Die Fabrik - Guides & Spieletipps zu BioShock Infinite - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Spieletipps: Guide

Vorwort

Dank der Hilfestellung eines grünen Pfeils, der einem immer zeigt, wo es weitergeht, kann man sich eigentlich nie verlaufen in Columbia.

Der Pfeil zeigt allerdings keineswegs, wo die vielen Voxophone, Teleskope, Kinetoskope, Infusionen, Ausrüstungsteile, Schlüssel und Dietriche versteckt sind, die man während des Spielverlaufs so finden kann. Und genau hier kommt unser Guide ins Spiel...



Der Leuchtturm

Das Spiel beginnt im Meer, allerdings ist das erstmal nur ein spielbarer Prolog. Um aus dem Boot auszusteigen, muss man die Leiter links von sich benutzen.

Weiter gehts in den Leuchtturm und dann nach oben. Oben an der Tür wartet ein kleines Rätsel, aber die Lösung wird in Form eines hochgehaltenen Notizzettels gleich mitgeliefert: man läutet die linke Glocke einmal, dann die mittlere zwei Mal und die rechte zwei Mal. Wenn man drin ist muss man auf dem Stuhl platznehmen.



Welcome Center

In Columbia angekommen, bekommt man ab sofort einen Pfeil eingeblendet, der einem zeigt, wo es jeweils weitergeht.

Allerdings zeigt der Pfeil keineswegs in Richtung all der wichtigen einsammelbaren Gegenstände, und davon findet man den ersten in nächster Nähe.

Geht man aus dem Raum, in dem man angekommen ist, raus, läuft man auf eine imposante Statue zu.


In der Nähe dieser Statue findet man das erste Voxophon


Von hier aus nach links kommt man in einen Altarraum. Direkt vor dem Altar stehend rechts ist ein weiterer winziger Raum, in dem man das erste Voxophon (Lady Comstock, „Liebe den Sünder“) findet.

 

Nun kann man erstmal dem praktischen Pfeil folgen, bis es zu einer seltsamen traumartigen Zwischensequenz kommt. Dort muss man allerdings einfach nur die Tür öffnen...

Ist man im „Garden of New Eden“ aufgewacht, kann man sich weiter an den Pfeil halten, bis man durch die Doppeltür tritt. Dahinter ist unter anderem eine weitere, riesige Statue zu sehen.


Im Laden hier rechts im Bild gibts nicht nur ein Kinetoskop, sondern auch das zweite Voxophon


Zu einer Seite dieser Statue findet sich ein Geschäft namens „Hudson's“, in dem das erste Kinetoskop („Father Comstock's Gift of Prophecy“) angesehen werden kann. Es befindet sich am linke Ende des Tresens. Hinter dem Tresen ist außerdem das nächste Voxophon (Zachary Hale Comstock, „Unwürdig“) zu finden. Es ist rechts neben dem Safe versteckt.

 

Jetzt erstmal wieder dem Pfeil nach bis zur Brücke, die wegen einer Parade gesperrt ist.

Kann man die Brücke endlich überqueren, muss man nur ein kleines Stück weiter laufen, bis man den nächsten Kinetoskop („Beware the false Shepard“) findet. Er befindet sich links des Eingangs zum Grocery Store


Links der drei Herrschaften ist das nächste Kinetoskop zu sehen...


Bevor man nun dem grünen Pfeil von hier aus weiter folgt, sollte man erstmal die Treppe links des Kinetoskops hoch. Dort befindet sich ein Blumenladen mit angrenzendem Garten. Im Garten auf dem Tisch unter dem Sonnenschirm gibts das nächste Voxophon (Zachary Hale Comstock, „Sünder und Heiliger“).


Die Treppe hoch und einfach dem Weg zum nächsten Voxophon folgen!


Weiter gehts jetzt erstmal wieder dem Pfeil nach. Nach einigen Metern bekommt man ein Telegramm. An diesem Punkt einige Meter links findet man das erste Teleskop.


Wer würde diesen Ausblick nicht durch ein Teleskop bestaunen wollen

Folgt man dem Pfeil dann die Treppen hoch, kommt man zu einem Jahrmarkt. Direkt am Ende der Treppe rechts findet man einen weiteres Kinetoskop („The Envy of all his Peers“)


Hier rechts im Bild ist das nächste Kinetoskop zu sehen

Der Jahrmarkt selbst dient als unaufdringliches Tutorial, allerdings sollte man allerdings auf jeden Fall das Gewehr- und Schrotflintenschießen jeweils so absolvieren, dass man einmal den ersten und einmal den zweiten Preis einsackt, das spült nämlich ordentlich Geld in die eigene Kasse.

Dem Pfeil folgend kommt man zu einer Dame, die einem die erste Kraft („Beherrschung“) anbietet, das man dankend annehmen sollte. Um weiterzukommen, muss man nun den Automaten mithilfe der neuen Kraft umpolen.

