Illium: Der Attentäter: Salarianische Familiendaten - Guides & Spieletipps zu Mass Effect 2 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Spieletipps: Guide

Normandy: FBA-Kupplung

Diese Aufgabe erhaltet ihr von euren Technikern in der Normandy auf dem untersten Deck. Fragt ob sie alles haben und sie werden diese Kupplung ansprechen. Die Kupplung findet ihr in Kenns Bergungsgut auf Omega. Der Laden ist auf der Karte verzeichnet und befindet sich im östlichen Teil. Beim nächsten Besuch bei euren beiden Technikern werden sie sich herzlich bedanken und euch auf eine Runde Poker einladen.

Normandy: Besondere Zutaten

Im Mannschaftsraum trefft ihr auf euren Koch, Mess Sergeant Gardner. Fragt ihn ob er irgendwelche Sachen braucht und ihr könnt seine Liste mit Lebensmittel mitnehmen. Auf Citadel findet ihr gleich nach dem Eingang links das Zakera-Cafe. Hier gibt es erstklassige Vorräte die ihr ihm mitbringen könnt. Sprecht ihn später im Mannschaftsraum erneut an um den Auftrag zu vollenden.

Normandy: Serrice Eisbrandy

Euer Dok auf der Krankenstation der Normandy wird euch von einer Flasche Brandy erzählen, die sie auf der alten Normandy immer im Vorrat stehen hatte. Den Brandy findet ihr auf Omega im Afterlife-Club. Geht rein und lauft gleich rechts zur Bar, dort steht der Brandy auf der Theke. Bringt sie zur Krankenstation und ihr könnt danach mit dem Dok anstoßen und über alte Zeiten reden.

Absturzstelle der Normandy

Im Weltraummodus könnt ihr am Treibstoffdepot auftanken und Sonden kaufen. Dann vom Startsystem aus nach Norden aus dem System steuern. Fliegt nach Amada zum Planeten Alchera und startet den Scannvorgang. Der weiße Zeiger am Suchsensor zeigt euch in welche Richtung ihr scannen müsst um die Absturzstelle zu finden. Habt ihr den weißen Punkt ausfindig gemacht, startet eine Sonde, danach könnt ihr landen und die Absturzstelle absuchen.

Hier sucht ihr nach den Dienstmarken von 20 Crewmitgliedern. Die Marken liegen überall verstreut rum. Schaut einfach wo etwas leuchtendes liegt, sie sollten also schon von Weitem erkennbar sein.

1. Gleich wenn ihr landet geradehin vor den Felsen
2. Hinter eurem Shuttle an der Felsreihe wo der Normandy Schriftzug herausragt.
3. Von eurem Shuttle aus ein Stück westlich neben dem Fels
4. Vom Shuttle aus nördlich, wo ihr das Bruchstück mit der Steuerzentrale findet.
(danach kann vor dem Bruchstück ein Denkmal aufgestellt werden)
5. Von 4. aus weiter westlich ist eine gelbe Kiste zu sehen, macht sie kaputt für die Marke.
6. Vom Shuttle aus westlich wo ein Stück Metall im Eis steckt
7. Von 6. aus weiter südlich die Kiste zerstören
8. von 7. aus weiter westlich bis zur Klippe wo ebenfalls Teile der Normandy im Eis stecken
9. direkt neben 8. hier ist das Bruchstück mit dem Mannschaftsraum
10. südlich vom Mako in der zerbrechlichen Kiste.
11. ein stück westlich von 10. zwischen den Steinen am Boden
12. noch weiter südlich von 10 und 11 im Bruchstück der Normandy mit den Schlafkammern
13. direkt neben dem Eingang zum Bruchstück von 12.
14. weiter westlich von 12 und 13 bis zum Ende der Klippe
15. direkt neben dem Mako
16. ein paar Schritte westlich von 15.
17. ein paar Schritte westlich von 4. zwischen den Steinen
18. weiter nördlich von 17. in der zerbrechlichen Kiste
19. weiter westlich von 18. neben dem Triebwerk oder was auch immer da im Eis steckt
20. ganz im nordwesten beim Bruchstück der Kommandobrücke

Als kleinen Bonus findet ihr auch noch den alten N7 Helm von Sheppard. Er befindet sich zwischen 18 und 20. also auch im Nordwesten auf dem Fels. Seid ihr mit allem fertig steigt in euer Shuttle und verlasst den Ort.


