Test (Wertung) zu New Super Mario Bros. U (Geschicklichkeit, Nintendo Switch) - 4Players.de

 

Test: New Super Mario Bros. U (Jump&Run)

von Jan Wöbbeking



Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


FAZIT



"Keine Experimente" - das war einst das Motto von Adenauers CDU. Und es dürfte auch bei der nur leicht erweiterten Neuauflage von New Super Mario Bros. U Nintendos Credo gewesen sein. Denn die Grundzutaten waren allesamt schon vorm Wii-U-Original bekannt: Vertraute Levelthemen, eine weit verzweigte Oberwelt, fröhlich im Takt der Musik wippende und hopsende Gegner, Bossmonster, denen man drei Mal die Platte polieren muss, bunte Comicgrafik. Das funktioniert alles noch so gut wie am ersten Tag und bietet vor allem in der kniffligen Luigi-Erweiterung angenehm fordernde Levels. Trotzdem schmeckt der Mix mittlerweile etwas abgestanden – vor allem im Bereich der schlichten Kulissen und angestaubten Animationen. Ebenfalls schade, dass Nintendo im Koop für bis zu vier Spieler nicht endlich die nervtötenden Pausen gestrichen hat, die das Bild ruckartig einfrieren lassen! Davon abgesehen bekommen Jump-n-Run-Fans, die sich die Wii U gespart haben, aber einen weiteres Highlight im Switch-Katalog – inklusive der klassischen Mario-Qualitäten! Wer schon damals zugeschlagen hat, kann sich den Kauf angesichts der spärlichen Änderungen aber sparen. Von sinnvollen Kleinigkeiten wie der einsteigerfreundlichen Peachette abgesehen hat sich nämlich kaum etwas geändert. Bowsette-Fans können übrigens nicht auf einen entsprechenden DLC hoffen: Nintendo hat mittlerweile verkündet, dass die von Fans entworfene weibliche Bowser-Figur nicht zum Mario-Kanon gehört.
Jump&Run
Entwickler: Nintendo
Publisher: Nintendo
Release:
11.01.2019
30.11.2012
Alias: New Super Mario Bros. U Deluxe
Spielinfo Bilder Videos

Vergleichbare Spiele

WERTUNG




Nintendo Switch

„New Super Mario Bros. U Deluxe bietet nach wie vor fordernden klassischen Hüpfspaß - das schlichte Design wirkt mittlerweile aber ziemlich angestaubt.”

Wertung: 83%



Echtgeldtransaktionen

"Wie negativ wirken sich zusätzliche Käufe auf das Spielerlebnis, die Mechanik oder die Wertung aus?"
Gar nicht.
Leicht.
Mittel.
Stark.
Extrem.
  • Es gibt keine Käufe.
  • Dieses Spiel ist komplett echtgeldtransaktionsfrei.

 