 

Wieder auf Kurs des Pfeils, kommt man nach kurzer Zeit an einer weiteren Statue vorbei, zu deren Füßen ein Voxophon (Constance Field, „Denn auch ich bin einsam“) zu finden ist.


Auf einer Bank unter der Statue rechts im Bild liegt das nächste Voxophon








Platz der Verlosung

Bis zur Lotterie kann man sich jetzt getrost wieder an der grünen Schnur ziehen lassen. Um von dort aus weiter kommen zu können, muss man allerdings erst mit der Frau mit dem Korb vor der Bühne reden.

Nach der Verlosung ist mit Widerstand zu rechnen, trotzdem bleibt einem der grüne Pfeil weiter treu. Folgt man ihm durch ein Gittertor und die Treppe kurz darauf hinunter, findet man linkerseits zwischen zwei Käfigen das nächste Voxophon (Jeremiah Fink, „Lösung für Ihre Probleme“).


Zwischen den Käfigen auf dem Tisch gibts die nächste Audiobotschaft

Direkt dahinter gibt es einen Automaten, bei dem man seine erste Kraft für $50 verbessern lassen kann. Das sollte man in diesem Falle unbedingt tun – so billig findet man keine weitere Verbesserung!

 

Anschließend kann man sich erstmal den grünen Pfeil entlang vorkämpfen. Hinter einem Tor, das man mit Benutzen-Taste öffnen muss, kommt es zu einem Kampf mit einem Feuermann, der nach seinem Ableben die zweite Kraft („Teufelskuss“) fallen lässt.

Nach ein paar weiteren umkämpften Metern kommt man zu einer Tür, durch die man diesen Bereich verlassen kann.





Dächer des Comstock Centers

Gleich als erstes findet man in diesem Abschnitt drei Kinetoskope („A Look back at Opening Day“, „The Prophet stands up to Foes: Within and without!“, „We secede from the so-called Union“).

Hat man einige Meter weiter das angebotene Schild-Upgrade getrunken, wird einem der Weg in die Küche frei gemacht, in der man links auf einem Schrank ein Voxophon (Ed Gaines, „Ein Schacherer“) findet


Hinter der Tür, hier zentral im Bild: das erste Voxophon des Abschnitts

Das nächste Voxophon (Byron Cotswald, „Otis' flinke Finger“) findet man kurz nachdem man durch das Dachfenster gesprungen ist. Von dem Zimmer in dem man landet aus muss man ein Stockwerk runter und dort in  ein weiteres Schlafzimmer am Ende des Ganges rechts laufen. Das Gerät liegt dort im Schrank links des Bettes.


Hat man den Raum gefunden, kann man das Voxophon garnicht mehr übersehen

Ebenfalls in diesem Raum steht eine verschlossene Truhe. Den zugehörigen Schlüssel dazu zu finden stellt das erste „Nebenquest“ in Bioshock Infinite dar, und eine Hilfestellung dazu gibts weiter unten in diesem Guide.

 

Vorerst kann man wieder dem Pfeil folgen, bis es hinter der Druckerei zu einem weiteren Kampf kommt. Desweiteren gibt es hier allerdings auch das nächste Voxophon (Preston E. Downs „Eine neue Jagd“). Es befindet sich auf der Bühne der „Wild West Show“.


Auf dem Tisch vor dem Bären links auf der Bühne liegt das nächste Audiolog

Außerdem befindet sich in der Nähe auch noch ein Kinetoskop („Danger on all Sides“). Vor der Bühne der „Wild West Show“ stehend muss man, um es zu finden einfach rechts die Treppe hoch, dann läuft man direkt darauf zu.

 

Wieder dem Pfeil entlang, gelangt man zum Haus der „Bruderschaft des Raben“. Die Tür zur linken der Statue, auf die man dort bald stößt, führt in eine Bar auf deren Tresen ein Voxophon (Zachary Hale Comstock, „Die Gabe des Befreiers“) liegt.


Die Tür hier links im Bild führt zur Bar, in der das nächste Voxophon wartet

Als nächstes führt einen der Pfeil in einen Altarraum. Dort, direkt auf dem Altar, liegt die erste Infusion des Spiels und direkt darunter der Schlüssel zur weiter oben erwähnten Truhe, außerdem liegt auf einer der Sitzbänke vor dem Altar, genauer gesagt in der zweiten Reihe rechts (auf den Altar guckend), noch ein Voxophon (Zachary Hale Comstock, „Die Lüge des Befreiers“)


Hier zu sehen ist die Infusion, an der gleichen Stelle ist auch der Schlüssel.
Dreht man sich von hier aus nach rechts, sieht man auch direkt das Voxophon.



