Test zu Trials HD von unserem Leser "DSFreak" - 4Players.de

 
Geschicklichkeit
Entwickler: RedLynx
Publisher: Microsoft
Release:
12.08.2009
Spielinfo Videos  

Durchschnittswertung

91%Gesamt
91%

Alle Lesertests

Lesertest von DSFreak

Wie z.B. Defense Grid bietet auch Trials im Grunde nur eines dieser Spieleprinzipien für eine stattliche Summe Microsoft Points auf XBLA, wie es sie schon tausendfach gratis im Internet zu spielen gibt. Denn wer kennt sie nicht? Diese kleinen lustigen Balance-2D-Rennspiele? Und genau dieses Spielprinzip perfeltioniert Trials hinsichtlich Spielbarkeit, Optik und Suchtpotential. Deswegen ist es selbst Neulingen uneingeschränkt zu empfehlen! Warum, folgend in aller Kürze:

Für alle die das Gameplay bisher noch nicht erfasst haben, es ist merklich simpel. Mit dem rechten Stick lässt sich die Neigung des Fahrers nach vorne oder hinten bestimmen, mit den Schultertasten wird beschleunigt bzw. gebremst. Aufgrund der vielen titelgebenden Versuche besonders wichtig die beiden Neustart-Tasten: B um augenblicklich vom letzten gesetzten Kontrollpunkt der Strecke (nach jedem Hindernis) zu beginnen oder Select, um die Strecke ganz von vorn zu beginnen. Der kurze Countdown ist auch hier nur Mittel: Ladezeiten gibt?s überhaupt nicht! Die 50 Strecken können nämlich ganz bequem bzw. ohne Bremsen des steigenden Highscore-Adrenalins gestartet und gefahren werden. Eingeteilt sind diese in 5 Schwierigkeitsstufen. Davon geht es in den ersten beiden bald nur noch um die beste Zeit, im mittleren Grad um ein fehlerloses Rennen, auf schwer um ein lockeres Absolvieren der Kurse und auf dem letzten schlussendlich um das pure Überstehen des Kurses. Zwar braucht ihr einige Zeit, um so weit zu kommen, aber dann wird das Spiel erst richtig happig und die kleinen Erfolgserlebnisse deutlich seltener. Nun trennt sich die Spreu vom Weizen! Wie bei anderen Spielen ohne wirkliches einmaliges Singleplayer-Spielerlebnis wie GeoWars oder bei sämtlichen Beatemups zählt nun einzig die Motivation. Aber die wird in einigen Fällen vorhanden sein, da sich die Macher trotz des überraschend abrupten Erfolgserlebnis-Stopps so manches haben einfallen lassen. Ein Teil der 50 Strecken sind nämlich spezielle Challenges, bei denen der Spieler in einer Kugel möglichst weit kommen muss, besonders viele Umdrehungen schaffen muss und vieles mehr. Leider heißt das aber auch, das es nochmal weniger normale Strecken gibt, von denen auch nur ein kleiner Teil zu neuen Bestzeiten einlädt und motivieren kann. Wer nach dem Fahren nicht genug hat, tobt sich im Leveleditor aus, der ein klein wenig zu komplex geraten ist. Größestes Manko ist, das nur erstellte Level von Freunden gespielt werden können. So schafft es Trials doch nicht ganz, das absolute Nonplusultra zu werden. Anhand vieler Internetvideos wird deutlich, was für eine tolle Community man geschaffen hätte. So bleiben nur die endlosen Highscore-Tafeln für alles und jeden, die von Tag zu Tag erklimmt werden. Auch wenn es für den Trials-Suchti wahrscheinlich egal ist, muss natürlich noch der detailreiche passende HD-Look und die witzigen kleinen Effekte gelobt werden.

Außerdem kann ein 400P-DLC erworben werden, der ebenfalls zu empfehlen ist!
Pro
  • Perfekte Spielbarkeit
  • vorhandene Langzeitmotivation
  • leichter Einstieg
  • Highscore-Knacken
  • motivierende Challenges
  • optisch: sehr gut!
  • komplexer Leveleditor
  • DLC
Kontra
  • steil ansteigender Schwierigkeitsgrad
  • weniger motivierende Bestzeiten-Strecken, als man denkt
  • kein Community-Sharing der erstellten Strecken
  • für Laien zu komplexer Leveleditor
 

Trials HD

Trials HD
DSFreak
DSFreak 21.02.2010 360 
89%
5 1

War dieser Bericht hilfreich?