Omega: Batarianischer Barmann

Der Barmann auf der unteren Ebene des Afterlife vergiftet euch wenn ihr einen Drink bestellt. Nachdem ihr wieder aufgewacht seid, könnt ihr ihn zur Rede stellen. Je nach euren Punkten als Abtrünniger oder Vorbild könnt ihr die Aufgabe beenden und den Barmann beseitigen.

Omega: Die Mühen eines Quarianers

Der junge Quarianer bei Keens Bergungsgut kann euch zu einem Rabatt für die verkaufbaren Teile verschaffen. Außerdem ist er auf seiner Pilgerreise hier in Omega hängen geblieben weil er sich das Ticket zur Weiterreise nicht leisten kann. Ihr könnt ihm 1000 Credits geben damit er seine Pilgerreise fortsetzen kann und erhaltet Punkte als Vorbild.

Omega: Der Patriarch

Nachdem ihr die Mission mit Professor Mordin erledigt habt, könnt ihr mit Grizz im Afterlife sprechen. Er schickt euch los den Patriarchen zu beschützen. Lauft zur unteren Ebene des Afterlife in einem Nebenraum. Redet mit dem Patriarchen und lauft anschließend von hier aus weiter nach Süden, Richtung Märkte. Gleich hinter der nächsten Tür trefft ihr auf zwei Korganer. Erledigt die beiden und redet danach erneut mit dem Patriarchen. Abschließend gehts zurück zu Aria.

Omega: Der Professor: Vermisster Assistent

Schaut unter der Komplettlösung, bei der Mission - Der Professor - nach.Ziemlich am Ende der Mission ist es erklärt.

Omega: Archangel: Datenpad sichergestellt

Ihr findet zu Begin der Mission von Archangel bei Jaroth dem Anführer der Eclipse ein Datenpad auf dem Tisch. Nehmt es mit und bringt es zu Aria. Sie wird euch als Dank dafür die Koordinaten eines Planeten geben auf dem sich ein Lager befinden soll.

N7: Verschollener Agent

Scannt den Planeten Lorek im Fathar-System im Omega-Nebel. Eure VI wird auf eine Anomalie hinweisen. Geht beim Scannen nach gewohnten Muster vor und folgt dem weißen Zeiger im Scannbereich. Habt ihr die Anomalie entdeckt sendet eine Sonde aus und ihr könnt landen.

Die Basis selbst ist eher schwach verteidigt. Geht rein und erledigt die Wachen. Auf der anderen Seite könnt ihr dann die Tür zur Gefängniszelle hacken. Sobald das geschehen ist, tauchen eine Hand voll schwer bewaffneter Eclipseleute auf. Geht in Deckung und achtet darauf, dass die starke Schilde haben. Nutzt Überladung oder andere Talente um die Schilde zu zerstören. Sind alle tot, setzt euren Weg geradeaus fort durch die Tür um gleich die nächste auch noch zu hacken und schon seid ihr am Terminal mit den Informationen des Agenten. Entscheidet euch was ihr mit den Daten anstellt und die Mission ist beendet.


Citadel: Kroganer-Sushi

Wenn ihr am Markt auf Ebene 27 rumlauft reden Kroganer über Fische in den Seen des Präsidium. Der Hausmeister des Präsidium in der Dark Star Lounge erzählt euch die Wahrheit über die Fische. Ihr könnt euch entscheiden, entweder dem Kroganer Kargesh die Wahrheit zu sagen oder einen Fisch im Citadel-Souvenierladen zu kaufen und ihm zu geben. Ersteres gibt Vorbildpunkte und zweiteres Abtrünnigenpunkte.

Citadel: Verbrechen im Gange

Ihr stoßt im Westen in der Nähe des Lagerhauses auf eine Gruppe mit einem Citadel Sicherheitsmann, einem Volus und einer Quarianerin. Hört euch die Aussagen aller beteiligten an und sagt, dass ihr euch drum kümmert.

