Test zu Gran Turismo 5: Prologue von unserem Leser "colla continued" - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Simulation
Entwickler: Polyphony Digital
Publisher: Sony
Release:
21.01.2009
Spielinfo Bilder Videos

Durchschnittswertung

86%Gesamt
86%

Alle Lesertests

Lesertest von colla continued

continued...Frei wählbare Schwierigkeitsgrade, Strecken, Gegner, Renndauer, Trainings, Tageszeit, Rennsaison oder Wetter, also solche Features die fast alle Rennsimulationen habe und oft kritisiert werden, keinen anderen Modus an zu bieten, würde ich mir zur alt bewährten GT- Aufmachung wünschen. Hier kann getüftelt, optimiert und vorbereitet werden, egal ob ein Sprintrennen ansteht oder das Sonntagsgebet zum Beistand für Technik und Konzentration im Langstreckenrennen zitiert wird.
Die Streckenauswahl im Prolog ist noch etwas dünn, dennoch mache ich mir für die Vollversion keinen Sorgen, zeigen jetzt schon die ?echten? Strecken Fuji und Suzuka Rennareale in voller Pracht und auch die fiktiven Strecken, wie beispielsweise die Eiger Nordwand habe eine prächtige Atmosphäre, unterschiedliche Beläge, Winkel und Buckel an die man sich langsam heran tasten muss um richtig schnell zu werden.

Mit welcher Steuerung mehr oder weniger schnell auf Zeitenjagd gegangen wird ist jedem frei gestellt und der Controller ist hier, besonders für den jüngeren oder einsteigenden Rennfan eine Möglichkeit. Aber sind wir mal ehrlich: Haben wir schon mal Walter Röhrl oder Schumi mit Blasen auf den Daumen aus dem Auto steigen sehen? Und somit sind wir bei einer bedeutenden Komponente des Rennfahrens. Das Lenkrad.
Lenkradkompatibilität und direkte Übersetzung ist ein absolutes Muss sodass man eins mit dem Fahrzeug werden kann. Das Force Feedback könnte durchaus etwas kerniger ausfallen und so ist idealerweise zu hoffen, dass in der kompletten Version Einstellungen in diesem Bereich vorgenommen werden können. Schön ist, wenn auch etwas kompliziert,dass das G 25 voll ausgeschöpft wird und die automatische Kupplung abgestellt werden kann, sodass man mit dem Evo oder einem anderen Bergungeheuer auf der Eiger Nordwand ordentlich zu arbeiten hat.

Nach der Arbeit kommt das Vergnügen. So auch bei GT 5 Prolog, wenn man sich nämlich zurücklehnen kann und durch gelungene Kameraeinstellungen die Boliden bewundern kann. Die Grafik lässt nun wirklich nicht viel zu wünschen übrig und die Fahrzeuge stellen einen noch nicht da gewesenen virtuellen Realismus dar bei dem jedem Autoliebhaber der Zeigefinger über dem Kameraauslöser zuckt um die grandios modellierten Flitzer einzufangen. Dies, so ist zu hoffen, sollte dem zukünftigen GT 5 Besitzer dann auch möglich sein, war ein solcher Modus ja schon in GT 4 zu finden und darf natürlich weiterhin nicht fehlen. Hier wäre wiederum schön ein Schadensmodell oder auch Dreck-und Gebrauchsspuren zu sehen, um nicht vollkommen das Gefühl zu haben Teil der größten medialen Automarkenreklame zu seien.

Ich hoffe die Herren und Frauen der Entwicklung verwirklichen alle hier und sonst wo zu findenden Ideen. Nach den Sternen zu greifen ist immer erlaubt, aber perfekt wird es ziemlich sicher auch nicht werden, deshalb bleiben wir mal ?real?: Enttäuschung ist nicht akzeptabel!

@4players: sry für die ungalante Lösung zweier Berichte
 

Gran Turismo 5: Prologue

Gran Turismo 5: Prologue

War dieser Bericht hilfreich?