (gemäss 4Players) nicht mal der Inhalt was taugt, muss ich definitiv nicht auf den zweiten Patch warten (der erste war notwendig dass man überhaupt speichern kann... und hat gleich nen neuen Bug eingeführt).
Die Entwickler sollten sich mal Deponia kaufen als Beispiel für ein richtig geiles und absolut perfekt umgesetztes Adventure, und dann noch n paar Jahre richtig programmieren lernen!
Nekator schrieb am
Das ist dann ja mal ne Negativüberraschung. Naja, gibt zum Glück genug Alternativen.
schrieb am

Lesertests