Geht zum Laden Saronis Consumer Electronics ein Stück südlich, wo der Volus vorhin einkaufen war. Der Ladeninhaber sagt euch, dass er die Creditkarte gefunden hat und sie für ihn aufbewahrt. Sagt dem Volus Bescheid und entscheidet euch ob ihr dem Volus und dem Citadel Sicherheitsmann den Kopf waschen wollt wenn ihr Vorbildpunkte einheimsen wollt.


N7: Schmuggellager von Eclipse

Der Auftrag führt euch zum Planeten Daratar im Faryar System im Sanduhr-Nebel. Direkt nach eurre Landung werden drei große Mechs aktiv, die alle Kisten im Schmuggellager zerstören. Ihr solltet euch also beeilen die Mechs zu erledigen bevor sie die ganzen Kisten kaputt gemacht haben.

Nehmt für den Auftrag im Ausrüstungsbildschirm am besten den Raketenwerfer oder Granatwerfer mit. Sprintet vor bis zur Deckung beim ersten Mech und erledigt ihn. Die Mechs hören auf die Kisten zu zerstören, sobald ihr sie einmal angegriffen habt. Sind alle Mechs erledigt könnt ihr noch an zwei Stellen Credits, Medigel, Munition und Rohstoffe mitnehmen bevor ihr den Auftrag beendet


N7: Frachterwrack

Ihr entdeckt eine Anomalie auf dem Planet Neith im Amun-System des Adlernebel. Sobald ihr per Scan den Standort der Anomalie entdeckt habt, könnt ihr landen und die Absturzstelle erkunden. Überall verstreut liegen 3750 Credits (an drei Stellen bei den Mech Einzelteilen) und 2000 Platin (diverse Platinreserven). Am Ende des Areals steht ein Signaltransmitter. Sobald ihr ihn deaktiviert tauchen überall kleine Mechs auf die euch auf dem Rückweg zum Shuttle angreifen.

Ein großer Mech wird sich euch auch in den Weg stellen. Ihr solltet hier ohnehin Munition für eure große Waffe gefunden haben. (Sei es jetzt Raketenwerfer oder sonstiges) Mit der könnt ihr dem dicken gut einheizen. Ansonsten könnt ihr ihn mit eurem Trupp auch recht leicht ohne großes Kaliber auseinander nehmen, da sonst keine große Gefahren in der Nähe sind und ihr es nicht eilig habt. Zurück am Shuttle ist die Mission beendet.


N7: Verlassene Forschungsstation

Ihr findet die Jarrahe-Station im System Strabo im Adlernebel. Hier ist eine VI durchgedreht die alle auf der Station getötet hat. Nachdem ihr an Bord seid, wird der Dockbereich hinter euch verschlossen und ihr müsst euch um die VI kümmern um wieder zu entkommen.

Lauft ein Stück weiter um die Energieversorgung für den Dockbereich im ersten Raum wiederherzustellen. Weiter durch die Tür seid ihr im Verteilerraum. Der Sicherheitsraum zur VI-Konsole vor euch ist gesperrt und den Strom könnt ihr erst aktivieren, wenn ihr in den anderen drei Teilbereichen die Energieversorgung wiederhergestellt habt.

Rechts geht es zu den Wohnquartieren. Stellt die Energieversorgung wieder her und aktiviert die Türkontrollen wie folgt - links - mitte - rechts - mitte. Daraufhin sind alle Türen in den Wohnquartieren offen und ihr könnt den Raum gegenüber auch noch durchsuchen.

Links im Verteilerraum geht es zum Forschungslabor wo ihr auch gleich die Energieversorgung aktiviert. Die Terminals müssen so aktiviert werden, dass die rechte Platte den Strahl nach links wirft, die mittlere Platte den Strahl durchlässt, die linke Platte den Strahl nach hinten wirft und die hintere Platte den Strahl nach Rechts wirft. Ihr könnt hier nichts kaputt machen also einfach ausprobieren und die hängenden Platten mit den Terminals drehen.

