Lesertests zu Midnight Club: Los Angeles bei 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Arcade-Racer
Entwickler: Rockstar San Diego
Publisher: Rockstar Games
Release:
29.01.2010
15.01.2009
Spielinfo Bilder Videos

Durchschnittswertung

80%Gesamt
87%
72%

Alle Lesertests

Lesertest von ThePlake0815

Der neueste Teil der Midnight Club - Serie wird die Erwartungen der Fans erfüllen. Zwar ist (bedingt durch die Einbindung in die aktuellen Konsolen) der Fuhrpark nicht so gross, wie damals in MC3, jedoch ist für genügend Abwechslung gesorgt. Echte MC - cracks werden am Ende sowieso wieder nur noch mit der Kawasaki unterwegs sein.

Die Story ist besser ausgebaut, als im letzten Teil, der Protagonist hat endlich sprechen gelernt (wir erinnern uns an GTA 3 und Vice city), auch wenn ein bisschen Soap - Feeling aufkommt.

Die Stadt ist gross genug um abwechslungsreiche Rennen anzubieten und perfekt in Szene gesetzt. Hier kann RAGE seine Muskeln spielen lassen, wenn man mit mehr als 200 KmH (leider wird auch in der deutschen Version die Geschwindigkeit ausschliesslich in MpH angezeigt) aus der Cockpit Ansicht durch die dichtbefahrenen Strassen von LA rasst.
Die Highways sind jetzt noch voller und dadurch mit Autos schwerer zu meistern, als in den letzten Teilen, jedoch für die Motorräder absolut kein Problem, zumal man jetzt auch noch die 3 bekannten Specials Focus, Aggro und Roar durch häufiges nutzen in 3 Stufen ausbauen kann. Zusätzlich gibt es endlich auch EMP, welches sehr nütlich sein kann, wenn man kurz vor dem Ziel doch noch überholt werden sollte.

Dies wird in diesem Teil mit Sicherheit öfter vorkommen, da die Gummiband KI (welche in einen Arcade Racer gehört, wie die Butter auf's Brot) nochmal gehörig dazu gelernt hat. Wer einmal in Downtown ein 1on1 Rennen auf Motorrädern nur gaaaanz knapp gewinnt, weis, was ich meine.

Die Grafik ist wieder mal genial, wen wundert's, wird doch die RAGE Engine von GTA IV lediglich etwas abgeändert genutzt. Auf der PS3 hatte ich persönlich nur sehr selten das Problem mit den fehlenden Texturen und Ruckler lediglich im Online Modus bei Rennen mit mind. 5 anderen Racern.

Fazit: Wer schon den letzten Midnight Club nicht verlassen konnte, wird mit dem neuen seinen Spass haben, Neueinsteiger sollten sich mit den leichten Rennen erstmal an das Gameplay gewöhnen.
Pro
  • lebendige Welt
  • Grafik vom feinsten
  • Endlich ein Racer mit Cockpit - Sicht
  • Multiplayer mit massig Auswahl
  • Genügend Musik für jeden Geschmack
Kontra
  • Fuhrpark nicht ganz so üppig, wie gewohnt
  • Nur Fast&Furious 3 hatte eine schlechtere Story
  • Mit Gruppe 4 Fahrzeugen auf höchster Tuning Stufe können die Rennen ab und zu frustrieren
  • Passanten sind unverwundbar und manchmal fährt man durch sie hindurch
 

Midnight Club LA

Midnight Club: Los Angeles
ThePlake0815
ThePlake0815 26.11.2008 PS3 
91%
1 2

War dieser Bericht hilfreich?