Test (Wertung) zu Budget Cuts (Action, Virtual Reality, HTC Vive, Oculus Rift) - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Test: Budget Cuts (Stealth-Action)

von Jan Wöbbeking



Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


FAZIT



Endlich wieder ein Roomscale-Titel, in dem ich die reelle Realität zeitweise völlig vergesse! Bislang hat es nur Superhot VR geschafft, derart viel Präsenz zu vermitteln, doch in Budget Cuts bewegt man sich glaubwürdig durch viel größere Areale. So habe ich mir ein Schleichspiel in VR vorgestellt – zumindest was das Werfen von Messern und die Fortbewegung mit der coolen Portal-Mechanik angeht! Ich muss mit vollem Körpereinsatz durch Schächte kriechen, mich hinter Schreibtischen in Deckung begeben, Schubladen durchwühlen und Wachroboter abmurksen – oder sie auch mal anderweitig austricksen. Schade, dass nach wie vor einige Bugs für Frust sorgen. Auch die ungenauen Nahkämpfe und mitunter verwirrenden Rätsel wirken in dem verwinkelten Bürokomplex nicht immer ausgereift. Viel zu oft irrte ich durch die Gänge, weil es an klaren Aufgabenstellungen mangelte oder ich durch eine eigentlich massive Wand flutschte. Trotz einiger hölzerner Momente würde ich Besitzern eines Roomscale-Setups aber empfehlen, Budget Cuts auszuprobieren. Das Spieldesign ist zwar bei weitem nicht so geschliffen wie in klassischer Stealth-Action am Bildschirm – versetzte mich aber immerhin sehr intensiv und glaubwürdig in eine andere Welt.
Stealth-Action
Entwickler: Neat Corporation
Publisher: -
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos

Vergleichbare Spiele

WERTUNG




HTC Vive

„Trotz einiger nerviger Macken bei Technik und Rätsel-Design ist Budget Cuts ein unheimlich intensives VR-Schleichspiel mit vollem Körpereinsatz und cooler Teleportations-Mechanik. ”

Wertung: 76%

Oculus Rift

„Trotz einiger nerviger Macken bei Technik und Rätsel-Design ist Budget Cuts ein unheimlich intensives VR-Schleichspiel mit vollem Körpereinsatz und cooler Teleportations-Mechanik.”

Wertung: 76%

Virtual Reality

„Trotz einiger nerviger Macken bei Technik und Rätsel-Design ist Budget Cuts ein unheimlich intensives VR-Schleichspiel mit vollem Körpereinsatz und cooler Teleportations-Mechanik.”

Wertung: 76%



Echtgeldtransaktionen

"Wie negativ wirken sich zusätzliche Käufe auf das Spielerlebnis, die Mechanik oder die Wertung aus?"
Gar nicht.
Leicht.
Mittel.
Stark.
Extrem.
  • Es gibt keine Käufe.
  • Dieses Spiel ist komplett echtgeldtransaktionsfrei.

 

Lesertests

Kommentare

Blaexe schrieb am
fourplay670848 hat geschrieben: ?
06.07.2018 22:06
Hey, kann es sein dass du viel bei r/oculus postest? Das subreddit ist seit DK1-Zeiten sowas wie meine Obsession :D
"Viel" ist sicherlich relativ, aber ich schaue fast täglich rein, ja :) Gibt's ja auch die besten Infos.
fourplay670848 schrieb am
Blaexe hat geschrieben: ?
29.06.2018 20:46
Spieldauer liegt so bei 6- 8 Stunden. Bei manchen mehr, bei anderen weniger. Hab aber auch schon sowohl 4 Stunden als auch 10 Stunden gehört.
Habe es für den Moment allerdings wieder zurück gegeben. War mir noch zu buggy und ich hätte gern eine auf die Touch Controller optimierte Steuerung - heißt Greifen auch mit der Greiftaste...
Hey, kann es sein dass du viel bei r/oculus postest? Das subreddit ist seit DK1-Zeiten sowas wie meine Obsession :D
Blaexe schrieb am
Spieldauer liegt so bei 6- 8 Stunden. Bei manchen mehr, bei anderen weniger. Hab aber auch schon sowohl 4 Stunden als auch 10 Stunden gehört.
Habe es für den Moment allerdings wieder zurück gegeben. War mir noch zu buggy und ich hätte gern eine auf die Touch Controller optimierte Steuerung - heißt Greifen auch mit der Greiftaste...
Duugu schrieb am
Danke für den Artikel. Gibt's irgendwelche Infos zu Spieldauer?
schrieb am