Test zu Mass Effect 3 von unserem Leser "Ares101" - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Rollenspiel
Entwickler: BioWare
Publisher: Electronic Arts
Release:
08.03.2012
08.03.2012
08.03.2012
30.11.2012
Spielinfo Bilder Videos

Durchschnittswertung

74%Gesamt
71%
78%
77%

Alle Lesertests

Lesertest von Ares101

Mass Effect 3. Eine lange Reise geht zu Ende.
Etwas länger als vier Jahre ist es her seit wir das erste mal in die Haut von Commander Shepard schlüpfen durften um das unsere dazu beizutragen die Welt zu retten. Nun geht es auf die Zielgerade und man merkt das Bioware im Prinzip lange auf diesen Augenblick gewartet hatte, denn nun soll es endlich gegen die Reaper selbst gehen. Kein Saren mehr und keine Kollektoren. Die Erde brennt wie man es aus der Demo schon kennt und wir machen uns auf die Reise um die Galaxis für die letzte Finale Schlacht zu vereinigen. Wir sehen alte Freunde wieder und führen lange Gespräche auf der Citadel, die anders als im 2. Teil wieder der einzige größere Ort ist. Aber das stört gar nicht das dieser zum einen viel belebter ist als noch die Minilocations von Ilium und Omega und zweitens nach gewissen Ereignissen auch jeweils umgestaltet wird. Die Größte Stärke bleibt weiterhin die Interaktion mit den Charakteren und und ihre jeweiligen Geschichten. Diese führen auch untereinander Konversation und so kann man unter anderem Beobachten wie James und Garrus sich gegenseitig mit ihren schon überleben Himmelfahrtkommados auszustechen versuchen. War die größte erzählerische Schwäche noch im 2. Teil, dass die Rekrutierungsmissionen eher kleine Kurzgeschichten waren, als Teil eines großen Ganzen, so kann man für ME 3 ganz klar sagen das die Wiedersehen mit seinen alten Freunden, die nicht zur aktuellen Crew gehören, dennoch großartig in die Story integriert sind und man auch im Laufe des Abenteuers mit ihnen auf der Citadel ins Gespräch kommt, solange man dieser wieder für sich gewinnen kann oder dieser nicht tragischerweise aufgrund eigener Entscheidungen ums Leben kommen. Flotten, Armeen, Freunde und Bekannte die etwas zum Krieg beitragen können werden dabei immer dem eigenen Kriegskonto als sogenannte Kriegsaktivposten gutgeschrieben und bestimmen damit wie erfolgreich die letzte Schlacht geschlagen werden kann und haben damit Auswirkungen darauf wie die drei Grundgerüste für das Ende varieren. Irgendwann haben wir dann den Hauptplot soweit vorann getrieben, dass wir zurück zur Erde wagen und das etwas 2 bis 3 Stündige Finale erleben. Dort wird schließlich die letzte Schlacht geschlagen und bevor wir diese wagen, haben wir die Möglichkeit uns von unseren geliebten Charaktären zu verabschieden. Eine Sache die viele Kritiker wahrscheinlich lieber im Abspann gesehen hätten und gerne vergessen.
Soweit zur Story.
Nun komme ich noch zu einigen Gameplay Elementen. Hier wurde einiges entschlackt, was bereits beim Vorgänger kritisiert wurde und dieses Mal wirklich nicht zum Nachteil. Das endlose Rohstoffscannen wurde deutlich vereinfacht und die nervigen Minigames zum Türen öffnen ist auch Geschichte. Beides diente denke ich nur um das Spiel künstlich in die Länge zu ziehen. Das Kampfsystem wurde deutlich schneller und Taktischer gemacht. Es gibt nun Rollen und Hechtsprung und wie im ersten Teil wieder Granaten. Schwere Waffen wie Raketenwerfer finden wir nur während der Missionen und alle Klassen können nun alle Waffen tragen, allerdings mit Gewichtslimit. Die Variationen und Modbarkeit führt uns dadurch auch wieder mehr Richtung Teil 1 was absolut positiv ist.
Grund zur Freude ist auch der MP obwohl ich von Anfang an eigendlich nicht gedacht hätte, dass ein Mass Effect diesen nötig hätte. Tatsächlich ist dieser aber schön arcadelastig und macht insbesondere mit Freunden sehr viel Spaß.

Zu Meiner Wertung möchte ich sagen, das ich Mass Effect 3 für mich 90 Punkte geben würde, aber da einige Banausen hier gute Spieler andauernd schlecht bewerten ohne dieser Überhaupt gespielt zu haben, zücke ich hier mal die 99 ;)

Abschließend kann ich nur sagen wer mit dem Ersten und auch dem Zweiten Teil Spaß hatte, der wird den Dritten erst recht genießen. Mass Effect ist kein RPG und auch kein Shooter sondern Mass Effect und das sollte man auch immer im Bewusstsein behalten.
 

Mass Effect 3

Mass Effect 3
Ares101
Ares101 12.03.2012 360 
99%
5 2

War dieser Bericht hilfreich?