Die Siedler 2 - Die nächste Generation: Patch #1 mit Hotfix (v9801) zum Download - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Informationen zum Download

Screenshot zu Download von Die Siedler II - Die nächste Generation
0 (letzte Woche)
8943 (gesamt)
17,6 MB
settlers_2_10th_anniversary_9801.exe
Bitte logge dich hier ein, um abzustimmen.
45599
0
103 Stimmen
Bewertung übernommen
Du hast bereits abgestimmt

Download-Beschreibung

Die Siedler 2 - Die nächste Generation Patch #1 mit integriertem Hotfix (v9801)

Hier finden Sie Informationen zu neuen Features und Änderungen am Spiel, die in diesem Update enthalten sind.

NEUE FEATURES

  • Zwei neue Mehrspielerkarten: Als kleinen Bonus für unsere Fans haben wir zwei neue Karten beigefügt, die als Freispiel- oder Mehrspielerkarten gespielt werden können. Sie heißen: »Am Scheideweg« und »Schlüsselloch«.
  • Startplätze einstellbar: »Freies Spiel« und »Mehrspieler-Modus«: Die Startplätze der Spieler (Hauptquartier-Positionen) werden nun auf der Kartenübersicht angezeigt und können den Spielern frei zugewiesen werden. Bitte beachten Sie, dass Doppel-Belegungen der gleichen Startposition nicht zulässig sind und das Match in so einem Fall nicht gestartet werden kann.
  • Speicherfunktion im Mehrspielermodus: Jeder Spieler kann nun in Mehrspieler-Gefechten den aktuellen Zustand der Karte speichern. Dabei wird der aktuelle Spielstand bei allen Mitspielern gespeichert. Sie können diesen MP-Spielstand für weitere Multiplayer-Spiele benutzen (siehe auch unten, »Automatische Übertragung selbst erstellter Karten«). Dazu klicken Sie im Menü »Spiel erstellen« auf den Namen der Karte und wählen in der erscheinenden Liste den MP-Spielstand aus. Wenn Sie das gespeicherte Spiel mit denselben Mitspielern fortsetzen wollen, muss die Karte nicht heruntergeladen werden, da der Spielstand bei den Clients bereits vorhanden ist. Ist der vom Host vorgegebene Spielstand oder Editor-Level bei einem oder mehreren Clients noch nicht vorhanden, wird er automatisch heruntergeladen. Um Clients (Mitspielern) zu erlauben, die aktuelle Karte herunterzuladen, setzen Sie im Mehrspielermenü die Option »Downloads zulassen« auf »erlaubt«. Sie können nun auch die Startpositionen der einzelnen Spieler neu zuweisen, wenn Sie dies wünschen. Sie können auch Mitspieler durch Computergegner ersetzen oder mit der Option »Gesperrt« erreichen, dass sich der Computergegner völlig passiv (untätig) verhält.
  • Automatische Übertragung selbst erstellter Karten: Wenn im Mehrspielermodus ein Spiel auf einer selbst erstellten Karte gehostet wird, die auf den Client-PCs noch nicht vorhanden ist, wird diese Karte nun automatisch auf die Client-PCs übertragen (Erlaubnis durch den Host erforderlich). Die Downloadgeschwindigkeit bei der Kartenübertragung hängt von der eingestellten Verbindung ab. Im Menü »Einstellungen« aktivieren Sie den Reiter »Einstellungen«; unter dem Spielernamen können Sie einen Verbindungstyp wählen. Es werden ca. acht bis zehn Pakete pro Sekunde verschickt; mit der Einstellung Modem beträgt die Paketgröße 512 Byte; bei ISDN 1024 Byte, bei DSL 2048 Byte und bei LAN 4096 Byte. Bricht der Spieler die Übertragung der Karte ab, wird er aus dem Spiel entfernt. Der Host kann den Kartentransfer zu einem Client abbrechen, indem er den Spieler-Slot dieses Clients auf »offen«, »gesperrt« oder »Computer« stellt.

HINWEIS ZU KOMPATIBILITÄT & VERSIONSNUMMERN

  • Sie können im Mehrspielermodus ausschließlich Spielen beitreten, die dieselbe Spielversion benutzen.
  • Die aktuelle Versionsnummer wird im rechten unteren Bildschirmbereich (über der Schaltfläche »Zurück«) angezeigt, wenn Sie das Menü »Mehrspieler« öffnen.

