Test zu Die Sims 3 von unserem Leser "UndertakerChris" - 4Players.de

 
Simulation
Entwickler: Maxis
Publisher: Electronic Arts
Release:
28.10.2010
kein Termin
04.06.2009
28.10.2010
04.06.2009
28.10.2010
15.05.2012
Jetzt kaufen
ab 16,99€
Spielinfo Bilder Videos

Durchschnittswertung

77%Gesamt
79%
89%
30%

Alle Lesertests

Lesertest von UndertakerChris

Die Sims 3...

Ein Spiel auf das ich mich durchaus gefreut habe. Der Vorgänger hat mir unglaublich viel Spaß bereitet. Und ganz nach den Versprechungen der Entwickler habe ich mir Die Sims 3 als eine perfektionierte Version mit noch mehr Freiheiten und noch weniger Bugs vorgestellt. Ist es das auch geworden? Leider nicht...

Abgesehen von den unverschämt langen Ladezeiten ist das alt bekannte Stadtmenü nur unnötig verkompliziert worden. Zusäzlich gibt es weniger Möglichkeiten die Stadt zu "verschönern". Was ich vielleicht noch erwänen sollte, es gibt nur eine Stadt. Man kann sich zwar eine weiter downloaden, das funktioniert aber auch nicht immer so wie es eigentlich sollte.

Hat man sich dann seinen Sim erstellt, der sich durch eine verbesserte Darstellung wirklich sehen lassen kann, beginnt das Einkleiden. Auffällig ist, dass es eine viel kleinere Auswahl als im Vorgänger gibt. Nahezu alle Kleidungsstücke sehen dazu recht ähnlich aus. Nur die Farben unterscheiden sich ein wenig von einander, was jedoch völlig sinnlos ist, da man jedes Kleidugsstück beliebig anmalen und mit Mustern versehen kann.

Hat man dann alles fertig erstellt geht es an das Bauen eines hauses. Auch hier macht sich der Rückgang an Möbeln deutlich bemerkbar. Dafür sind jedoch ein paar andere Dinge, wie Autos hinzugekomen, die vorher nur per download verfügbar waren. Lässt man seine Familie in das Haus einziehen kann der Spaß auch schon beginnen.
Es ist die typische Sims Spielweise. Man sucht sich Jobs, geht zur Arbeit oder in die Schule und verbringt die Freizeit damit, Fähigkeiten zu verbessern oder zu schlafen.Die Fähigkeit "Kreativität" wurde in Malen und Gitarre aufgetielt, was nbedeutet, dass man jetzt noch mehr Zeit damit verbringen muss, diese Fähigkeiten zu verbessern.
Hat man die Nase voll davon ist es doch sicher entspannend einen kleinen Spatziergang durch die nun vollkommen offen stehende Welt zu machen. Wenn man kein Interesse hat andere Leute zu treffen ist dies das das Beste was man tun aknn. Denn außerhalb von Läden und Häusern ist alles total menschen...simleer. Nichts...niemand. Das ruiniert die eigentlich recht schöne Umgebung und die Atmosphäre komplett.

Um jetzt nicht nur negative Elemente zu nennen, sollte ich die vielen Möglichkeiten bei Jobs und Hobbies erwähnen. Es gibt eine Menge an spannenden Dingen zu entdecken. Bei erfüllten Wünschen steigt die Punktzahl und man kann sich nette kleine Extras kaufen. Langsam steigender Hunger oder immer erfolgreiche Parties sind nur ein winziger Teil davon.

Fazit: Die Sims 3 ist schon deutlich...nunja, schlechter als der zweite Teil. Jedoch können diejenigen, die dieses Spiel noch nie gespielt haben es ruhig testen. Danach sollte man eventuell mal zum zweiten Spiel greifen um zu sehen, was man doch alles verpasst hat. Jedoch kann sich bei Erscheinen weiterer Add-Ons ja noch viel tun. ;)
Pro
  • Neues verbessertes Design der Sims
  • Viele Freizeitmöglichkeiten
  • Großes Jobangebot
  • Erweiterte Funkionen bei der Arbeit (Alleine arbeiten, im Team, mit Chef)
  • Zusätzliche Dinge zum Downloaden
Kontra
  • Kaum Accessoires (Kleidung + Möbel)
  • Kauf von Sim Points zum Downloaden
  • Kaum Sims auf den Straßen
  • Unglaublich lange Ladezeiten
  • Komplizierte Menüs im Stadtbearbeitungs Modus
 

Die Sims 3

Die Sims 3

War dieser Bericht hilfreich?