Rappelz: Deutscher Client (Epic VIII Teil 3: Omen) zum Download - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Informationen zum Download

Screenshot zu Download von Rappelz
0 (letzte Woche)
447715 (gesamt)
2,3 GB
Rappelz_DE_8.3.exe
47593
0
1440 Stimmen
Bewertung übernommen
Du hast bereits abgestimmt

Download-Beschreibung

Deutscher Client für das prinzipiell kostenlose Online-Rollenspiel Rappelz mit der Erweiterung Epic VIII Teil 3: Omen"; ein Account bei gPotato (http://de.gpotato.eu/) ist erforderlich.

Rappelz ist ein 3D-Online-Rollenspiel. Entscheidet euch für eine der drei Rassen: Die Heilige Rasse der Deva, die dunklen Asura oder die naturbezogenen Gaia. Spiele mit tausenden anderer Spieler und entdecke gefährliche Dungeons, kämpfe strategisch mit deinen Monster-Begleitern, nimm an spannenden Gilden-Kriegen teil, verteidige deine Gilden-Herrschaft über ein Dungeon oder werde zu einem gefürchteten PvP-Spieler. All dies und mehr gibt es jetzt auch in deutscher Sprache und völlig kostenlos.

Hintergrund...
Bisher wurde die Welt durch zwei Elemente in Ordnung gehalten: Erschaffung und Vernichtung. Zwei Götter waren für diese Elemente verantwortlich. Sie waren der Meinung, dass die Menschen zu ignorant waren, um eine eigen Zivilisation zu erschaffen, also schickten sie die Asura und die Deva, um ihnen behilflich zu sein. Die Deva repräsentierten das Licht die Asura die Dunkelheit.

Nach einiger Zeit des Friedens, tauchte eine Frau auf: Die Hexe. Sie war nicht damit einverstanden, dass die Götter den Menschen zur Hilfe kamen und meinte, dass die Geschichte der Gaia verzerrt wurde. Sie hatte viele Anhänger und Chaos brach aus. Nur zusammen konnten die drei Rassen die Hexe besiegen. Obwohl die Anhänger der Hexe in Vergessenheit gerieten, tauchten wieder Gerüchte auf, dass ihr Kult wieder an Macht gewinnt. Viele stellen sich die Frage: Steht eine erneute Invasion der Anhäger der Hexe bevor?

Mindestanforderungen   
CPU: Pentium-III 800MHz  
RAM: 512 MB  
VGA: 128 MB 3D accelerator VGA card

Empfohlenes System
CPU: Pentium-IV 2.0GHz
RAM: 1024 MB
VGA: GeForce2 MX / Radeon 7000

Mit der letzten Erweiterung wurde die Meisterklassen-Quest und die Solo-Instanz "Feuerhöhle" eingeführt. Epic VII Teil 4: Das Vermächtnis soll die Herausforderungen für Spieler der Meisterklassen fortsetzen.

"Der neue instanzierte Dungeon "Labyrinthia" befindet sich im gefrorenen Wasserfall am Kainensee und ist für alle Meisterklassen zugänglich. Der von alten Würfelwesen erbaute "Labyrinthia-Dungeon" versetzt Spieler in eine kürzlich entdeckte antike Welt. Anders als im Feuerhöhlen-Dungeon müssen Spieler hier nur zwei "Yaksa"-Bossmonster besiegen, bevor sie auf "Butkadah" treffen. Butkadah ist ein Gott, der von den antiken Würfelwesen erschaffen und angebetet wurde. Im "Labyrinthia-Dungeon" warten die stärksten Monster auf die Spieler. Die Kämpfer, die sich ihnen entgegenstellen, werden mit Gegenständen für ihre Meisterklasse, wie Waffen, Gürteln und vielem mehr, belohnt."

"Teil 4: Das Vermächtnis wird zudem die neue Kreatur "Lydian" enthalten. Basierend auf der bereits bestehenden Kreatur hat sich dieses Tier zu einem verlässlichen Begleiter weiterentwickelt. Lydian ist eine Nahkampfkreatur, die als Reittier genutzt werden kann. Seine physischen Angriffe beruhen auf großer Stärke und schneller Bewegung. Seine mächtigen aktiven und passiven Fähigkeiten machen den Lydian zu einem hervorragenden Damage Dealer, der seinen Meister in jedem Kampf unterstützen kann."

"In der kommenden Erweiterung wird auch die Benutzeroberfläche neue Verbesserungen erhalten. Das Gruppen- und Quest-Interface, bestehend aus dem Quest-Fenster, der Quest-Liste, der Weltkarte, Gruppenfunktionen und vielem mehr, wird ebenfalls verbessert, um das Abschließen von Einzel- und Gruppenquests zu erleichtern."

