Test zu Red Dead Redemption von unserem Leser "speedie²" - 4Players.de

 
Action-Adventure
Entwickler: Rockstar San Diego
Publisher: Take-Two
Release:
21.05.2010
21.05.2010
kein Termin
kein Termin
Jetzt kaufen
ab 14,99€
Spielinfo Bilder Videos

Durchschnittswertung

89%Gesamt
90%
88%

Alle Lesertests

Lesertest von Unbekannt

Mitten im Wilden Westen... ...reiten wir mit unserem Helden John Marston, der Charles Bronson von Rockstar, durch die Prärie... .

Story(keine Sorge, ich schreibe hier nichts über das ENDE)

Als John Marston(also unserer Spielfigur) erledigen wir für die verschiedensten Auftraggeber Morde, aber nicht nur für sie, sondern auch für uns. Denn Johnny Boy hat eine dunkle Vergangenheit hinter sich, nämlich als skrupelloser Mörder einer Bande, im Kampf gegen alles was sich in den Weg stellt(oder will), denn wie gesagt, wir erledigen in GTA-Manier einen Auftrag nach dem anderen, um unsere ehemaligen Bandenmitglieder(darauf baut die Story im Grunde genommen auf) zu finden. Und das alles ist schon Westernverdächtig, wenn da nicht die kitschigen und tollen Kommentare sowie Charaktere wären, denn ohne die wäre es kein Red Dead Redemption, oder besser gesagt ein Western(-Game).

Spielwelt

Und was wäre nur, wenn wir nicht so eine grandiose Spielwelt hätten? Denn die ist echt abwechslungsreich, von Amerika runter nach Mexiko (in meinen Augen ist Mexiko aber eher Arizona, bekannterweise an dieser Stelle das Monument Valley), bishin zu New Elizabeth. Aber das war ja auch noch nicht alles. Denn es passiert zwischendurch immer etwas, entweder wird geschossen wie Bronson bei Sergios Meisterwerk "Spiel mir das Lied vom Tod", oder es greifen euch Wölfe oder Pumas an, die dann euer Lieblingsgefährt, nämlich das Pferd und somit euch, erledigen. Seit ihr aber schneller, dann killt ihr die Wölfe oder andere Tiere, denn es gibt sehr viele, und häutet sie, was wiederum bedeutet, das ihr die, z.B. Felle oder Herzen, beim Händler verkaufen dürft und ein paar Dollar einnehmt.

Zwischenaktivitäten

Oben schon beschrieben, passiert öfters etwas, entweder reiten Banditen durch Städte, ihr müsst einem "Bauern" das Pferd wiederbringen usw. Trotzdem könnt ihr auch anderen Sachen nachgehen, nämlich Pokern, Würfelpoker, Armdrücken, Hufeisenwerfen und noch mehr.

Grafik + Gameplay

Sehr schön anzusehen ist die Grafik und damit die Umgebung. Zum Beispiel in Mexiko, wenn im Monument Valley die Sonne untergeht, oder die schönen Wasserspiegelungen. Zum Gameplay: Top. Mehr brauch ich nicht sagen, zu erwähnen ist noch Dead Eye, womit ihr beim Schießen regelrecht in Zeitlupe den Gegner anmakieren und dann schön abziehen.

FAZIT:

Rockstar hat hier gezeigt, wie schön Western sein kann. Ich war erst skeptisch ob das ein Game wird, womit man Spaß haben kann, aber sie haben mich beeindruckt. Denn es ist perfekt inszeniert, die Story ist Western-Like pur, die Charaktere sind auch sehr gelungen. Macht in allem ein fast perfekten Western, wenn da nicht manchmal unnötige Bugs währen. Also, wer Western und Open World mag, dem leg ich eine Kaufentscheidung nahe. Zum Grafikunterschied noch etwas: ich habe keinen Unterschied feststellen können, die Auflösung auf meinem Full-HD-Fernseher beträgt 720p, wie die meisten Games auf PS3 auch.
Pro
  • Story
  • Grafik
  • Charaktere
  • Spielwelt
  • unerwartete Geschehnisse
  • Multiplayer
  • Gameplay
  • Western-Feeling kommt super rüber
  • gelungene Dialoge
Kontra
  • manchmal Bugs
  • komplettes Game auf Englisch, nur Untertitel auf Deutsch und zu klein
 

Red Dead Redemption

Red Dead Redemption
speedie²
speedie² 03.06.2010 PS3 
90%
2 1

War dieser Bericht hilfreich?