Hinweis - Guides & Spieletipps zu Alpha Protocol - Ein Spionage-RPG - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Spieletipps: Guide

Hinweis

Um in Alpha Protocol auf den schwierigsten Graden zu bestehen ist es unabdingbar sich für bestimmte Skills zu entscheiden.
Auch wenn es die Möglichkeit gibt sich mit Waffengewalt durchzuschlagen ist vorallem in den späteren Einsätzen, diese Strategie mit viel Schaden verbunden. Selbst mit höchster Panzerung und Skills kann es schwierig werden. Besser und eleganter ist es sich auf das Schleichen zu verlassen. Die meisten Bereiche sind so gestrickt, dass man die Gegner einfach im Stillen ausschalten kann. Hierbei gibt es einige Kniffe zu beachten:



Vorbereitung und Gefahren:

Ihr solltet auf jeden Fall die Routen der Gegner betrachten. Nehmt euch also Zeit wenn ihr wirklich nicht auffallen wollt. Dank der Third-Person Sicht könnt ihr ohne aufzufallen um Ecken schauen. Äußerst praktisch ist auch der Radar, den ihr entweder als Tool oder Fähigkeit habt. Durch die Wände könnt ihr bis zu einem gewissen Abstand alle Wachen sehen und dank des Pfeiles auch die Richtung in die sie gerade Blicken. Wenn ihr es nicht im Schleichen machen wollt, geht es mit der leisen Schritt Fähigkeit auch im Laufen. Bedenkt, dass ihr nicht jede Wache erledigen müsst, viele können auch einfach umgangen werden. Allerdings ist es dann natürlich noch wichtiger nicht aufzufallen.

Eine weitere Komponente sind Kameras. Wenn ihr keinen Alarm auslösen wollt dürft ihr sie nicht zerstören, beim daran vorbeischleichen muss man besonders aufpassen. Die Sichtzone ist zwar gut dargestellt hat allerdings ihre Macken. Manchmal sehen euch Kameras obwohl ihr noch ein Stück aus der Sicht seid und manchmal sehen euch Kameras nicht obwohl ihr sozusagen mittendrin steht. Hier arbeitet das Sichtfeld sehr einfach. Wenn ihr freisteht sieht euch die Kamera schneller, wenn ihr etwas in Deckung steht und sei es dass ihr zur Hälfte hinter einem Treppenpfosten steht ist die Kamera blind. Am besten ist es im Voraus weit weg vom Sichtfeld zu bleiben und sich schnell unter die Kamera zu bewegen wo sie euch nicht sieht.

Nächster Risikofaktoren sind Schlösser und Computer. Je länger die Spielzeit dauert umso schwerer werden die Minispiele ums Knacken. Selten hat man mehrere Versuche bevor der Alarm losgeht, aber meist reicht ein Fehlversuch um ihn auszulösen. Es ist eure Entscheidung wie ihr verfahrt. Solltet ihr keine Sabotage trainiert haben wird es am Ende fast unmöglich sein, das Knacken immer beim ersten Versuch zu schaffen. Hier empfehle ich dann einfach die Tresore schweren Mutes beiseite zu lassen und fortzufahren. Natürlich könnt ihr auch mit EMP manches lösen, aber achtet dabei auf den Alarm.


Angriff:

Der schnellste Angriff ist mit der schallgedämpften Pistole, allerdings muss der Schuss auch immer sitzen. Oftmals ist es besser in den Nahkampf zu gehen. Im Schleichen bekommt ihr die Fähigkeit euch zu tarnen und auch hilfreiche Rüstungsupgrades, dass ihr nicht sofort gesehen werdet. Erledigt den Gegner am besten wenn niemand anderes ihn sehen kann, ansonsten wird es spannend. Wenn eine Wache den Toten sieht läuft sie hin und ist dann bedroht, wenn ihr Pech habt will sie den Alarm auslösen. Dann gilt es schnell zu handeln und die Wache schnell zu erledigen. Hier eignet sich die Tarnung natürlich besonders gut.

Das Sichtfeld einer Wache ist sehr eingeschränkt, manchmal stehen zwei Wachen nebeneinander und der eine merkt nicht, dass ihr die andere grad erledigt habt, auch die Geräusche der Sterbenden erwecken keine Aufmerksamkeit. Wenn eine Wache auch nur etwas zu seitlich zum Geschehen steht lohnt sich ein Angriff trotz der 1-2 Meter Abstand.

Zivilisten und Polizisten sind für Mina tabu, das heißt allerdings nicht, dass sie weiter herumlaufen dürfen. Ein Nahkampfangriff der sie überwältigt hat keine Auswirkungen auf die Beziehung.

