Test zu Warhammer 40.000: Dawn of War 2 von unserem Leser "Zero-Sen" - 4Players.de

 
Strategie
Publisher: THQ
Release:
12.03.2010
Jetzt kaufen
ab 14,99€
Spielinfo Bilder Videos

Durchschnittswertung

86%Gesamt
86%

Alle Lesertests

Lesertest von Zero-Sen

KILL! PURGE! CLEAN!

Ich als Warhammerspieler habe DoW I incl. Erweiterungen natürlich verschlungen. Allesamt grandiose Spiele, nur hat das Flair des Tabletop gefehlt.
Basisbau ist nicht der Stil von Warhammer, die möglichen Armeen waren für meinen Geschmack viel zu groß und von Siegmarken sammeln war ich auch nie ein großer Fan. Trotzdem, DoW I war genial, das vorweg.

Aber DoW II macht für ein Warhammer-Game (fast) alles richtig. Charaktereinheiten die man gezielt einsetzen MUSS, kleine "Armee", RPG-Elemente (Die man im Tabletop bei Kampagnen auch einsetzen kann), die ewige suche nach der richtigen Feuerposition und das alles ausgerichtet auf die totale Vernichtung der gegnerischen Kräfte.

So und nicht anders muss ein 40K Game aussehen!

Gameplay:
Es stehen mal wieder die übermachtigen Space Marines einem noch mächtigeren Gegner gegenüber den man in einer mehr oder wenigen freien Kampagne auf 3 Planeten (Wüste, Dschungel, Fabrikwelt) bekämpfen kann. Dazu steht einem der Oberkommandierende und mehrere Trupps zur verfügung:

-Devastortrupp (schwere Waffen)
-Taktischer Trupp (Mehrzwecktrupp)
-Sturmtrupp (Nahkampf, Sprungmodule)
-Scouts (Infiltration)
-Ehrwürdiger Cybot

Diese Trupps steigen mit der Zeit im Rang auf, erhalten neue Fähigkeiten und Ausrüstung.
Da man aber nur jeweils 4 Trupps in den einsatz schicken darf, muss man aufpassen was man mitnimmt sonst steht man am ende 'nem Panzer gegenüber und hat nur leichtes Geschütz dabei.
Zudem muss man höllisch aufpassen wie man seine Männer auf den Feld platziert, dass man die gegebene Deckung ausnutzt und die Schussfelder möglichst gut aufteilt.
Und das wichtigste ist: Überblick behalten. Es geht teilweise recht hektisch zu. Und das ist das einzige größere Manko für mich. Es sollte sowas wie einen strategischen Pausenmodus geben wo man sich einen überblick über die momentane Lage machen kann und vielleicht 1-2 züge planen kann.

Grafik und sound:
Sowohl als auch grandios! Und das ohne direkt die Hardware zu fressen. Die schlachten sind imposant inszeniert, die Effekte der reinste zucker fürs Auge.
Einzig ein Problem mit dem sound habe ich was mich zwingt die deutsche Sprachausgabe zu benutzen, was ich schade find, denn die Englische ist weitaus besser! (Und die Orks hören sich im deutschen Grausam an)

Fazit:
Ich hätte mir zwar mehr als eine Spielbare Rasse im singleplayer gewünscht, aber hey, wozu gibts Addons?
Ansonsten Grandios! Ein Warhammer wie es sein sollte!
Pro
  • Sehr gute Grafik
  • Taktische Möglichkeiten zuhauf
  • Sinnvolle RPG elemente
  • Sinnvoll ausgewählte Trupps und Items
  • Warhammer Flair vom Feinsten
  • Abwechslunsgreiche Karten
  • Freie Kampagne
  • Viele Fähigkeiten
Kontra
  • Teils sehr hektisch
  • Teils überladene Menüs
  • kein Taktischer Pausenmodus
  • Im Grunde nur 2 Arten von Missionen
  • (-Bei mir Problem mit Steam/Sprachausgabe)
 

Dawn of War 2

Warhammer 40.000: Dawn of War 2
Zero-Sen
Zero-Sen 20.04.2009 PC 
91%
13 0

War dieser Bericht hilfreich?