Lesertests

Kommentare

sabienchen schrieb am
Scorplian190 hat geschrieben: ?
18.01.2019 09:34
sabienchen hat geschrieben: ?
17.01.2019 21:23
Was heißt "fehlerfrei" für dich?
Geht es dir da um die Grafik, den Sound, oder auch um bspw. Verzögerung bei den Tastatureingaben?
Gute Frage ^^'
Naja, zum einen will ich das jeweilige Spiel normal durchspielen können (manche funktionieren ja einfach garnicht) und beim Rest würde ich jetzt einfach sagen, dass mich ein ~20% Qualitäts-Verlust nicht sonderlich stört (was auch immer 20% hierbei wären :ugly:)
Ich denke ich müsste da auch erstmal das Ausmaß sehen.
Also ne 20%ige Verzögerung bei der Tastatureingaben würde Plattformer etc unspielbar machen ^^
Bei Rundenbasierten RPGs oder Taktikrollenspielen etc. ist es zwar net dolle, aber da kann man leichter drüber hinwegsehen.
Beim Bild hast du bspw. eher das Problem, dass bestimmte Dinge nicht richtig gerendert werden.
Da geht es dann meist um speziell genutzte Tricks der Entwickler um einen bestimmten Effekt zu erzielen.
Am schlimmsten ist in meinen Augen allerdings Screen Tearing beim Scrollen.
Das lässt Spiele so richtig eklig aussehen da es dann auch konstant und nicht ab und zu ist.
(witzigerweise stört mich sporadische Screen Tearing bei modernen Spielen nicht wirklich]
Scorplian190 hat geschrieben: ?
18.01.2019 09:34
Und bzgl HDMI Konverter musst du dich informieren.
Das Problem ist hier nicht nur der Konverter was dieser mit dem Originalsignal anstellt, sondern auch was dein Fernseher bspw. mit einem unskalierten 480p oder 576i Signal über den HDMI Eingang macht. :wink:
In dem Fall liegt es wohl definitv am Konverter. Mein TV skaliert auch das Bild über Scart auf Vollbild hoch.
Vielleicht sollte ich mir für die PS2 mal einen besseren besorgen =/
....
Achso, was ich diesbzgl. noch nicht erwähnt hab. Ich hab da eine Capture-Card zum Aufnehmen von Spielmaterial dazwischen und die funktioniert halt leider nur mit HDMI ^^'
Gibt deine Capture Card das Bild denn 1:1 durch, oder skaliert die selber auch?
[kannste ja recht leicht testen]
Ein...
Scorplian schrieb am
sabienchen hat geschrieben: ?
17.01.2019 21:23
Was heißt "fehlerfrei" für dich?
Geht es dir da um die Grafik, den Sound, oder auch um bspw. Verzögerung bei den Tastatureingaben?
Gute Frage ^^'
Naja, zum einen will ich das jeweilige Spiel normal durchspielen können (manche funktionieren ja einfach garnicht) und beim Rest würde ich jetzt einfach sagen, dass mich ein ~20% Qualitäts-Verlust nicht sonderlich stört (was auch immer 20% hierbei wären :ugly:)
Ich denke ich müsste da auch erstmal das Ausmaß sehen.
Und bzgl HDMI Konverter musst du dich informieren.
Das Problem ist hier nicht nur der Konverter was dieser mit dem Originalsignal anstellt, sondern auch was dein Fernseher bspw. mit einem unskalierten 480p oder 576i Signal über den HDMI Eingang macht. :wink:
In dem Fall liegt es wohl definitv am Konverter. Mein TV skaliert auch das Bild über Scart auf Vollbild hoch.
Vielleicht sollte ich mir für die PS2 mal einen besseren besorgen =/
Es gibt für den GC bspw. EON GCHD, der kostet dich so 80-150?
Achtung es gibt 2 Versionen. Revision 2 funktioniert nur mit GCs die über 2 Videoausgänge verfügen.
(Sprich du musst wissen welche GC Revision du kaufst/hast bevor du da zuschlägst)
Uff, das geht schon weit über einen Preis hinaus, den ich ausgeben würde ^^' (also + den GC und den GBA-Adapter)
Je nachdem was du für nen Fernseher hast und wie dieser mit 576i umgeht, kannst du auch per RGB oder SCART direkt an deinen HD Fernseher dran ohne dass es schrecklich aussieht. [du meintest ja eh, dass die Grafik net so wichtig ist]
Das Signal geht dann 1:1 durch und dann "entscheidet" halt dein Fernseher was er damit macht. ^^
Und für GBA Spiele ist es dann vermutlich auch nochmal unwichtiger.
Achso, was ich diesbzgl. noch nicht erwähnt hab. Ich hab da eine Capture-Card zum Aufnehmen von Spielmaterial dazwischen und die funktioniert halt leider nur mit HDMI ^^'
Zu GC Videoausgängen:
der zweite [digitale und bessere] Videoausgang wurde beim GC iwann gestrichen, du solltest also nach Möglichkeit ein...
Akabei schrieb am
Ein Raspberry mit einer Retrode 2 und GBx Plugin wäre auch eine Möglichkeit.
Die Retrode Sachen sind offenbar momentan nicht lieferbar, sollen aber im Mai wieder kommen. Anstelle eines Raspi tut es übrigens auch ein PC, Handy oder irgendwas anderes mit USB-Anschluss für das es GBA-Emulatoren gibt.
