Test zu Alan Wake von unserem Leser "CryTharsis" - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Remedy
Publisher: Microsoft
Release:
14.05.2010
15.10.2011
Spielinfo Bilder Videos

Durchschnittswertung

81%Gesamt
81%
80%

Alle Lesertests

Lesertest von CryTharsis

Are you afraid of the dark?
Wer diese Frage mit "Yes" beantworten kann, der sollte wohl lieber einen großen Bogen um das Xbox 360 exklusive Horrorspiel machen, denn die Dunkelheit spielt hier eine zentrale Rolle.

Wer mit literweise vergossenem Pixelblut rechnet und an die Wand geklatschten Gedärmen, der liegt hier jedoch falsch. "Alan Wake" versteht es eine angsterzeugende Atmosphäre zu erschaffen, ohne dass dabei Pixelblut verströmt wird. Anders als viele seiner Artgenossen, erzeugt dieses Spiel eher subtilen Horror, der sich zu einem großen Teil nicht nur auf dem Bildschirm, sondern auch im Kopf des Spielers abspielt.
Dies weckt Erinnerungen an diverse Silent Hill Titel. "Alan Wake" setzt jedoch nicht so sehr auf psychologischen Horror, wie auf ein durchgehendes Gänsehautgefühl.
Als ein reines Horrorspiel kann diese Game jedoch nicht bezeichnet werden, denn der Anteil und die Umsetzung der Auseinandersetzungen spricht für ein klassisches Shooter Konzept.

Shooter ist das Stichwort, wenn es um einen Großteil des Gameplays von "Alan Wake" geht. Da sich die Baller-Spezialisten von Remedy für diesen Titel verantwortlich zeichnen, geht es in den Kampfsequenzen ordentlich zur Sache. Fast möchte man meinen das Spiel atme den Geist Max Paynes, so dynamisch verlaufen die Auseinandersetzungen. Doch nicht nur die Schießsequenzen erinnern an den Rachefeldzug des New Yorker Cops: es gibt immer wieder Verweise auf die älteren Remdedy Titel, aber auch auf Kinofilme und Fernsehserien. Laßt euch überaschen!

Von der technischen Seite her kann das Spiel (beinahe) auf ganzer Linie überzeugen. Es werden wunderschöne Landschaften dargestellt und die Licht und Schatteneffekte gehören zum Besten, das diese Konsolengeneration
zu bieten hat. Um solch eine Grafikpracht gewährleisten und dabei konstant 30 FPS meistern zu können, wurde jedoch leider die Auflösung gesenkt, was in einem leicht verwaschenen Bild und manchmal unscharfen Texturen resultiert. Darüberhinaus trüben fehlendes Anti-Aliasing und gelegentliches Tearing den optischen Gesamteindruck. Trotzdem liegt die grafische Darstellung auf einem sehr hohen Niveau und erzeugt eine intensive Atmosphäre.

Gleiches gilt für die musikalische Untermalug. Diese unterstreicht jede Situation perfekt und der Soundtrack bietet wunderbare Kompositionen. Die englische Sprachausgabe ist sehr gelungen, speziel der sehr eigene Us-Kleinstadt-Akzent.
Dies kann man von der deutschen Sprachausgabe jedoch nicht durchgehend behaupten, deswegen sollte jeder, der zumindest über durchschnittliche Englischkenntnisse verfügt, auf diese verzichten.

Insgesammt betrachet bietet "Adam Wake" erstklassige Unterhaltung durch seine relativ ausgeglichene Balance aus Horroratmosphäre und Shooter-Action. Die Geschichte ist von der ersten Minute an spannend und die intensive Atmosphäre packt einen bis zu Schluß. Mehr Abwechslung im Gameplay und eine weitaus offenere Spielewelt, würden dieses Erlebnis jedoch noch intensivieren.
Pro
  • dynamisches Kampfsystem
  • geniale grafische Darstellung
  • wunderbare Licht-/Schatteneffekte
  • fordernde Kämpfe
  • spannende u. packende Geschichte
  • dichte und intensive Atmosphäre
  • (-> Gänsehautstimmung!)
  • tolle Figurenzeichnung
  • nette Insider (Kino, Serien etc.)
  • geringer Grad an Brutalität
Kontra
  • ...jedoch abwechslungsarm
  • ...insgesamt jedoch verschwommen
  • Spielewelt sehr eingegrenzt
 

Alan Wake

Alan Wake
CryTharsis
CryTharsis 13.10.2011 360 
87%
3 0

War dieser Bericht hilfreich?