Lesertests zu Resident Evil 6 bei 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Survival-Horror
Entwickler: Capcom
Publisher: Capcom
Release:
02.10.2012
22.03.2013
02.10.2012
29.03.2016
29.03.2016
Spielinfo Bilder Videos

Durchschnittswertung

64%Gesamt
62%
72%
39%

Alle Lesertests

Lesertest von Robse90

So schnell kann es gehen: Innerhalb weniger Jahre schafft es Capcom eine Traditionsmarke gegen die Wand zufahren. Aber wo soll ich anfangen?
Bis zum vierten Teil der Reihe stand Resident Evil eigentlich immer für teils gemächliche aber gut inszinierte Horroraction, die, neben dem drastischeren Silent Hill, zu begeistern wusste und das Genre endgültig etablierte. Mit der Zeit wirkte die Spielmechanik zugegebener Maßen etwas altbacken - so entschloß man sich für ein komplettes Make-over, was der Serie sichtlich gut tat; Hierbei entstand das grandiose Resident Evil 4,welches sowohl bei den Spielern als auch von der Presse gefeiert wurde und ein Meilenstein der Videospiel-Geschichte der letzten Konsolen-Generation darstellte. Einige Jahre später folgte Teil 5, welches zwar gut aussah, allerdings in der Präsentation patzte und stellenweise lächerlich wirkte. Hierbei stellte sich bei mir zum allerersten Mal Ernüchterung ein: Hat Capcom einen falschen Weg beschritten? Nachdem ich längere Zeit nach der Antwort suchte und mir von Fans der Reihe sagen ließ, dass auch der fünfte Teil gut sei, versenkt Teil 6 nun endgültig das Boot.
Und nun kommen wir zu meiner eigentlichen Review. Wo soll ich bei diesem Trauerspiel anfangen? Zunächst sind bis auf die Namen und Charaktere, wenn sie denn als Solche wiederzuerkennen sind, das Einzige was geblieben ist. Beinahe alle männlichen Charaktere sehen mittlerweile aus, als würde sie Steroide nehmen, was unfreiwillig komisch aussieht. Von der ausgeklügelten Storyline, für die Resident Evil steht, ist leider nicht viel übrig geblieben. Statt auf die Balance zwischen forderner Rätsel und Action zu setzen, entschied man sich Ersteres wegzulassen und auf das Prinzip des Dauergeballers á la "Call of Duty" zu setzen, was sicherlich hervorragend gelang und wunderbar zu unterhalten weiß. Allerdings nicht wegen der hervorragenden Inszenierung oder spielerischer Raffinesse, sondern wegen der einfach nur noch peinlichen Action-Szenen, über die man nur noch lachen und den Kopf schütteln kann. Oft passiert es, dass durch die hektische Kameraführung, die sicherlich einen gewissen Effekt verfehlt, die Übersicht verloren geht und man von Cutscene zu Cutscene gescheut wird ohne wirklich mitzubekommen, was gerade geschehen ist.
Der einzige Lichtblick an dieser Stelle ist lediglich die Kampagne mit Leon, die zum Ende hin dennoch im Mittelmaß versinkt. Der Gesamtumfang des Spiels stellt Fluch und Segen zugleich dar; Mit circa 40 Spielstunden liegt das Spiel deutlich über dem Niveau ähnlicher Titel. Andererseits stellt sich hierbei die Frage, ob man das Spiel überhaupt so lange spielen möchte.
An dieser Stelle möchte ich nochmal hervorheben,dass sich Resident Evil von der Präsentation und dem Spielablauf uneingeschränkt der sog. "Call of Duty"-Spielegeneration anschließt und dabei den eigenen Werteverfall vorantreibt. Für Fans ist dieses Spiel das endgültige Aus der Reihe - hierbei darf man lediglich auf ein Reboot der Reihe hoffen. Für Aussenstehende stellt Resident Evil 6 ein belangloses Actionfeuerwerk dar, dass nicht enden wollen scheint. Allerdings gibt es in diesem Genre glücklicherweise bessere Alternativen, die sich nicht als etwas verkaufen wollen, was sie eigentlich gar nicht sind. An dieser Stelle seien Spiele wie Gears of War 1-3 genannt, die wissen wie Brachial-Action inszeniert werden muss.
Letzlich sollte sich jeder ein eigenes Bild von dem Spiel machen, da es sich hierbei um eine subjektive Meinung handelt und ich sicherlich Niemanden von seiner Spielerfahrung abbringen möchte. Die Durchschnittswertungen anderer User sprechen allerdings ein deutliches Bild.
Pro
  • Kampagne mit Leon
  • Umfang
  • Steuerung ist umgänglich
Kontra
  • hektische Inszenierung
  • lächerliche Gestaltung der Charaktere
  • kaum Rätsel
  • Dauergeballer ohne Ruhemomente
  • schlecht ausbalanciert in der Spielgestaltung
  • Resident Evil nur noch in Facetten zu erkennen.
 

Resident Evil 6

Resident Evil 6
Robse90
Robse90 29.05.2013 360 
60%
3 1

War dieser Bericht hilfreich?