Test zu Guitar Hero: World Tour von unserem Leser "UndertakerChris" - 4Players.de

 
Musikspiel
Publisher: Activision
Release:
26.03.2010
17.07.2009
27.11.2008
26.03.2010
26.03.2010
Spielinfo Bilder Videos

Durchschnittswertung

84%Gesamt
84%
86%

Alle Lesertests

Lesertest von UndertakerChris

Guitar Hero: World Tour

Da dies mein erstes Guitar Hero war, wusste ich nicht genau, was da eigentlich auf mich zu kommt. Klar, die Berichte habe ich im Vorraus gelesen, dennoch war es eine ganz neue Spielerfahrung.

Zum Spielprinzip ist eigentlich nicht viel zu sagen. Man hat diverse Instrumente. Gitarre, Schladzeug oder Mikro und spielt sie Songs. Die klassische Gitarren Version macht meiner Ansicht nach den meisten Spaß. Man drückt den Anschlag und die passende farbige Taste, wie in jedem GH. Dies funktioniert auch ausnahmslos!

Was jedoch nicht ganz in den Spielefluss passt ist die wirklich hohe Schwierigkeitsamplitude. Manche Lieder, wie What I´vs Done oder...Monsoon sind wirklich einfach und auf dem Schwierigkeitsgrad Profi shcnell zu erlernen. Andere Lieder dagegen, wie z.B. Scream Aim fire sind schon auf Leicht beinahe unmöglich zu Spielen.
Zur Grafik kann ich nur sagen, dass Tetris lebendiger ist. Das Publikum und die Sänger sehen in der Wii Fassung wirklich gruselig aus. Das stört jedoch nicht wirklich, da man sich beim Spielen eh nicht auf diese Faktoren konzentriert.

Kommen wir zum Multiplayer. Hier gibt es verschiedene Modi. Man kann mit einem Freund zusammen die Lieder ganz normal spielen. Wer am Ende die meisten Punkte hat, gewinnt. Dazu gibt es auch etwas spannendes. Im zweiten modus sammelt man während den Liedern anstatt Star Power Punkten diverse Items ein. Beim aktivieren wird der Gegner duch z.B. doppelte Noten, einen höheren Schwierigkeitsgrad, durch Spiegelung der Noten oder durch das blockieren einer Taste gestört. Das besondere an diesem Modus ist,dass wenn beide bis zum Schluss durchhalten, das Lied erneut gesielt wird. Diesmal schwieriger und schneller. So geht es weiter, bis irgendwann einmal jemand verliert.

Fazit: Guitar Hero: World Tour macht zwar nichts Neues, dafür aber alles richtig, was ein solches Spiel bieten kann. Der Spaßfaktor leigt die ganze Zeit sehr hoch und durch eine große Auswahl an Songs gibt es immer etwas, worin man sich noch verbessern kann. Wirklich empfehlenswert ist jedoch der Multiplayer Modus. Zusammen mit einem Freund macht eben alles noch mal mehr Spaß. ;)
Pro
  • Große Auswalhl an Songs
  • Nicht nur alte bzw neue Songs (von 1970-2007)
  • Multiplayer sorgt für Abwechslung und eine Menge Spaß zu zweit
  • Instrumente funktionieren einwandfrei
  • Erstellen eines Charakters möglich
  • Erstellen eines Instrumentes auch
  • Downloadbare Songs
Kontra
  • Hohe Schwierigkeitsamplitude
  • Mieserable Grafik
  • Viele Downloads kostenpflichtig
 

GH World Tour

Guitar Hero: World Tour

War dieser Bericht hilfreich?