Kommentare

BetaSword schrieb am
gPotato ist die Allgemeine Währung bei denen.
Ich selbst habe mir bereits ein paar CS-Sachen 'per gPotato-SMS-Kauf besorgt, aber nichts, was mir einen extremen Vorteil verschaffen könnte.
Nunja, aber immerhin bleibt man Frei von irgendwelchen monatlichen Gebühren, was bei einem anderen sehr bekannten und mehrfach beworbenen US-MMORPG der Fall ist.
Schon mehrere Anbieter haben herausgefunden, dass man selbst mit einem kostenlos spielbaren Online-Game mehr als genug Einnahmen durch Verkauf von Cash-Shop-Gegenständen verdienen kann.
Rappels, sowie FlyFF sind zwei dabei sehr Erfolgreich mit diesem Konzept.
Ob jedoch ein WoW jemals diesen leichten Weg einschlagen wird, ist fraglich. Jedenfalls würde es dann auch mein Interesse wecken können, denn ich selbst habe kein wirkliches Interesse daran, ständig zu blechen, wenn ich etwas zocken will.
SirZimt schrieb am
Also ich finde sich Rupees gegen Geld kaufen ist einfach nur Faul!
Zum Glück sind es keine gPotato wie der eine da meinte :roll:.
Also ich finde für Rupees die Gefahr einzugehen gesperrt zu werden ist mir zu hoch!
Wenn du Geld brauchst und zwar Schnell! Verkauf beim NPC oder per Shop deinen Ramsch!
Bringt mehr als nur 1k Rupees ein... :roll:
intr44uris schrieb am
Erst Mal vorweg: 237503 Downloads - Hui
Das Spiel wird immer populärer- was mich zufrieden stimmt. Denn dieses Spiel finanziert sich über die Masse und man sieht dass mit jedem Update etwas am Spiel "geschraubt" wird. Schön, dass es das Spiel mittlerweile soweit gebracht hat.
Nun zum Vorredner:
Also ich finde es eine Frechheit dass hier Goldkäufer (was ja wirklich unterste Stufe ist) ein Spiel schlecht machen weil eine dubiose Seite mit der der Spielehersteller nix zu tun hat.
Du kannst froh sein, wenn Du aus USA nicht wegen Verläumdung verklagt wirst :twisted:
Rappelz verbietet den Handel mit Rupelz (Geld) ausdrücklich mit der Accountlöschung als Konsequenz.
Das Spiel ist derzeit das beste Free to Play MMO auf dem Markt.
Grafik ist gut, das Interface überarbeitet und stimmig- nicht so ein Commodore C64 Version wie bei Last Chaos, kostenloses Lagerhaus mit nahezu unbegrenzten Slots, tolles Tutorial und immer leicht auffindbaren Quests.
Da kann selbst das ehemalige Kauf MMO Archlord (jetzt kostenlos) nicht mithalten.
Rappelz ist komplett kostenlos spielbar und wer dennoch irgendwann Mal für 10 oder 20 Euro bei gpotato (Spielehersteller) ein cooles Item im Shop kauft - ein Pet zum Beispiel...das bringt nun wirklich Keinen um. Sehe es einfach so, als hättest Du das Spiel für 20 Euro im Laden gekauft.
Meine persönliche Meinung: Man kann hier durchaus einmalig 40 Euro oder so investieren da es ja ähnlich dem Kaufpreis eine Spiels im Laden ist- muss aber natürlich nicht. Viele Items sind eher eine Stylingsache oder erleichtern das Spiel. Ist jetzt jedoch nicht so, daß man ohne Kauf Items einen grossen Nachteil hätte.
johndoe699009 schrieb am
QQ WUFF hat geschrieben:Es ist schon verrückt was sich für anbieter bei Rappelz sich bereichern wollen und die spieler abzocken! Es ist traurig für Rappelz Rupees zu verkaufen und die Käufer dann hängen zu lassen! Wir vom QQ-Clan in Deutschland können die Seite http://www.rappelz.cc/ nicht empfehlen da man da jeden tag mehrere Stunden warten muß und dann erst nichts dabei heraus kommt! Resultat: nicht empfehlenswert traurig traurig !!! :evil:
Das ist nicht nur gegen die Regeln von Rappelz die Rupees von anderen Anbietern zu kaufen (schließlich wird das kostenlose Spiel durch den freiwilligen Kauf von Sachen finanziert) sondern auch schön blöd bei solchen Anbietern kaufen zu wollen statt bei Rappelz selber (http://de.gpotato.eu).
Dass nichts dabei rauskommt möchte ich allerdings bezweifeln; die wollen nämlich deine Login-Daten für den 'Kauf', und eines Tages ist dein Account einfach leergeräumt (und womöglich wegen Scammings - wozu die Betreiber der dubiosen Seiten ihn womöglich benutzt haben - auch noch gesperrt).
Kommt also schon was bei raus - bloß für Dich halt nix Gutes - und für Rappelz auch nicht, zumal dies merkwürdigen Seiten mit ihrere Werbung das Spiel verpesten...
Also immer schön den Rappelz-Shop benutzen, dann klappts auch mit den Nachbarn.
schrieb am