Test (Wertung) zu The Spectrum Retreat (Adventure, Xbox One XBL, PlayStation 4 PSN, PC) - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Test: The Spectrum Retreat (Puzzle-Adventure)

von Jörg Luibl



Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


FAZIT



The Spectrum Retreat verbindet Elemente klassischer Mystery-Adventures mit anspruchsvollen Logikrätseln. Auch wenn es hier nicht um Horror geht: Während der Erkundung des Hotels entsteht ein angenehm mulmiges Gefühl, das mich mitunter an Shining erinnert hat, zumal die Spannung mit jeder gemeisterten Etage anzieht. Dort muss man knackige Farbenaufgaben mit teils labyrinthischem Flair lösen, die das logische Denken und Kombinieren fordern - und mit jeder Etage steigen Anspruch sowie Abwechslung. Bis auf einige wiederholte Laufwege sowie sterile Abschnitte gibt es wenig an der Oberfläche zu meckern, zumal die Kommunikation mit der einzigen Gesprächspartnerin angenehm natürlich wirkt. Zwar erreicht man unterm Strich nicht die Klasse eines Portal 2 oder The Talos Principle, die Story und Knobelei noch besser verbinden, aber Dan Smith und Ripstone Games ist ein stimmungsvolles Adventure gelungen, das für vier bis sechs Stunden gut unterhält. Im Laufe des Sommers soll es auch für Switch veröffentlich werden.
Puzzle-Adventure
Entwickler: Dan Smith Studios
Publisher: Ripstone Games
Release:
13.07.2018
10.07.2018
Q3 2018
13.07.2018
Spielinfo Bilder Videos

Vergleichbare Spiele

WERTUNG




PC

„The Spectrum Retreat verbindet Elemente klassischer Mystery-Adventures mit anspruchsvollen Logikrätseln.”

Wertung: 80%

PlayStation 4

„The Spectrum Retreat verbindet Elemente klassischer Mystery-Adventures mit anspruchsvollen Logikrätseln.”

Wertung: 80%

Xbox One

„The Spectrum Retreat verbindet Elemente klassischer Mystery-Adventures mit anspruchsvollen Logikrätseln.”

Wertung: 80%



Echtgeldtransaktionen

"Wie negativ wirken sich zusätzliche Käufe auf das Spielerlebnis, die Mechanik oder die Wertung aus?"
Gar nicht.
Leicht.
Mittel.
Stark.
Extrem.
  • Es gibt keine Käufe.
  • Dieses Spiel ist komplett echtgeldtransaktionsfrei.

 

Lesertests

Kommentare

Usul schrieb am
Die Story mag vielleicht nicht aufgesetzt wirken - bzw. die Rätsel-Einlagen dürften später, wenn sich die Geschichte entwickelt, einen Sinn ergeben -, aber ich bin schon nach ner Stunde von diesem ewigen Herumgelaufe angenervt. Einmal? - OK. Mehrfach die gleiche, lange Strecke im Schneckentempo? - ARGH!!! So frage ich mich, warum z.B. der Fahrstuhl nicht in der Lobby bereits ist, sondern erst im ersten OG beginnt (und dann natürlich noch ein gutes Stück im Hotelinneren). Oder warum ist das Büro des Hotelmanagers nicht direkt da, wo er arbeitet, sondern über das hinterste Eck des Ballsaals in einem ganz anderen Bereich des Hotels zu erreichen?
Story schön und gut, aber diese langweiligen Streck-Mechanismen sind unter aller Sau.
R_eQuiEm schrieb am
blackwood hat geschrieben: ?
10.07.2018 07:24
Everything Burrito hat geschrieben: ?
09.07.2018 17:53
das neue design für die wertungszahl ist so hässlich, sieht aus wie aus den 90ern.
Schließe mich an.
Würde es jetzt nicht unbedingt hässlich nennen, aber ja ich dachte auch an das design um 2005 noch rum. wirklich passen tuts nicht :)
blackwood schrieb am
Everything Burrito hat geschrieben: ?
09.07.2018 17:53
das neue design für die wertungszahl ist so hässlich, sieht aus wie aus den 90ern.
Schließe mich an.
Duugu schrieb am
Also nur mit dem Testvideo als Info wirkt die Hotel-Geschichte aufgesetzt. Aber wenn du sagst es ist gut, dann wird das schon stimmen. Danke. :)
hydro skunk 420 schrieb am
Ich find's cool. Weiß wirklich nicht wie ich darauf komme, aber es erinnert mich irgendwie an Command & Conquer 1.^^
Und das war eine verdammt geile Zeit damals. 8)
schrieb am