Gegenüber vom Dockbereich geht es dann in den Maschinenraum. Die VI sorgt hier für austretende Plasmastöße. Warten ab bis die Stöße kurz versiegen und sprintet bis zu den nächsten Plasmastößen vor. Erwischt es eure Teammitglieder ist es halb so wild, da hier keine Feinde kommen. Sprintet einfach weiter bis zum Ende des Ganges um die Energieversorgung für den Maschinenraum zu aktivieren. Die Plasmastöße werden daraufhin deaktiviert und falls eure Teammitglieder gefallen sind, stehen die wieder auf und es geht gesammelt zurück zum Verteilerraum. Aktiviert die Energieversorgung vor dem Kontrollraum und betretet ihn um die VI-Konsole zu deaktivieren. Auftrag beendet.


N7: Anlage von Hahne-Kedar

Auf Capek im Haskins System im Titannebel Planeten findet ihr eine Anomalie beim Planetenscan. (der Planet hat übrigens sehr viele Rohstoffe, das Scannen lohnt sich hier)

Ist die Anomalie gefunden, könnt ihr direkt landen und werdet am Fabrikeingang von ein paar feindlichen Mechs begrüßt. Sind diese erledigt, geht es durch den Eingang in die Fabrik. Links findet ihr ein Safe und ein Medikit, Rechts geht es zur Lagerhalle.

Die Lagerhalle ist recht knackig. Oben geht es noch, erledigt die Mechs die sich euch in den Weg stellen und kämpft euch bis zu den Stufen vor die euch zu den Kisten führen. Links sind vier Mechs, die ihr zuerst erledigen solltet damit sie euch nicht in den Rücken fallen und hier findet ihr auch Munition für eure Großkaliber. Anschließend müsst ihr Rechts lang bei den Kisten. Euch kommen strömend Mechs entgegen. Einzeln sind die ja kein Problem, allerdings tauchen die hier halt in Gruppen auf und kaum ist eine Gruppe gefallen folgt auch schon die nächste. Rückt immer stückweise weiter vor und lasst eure Teammitglieder auch immer wieder ein Stück weiter Vorn in Deckung Stellung beziehen. Seid ihr dann endlich durch die Mechs durch, geht es nur noch die Treppe hoch wo ihr das Fertigungssystem hacken könnt. Auftrag beendet.


N7: MSV Estevanico

Der Auftrag startet durch eine Anomalie auf Zanethu im System Ploitari im Sanduhr Nebel. Habt ihr die Anomalie gefunden könnt ihr landen und steht mit eurem Helden allein auf einem rießigen Raumschiffwrack, dass kurz davor steht in den Abgrund zu fallen.

Lauft ein Stück geradeaus bis zu der Brücke die gleich vor euch einen Abgang macht. Schaut nach Rechts wo die große Platte in der Luft hängt. Euch wird der Tooltip - loose Fließen - angezeigt. Zieht eure Waffe und schießt einmal drauf, damit die Platte nach unten stürzt. Dreht euch wieder nach Links von der Stelle wo die Brücke gerade weggebrochen ist und lauft ein Stück weiter bis zu der Queerstrebe auf der ihr nach unten laufen könnt.

Folgt dem Pfad runter, über die Platte hinweg die ihr gerade runtergeschossen habt und danach wieder weiter nach oben. Es geht dann normal nicht mehr weiter, am Ende des Weges. Neben euch ist jedoch ein Metallklotz auf den ihr Klettern könnt. Einfach davor in Deckung gehen und dann dagegenlaufen als ob ihr über die Deckung springen wolltet.

Seid ihr drauf könnt ihr über die Queerstrebe weiterlaufen. Am Ende der Queerstrebe folgt ihr dem Weg wieder weiter bis irgendwann der Boden unter euch wegbricht und ihr samt Metallplatte ein Stück nach unten fallt. Dreht euch um und lauft in die andere Richtung weiter, Rechts hoch bis zum Mainframe Terminal. Sobald ihr es aktiviert habt, ist der Auftrag beendet.


