Test zu Guitar Hero 3: Legends of Rock von unserem Leser "Baddi1100" - 4Players.de

 
Musikspiel
Entwickler: Neversoft (360, PS3) / Vicarious Visions (Wii) / Budcat Creations (PS2) / Aspyr Media (PC)
Publisher: Activision
Release:
26.03.2010
15.05.2009
22.11.2007
26.03.2010
26.03.2010
Jetzt kaufen
ab 9,82€
Spielinfo Bilder Videos

Durchschnittswertung

89%Gesamt
95%
90%
51%
97%

Alle Lesertests

Lesertest von Baddi1100

Ihhh, ein Rhythmusspiel... und auch noch für PC. Das geht ja gar nicht.
Dachte ich. Letztendlich hat sich Guitar Hero 3 als beste Investition des letzten Jahres herausgestellt.
Nachdem ich die Lobesstürme überall gesehen habe, wollte ich mich selbst überzeugen und bestelle mir das Spiel. Eine riesige Verpackung macht mich neugierig, und beim Auspacken shreddere ich schon gedanklich auf meiner neuen Gitarre herum.
Die Installation zieht sich etwas, aber danach geht es auch sofort los.
Das Menü begrüßt mich mit Welcome To The Jungle, welches zu diesem Zeitpunkt noch weit von meinen Gitarrenkünsten entfernt ist.
Das Tutorial, indem mir der Gitarrengott und der Teufel höchstpersönlich die Grundlagen beibringen geht schnell und einfach vorbei, und ich will sofort loslegen.
Schnell einen Bandnamen ausgedacht, "Roadrunners", und schon begrüßt mich ein schicker Ausschnitt eines Cartoons, auf dem ich den Anfang meiner Band sehe.
Dann kann ich mir meinen Charakter aussuchen... jeder verkörpert herrlich überzogen eine Stilrichtung im Rock, ich wähle den Punker Johnny Napalm.
Danach wähle ich schnell noch mein erstes Lied, und obwohl ich erst vier Lieder freigeschaltet habe, bin ich von der Trackliste begeistert:
Songs wie Slow Ride von Foghat oder Talk Dirty to Me von Poison stehen ganz am Anfang meiner Karriere.
Also schreddere ich mal los. Natürlich mit dem ersten Song, Slow Ride.
Nach kurzer Ladezeit finde ich Johnny und seine Band auf einem Baumhaus wieder, darunter ungefähr 30 hin und her wippende Zuschauer, die auf den zukünftigen Gitarrengott warten.
Es geht los. Aller Anfang ist schwer heißt es, das konnte ich nach dieser Runde bestätigen, nach der Hälfte des Songs wurde ich ausgebuht.
Aber nach einigen Durchläufen ging es schon einigermaßen.
Der Sound ist einfach 1A, besser kann man es nicht machen, genau wie die schon angesprochene Trackauswahl mit Hits wie "One" von Metallica oder "Welcome to the Jungle" von Guns N' Roses.
Auch die Grafik ist schön, ein Stil der eher in Richtung Comic geht. Sie hinkt auf dem PC allerdings etwas den Konsolen hinterher.
Ganz und gar nicht muss sich allerdings die Steuerung verstecken, mal was ganz anderes mit Plastikgitarre vor dem PC zu stehen. Fordert zwar ein abgestumpftes Schamgefühl, macht aber immens Spaß.
Der Schwierigkeitsgrad ist eigentlich nie unfair, ich spiele jetzt schon einige Zeit und kann fast alle Lieder auf Profi spielen, natürlich fordert das ein einigermaßen starkes Durchhaltevermögen.
Kaufempfehlung!
Pro
  • Gitarrenheld nun endlich auch auf dem PC
  • geniale Songauswahl
  • herrlich amüsante Comicgrafik
  • geniale Animationen
  • gut umgesetzte Steuerung
  • Schwierigkeit auswählbar
  • klare Lernkurve im Laufe des Spiels zu erkennen
  • deutliche Soundausgabe
  • auch ohne "richtiges" Instrument fühlt man sich wie ein Rockstar!
  • besonders spaßiger Koop-Modus mit Koop-Karriere
Kontra
  • Grafik hinkt den Konsolen hinterher
  • Animationen ähneln sich auf Dauer, Schlagzeuger sehr steif
  • nach über einem Jahr keine Downloads
  • Profi-Modus doch arg schwer
  • Synchron-Publikum, wirkt bis auf einige Stagediver sehr leblos
 

Guitar Hero 3: Legends of Rock

Guitar Hero 3: Legends of Rock
Baddi1100
Baddi1100 19.05.2009 PC 
89%
2 0

War dieser Bericht hilfreich?