Test (Wertung) zu Octopath Traveler (Rollenspiel, Nintendo Switch) - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Test: Octopath Traveler (Rollenspiel)

von Mathias Oertel



Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


FAZIT



Eine derart unterhaltsame sowie schicke Verbeugung vor klassischen Japan-Rollenspielen gab es schon lange nicht mehr. Zwar schreiben Acquire und Square Enix dem Grind bei Octopath Traveller als traditionelle Motivationstriebfeder für die üppige Charakterentwicklung für meinen Geschmack zu viel Wert zu. Doch dem steht ein durchdachtes, vielfältiges sowie taktisches Rundenkampfsystem gegenüber, das klassische Werte behutsam erweitert und modernisiert, so dass ich den Grindfaktor weitgehend ignorieren kann. Die Inszenierung des umfangreichen Abenteuers, das gleichberechtigt auf acht Helden verteilt wurde, ist allerdings uneinheitlich. Nicht nur, was die Intensität oder Dramatik der einzelnen Storybögen betrifft, die zu lange parallel laufen, anstatt sich zu einem ganzheitlichen Erlebnis zu verbinden. Sondern auch in Hinblick auf die eingesetzte Sprachausgabe, die nur bei Schlüsselszenen komplette Dialoge wiedergibt und sich für den Rest der Zeit auf einsilbige Laute beschränkt. Das wiederum wird weitgehend von der stimmungsvollen Musik sowie dem unheimlich charmanten Artdesign der trotz einer gewissen Statik lebendig wirkenden sowie mit Geheimnissen und Nebenmissionen vollgestopften Welt aufgefangen, das 16-Bit-Sprites mit modernen Effekten und Diorama-Flair verbindet. Auch wenn wegen einer Sammlung an Kleinigkeiten die allerletzte Goldweihe fehlt, ist Octopath Traveller ein spielenswertes Abenteuer nicht nur Fans traditioneller Japan-Rollenspiel-Kunst.
Rollenspiel
Publisher: Nintendo
Release:
13.07.2018
Spielinfo Bilder Videos

Vergleichbare Spiele

WERTUNG




Nintendo Switch

„Sympathisches Japan-Rollenspiel alter Schule mit einem starken Rundenkampf-System, etwas zu viel Grind und acht Helden, deren Geschichten von spannend bis banal reichen.”

Wertung: 84%



Echtgeldtransaktionen

"Wie negativ wirken sich zusätzliche Käufe auf das Spielerlebnis, die Mechanik oder die Wertung aus?"
Gar nicht.
Leicht.
Mittel.
Stark.
Extrem.
  • Es gibt keine Käufe.
  • Dieses Spiel ist komplett echtgeldtransaktionsfrei.

 

Lesertests

Kommentare

Kaito Kid 84 schrieb am
I
SpoilerShow
Kann mir jemand Tipps gegen wie man den letzten Gegner in den Ruinen von Hornburg besiegt? Welchen Level und welche Strategie würdet ihr empfehlen?
Hoffe mir kann jemand helfen.
Krulemuk schrieb am
Edit: hat sich erledigt.
Steffensteffen schrieb am
Hab mir gerade Ha'anit abgeholt und musste ein wenig über die Cyan-Hommage schmunzeln. Gibt es eigentlich eine Art Bestiarium? Bisher habe ich noch keines gefunden.
casanoffi schrieb am
Ryan2k6 hat geschrieben: ?
28.07.2018 16:01
Ansonsten ist (gebraucht) kaufen und wieder verkaufen immer am günstigsten.
Außer, man geht zu Gamestop :mrgreen:
yopparai schrieb am
Ich hab dich auch überhaupt nicht angesprochen. Aber vielleicht interessiert?s ja andere Leute.
schrieb am