Test (Wertung) zu Company of Heroes 2 (Strategie, PC) - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Test: Company of Heroes 2 (Echtzeit-Strategie)

von Eike Cramer



Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


FAZIT



Für mich ist Company of Heroes 2 eine ordentliche Fortführung des wegweisenden ersten Teils, ohne jedoch dessen einzigartige Qualität zu erreichen. Nach sieben Jahren plagt sich der Titel nach wie vor mit fehlerhafter Wegfindung, merkwürdiger Einheiten-KI und einer zu dicht über dem Schlachtfeld schwebenden Kamera. Im Gegensatz dazu können die neuen Elemente wie Wintereinsätze oder die TrueSight-Sichtlinien überzeugen und bereichern die Gefechte mit neuen taktischen Elementen. Die Kampagne ist zwar passabel inszeniert und bietet viele interessante Einsätze, die Erzählung kann aber aufgrund des pathetischen Hollywood-Flairs und der amerikanischen Sichtweise auf den Konflikt im Osten nicht immer überzeugen. Zudem fehlt es der teilweise eindringlichen Kriegsdarstellung an realen Bezügen zu Vernichtungskrieg und Holocaust, die Company of Heroes 2 zu einem echten Anti-Kriegsspiel gemacht hätten. Stattdessen zieht man sich hier zu oft auf Andeutungen wie „die Taten der Deutschen“ zurück, ohne die Gräuel beim Namen zu nennen. Bei einem Spiel, das sich so intensiv mit dem Krieg an der Ostfront auseinandersetzt wäre mehr nötig gewesen.  Während der Kriegsschauplatz-Modus eher ein netter Bonus ist, in dem man nach der Kampagne auf den Mehrspieler-Part vorbereitet wird, kann jener erneut mit seiner Qualität glänzen. Die Online-Gefechte sind spannend, taktisch, schnell und abwechslungsreich, die Balance ist kurz nach Release bereits äußerst stimmig und die Karten überzeugen durch gut gesetzte Siegpunkte. Einzig die Umstellung der Kommandanten-Fähigkeiten und die überflüssigen Perks trüben hier etwas das Bild. Alles in allem ist Company of Heroes 2 ein guter Echtzeitstrategie-Titel, der aber den Glanz seines Vorgängers nicht erreicht und in einigen Punkten zu sehr auf der Stelle tritt.
Echtzeit-Strategie
Publisher: Koch Media
Release:
kein Termin
kein Termin
25.06.2013
Spielinfo Bilder Videos

Vergleichbare Spiele

WERTUNG




PC

„Gute Echtzeitstrategie, die aber trotz gelungener Mehrspieler-Gefechte den Glanz des Vorgängers nicht erreicht und in einigen Punkten zu sehr auf der Stelle tritt.”

Wertung: 83%



 

Company of Heroes 2
Ab 17.99€
Jetzt kaufen

Lesertests

Kommentare

Jim Panse schrieb am
Kanns jedem nur empfehlen. Wer sich mal einen Eindruck vom Multiplayer verschaffen will, sollte unbedingt diesen Cast verfolgen. Da sind größtenteils Pro-Gamer am Start und der Kommentator is auch lustig. :)
https://www.youtube.com/user/Propagandacast/videos
Auf jeden Fall sieht man da, worum es in dem Spiel geht und außerdem kann man ne ganze Menge lernen.
Sofabauer schrieb am
Machine Head
(vor 2 Jahren)
Nur Hearts of Iron ist rundenbasiert.
sowas von falsch das ist Echtzeit
Braz schrieb am
Gerade gibt's bei Humble Bundle ein super Angebot zur Company of Heroes Reihe.
senox schrieb am
Grad günstig zu kriegen auf Steam. Haben die mittlerweile die kleinigkeiten wo im Test bemängelt wurden gepatcht ? weiss da einer der das noch spielt vielleicht was dazu
thx
Jim Panse schrieb am
Scipione hat recht.
Aus meiner persönlichen Erfahrung heraus macht die Deckung aber nicht so viel aus. (außer gegen Flammenwerfer / Molotovs, die das Vorzeichen umkehren.) Entscheidender ist da schon die Entfernung und Waffenart. Karabiner sollten immer möglichst weit weg stehen, Schnellfeuerwaffen möglichst nah dran sein. Aber der Unterschied zwischen gelber oder grüner Deckung scheint vernachlässigbar.
Das Flankieren im reinen Infanterie-Kampf (also Grenies, Conscripts, etc.) ist tatsächlich nicht so wichtig. Ein guter Spieler sollte aber immer auch mit Waffensquads (MGs etc.) arbeiten und da sieht man beim frontalen Angriff immer direkt die rote Karte.
CoH setzt das Stein-Schere-Papier wirklich extrem gut um. Es gibt für alles einen harten und einen weichen Konter. Außerdem kann man durch richtige Positionierung und die ganzen Spezialfähigkeiten noch einiges heraus holen.
schrieb am