Offenes Terrain: - Guides & Spieletipps zu Total War: Shogun 2 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Spieletipps: Guide

Offenes Terrain:

Die Strategien sind vorallem für Total War Neulinge. Wer schon ältere Teile gespielt hat wird sich in dem aktuellen Ableger schnell heimisch fühlen.

Die Positionen sollten in offenen Schlachten immer ähnlich sein. Schaut euch erstmal das Feld an. Bogenschützen stellt ihr im Kampfmodus auf einen hohen Berg. Wenn möglich in ein Waldstück um sie zu tarnen. Wenn die Gegner herankommen schießen sie und gehen dann automatisch zurück. Bogenschützen sollten nie alleine stehen. Stellt Nahkämpfer direkt hinter sie und auch welche an die Flanken. In einem einfachen Zug bei denen die Bogenschützen angegriffen werden könnt ihr sie so erstmal an der Spitze aufhalten und dann von der Seite in die Flanke fallen. Meistes greift die gesamte Nahkampfarmee des Gegners an, wenn ihr Reiter habt könnt ihr so die feindlichen Bogenschützen im Hintergrund überrennen.

Der gegnerische General greift meist erst zum Schluss ein. Achtet darauf, dass ihr immer Speerträger habt die ihn umstellen können. In Shogun 2 gibt es einen radikalen abfall der Moral wenn der General stirbt. Wenn möglich solltet ihr diesen sehr schnell angreifen und erledigen. Achtet darauf, dass ihr ihm immer eine Übermacht von Speerträgern entgegenstellt, damit er schnell erledigt ist. Auch eine gute Strategie ist der Einsatz von Bogenreitern. Reiter sind anfällig gegen Pfeile, auch der General. Sogar wenn eine Armee in Überzahl ist, ist der Moralverlust so wirksam, dass der Sieg sogut wie sicher ist.

Wenn ihr auf den Gegner zugeht solltet ihr es vermeiden mit dem Kopf durch die Wand gerade reinzulaufen. Gegen anlaufende Gegner sind vorallem die Samurai-Bogenschützen besonders stark. Wenn überhaupt noch ein Soldat ankommt ist der Moralverlust zu stark. Flankieren heißt die Devise. Teilt eure Armee auf, vorallem die Reiter müssen weit in den Flanken stehen, außerhalb der Bogenreichweite. Stürzt mit diesen zuerst in die Linien und greift dann erst mit der Infanterie an der Spitze an. Haltet eure Armee breit gefächert, um den Gegner einschließen zu können. Wichtig ist es auch die eigenen Einheiten zusammen zu halten. Sie laufen flüchtenden Einheiten gern hinterher und öffnen damit eure Linien. Achtet also immer auf das Blinken beim Gegner.

In einer großen Schlacht solltet ihr den General nur selten einsetzen. Lasst ihn sonst lieber hinter der Linie stehen und zuschauen. Er hält die Moral hoch und kann mit seinen Fähigkeiten aushelfen. Es besteht sonst die Gefahr, dass er nach einem Angriff in den Gegnern stecken bleibt und nicht mehr flüchten kann. Vor allem bei einem ranghohen General sehr ärgerlich.



Belagerung:

Bevor ihr überhaupt angreift solltet ihr mit einem Ninja die Tore öffnen, das klappt eigentlich immer. Bei Belagerungen zählt vorallem die Zahl der Bogenschützen. Stellt eure Bogenschützen auf und schießt sie leer, die meisten Gegner sollten so dezimiert werden und die Moral sollte im Keller sein. Flankiert die Festung von beiden Seiten und stürmt gleichzeitig durch die Tore. Ihr habt die Möglichkeit euch Türme zu erobern, allerdings solltet ihr darauf keinen allzu großen Fokus legen, da diese eigentlich kaum einen Vorteil bieten. Stürmt lieber sofort auf die Gegner. Eine Festung zu verteidigen ist viel einfacher, allerdings nur unter bestimmten Gesichtspunkten. Ihr müsst immer mindestens sechs Bogenschützeneinheiten haben und eure Festung ausbauen für den Höhenvorteil und den Schutz der Nahkämpfer. Verteilt eure Nahkämpfer hinter die Bogenschützen und die Einheiten die ihr nicht braucht weit weg aus dem Radius feindlicher Bogenschützen. Wenn der Angriff startet schaut euch sofort um aus welcher Richtung der bzw. die Gegner anstürmen. Verschiebt eure Bogenschützen und Nahkämpfer je nach Situation. Hilfreich ist es den Gegner sofort mit Feuerpfeilen anzugreifen welche die Moral schwächen. Die meisten Angriffe werden ohne den General in der Nähe geführt, der meist erst zum Schluss eingreift. Der Gegner tut sich damit selber keinen Gefallen, da die Moral dadurch besonders schnell schwindet. Wenn die Gegner beginnen die Mauer hochzuklettern zieht ihr die Bogenschützen von der Mauer weg und richtet ihr Ziel auf weiter entfernte Gegner, zieht dann eure Nahkämpfer, im besten Falle Katana-Samurai, an die Mauer und erledigt die schon geschwächten Gegner. Zieht wenn möglich noch eine weitere Nahkampfeinheit an die Mauer um die Überzahl zu verdeutlichen und Verluste zu mindern. Wenn ihr durch diese Taktik sogut wie alle Nahkämpfer erledigt habt sollten einige Bogenschützen alleine rumstehen. Stürmt mit der Kavallerie raus und erledigt sie. Der feindliche General wird spätestens jetzt eingreifen. Zieht dann wie bei einer Guerilla-Taktik die Reiter wieder in die Festung. Der General läuft dann in die Bogenschützen und in die Niederlage. Verfolgt zum Schluss noch die flüchtenden Einheiten, damit keine Armee die sich erholen könnte übrig bleibt.


Eingesendet von 4P-Tipps-Team



User-Wertung:


100%
1 von 1 Lesern fanden diesen Spieletipp hilfreich.
0 von 1 Lesern fanden diesen Spieletipp nicht hilfreich.
0%
(1 Stimme)

War dieser Spieletipp hilfreich?

 

Bitte meldet uns Urheberrechtsverletzungen, falsche oder anderweitig unpassende Beiträge unter Angabe des betreffenden Spiels per E-Mail an hinweis@4players.de. Dort könnt ihr auch gerne Fragen zu Einsendungen, Kritik, Wünsche, Lob und Anregungen zum 4P-Spieletipps-Channel loswerden.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am


Echtzeit-Strategie
Entwickler: Creative Assembly
Publisher: Sega
Release:
15.03.2011
Spielinfo Bilder Videos

Inhaltsverzeichnis