Lesertests zu Mirror's Edge bei 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Jump&Run
Entwickler: Digital Illusions
Publisher: Electronic Arts
Release:
13.11.2008
18.05.2010
15.09.2010
13.11.2008
Spielinfo Bilder Videos

Durchschnittswertung

79%Gesamt
81%
82%
71%

Alle Lesertests

Lesertest von Ponte

Ich schreibe meine Reviews erst ein paar Wochen nachdem ich das Spiel durch habe. Dann bin ich bereit alle Erfahrungen (ob positiv oder negativ) aus einem objektiveren Blickwinkel zu sehen.
Wochen sind bei Mirror?s Edge leider untertrieben, mein Review hierzu kommt über 1 Jahr später. Das macht in diesem Fall aber nichts aus, ich bin überzeugt das ich selbige Zeilen auch in 5 Jahren nicht anders schreiben würde.

Ich mag Parkour, ich mag Martial Arts, ich mag ausgefallene Szenarien und ich mag Elektro/Synthesizer Klänge àla Blade Runner oder Half Life 2 in Videospielen. Ich habe da einen Spleen was sowas angeht.

Meine Wünsche wurden im November 08 erhört! Das Abenteuer am Rande des Spiegels gehört zu den intensivsten Erlebnissen meiner Videospielzeit.

Aber fangen wir mit den Fakten an:
Mirror?s Edge ist ein Jump n? Run mit Elementen aus Sportspielen und das ganze aus der First Person Perspektive mit Zusatz von viel Action. Das Gameplay setzt sich aus Rennen, Klettern und Kämpfen zusammen, wobei der Übergang fließend ist.
Durch Verbinden der verschiedenen Eingaben (Rennen+Ducken+Schlagen = tiefer Angriff auf den Gegner, etc.) kann ein mehr oder minder großes Repertoire an Kampf- und Kletter- Bewegungen erreicht werden.

Die Möglichkeit einen Gegner zu entwaffnen und für kurze Zeit alles zu verlangsamen (wenn nötig als Hilfestellung weil das Timing der Entwaffnung bei stärkeren Gegnern eine gute Reaktion voraussetzt) sind hier noch als Dreingabe integriert.

Das Flüchten, Jagen, Kämpfen, Klettern in allen denkbaren Konstellationen funktioniert richtig gut, die dystopische Zukunftsvision der homogenen Metropole im Hochsommer bringt Atmosphäre ohne das auch nur ein Quäntchen Hintergrundinformation gegeben wird.

Wobei hier der Hauptmakel des Spieles zu finden ist: Eine Story, oder auch nur den Versuch das Szenario in ein Gesamtbild zu verpacken, sucht man vergebens. Die Charaktere sind blass, ihre Hintergünde teilweise klischeehaft und voraussehbar.

Viele Kritiken bemängeln die recht kurze Spielzeit (ca. 6-8 Stunden), das ist aber weniger ein Fehler als eine Problematik des Spieldesign.
Denn eigentlich sind die Levels alle groß, das Problem ist das man die meiste Zeit mit Rennen beschäftigt ist und das Spielprinzip gibt einem nicht wirklich die Möglichkeit Aktionen langsam zu vollführen.

Viele gute Spiele liegen heute in meinem Regal wie Blei. Mirror?s Edge wird in der Regel alle 8 Wochen trotz 5fachem Durchspielen wieder rausgeholt. Dann spiele ich einzelne Levels erneut, absolviere ein paar Time Trials oder übe mich im Speed Run. Ich denke es gibt kaum ein eindeutigeres Zeichen für die Funktion eines einmaligen Konzepts.
Pro
  • innovatives Gameplay
  • guter Soundtrack
  • einzigartiges Design
  • unverbrauchtes Setting
  • Time Trials und Speedrun Zusätze
  • keine störenden Anzeigen auf dem Bildschirm
Kontra
  • Story zu simpel
  • kurze Spielzeit
 

Mirror's Edge

Mirror's Edge
Ponte
Ponte 22.01.2010 PS3 
88%
10 1

War dieser Bericht hilfreich?