N7: Archäologische Ausgrabungsstätte

Ihr findet durch eine Anomalie auf dem Planeten Joab im Enoch-System im Rosettennebel eine Ausgrabungsstätte. Räumt die Landezone von den Blue Suns die aus dem Eingang kommen und holt euch vom Shuttle aus links, zwei Element-Zero Vorräte. Betretet danach die Ausgrabungsstätte.

Kämpft euch euren Weg durch zwei größere Räume durch. Nehmt die Spinde mit, die an den Seiten stehen um ein paar Credits abzustauben. Ihr erreicht am Ende das Protheanischen Video-Log, das ihr für den Auftragsabschluss scannen müsst..


Illium: Medizinische Scans

Ihr trefft auf Illium auf eine Kolonistin im Süden neben dem Überwachungsbüro. Sie bittet euch um Hilfe um die Vertreterin von Baria Frontiers zu überzeugen, dass sie die Scans nicht durchführen soll.

Redet mit ihr und fragt unter - Untersuchen - nach dem Hass auf die Aliens und auf den persönlichen Zusammenhang. Wenn ihr genügend Punkte in Vorbild oder Abtrünniger habt, könnt ihr danach mit einer der beiden Gesprächsoptionen das Thema bereits klären und sie verzichtet auf die Scans und schickt einen neuen Vertrag.


Illium: Die verlorene Tocher: Medaillon gefunden

Ihr findet in der Mission - Miranda: Die verlorene Tocher - am Ende der Mission nachdem ihr Enyala erledigt habt, links neben dem Fahrstuhl zum Ausgang ein Schmuckkästchen mit einem Medaillon. Bringt es zu der Asari in Illium, sie befindet sich im Nordwesten der Karte. Am besten lauft ihr von der Normandy zur Handelsebene, dann lauft ihr direkt an ihr vorbei.

N7: MSV Strontium Mule

Ihr erhaltet diese Mission über eine Nachricht an eurem persönlichem Terminal. Der Frachter ist im Arinlarkan-System vom Omega-Nebel. Geht an Bord und kämpft euch durch die Blue Suns bis nach oben zur Verteilersicherheitskonsole die ihr hacken müsst um die Türen zu öffnen.

Durch die mittlere Tür gegenüber geht es zuerst in den Maschinenraum. Erledigt dort die Blue Suns inklusive dem turianischen Anführer der kleinen Truppe hier. Oben gibt es zwei Logs zum lesen und Munition für euer schweres Kaliber. Zurück zum Verteilerraum, geht es Links oder Rechts lang. Links ist die medizinische Station mit Medigel und auf der anderen Seite nur ein Technikraum mit einem Log.

In jedem Falle geht es dann weiter nach oben, erledigt die Blue Suns und geht den Gang auf eurer Seite nach Hinten und haltet euch rechts um zur Brückensicherheitskonsole zu gelangen. Hackt die Konsole und öffnet die Tür zur Brücke. Erledigt die Blue Suns drinnen und lauft sofort in den Raum. Von hinten kommen jetzt noch mehr Blue Suns und Mechs die euch in den Rücken fallen. Lest derweil die Konsole des Captains aus für ein paar Daten.

Erledigt die Blue Suns die euch in den Rücken gefallen sind und lauft bis ans andere Ende durch und links in den Frachtraum. Hackt zuerst das Forschungsterminal und nehmt danach die Ladung auf um den Auftrag abzuschließen.


Illium: Die Justikarin: Gestohlene Waren gefunden

Ihr findet in der Mission - Die Justikarin - ein Transportterminal mit Details. Redet mit der Polizistin die euch Zutritt zum Tatort gewährt und ihr lauft direkt nach der Absperrung am Terminal vorbei. Sobald ihr das nächste mal auf Illium landet, werdet ihr von einem Kroganer angesprochen der euch eine Belohnung dafür gibt.


Illium: Die Justikarin: Schmuggelbeweise

Ihr findet in der Mission - Die Justikarin - im Raum nach dem Kampf gegen den Jäger Beweise die Pitne For belasten. Übergebt sie entweder Pitne For oder Detective Anaya. Erstere Wahl beschert euch Abtrünnigenpunkte und Credits, zweite Wahl Vorbildpunkte und Credits.

