Lesertests zu Battle Realms: Winter of the Wolf bei 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Strategie
Entwickler: Liquid Entertainment
Publisher: Ubi Soft
Release:
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos

Durchschnittswertung

84%Gesamt
84%

Alle Lesertests

Lesertest von KalimoGames

Battle Realms ist eines meiner Lieblingsspiele.
Warum ?
Ganz einfach. Es ist anders als andere Echtzeitstrategiespiele.

Battle Realms bietet ein klasse aufgebautes Ausbildungssystem.
Einheiten werden nicht wie in Age of Empires oder Empire Earth per einfachen Klick auf das Einheitensymbol ausgebildet, sondern müssen trainiert werden.

Zunächst startet man mit ein Paar Bauern, die man sogleich an die Arbeit schicken sollte um die zwei Ressourcen (Reis und Wasser) sammeln.
Doch wohin mit den Ressourcen? In die Bauernhütte klar!

Die Bauernhütte dient nicht nur als Lagerstätte, sonder ist auch nötig um an neue Bauern zu kommen.
Denn eine Bauernhütte generiert nach einer gewissen Zeit einen weiteren Bauern.
Je mehr Bauern man besitzt, desto länger dauert es, bis ein neuer Bauer aus der Hütte kommt.
Die maximale Anzahl an Bauern ist auf 40 begrenzt.

Sobald die Rohstoffzufuhr steht, kommt man zum trainieren.
Jeder Clan (Drache, Schlange, Wolf, Lotus) besitzt drei Kampfgebäude.
Jedes von ihnen bildet andere Einheiten aus.
Nun schickt man einen Bauern in das erste Gebäude.
Nach einiger Zeit kommt er als Speerträger heraus.
Man kann sich jetzt entscheiden ob man einen weiteren Bauern zum Bogenschützen ausbilden möchte oder den Speerträger zum Drachenkrieger weiterbilden möchte.
So durchläuft eine Einheit bis zu drei Ausbildungsschritte und ist letztendlich ein strarker Kämpfer geworden.
Dieses Ausbildungssystem macht die Armeen sehr gemischt und das Spiel so genial.

In den Schlachten greif ein 'Schere, Stein, Papier'-Prinzip.
D.h. Ein Speerträger ist stark gegen einen Bogenschützen, jedoch schwach gegen den Schwertkämpfer.
Dieser kann aber gegen den Bogenschützen nicht so viel ausrichten.

Dadurch werden die Kämpfe spannend, denn die besten Einheiten (Durch alle Kampfgebäude entwickelt) müssen nicht umbedingt die stärksten sein.

Leider wird das gute Armeesystem durch eine fürchterliche Steuerung und Beherrschung der eigenen Einheiten in den Schlachten zu Teilen kaputt gemacht.

Durch Kämpfe verdienen wir uns 'Yin' (Schlange, Lotus) oder 'Yang' (Drache, Wolf)-Punkte mit denen wir Einheitenwerte verbessern können.
Bspw. mehr Lebensenergie für Speerträger oder größere Reichweite für Bogenschützen.

Mit den 'Yin' 'Yang' Punkten kann man später auch Helden aufs Schlachtfeld rufen, diese kosten außerdem große Mengen an Reis und Wasser, sind aber stark und können spezielle Fähigkeiten einsetzen.

Eigentlich ist das Spiel sehr gut gebalanced lediglich der Lotusclan kommt mir etwas zu mächtig mit seinen Hexern und Pestkranken vor.

Klar taufrisch sieht es jetzt nicht mehr aus, aber der bunte Asien-Look ist auch heutzutage immer noch nett an zu sehen.

Schade, dass 2001 auch Empire Earth herauskam und Battle Realms eher unentdekt blieb.
Meiner Meinung nach hätte Battle Realms den Ruhm mehr verdient gehabt als Empire Earth.

Danke für das lesen meines Tests! Für eventuelle Schreibfehler entschuldie ich mich hier.

Wer diesen Test in bewegten Bildern sehen möchte, kann dies auf meinem Youtube-Kanal KalimoTests tun.
Link zum Video:
http://www.youtube.com/watch?v=R662BiDeyJ8
Pro
  • Hübsche Optik
  • Klasse Ausbildungssystem
  • Super Schlachten
  • Motiviert sehr lange
  • Gute KI
  • Viele Karten
  • Multiplayer top
  • Besser als Empire Earth
Kontra
  • Lotus etwas zu mächtig
  • Grauenhafte Steuerung in Schlachten
 

Battle Realms: Winter of the Wolf

KalimoGames
KalimoGames 25.06.2012 PC 
84%
1 0

War dieser Bericht hilfreich?