BattleForge: Client zum Download - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Informationen zum Download

Screenshot zu Download von BattleForge
6 (letzte Woche)
8855 (gesamt)
84,2 MB
BattleForgeInstall.exe
51498
0
5 Stimmen
Bewertung übernommen
Du hast bereits abgestimmt

Download-Beschreibung

Client des Strategiespiels BattleForge

Bitte beachten: Es handelt sich bei diesem Download um den Client, mit dem ihr die Vollversion freischalten könnt. Wenn ihr die entsprechende Aufforderung beim Start des Spiels überspringt, spielt ihr die Demo. Die Größe des Clients beträgt etwa 2.3 GB.

Was unterscheidet die Demo- von der Vollversion?

In der Demoversion erhaltet ihr eines von vier Themendecks mit denen ihr entweder das Tutorial oder die Karten: Encounters with Twilight, Siege of Hope, Bad Harvest und Crusade spielen könnt. Es ist in der Demoversion nicht möglich Karten zu upgraden oder zu handeln. Erreichte Erfolge zum Beispiel im Mapprogress werden gespeichert und übernommen, wenn ihr euren Account zur Vollversion upgradet (deutsches Forum).

Kann ich meinen Charakternamen aus der Beta behalten?

Ja, ihr könnt eure Charakternamen mit eurem EA Account weiterverwenden. Beispiel: Ihr hattet einen Charakter mit dem Namen "Tiphon" auf eurem Beta Account, dann kann nur dieser EA Account diesen Namen weiterhin verwenden. Kein anderer EA Account hat das Recht, einen Namen zu verwenden, den ihr bereits mit eurem Beta EA Account verwendet habt.

Was ist BattleForge?

BattleForge ist ein Next Gen Echtzeitstrategie-Spiel, in dem ihr mit euren Freunden in epischen Schlachten gegen das Böse schlagen könnt. Das Besondere an BattleForge ist, dass du deine Armee selbst zusammenstellen kannst. In BattleForge werden deine Einheiten, Gebäude und Zauber durch Sammelkarten repräsentiert, die du mit anderen Spielern tauschen kannst.

Kommentare

bubserle schrieb am
Ich werds mir auf jeden fall ma anschauen.
Hoffe das beste, wenn nich, auch egal. ;)
bati. schrieb am
sehr schlecht !
casanoffi schrieb am
In jungen Jahren war ich ein begeisteter Sammelkarten-Spieler.
Allerdings war ich nicht auf den total durchgeknallten Magic-Zug aufgesprungen - ich spielte Warhammer 40k.
Ich kann mich noch gut daran erinnern, hunderte Euro (!) ausgegeben zu haben, nur um irgendwann eine begehrte, megaseltene Karte zu ergattern, um ein "perfektes Deck" zusammenstellen zu können.
Die Ausbeute zwischen brauchbaren und überschüssigen Karten war gegen Ende hin geschätzt 1:50.....
Unglaublich teuer - aber unglaublich spaßig :P
Ich werde mir mal die Demo anschauen - erwarte mir aber nicht, dass ein Sammelkartenspiel in digitaler Form die gleiche Motivation entfachen kann.
Allein schon deshalb, weil ich es mir schwer vorstellen kann, dass ein annähernd gleicher Umfang und Komplexität in der Zusammenstellung eines "Decks" erreicht werden kann.
Aber ich lasse mich auch gerne überraschen 8)
schrieb am