Test: Anna (Adventure)






FAZIT



Was wie ein idyllischer Spaziergang eines Träumers in den Alpen beginnt, entwickelt sich zu einem okkulten Spukabenteuer mit Krimiflair. Was ist zwischen dem Protagonisten und seiner alten Liebe passiert? Obwohl Anna ein klassisches Adventure ist, verfügt es über eine angenehm dynamische Dramaturgie, denn in den drei Stunden passiert ständig etwas in der beklemmenden Enge der Sägemühle – Dosen fliegen durch die Gegend, Geister tauchen auf und urzeitliche Zeichen leuchten an Wänden. Die Geschichte wird nicht nur von Gedanken und Stimmen, sondern auch von der mit Symbolen verzierten Kulisse erzählt. Schade nur, dass es keine 3D-Objekte im Inventar gibt und dass manche Rätsel ebenso obskur anmuten wie die Story – da irrt man schonmal ohne Einfall umher. Trotzdem wird man von religiösen Andeutungen, seltsamen Riten und surrealen Erscheinungen immer wieder so neugierig gemacht, dass man unbedingt die Auflösung erfahren will. Sehr schön: Je nachdem wie man mit den späteren Rätseln umgeht, wird man eines von drei möglichen Enden sehen. Glückwunsch an das kleine italienische Team - ein richtig gutes Adventure!

WERTUNG



PC

„Okkultes Rätselabenteuer in schauriger Kulisse - viel Spaß beim Gruseln und Kombinieren!”

Wertung: 80%



 


 

Kommentare

  • gerade im Angebot bei Steam...in der Extended Version... für knapp 3,40 ? just sayin'
  • Mich hat der Test überzeugt! Werde es mir auf jeden Fall holen - ich finde es ist das perfekte Spiel für ein "chilliges Wochenende".
  • Spiel ist mir nicht cod lastig genug. weiss garnicht wie ich mit so einem spiel umgehen soll. ist es denn zugänglich genug?
Anna (Adventure) von Dreampainters
Anna (Adventure) von Dreampainters