Illium: Der Attentäter: Salarianische Familiendaten

Ihr findet in der Mission - Der Attentäter - im Turm ein Datenpad mit Familiendaten. Es liegt vor euch, nachdem ihr mit dem Aufzug nach oben gefahren seid und den einen Typen von Eclipse am Fenster verhört habt. Ihr findet den Salarianer westlich von - Transport und Fracht -auf Illium. Es ist der telefonierende Salarianer. Als Dank winken Credits und Vorbildpunkte-



Tuchanka: Pyjak-Jagd

Der Händler Ratch ist ziemlich genervt von den Pyjaks die es hier in Massen gibt. Er verspricht euch einen Rabatt, wenn ihr die Population der kleinen Plagegeister ein wenig reduziert. Geht dazu ein Stück weiter neben den Commander der Kundschafter und aktiviert das Terminal um ein Minigame zu starten in dem ihr die kleinen Pyjaks abschießen müsst.

Sobald das Minigame startet, kommt auch schon die erste Welle der Pyjaks. Unten rechts ist eure Munition und die Pyjaks kommen aus vier verschiedenen Löchern. Je zwei links und zwei rechts auf der Übersichtskarte. Beachtet beim schießen lediglich, dass ihr immer ein Stückchen vor den Pyjak zielen und schießen müsst. Euer Geschoss braucht eine Sekunde bis es aufschlägt und sollte möglichst Nahe am Pyjak aufschlagen, damit ihr ihn erwischt.

Der angezeigte Lebensmittelvorrat ist sozusagen eure Lebenspunkteanzeige. Ist er alle ist das Spiel vorbei. Ihr müsst drei Wellen den Pyjaks abschießen um den Auftrag erfolgreich abzuschließen. Geht danach zu Ratch zurück und ihr könnt danach bei Ratchs Waren vergünstigt einkaufen.


Tuchanka: Altes Blut: Vermisster Kundschafter

Ihr erhaltet die Mission vom Commander der Kundschafter auf Tuchanka. Ihr sollt den vermissten Kundschafter finden. Nach dem verlassenene Forschungslabor in der Basis findet ihr ihn auf der rechten Seite durch das kleine Tor. Er ist der kranke Kroganer der wehleidig am Boden sitzt. Redet mit ihm und entscheidet was ihr mit ihm anstellt. Seid ihr Vorbild genug, könnt ihr ihn zum Beispiel mit einem Dialog an seinem Stolz packen und ihn dazu bewegen, zurück zur Basis zu laufen. Aufgabe abgeschlossen.

Tuchanka: Ansaugstutzen

Sprecht mit dem Mechaniker auf Tuchanka, der sich darüber beschwert, dass das Fahrzeug keinen Ansaugstutzen mehr hat. Ihr findet den Stutzen dann in der Mission - Mordin - Altes Blut. Kämpft euch durch das Außenareal bis zu dem Tor, dass gehackt werden muss. Rechts davon liegt ein zerstörtes Fahrzeug im Schutt, dort findet ihr den Ansaugstutzen. Bringt den Ansaugstutzen zurück zum Mechaniker um den Auftrag abzuschließen.

Citadel: Gefälschte ID gefunden / Citadel: Positiv und dennoch

Ihr findet die gefälschte ID in der Mission - Garrus: Auge um Auge - kurz nachdem ihr den großen Mech in der Lagerhalle vernichtet habt. Direkt im nächsten Kontrollraum wo auch ein Wandsafe und Energiezellen zu finden sind, auf dem Tisch.

Bringt die ID zu Kalara Tomi, ihr findet Sie auf Citadel wenn ihr von Ebene 26 die Treppe hochlauft Richtung Ebene 27. Am Ende der Treppe sitzt eine Asari auf der Bank an der Wand, das ist sie. Gebt ihr die gefälschten IDs und ihr erhaltet Credits und Abtrünnigenpunkte.

Alternativ könnt ihr auch mit der Dame vom Zoll am Dockbereich reden. Wenn ihr Sie mit der vorbildlichen Dialogoption umstimmen könnt, bekommt ihr Vorbildpunkte und könnt der Asari Bescheid geben, dass Sie abreisen darf.


