Guide - Guides & Spieletipps zu The Last Guardian - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Spieletipps: Guide

Guide

Wir haben ein paar Hinweise und Tipps gesammelt, die euch den Weg durch The Last Guardian erleichtern können:

Automatisches Festhalten: Sobald ihr an Trico hinaufklettert, braucht ihr den Knopf nicht mehr drücken - er hält sich automatisch fest. Nur wenn ihr euch an seinem Kopf erhebt und von oben den Schild nutzt oder springen wollt, könnt ihr stürzen.

Falls es mal nicht weitergeht: The Last Guardian verlangt Geduld. Manchmal reicht es, wenn ihr Trico per R1 nur an eine bestimmte Stelle ruft, dann schaut er sich um und findet vielleicht einen Weg - versucht das auch immer, wenn er nicht zu sehen ist, denn er findet oftmals einen Weg. Manchmal müsst ihr ihm über R1 plus Analogstick die konkrete Richtung anzeigen, auch mehrmals. Und manchmal müsst ihr erstmal ein Tor öffnen, indem ihr einen Hebel bedient.

An die Fässer denken: Manchmal müsst ihr erst Futter für Trico besorgen, damit er wieder aktiv wird. Wo sich die Fässer befinden, könnt ihr oftmals anhand der bunten Schmetterlinge erkennen, die in der Nähe umher schwirren - außerdem schnüffelt Trico, sobald er sie riecht. Erkennt ihr sie nicht sofort, müsst ihr vielleicht Schutt oder Geröll zerstören, indem ihr mit dem Schild darauf zielt, bis Trico seine magischen Geschosse dorthin feuert.

Auf die Scherben achten: Welche Route ihr beim Klettern einschlagen solltet, erkennt ihr manchmal anhand der bunten Scherben oder Muster auf dem Boden. Wenn ihr ihnen folgt, seid ihr auf dem richtigen Weg.

Die Wächter ohne Kopf: Manchmal muss man die kopflosen Statuen der Wächter zum Leben erwecken, damit man in die dahinter liegende Nische oder den Gang gelangt. Dazu einfach mit einem abgeschlagenen Helm in ihre Nähe und sie erwachen. Dann weglaufen und durch den frei gewordenen Gang weiter. Das funktioniert natürlich auch bei vollständigen Wächtern mit Kopf - dann muss man nur in ihre Nähe.

Den Wächtern ausweichen: Falls euch die steinernen Wächter verfolgen und schon aus der Distanz schießen, solltet ihr wegrennen und sie zu Trico locken, damit er sie angreifen kann. Am besten klettert ihr an seinem Fell hoch, denn dort seid ihr einigermaßen sicher.

Die Wächter abschütteln: Falls euch die Wächter greifen, müsst ihr so schnell wie möglich die Tasten auf dem Gamepad drücken, egal ob Steuerkreuz oder Schultertasten, damit die Symbole verschwinden. Dann lassen sie euch fallen.

Die Wächter bekämpfen: Habt ihr den Schild, könnt ihr die Wächter damit anvisieren - zum einen gehen sie so in die Knie, was auch dazu führt, dass die gefährlichen Wächter mit dem Buntglasschild, das Trico Angst macht, dieses fallen lassen. Zum anderen schießt Trico auf sie. Eine andere Methode ist das Anrennen: Wenn ihr Anlauf nehmt, könnt ihr sie zum Taumeln und mit einem zweiten Versuch auch zum Absturz bringen, falls sie an einer Kante stehen.

Das Wasser beachten:
An einigen Stellen könnt ihr tauchen und so verborgene Grotten oder Hebel finden. Manchmal müsst ihr auch mit Trico zusammen abtauchen, indem ihr euch an seinem Fell haltet, weil er weitere Strecken in kürzerer Zeit zurücklegen kann. Wo er tauchen soll, müsst ihr ihm einmal vormachen. Es gibt auch Situationen, in denen schon sein gewaltiger Sprung ins Wasser ausreicht, um euch mit der anschließenden Flutwelle so hoch zu treiben, dass ihr bisher unerreichbar scheinende Plattformen erklimmen könnt.

Die bösen Augenfenster:
Trico hat Angst vor dem Buntglas mit dem Auge. Bevor er weiter geht, müsst ihr diese Symbole zerstören, indem ihr z.B. Helme in sie hinein werft oder sie einfach in den Abgrund schiebt. Später könnt ihr mit dem Schild darauf zielen und Trico schießt sie ab.

Das Raketenkatapult: Es gibt eine Stelle in einer Art Kolosseum, in der es keine Leitern oder Treppen gibt. Zieht aus einer der Nischen den Holzkarren und schiebt ihn ins Zentrum, wo die Lichtstrahlen hinfallen. Dort könnt ihr ihn als Katapult benutzen, indem ihr euch hinten auf eine Planke stellt und Trico zu euch ruft. Nach einigen zögerlichen Versuchen haut er kräftig auf das andere Ende und ihr fliegt an die Decke, wo ihr euch am Gitter hochziehen könnt.

Die Angriffe durch Speere: Falls ihr mal aus der Distanz angegriffen werdet, solltet ihr so schnell wie möglich die Speere aus dem Federkleid von Trico ziehen. Einfach hinklettern und die Kreistaste plus Analogstick nach hinten halten.

Den Schild einsetzen:
Mit dem Schild kann der junge nicht nur zerstörbare Wände oder Tore anvisieren, sondern ihn später auch in entsprechende Fassungen einsetzen, um Mechanismen auszulösen.

Kraulen nach dem Kampf: Trico ist nach einem Gefecht immer sehr aufgewühlt und springt aggressiv herum. Damit er sich beruhigt, solltet ihr ihn streicheln.



Eingesendet von 4P-Tipps-Team



User-Wertung:


100%
1 von 1 Lesern fanden diesen Spieletipp hilfreich.
0 von 1 Lesern fanden diesen Spieletipp nicht hilfreich.
0%
(1 Stimme)

War dieser Spieletipp hilfreich?

 

Bitte meldet uns Urheberrechtsverletzungen, falsche oder anderweitig unpassende Beiträge unter Angabe des betreffenden Spiels per E-Mail an hinweis@4players.de. Dort könnt ihr auch gerne Fragen zu Einsendungen, Kritik, Wünsche, Lob und Anregungen zum 4P-Spieletipps-Channel loswerden.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am


The Last Guardian
Ab 48.99€
Jetzt kaufen