Solltet ihr auffallen ist das Schleichen für den gesamten Bereich erledigt. Noch bevor der Alarm losgeht sind alle Wachen sofort auf euch aufmerksam und greifen an. Im nächsten Bereich sind alle Wachen wieder ruhig natürlich unter der Voraussetzung, dass es keinen Alarm gibt. Lösen kann man die Situation noch wenn man nicht angegriffen wurde und in Deckung die Möglichkeit zum tarnen hat. Lauft dann einfach weg und verschanzt euch bis alle Wachen wieder beruhigt sind. Durch einen Radar sieht man das besonders gut an den verschiedenen Farben der Pfeile.


Fähigkeiten:

Es gibt natürlich keine Allheilslösung wie der perfekte Fähigkeitenbaum auszusehen hat, allerdings ist es kaum überraschend, dass die meisten Punkte an Tarnung gehen sollten, Sowohl Ausweichen, geräuschloser Lauf und selbstverständlich Tarnung stehen außer Frage beim schleichen.

Allerdings ist dies auch die teuerste Fähigkeit. 6 Punkte sind schon viel wenn man Tarnung auf das letzte Level bringen möchte. Man kommt schon als Fortgeschritten sehr weit und ist als Experte ausreichend bewandert. Ich würde also die Punkte für den Meister sparen.

Pistolen sollte man auch hochziehen. Entweder auf den Experten bei verbesserte kritische Treffer oder auf Pistole Fortgeschritten. Allerdings sollte man auch in Erwägung ziehen ob man es auch ganz ohne Waffen schaffen kann. Was ich allerdings wegen den Bosskämpfen und möglichen Alarmsituation nicht empfehlen kann. Für Gewehre gilt das Selbe. Für den Notfall kann man hier ein paar Punkte verteilen wenn man mag, allerdings sind sie nicht so Geräuschlos wie die Pistole sein kann.

Sabotage ist sehr zu empfehlen. Abgesehen von den verbesserten Diebstahlfertigkeiten bekommt man eine Fähigkeit die euch bei einer Kameraentdeckung noch eine kurze Zeit unsichtbar macht. (Binäre Unsichtbarkeit). Fortgeschritten sollte schon für das meiste langen, wenn ihr Probleme habt, aber trotzdem alles knacken wollt solltet ihr schon den Meister trainieren. Man beachte, dass Sabotage mit 3 Punkten die billigste Fähigkeit ist.

Technikverständnis hat für Schleicher nur mit einer Fähigkeit interessant: Brillanz. Diese Fähigkeit lässt euch andere Fähigkeiten sofort wieder benutzen, was vorallem bei Tarnung sehr praktisch ist. Die Grundlage reicht hier vollkommen. Auf Meister hat Brillanz zwar eine kurze Abkühlungszeit, aber die Punkte kann man sich sparen. Auch Technikverständnis kostet nur 3 Punkte.

Zähigkeit ist für Schleicher nicht zu beachten. Wenn ihr Zähigkeit bräuchtet müsstet ihr an euren Strategien arbeiten. Also eine reine Rambo-Fähigkeit, außer ihr fühlt euch mit mehr Leben wohler, wobei die Punkte dafür zu wertvoll sind.

Kampfsport ist eigentlich sehr praktisch. Wenn ein Schleichen schief geht steht ihr im Nahkampf dem Gegner gegenüber. Meist reicht es ihn dann schnell auszuknocken, um Alarm zu verhindern. Allerdings nicht immer. Eine Fähigkeit die wirklich Geschmacksache ist, da man sie meist nur in Notfällen braucht. Ich war auch in Notfallsituationen und war froh die Fähigkeit bis zum Experten im Nahkampf trainiert zu haben.


Ausrüstung:

Die Ausrüstung ist schnell erklärt. Alles was Tarnung und leise Sohlen macht solltet ihr kaufen. Ansonsten auch auf die Panzerung achten. Vergesst nicht die Bosskämpfe ohne Schleichen. Schalldämpfung und ihr seid gut ausgerüstet.


Soweit der Guide, Verbesserungsvorschläge sind immer erwünscht, aber vergesst nicht, dass der Guide eine mögliche Richtung ist. In Alpha Protocol hat man doch ein paar Freiheiten vorzugehen sei es als Rambo oder als Fisher.



Eingesendet von 4P-Tipps-Team



Dieser Spieletipp wurde noch nicht bewertet


War dieser Spieletipp hilfreich?

 

Bitte meldet uns Urheberrechtsverletzungen, falsche oder anderweitig unpassende Beiträge unter Angabe des betreffenden Spiels per E-Mail an hinweis@4players.de. Dort könnt ihr auch gerne Fragen zu Einsendungen, Kritik, Wünsche, Lob und Anregungen zum 4P-Spieletipps-Channel loswerden.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am


Rollenspiel
Publisher: Sega
Release:
28.05.2010
28.05.2010
28.05.2010
Spielinfo Bilder Videos

Alpha Protocol - Ein Spionage-RPG
Ab 14.99€
Jetzt kaufen

Inhaltsverzeichnis