Test (Wertung) zu The Order: 1886 (Action, PlayStation 4) - 4Players.de

 

Test: The Order: 1886 (Action-Adventure)

von Jörg Luibl



Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


FAZIT



Was für ein verschenktes Potenzial! The Order: 1886 begeistert mit seiner fantastischen viktorianischen Kostümierung, der filmreifen Inszenierung sowie der sehr guten deutschen Lokalisierung. Die Story macht mit drei Motiven zunächst neugierig, Dialoge und Figuren wirken glaubwürdig und die Frauendarstellung weicht mit starken Charakteren angenehm von kitschigen Stereotypen ab. Leider kann das Spieldesign nicht mit der hohen Produktionsqualität mithalten. Den Rittern der Tafelrunde geht nach einem guten Einstieg mit jeder weiteren Stunde die Luft aus. Alles abseits der Filme ist gewöhnlich: Die Areale sehen toll aus, aber sind eng, unbelebt sowie streng linear - in den so wichtigen Ruhephasen drückt man banal Knöpfchen, springt fast automatisch oder untersucht sinnlos Gegenstände. Die Deckungsgefechte sind okay, aber nicht wuchtig genug, die Waffen zu konventionell und die KI stellenweise blind. Die öden Schleichpassagen verlangen keinerlei Cleverness, sondern brutale Kills, die nicht zu Sir Galahad passen wollen. Es gibt weder kreative Rätsel noch Steampunk-Staunen oder taktisch fordernde Bosskämpfe, sondern zu viele simple Reaktionstests. Ready at Dawn zitiert zwar an einigen Stellen exklusive Abenteuer wie Uncharted oder The Last of Us. Aber diese ernüchternde Action ist Welten entfernt von der Qualität à la Naughty Dog. Und das Ganze fühlt sich nach dem schwachen Finale so unfertig an, dass DLC oder der zweite Teil nur eine Frage der Zeit sind.
Action-Adventure
Publisher: Sony
Release:
20.02.2015
Jetzt kaufen
ab 16,07€
Spielinfo Bilder Videos

Vergleichbare Spiele

WERTUNG

Leserwertung 70% [8]



PlayStation 4

„The Order sieht klasse aus und wird filmreif inszeniert. Aber das lineare, oftmals banale Spieldesign ernüchtert in den Gefechten, beim Schleichen und sinnlosen Interagieren. Schade um das Potenzial!”

Wertung: 59%



 

Lesertests

Kommentare

Kensuke Tanabe schrieb am
Und für mich bleibt The Order das schlechteste Spiel das ich in diesem Jahr gespielt habe.
Eine unlogische, langweilig erzählte Geschichte + ödes Gameplay und dummer KI.
GermanLongplays schrieb am
Mir hat es sehr viel Spass gemacht. Mal ein wenig gemächlicher als sonst, aber keineswegs schlechter dadurch.
Technisch einwandfrei, da möchte ich mir garnicht vorstellen, was eigentlich auf einem guten PC möglich wäre.
Nuracus schrieb am
Ich gehe auch mal von einem Nachfolger aus, der nicht so schnell hingeklatscht wird. Bester Zeitpunkt, um TO dann ins PS Plus zu packen.
torhal schrieb am
Ich bin fast durch und muss sagen, dass ich vom Spiel auch bestens unterhalten wurde. Ich freue mich auf einen Nachfolger :)
Sn@keEater schrieb am
So da ich mir wieder eine PS4 geholt hatte, stand das Spiel schon länger auf meine Liste + weil der Preis allgemein ser Human ( Ca 20?) ist. Habs jetzt am WE durchgespielt. Um es kurz zu machen: Ich schließe mich der Meinung von Boo989 an.
Boo989 hat geschrieben:So habe das Spiel gerade durchgespielt. Habe dafür knapp 10 Std gebraucht auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad mit gemächlichem Spieltempo inkl. Erkundungen.
Mir persönlich ist etwas zu wenig Spiel im Spiel enthalten. Aber ich denke das dies bezüglich schon alles gesagt wurde. Auch die Gegner hätten etwas abwechslungsreicher ausfallen können. Das gesamte Spiel hätte auch etwas länger sein können.
Bin aber nicht wirklich enttäuscht. Denn die Story und die Charaktere halten bei der Stange. Spielmechanik stimmt auch, bis auf die paar QTEs. Finde es auch toll, dass sich das Spiel die Zeit nimmt und zwischendurch etwas Tempo raus nimmt um die Atmosphäre wirken zu lassen. Einsätze, Charaktäre und Kulissen sind wirklich geil. Bin in den 10 Std gut unterhalten worden.
Ich hoffe das ein Nachfolger kommt. Denn beim Erstling wurde wirklich wirklich viel Potenzial verschenkt.
Einfach mehr Spiel bringen und man hätte einen Hit. Die Wertung von 4Players geht in meinen Augen in Ordnung. Alle die aber Lust auf ein Steampunkspiel mit erwachsener Geschichte haben, können zugreifen. Ich persönlich würde dem Spiel eine 70% Wertung geben.
1+ Ich wurde ebenfalls sehr gut unterhalten und so schlecht ist das Spiel nicht das es eine Wertung von 59% verdient.
schrieb am