https://www.dragonbox.de/de/183-modul-ausleser
Wie gut die GBA-Emulation im Allgemeinen funktioniert, darf man mich jetzt allerdings auch nicht fragen.
sabienchen schrieb am
Scorplian190 hat geschrieben: ?
17.01.2019 10:07
Wichtig wäre mir am Ende wirklich nur, dass es fehlerfrei läuft, mit den Spielen die ich hab. Ob emuliert und dadurch minimal schlechter, ist mir relativ egal. Aber hier ist eben auc
h dieser Knackpunkt bei dem Retron5 Teil. Ich weiß halt nicht was drauf läuft und was nicht ^^'
Nebenbei hätte ich auch die Hoffnung, dass das Teil es schafft die Spiele in Vollbild auszugeben (aber nur proportional und nicht gestreckt). Das macht nämlich weder mein HDMI-Konverter für die PS2, noch die PS3 bei PS1-Spielen =/
Ich muss mich wohl mal online umsehen, bzgl. Beispiele usw...
Was heißt "fehlerfrei" für dich?
Geht es dir da um die Grafik, den Sound, oder auch um bspw. Verzögerung bei den Tastatureingaben?
Und bzgl HDMI Konverter musst du dich informieren.
Das Problem ist hier nicht nur der Konverter was dieser mit dem Originalsignal anstellt, sondern auch was dein Fernseher bspw. mit einem unskalierten 480p oder 576i Signal über den HDMI Eingang macht. :wink:
Es gibt für den GC bspw. EON GCHD, der kostet dich so 80-150?
Achtung es gibt 2 Versionen. Revision 2 funktioniert nur mit GCs die über 2 Videoausgänge verfügen.
(Sprich du musst wissen welche GC Revision du kaufst/hast bevor du da zuschlägst)
Overkill wenn du tief in Tasche greifen willst:
Du kannst dir ein Gerät wie den Framemeister holen, der kostet dich ca 250? aufwärts.
An den kannste alles mögliche Retrozeug parallel stecken.
und über diesen dann den GC mit einem Komponenten Kabel an den Framemeister zu stecken.
(WICHTIG: dann muss es ein GC mit 2 Videoausgängen sein)
-> Die Kabel sind "extrem" teuer [200? aufwärts], daher kann man das nur schwer empfehlen.
Hab da länger nicht mehr geschaut evtl gibts mitlerweile günstigere [schätzungsweise nein]
Ansonsten ist über RGB Kabel die Beste Option aus beiden "Welten" [gutes Bild und günstig]
-> Das ist aber wie gesagt schon alles overkill, und für den GC nicht wirklich nötig [Framemeister bietet sich v.a. bei 8 und 16 bit an]
Ansonsten...
Scorplian schrieb am
Die Variante mit dem Super Game Boy scheidet für mich schon komplett aus, da es mir primär um einige Gameboy Advance Titel geht.
sabienchen hat geschrieben: ?
16.01.2019 20:41
GC kostet gebraucht iwas um die 40?, dazu n HDMI Konverter zwischen 10-150? GB Player [+Disc] ab ca. 50?
Vorteil. Da ist nichts emuliert, sondern Spiele laufen 1:1 und nach meinem Kenntnisstand daher auch 100% kompatibilität zu allen GB[C+A] Spielen.
(Ausnahmen bestätigen natürlich immer die Regel, wenns bspw. um iwelche Peripherie oder so geht)
Der Retron5 soll Glump sein, da hier u.a. nur Emulation verwendet wird.
Wichtig wäre mir am Ende wirklich nur, dass es fehlerfrei läuft, mit den Spielen die ich hab. Ob emuliert und dadurch minimal schlechter, ist mir relativ egal. Aber hier ist eben auch dieser Knackpunkt bei dem Retron5 Teil. Ich weiß halt nicht was drauf läuft und was nicht ^^'
Nebenbei hätte ich auch die Hoffnung, dass das Teil es schafft die Spiele in Vollbild auszugeben (aber nur proportional und nicht gestreckt). Das macht nämlich weder mein HDMI-Konverter für die PS2, noch die PS3 bei PS1-Spielen =/
Ich muss mich wohl mal online umsehen, bzgl. Beispiele usw...
sabienchen hat geschrieben: ?
16.01.2019 20:41
KA was so deine Spielepräferenzen angeht.
Aber der GC hat einiges zu bieten.
Meine damalige Spieleliste war wirklich so Nintendo untypisch (abseits SSBM), dass ich erhebliche Zweifel für einen erneuten Kauf des Gamecube hab.
Ich hatte:
Show
- SSBM
- Crash Bandicoot Der Zorn des Cortex (hab ich wieder auf PS2)
- Crash Nitro Kart (- PS2)
- Spyro Enter the Dragonfly (- PS2)
- Digmon Rumble Arena 2 (wollte ich mir noch für PS2 nachkaufen)
- Need for Speed Underground 2 (interessiert mich nicht mehr)
- Soul Calibur 2 (hab die HD-Version auf PS3)
Eventuelles Interesse hätte ich an:
Show
- Mario Kart Double Dash
- Zelda The Windwaker
- Mario Sunshine
Aber irgendwie auch nicht, da ich aktuellere Spiele dazu hab o.o
Zu den genannten Spielen:
N64 Zeldas kannste drauf spielen [mit nem Gescheiten...
schrieb am