HINWEIS ZU KONFIGURATIONSDATEIEN

  • Die Konfigurationsdateien der originalen Verkaufsversion und die Konfigurationsdateien der aktuellen Update-Version sind nicht kompatibel.
  • Bei der Installation dieses Updates wird die Konfigurationsdatei daher gelöscht und alle Werte auf Standard zurückgesetzt.
  • Sollten Sie dieses Update deinstallieren und wieder mit der ursprünglichen installierten Verkaufsversion spielen wollen, sollten Sie die Konfigurationsdatei namens network.ini löschen. Diese finden Sie in: [S2DNG Installationsordner]\data\settings.

GAMEPLAY-ANPASSUNGEN und BUGFIXES

  • Interface und Funktionalität der Mehrspieler-Lobby wurden erweitert und verbessert
  • Internet-Lobby: Der Fehlertext "Internal Error" wird nur noch bei schwerwiegenden Fehlern angezeigt.
  • Die Autoscroll-Funktion im Chat wurde verbessert.
  • Die Goldmünzenlieferung über Seewege wurde deutlich verbessert.
  • Mäuse für Linkshänder werden nun besser unterstützt.
  • Wenn man ein Militärgebäude auf »Soldaten auslagern« stellt, verlassen Soldaten dieses Gebäude nur, wenn es bereits als besetzt angezeigt wird.
  • Es konnte unter bestimmten Bedingungen vorkommen, dass an Fahnenpositionen keine Waren mehr angenommen wurden, obwohl noch ausreichend Platz vorhanden war. Dies sollte nun nicht mehr vorkommen.
  • Wenn man in einem Gebäude die Produktion anhält, werden die für das derzeitige Produkt benötigten, noch nicht angeforderten Rohstoffe nicht mehr angefordert.
  • Wasserstraßen können nicht mehr über Land gebaut werden.
  • Die künstliche Intelligenz kommt nun besser mit vielen Außenposten auf einer Insel zurecht.
  • Die künstliche Intelligenz benutzt nicht mehr ihren gesamten Steinvorrat als Munition für Katapulte.
  • Soldaten können Gebäude bereits während eines Kampfes besetzen und damit im Kampf "nachrücken".
  • Militärgebäude können wie in Siedler II nur noch angegriffen werden, wenn ihr Einflussbereich an den des Gegners grenzt.
  • Spielende: Der Abspann kommt jetzt nach dem Text.
  • Dialoge: Bei bestimmten Dialogen ist es nicht mehr möglich, weitere Fenster (Chat) zusätzlich zu öffnen.
  • Speichern: Vor dem Speichern wird nun überprüft, ob ausreichend Speicherplatz auf der Festplatte zur Verfügung steht.
  • Spielende: Das Häkchen bei "Automatisches Speichern ..." beim Verlassen von "Die Siedler II - Die nächste Generation" wird nun mit gespeichert (und muss nicht jedes Mal erneut von Hand gesetzt oder entfernt werden).
  • Crash-Fix: Bei Low-End-Systemen (Grafikkarte ohne Vertexshader 2.0) konnte es zu Abstürzen beim Upgrade von Militärgebäuden kommen. Die Ursache dieser Abstürze wurde behoben.
  • Bestimmte auf Nvidia-Karten problematische PostFX-Filter wurden deaktiviert.
  • ... "ferner liefen": mehrere weitere kleine Fixes.

EDITOR

  • Der deutsche Karteneditor läuft nun auch auf PC-Systemen bei denen eine andere Sprache als Deutsch als Standard-Sprache installiert ist
  • Beim Laden und Speichern von Karten konnte es zu Abstürzen kommen - dieser Fehler wurde behoben.
  • Bei Benutzung des "Spiegel"-Werkzeugs kam es unter bestimmten Bedingungen zu einer "endlosen" Fortschrittsanzeige - dieser Fehler wurde behoben.
  • Bei Benutzung des "Ersetzen"-Werkzeugs wurde nicht immer das gewünschte Objekt platziert, die Stelle blieb leer. Dieser Fehler wurde behoben.
  • Die Minikarte wird nun korrekt skaliert im Minimap-Fenster angezeigt (keine überstehenden Ränder mehr bei zu großen Karten)
  • Ein neues Werkzeug wurde implementiert, das das Drehen von Kartenausschnitten in 60°-Schritten erlaubt.
  • Höhen werden beim Kartenimport von alten "Die Siedler II - Veni, Vidi, Vici"-Karten etwas größer skaliert. Somit gibt es weniger Bauplätze und steilere Berge ähnlich wie im originalen "Die Siedler II".

