Lesertests zu Far Cry 5 bei 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Shooter
Entwickler: Ubisoft Montreal
Publisher: Ubisoft
Release:
27.03.2018
27.03.2018
27.03.2018
27.03.2018
27.03.2018
Spielinfo Bilder Videos

Durchschnittswertung

88%Gesamt
88%

Alle Lesertests

Lesertest von farcry1980

Okay, nachdem ich mich anfangs selbst teils genervt über einige Unstimmigkeiten aufgeregt habe („Wenn ich angeln will, kauf ich mir einen blöden Angelsimulator!“ oder „Wieso muss ich 60 min Coop spielen um Singleplayer-Challenges zu bestehen“) und, wie auch die Kritiken der Fachpresse im Netz, gespalten betrachtet musste, so bin ich nun nach bestimmt ca. 60 Stunden (dank Urlaub) restlos begeistert von dem Game und möchte bei den vielen schlechten Rezensionen doch auch mal meine Meinung äußern:

Denn auch ich empfand Sachen, wie die ständig respawnenden Gegnerwellen auf Straßenkreuzungen anfangs auch nervig, bis ich dem Treiben einfach mal aus dem Weg gegangen bin, um etwas mehr im Unterholz zu bleiben, denn später ist das absolut kein Problem mehr... (Realistisch ist es im Übrigen auch, wenn man als Einzelkämpfer gegen eine, die Region regierende, Sekte kämpft.)

Ich gehe nur kurz auf Sachen wie Grafik und Sound ein, das machen hier andere schon zu genüge oder eben halt die Fachpresse, ich will in erster Linie einfach meinen subjektiven Spieleindruck vermitteln; Und glaubt mir, ich habe in den letzten 30 Jahren einiges an Singleplayer Games auf PC oder Konsole gezockt.
Grafik ist Bombe! Was hier eine PS4 Pro knapp zu einem Hardwarepreis, den ich früher alle zwei Jahre für eine neue Grafikkarte ausgeben musste, raushaut ist Königsklasse! Nie war eine Open World schöner (mir fallen auch keine schöneren Schlauchlevel ein, wenn man mal von manchen Quatic Dreams Kurz-Leveln im Adventure Bereich absieht).

Die Story ist vielleicht nicht überraschend, sondern vorhersehbar aber Blockbuster mäßig inszeniert und kommt daher wie ein guter alter Jerry Bruckheimer Action Streifen!

Wie die Fachpresse hier von einer Spielzeit von 25 Stunden spricht, ist mir absolut schleierhaft, wohl eher 60, wenn man nur wenige Nebenquest macht und schnell durchzieht. Wenn man fast alles, bis auf ein paar bockschwere Stunts, macht, werde ich am Ende bestimmt auf 100 bis gar 120 Stunden kommen.
Kann nur grob schätzen, bin nun vielleicht bei 50 Stunden und gerade mal mitten in der zweiten von den drei großen Regionen, dann kommt wohl noch Josephs Finale in einem kleineren extra Bereich.

Die Problemchen vom Anfang gibt es nun natürlich nicht mehr, spiele auf normal und fühle mich ziemlich overpowered. Das ist halt immer der Lohn, wenn man sich Zeit lässt und strukturiert vorgeht.
Dies könnte man nun den Entwicklern als schlechtes Game-Balancing oder Design abtun, aber das ging mir bei echten RPGs wie Gothic II, Morrowwind, Oblivion oder Skyrim auch nie anders, zum Ende wird es immer entspannt und man kann dafür die Spielweise mehr nach Gusto anpassen.
Ich habe zu Beginn sämtliches auffindbares Wild der Liste nach abgearbeitet und auch ansonsten die Kills aller Waffengattungen nach durchgeführt... Dann sämtliche Pepper Verstecke im ersten Gebiet ausgehoben, so steigt man sehr schnell zur ultimativen Killermaschine auf. So hatte ich dann zu Beginn des zweiten Gebiets bereits alle relevanten Skills im Allgemeinen und für meine Lieblingswaffen, jetzt kommt nur noch Kosmetik wie Lockpicking und Autobomben...
Dazu kommen dann noch die ständigen zwei KI Gefährten, meist einmal Luftunterstützung und einmal ein leises Schmusekätzchen.

Bugs sind gering, jedoch manchmal nervig, dann startet man die Quest halt neu, ist einmal vorgekommen, aber manchmal auch hilfreich: So kann man zum Beispiel direkt eine SA50 als Prestige Waffe erwerben, wobei man sie normalerweise erst später als Standard Version kaufen könnte. Ich nehme an dies ist nicht gewollt, aber man muss auch mal Glück haben, Bugs können also auch schön sein ;)
So kann man dann mit neben allen relevanten Perks, mit zwei KI Gefährten und einem voll getunten Waffenarsenal von einer SPAS 12 mit explosiv Munition, einer SA50, einer MP5 und einer Handfeuerwaffe mit jeweils panzerbrechender Munition ins zweite Gebiet einreisen...
Also bitte, was soll da dann noch schwer sein!
So kann man dann wirklich genauso vorgehen, wie man will, erst grob snipern, dann von unter Wasser auftauchend den Bootssteg säubern, bevor man mit der MP5 die Gebäude stürmt... Wenn dann doch ein gepanzerter Gegner kommt, gibt es ne vollautomatische Shotgunsalve mit explosiv Munition :) Also Kindergarten!

Ich habe genau bekommen, was ich liebe ein Sandkasten Actionspielkasten der Superlative. So dann hole ich jetzt noch ein paar Jagdflieger in guter alter John Rambo Manier mit Bogen oder doch nur mit einem gezielten Schuss mit panzerbrechender .50 cal aus meiner SA50 vom Himmel, während mein Gebirgs-Panter mir den Rücken freihält...

Macht einfach Laune, deshalb summa summarum doch 5 Sterne trotz kleiner Ungereimtheiten…

Bin mir ziemlich sicher, dass Far Cry 5 vielen auf den zweiten Blick besser gefällt und auch die Fachpresse nach einer Woche Wartezeit vielleicht im Schnitt 5 Prozent mehr Wertung gegeben hätte...
Pro
  • Grafik
  • Gameplay
Kontra
    -
 

Far Cry 5

Far Cry 5
farcry1980
farcry1980 01.04.2018 PS4 
88%
2 2

War dieser Bericht hilfreich?