N7: Abbau in der Schlucht

Die Mission erhaltet ihr durch eine Anomalie auf dem Planeten Taitus im Talava System im Caleston-Rift (kommt man hin nachdem man in der Hauptstory auf dem Kollektorenschiff war). Ihr landet und findet einen Mech den ihr hacken könnt, damit er die Ressourcen aus der Wand holt. Sammelt die Energiezellen ein die am Landeplatz liegen und aktiviert damit den Mech. Lauft mit dem Mech mit und aktiviert ihn immer wieder mit den Energiezellen die ihr am Wegesrand findet. Nach der zweiten Energiezellen ist die Dritte auf der linken Seite wo zwei Varen auf euch warten. Ist der Mech bis zum Ende gekommen, sprengt er den Fels aus der Wand und macht euch den Weg zu den Ressourcen frei. Auftrags beendet und 5000 Platin.

N7: Gefährdete Forschungsstation

Die Mission erhaltet ihr durch eine Anomalie auf dem Planeten Sinmara im Solveig-System im Caleston-Rift (kommt man hin nachdem man in der Hauptstory auf dem Kollektorenschiff war). Ihr landet allein mit Shepard und müsst das Magnetschild aktivieren um die Station vor der instabilen Sonne zu schützen.

Lauft den Steg entlang bis zum ersten Terminal, dass ihr hacken müsst um die Schutzplatten wieder zu senken. Mit der Kontrolleinheit in der Mitte könnt ihr die Energiezufuhr zuerst auf die linke Seite zur Kühleinheit lenken. Aktiviert die Kühleinheit und stellt die Energiezufuhr als nächstes auf den Schildgenerator Rechts. Aktivieret den Schildgenerator und stellt die Energiezufuhr als letztes auf die Schildsteuerung. Hackt die Schildsteuerung um den Auftrag zu beenden.


N7: Drohender Absturz

Ihr geht an Bord der MSV Broken Arrow im Nariph-System im Pylos-Nebel. Ein Countdown von 6 Minuten gibt euch an, dass ihr euch ein wenig beeilen solltet die Maschinen wieder in Gang zu bekommen. Ein paar Geth sind im Kontrollraum, erledigt sie und aktiviert die Konsole um die Notfallversiegelung zum Maschinenraum zu lösen.

Im Maschinenraum gehts runter zur ersten Energiekopplung. Erledigt die Geth oben auf den Plattformen und aktivieren die Kopplung, das dauert 3 Sekunden in denen ihr stehen bleiben müsst und nicht getroffen werden dürft. Auf der andere Seite ist die zweite Energiekopplung mit der ihr das Spiel wiederholt. Lauft danach die Treppe hoch und startet die Maschinen neu indem ihr die Konsole hackt.


N7: Wetteranomalie geortet

Die Mission erhaltet ihr durch eine Anomalie auf dem Planeten Canalus im Dirada-System im Pylos-Nebel. Das ganze Gebiet befindet sich unter einem großen Nebel, ihr könnt also nicht sehr weit sehen. Folgt dem Weg und schaut einfach immer auf euer Radar oder haltet euch an die Richtung in der ihr die große blau leuchtende Wetteranlage seht. Unterwegs sind viele verstreute Palladiumvorkommen. Sobald ihr auf Geth trefft, bleibt in Deckung bis die Welle versiegt und setzt euren Weg bis zur Wetteranlage mit den letzten Geth fort. Deaktiviert die Anlage und der Auftrag ist erledigt.

N7: Absturzstelle der Quarianer

Die Mission erhaltet ihr durch eine Anomalie auf dem Planeten Gei Hinnom im Sheol-System im Hades-Nexus (Sternenkarte auf Illium kaufen). Ihr landet in einem kleinen Notlager der Quarianer. Lauft ein Stück weiter und stabilisiert den Überlebenden. Bezieht hinter den Felsen Deckung mit eurem Team und erledigt die Varen die in Wellen angreifen. Sobald das Shuttle landet, könnt ihr einsteigen und der Auftrag ist abgeschlossen.