WORKAROUNDS

Bei bestimmten Konfigurationen können auf einzelnen Systemen Probleme auftreten. Um diese Probleme zu beheben, können Sie eine Konfigurationsdatei des Spiels verändern. Sollte dies nicht den gewünschten Erfolg erzielen, stellen Sie die ursprüngliche Konfiguration wieder her.

Cursor nicht sichtbar (Beispiel: Radeon 9500-Serie)

In diesem Fall sollten Sie die Hardware-Cursor-Unterstützung deaktivieren.
1. Microsoft® Explorer starten
2. Im Installationsordner des Spiels in den Unterordner \data\settings navigieren
(Beispiel: Ist Siedler II: Die nächste Generation in "C:\Programme\S2c" installiert, liegen die gesuchten Dateien in "C:\Programme\S2c\data\settings")
3. Sicherheitskopie von "engine.ini" anlegen (Datei im Windows Explorer markieren, dann "STRG + c" und "STRG + v" drücken
4. Engine.ini öffnen
5. Die Zeile "hardwareCursor = 1" ändern in: hardwareCursor = 0

Bildschirm bleibt nach dem Spielstart schwarz, es sind aber Musik und Sprachausgabe des Intro-Videos zu hören:

In diesem Fall kann es sein, dass der Monitor mit einer falschen Bildwiederholrate angesteuert wird. Zulässige Bildwiederholraten finden Sie im Handbuch Ihres Monitors. Den gewünschten Wert XX tragen Sie dann in die .ini-Datei ein:
1. Microsoft (R) Explorer starten
2. Im Installationsordner des Spiels in den Unterordner \data\settings navigieren
3. Sicherheitskopie von "engine.ini" anlegen (Datei im Windows Explorer markieren, dann "STRG + c" und "STRG + v" drücken
4. Engine.ini öffnen
5. Die Zeile "refreshRate = 0" ändern in: refreshRate = XX

Zufällige Abstürze auf einzelnen  Systemen

Auf einzelnen Rechnern kann es offenbar zu Problemen mit dem MeshCache kommen. In diesem Fall läuft Siedler II stabil, wenn die S2-Anwendungsdaten (Cache) gelöscht werden. Sollte es auf Ihrem System zu zufälligen, nicht wiederholbaren Anstürzen kommen, können Sie den MeshCache deaktivieren.
1. Microsoft (R) Explorer starten
2. Im Installationsordner des Spiels in den Unterordner \data\settings navigieren
3. Sicherheitskopie von "engine.ini" anlegen (Datei im Windows Explorer markieren, dann "STRG + c" und "STRG + v" drücken
4. Engine.ini mit einem Texteditor (bspw. Notepad.exe) öffnen
5a) Zeile "meshCache = 1" vorhanden:
Die Zeile "meshCache = 1" ändern in: meshCache = 0
5b) Zeile "meshCache = 1" nicht vorhanden:
Ergänzen Sie den Eintrag meshCache = 0

Intro-Absturz nach dem Spielstart

Auf einzelnen Systemen läuft der verwendete Video-Player nicht problemlos. Um dieses Problem zu umgehen, können Sie die Videodateien von "Die Siedler II - Die nächste Generation" umbenennen. Diese werden dann zwar nicht mehr abgespielt, verursachen aber auch keine Fehler mehr.
1. Microsoft (R) Explorer starten
2. Im Installationsordner des Spiels in den Unterordner \data\video navigieren
3. Alle Dateien mit der Endung "[Dateiname].bik" nach "[Dateiname].bix" umbenennen

KONTAKT und SUPPORT

  • Technische Unterstützung und andere Hilfestellung erhalten Sie über den technischen Kundendienst von Ubisoft: http://forums-de.ubi.com/

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am