Test zu Batman: Arkham Asylum von unserem Leser "david9210" - 4Players.de

 
Action-Adventure
Entwickler: Rocksteady Studios
Publisher: Eidos
Release:
28.08.2009
26.03.2010
15.08.2011
Jetzt kaufen
ab 16,99€
Spielinfo Bilder Videos

Durchschnittswertung

89%Gesamt
88%
84%
88%

Alle Lesertests

Lesertest von david9210

Hi!
Ich finde, Batman ist insgesamt eine überraschend gute und spannende Comicverfilmung, in der eigentlich alles stimmt.
Der Spielspaß steht für mich bei allen Spielen immer an erster Stelle, und Batman ist wirklich unterhaltsam, die Atmosphäre verschlingt einen irgendwann einfach. Es macht unglaublich viel Spaß, unwissenden Gegnern von Wasserspeiern an der Decke aus aufzulauern. Man kann bei solchen Situationen sehr variantenreich vorgehen, zum Beispiel mit Sprengsätzen die man auf den Wegen platziert. Dann wartet man außerhalb der Sichtweite der Gegner bis sie irgendwann hineinlaufen. Man schwingt weiter, schnappt sich einen von oben und hängt hin an den Wasserspeier. Hinter dem nächsten Unhold lässt man sich lautlos fallen und knockt ihn hinterrücks aus.. Das ist meine Lieblingsmethode: Das Anschleichen und planen mit Fallen, es macht ihr unsagbar viel Spaß!
Natürlich kann man auch offensiver vorgehen und die Feinde mit harten Schlägen und Kombos abfertigen. Überhaupt ist das Kampfsystem wirklich gelungen, man wehrt Schläge und Tritte ab und kontert dann z.B. mit einem Wurf, man zieht Feinde mit dem Batclaw (eine Art Enterhaken) zu boden und verpasst ihnen den finalen Hieb. Das Kämpfen ist auf jeden Fall nur zu empfehlen!
Aber auch abseits der ganzen Kämpfe glänzt das Spiel vorallem mit der Umgebung. Arkham ist einfach wunderschön in Szene gesetzt und es wird nicht wirklich langweilig, sich auf der Insel zu bewegen. Es gibt viel zu entdecken z.B. geheime Gänge hinter zerstörbaren Wänden, wofür man den Detectivemodus einsetzt. Die Spurensuche damit ist okay.
Für Fans von Batman sind auch die ganzen Figuren ein Hinkucker, sie sind toll animiert und meiner Meinung nach abwechslungsreich und unterhaltsam. Allerdings stimmen die Lippenbewegung nicht immer mit der deutschen Syncho überein. Die Sprecher an sich finde ich eigentlich sehr passend - nur Joker klingt ein bisschen zu "Milde". Kann ich nicht so wirklich erklären, ist aber irgendwie unpassend. Dafür hat Batman die sehr gute deutsche Stimme von Christian Bale aus den Kinofilmen The Dark Knight und Batman Begins.
Auch die Story ist gut durchdacht und macht Laune, sie weiter zuverfolgen. Ich verate nur so viel, dass Batman Joker endlich geschnappt hat und ihn in das Gefängnis von Gotham, also Arkham Island bringt. Doch Joker plante dies anscheinend, da er nun in dem Gefängnis die Kontrolle an sich reißt und die ganzen geisteskranken Verbrecher freilässt. Die Idee find' ich super!
Man trifft also im Spielverlauf auf viele Superschurken aus dem Batmanuniversum, was für Kenner der Comics oder auch für Fans der Filme echt ansprechend ist. Natürlich endet eine Begegnung zwischen Batman und eben diesen Schurken im Kampf aus. Daher gibt es dann eine handvoll "Bosskämpfe". Sie sind zwar durchweg atmosphärisch packend, jedoch etwas zu routiniert, wenn man einen Schwachpunkt gefunden hat. Sie lernen leider nicht aus ihren Schwächen, auch nicht wenn man sie das 3. mal ausgenutzt hat. Trotzdem spaßig.
Pro
  • Schön inszinierter Handlungsort
  • Gute Umsetzung von Batman und seinen Widersachern
  • Packende Atmosphäre und Story
  • Gelungene Steuerung und tolles Kampfsystem, mit vielen Angriffsmöglichkeiten und Stealthelementen
  • Ordentliche Spielzeit (ca. 10 Stunden, Tendenz nach oben!)
  • Mir sind keine "spielspaßbeeinflussenden" oder wirklich hässliche Bugs aufgefallen
  • Insgesamt gelungene deutsche Synchro, jedoch mit einigen Schwächen (siehe Kontra)
  • Durch Ridler ein reichhaltiges Angebot für Rätselfreunde. Außerdem versteckte Trophäen, mit denen man interessante Hintergrundinformationen zu den Figuren, sowie einen Herausforderungsmodus, indem man gegen Gegner auf Zeit kämpft, freischalten kann.
Kontra
  • Für 50 ? vielleicht etwas wenig Wiederspielwert. Nach dem Durchspielen der Story hat man eigentlich alles gesehen und ist erstmal durch mit Batman. Es macht zwar Spaß, ich empfehle aber, es erstmal aus der Videothek auzuleihen oder zu warten, bis es günstiger ist. 20-30? ist es wert! Das ist aber genretypisch, und ändert nichts an der Qualität des Spiels selbst
  • Die Bosskämpfe werden etwas zu einfach, da Gegner immer wieder die gleichen Fehler machen und man sie dadurch sehr routiniert ausschalten kann
  • Bei der Sychronsierung fallen sich schnell wiederholende Sprachsamples von Standartgegnern, aber auch auch etwas weniger wiederholende, beispielsweise von Joker auf. Außerdem sind Lippenbewegungen manchmal nicht synchron.
 

Batman Arkham Asylum

Batman: Arkham Asylum
david9210
david9210 13.10.2009 PS3 
88%
5 1

War dieser Bericht hilfreich?