N7: Blood Pack-Kommunikationsportal

Die Mission erhaltet ihr durch eine Anomalie auf dem Planeten Tarith im Lusarn-System im Halbmondnebel. Ihr lauft von Signalgeber zu Signalgeber indem ihr den blauen Lichtstrahlen folgt. Am Ende landet ihr am großen Kontrollpunkt wo sich ein paar Gegner vom Blood Pack aufhalten. Erledigt sie und hackt die Konsole um den Auftrag abzuschließen.

N7: Blood Pack-Basis

Nach der Mission - Blood Pack- Kommunikationsportal - erhaltet ihr diesen Auftrag. Fliegt zum Planeten Zada Ban im Xe Cha-System im Würgeschlund. Pflügt durch die Vorcha der Blood Pack und kämpft euch den Weg entlang bis zur ersten Tür. Dahinter trefft ihr auf den Boss der Basis und die beiden Eindämmungszellen. Erledigt den Boss und schießt die vier explosiven Behältnisse neben den Eindämmungszellen kaputt um die Basis in die Luft zu jagen. Lauft zurück Richtung Shuttle bis der Auftrag durch eine Sequenz beendet wird.

N7: Eingenommene Mine

Die Mission erhaltet ihr durch eine Anomalie auf dem Planeten Helyme im Zelene-System im Halbmondnebel. Betretet die Mine und folgt dem Gang bis ihr auf die ersten Eclipsesöldner stoßt. Erledigt alle und geht weiter durch die Tür bis ihr auf eine große Ansammlung von Eclipse stoßt. Es sind mehrere leichte Gegner. Nachdem sie tot sind, hackt das Mainframe Terminal und startet die Dechiffrierung der Daten. Es werden zwei Wellen von Eclipsesöldner angreifen. Darunter auch ein Boss, vorsicht vor den Techfähigkeiten und den Kampfdrohnen. Sind alle erledigt, aktiviert das Mainframeterminal erneut und beendet danach die Mission.

N7: Verlassene Mine

Die Mission erhaltet ihr durch eine Anomalie auf dem Planeten Aequitas im Fortis-System im Minis-Ödland. Ab in die Mine und immer weiter begegnen euch etliche Husks. Die Biester sind zwar nur auf Nahkampf ausgelegt können da aber recht penetrant werden. Kämpft euch durch bis zum letzten Raum in dem EDI euch sagt, dass es dort eine Maschine gibt, die die ganzen Husks erzeugt. Schießt auf die beiden Bomben links und rechts neben dem großen Gerät um die Mission zu beenden. Vorsicht, haltet euch mit euren Teammitgliedern den Rücken frei und stürmt vor. Es kommen immer neue Husks wenn ihr nur abwartet.

N7: Javelin-Raketen gestartet

Die Mission erhaltet ihr durch eine Anomalie auf dem Mond Franklin im Skepsis-System in Sigurds Wiege. Ihr habt einen Countdown von fünf Minuten in dem ihr euch durch die Gegner kämpfen müsst. Die batarianischen Extremisten selbst sind leichtes Futter, beeilt euch einfach und schaut das ihr im großen Raum wo die Gegner gegenüber sind in Deckung bleibt bis der Gegnerstrom versiegt. Geht die Treppe runter und hackt das Tor. Erledigt den letzten Gegner, hackt die Konsole und entscheidet euch ob ihr den Raumhafen oder die Kolonie retten wollt.


Eingesendet von 4P-Tipps-Team



Dieser Spieletipp wurde noch nicht bewertet


War dieser Spieletipp hilfreich?

 

Bitte meldet uns Urheberrechtsverletzungen, falsche oder anderweitig unpassende Beiträge unter Angabe des betreffenden Spiels per E-Mail an hinweis@4players.de. Dort könnt ihr auch gerne Fragen zu Einsendungen, Kritik, Wünsche, Lob und Anregungen zum 4P-Spieletipps-Channel loswerden.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am


Rollenspiel
Entwickler: BioWare
Publisher: Electronic Arts
Release:
28.01.2010
28.01.2010
20.01.2011
Spielinfo Bilder Videos

Mass Effect 2
Ab 8.99€
Jetzt kaufen

Inhaltsverzeichnis