Wer will kann also jetzt zurück bis zur verschlossenen Truhe und sie öffnen. Der Extraweg lohnt sich allemal: in der Kiste befindet sich eine weitere Infusion.

 

Ist man dem Pfeil in den Aufzug gefolgt, befindet man sich nach kurzer Fahrt und ein paar Schritten in einem runden Raum mit rundem Tisch in der Mitte. Zur rechten ist dort ein Bücherregal zu sehen, das man zur Seite schieben kann, um dahinter das erste Kleidungsstück des Spiels einzusacken.

Auf der anderen Seite des runden Raums kommt man in einen Raum mit einigen Schreibtischen. Auf dem linken Schreibtisch ganz hinten liegt ein Voxophon (Der erste Zelot, „Symbole unserer Lady“)


Rechts, hier nicht im Bild, steht besagtes Bücherregal, links gehts in den Raum mit dem nächsten Voxophon

Als nächstes wird man in einen kleinen Garten geführt, in dem man gegen einen Krähenmenschen kämpfen muss, der anschließend seine Kraft („Killerkrähen“) fallen lässt.

Durch eine von zwei Türen geht es nun in den nächsten Raum, in dem direkt hinter der Tür rechts, respektive links, das nächste Kleidungsstück zu finden ist.


Könnte man durch Statue und Wand durchgucken, wäre das Kleidungsstück hier genau zentral im Bild

Kurz darauf kommt man wieder ins Freie, wo ein Luftschiff zu sehen ist, auf dem ein weiteres Teleskop benutzt werden kann.


Zur linken sieht man das Schiff, auf dem das Teleskop wartet

Danach gibt es bis zum Ende des Abschnitts nichts wichtiges mehr...






Monument Island Eingang

Direkt rechts findet man das erste Kinetoskop („Uncanny Mystery in Columbia...“) dieses Abschnitts, ansonsten ist eine Zeit lang nix bedeutendes zu finden.

 

Die nächste Infusion wartet auf diejenigen, die während der Skylinefahrt einen kleinen Zwischenstopp an der Station machen, an der der nächste Gegner zu sehen ist.


Bei der ersten Begegnung mit diesem Gegner lebt er natürlich noch
und bildet damit den perfekten Absprungpunkt, um zur nächsten Infusion zu gelangen


Im Inneren der Zwischenstation geht es hinten rechts in einen kleinen Raum mit einem Schreibtisch, auf dem die begehrte Flasche steht.

 

An der Endstation der Skyline-Fahrt angekommen, findet man im Raum rechts und nochmal rechts ein Voxophone (Zachary Hale Comstock, „Eine zweite Arche“).


Hier muss man nach rechts und dann wieder rechts, um das nächste Voxophone zu finden

Um die Skyline weiterfahren zu können, muss der Hebel, ebenfalls im rechten Abschnitt der Station, umgelegt werden, um den Weg freizumachen.

 

Um nach dem nächsten aufgezwungenen Zwischenstopp wieder weiterfahren zu können, muss man kurzerhand durch eine Wohnung stürmen, die man durchs Schlafzimmer betritt. In diesem Schlafzimmer ist ein weiteres Kleidungsstück versteckt, und zwar hinter der Kommode rechts vom Bett. Der Rest des Abschnittes ist ganz der Story gewidmet und es sind keine wichtigen Gegenstände mehr zu finden.

 


Rechts vom Bett, verdeckt von einem Möbelstück: mehr Anzuziehen!





Monument Tower

In diesem Abschnitt muss man ein paar Meter laufen, bis es das erste interessante Objekt gibt. Hat man das Gebäude betreten, findet man links in einem offenen Spind ein Voxophon (Ty Bradley, „Tiger am Schwanz gepackt“).


Und wieder markiert eine Statue den Fundort eines Voxophons, hier links im offenen Spind zu finden

Im Raum hinter der imposanten Blitzmaschine gehen Türen in alle Richtungen ab. Hinter der ersten Tür links findet man ein weiteres Voxophon (Ty Bradley, „Thompson-Sicherungen“), und zwar auf einem Schrank an der rechten Wand, von der Tür aus gesehen.


Durch die Tür hinter dieser Maschine und dann links findet man das nächste Voxophon

Der Pfeil führt einen in einen weiteren Raum mit einem noch größeren elektrischen Gerät, vor dem das nächste Voxophon (Zachary Hale Comstock, „Eine gestundete Belohnung“) so präsent platziert wurde, dass man es kaum übersehen kann. Viel subtiler ist dagegen die Infusion in diesem Raum versteckt: sie steht auf dem Boden rechts hinter dem Schreibtisch.


Auf dem Schreibtisch: ein Voxophon. Hinter dem Schreibtisch: eine Infusion

Wieder kann man nun erstmal blind dem Pfeil folgen, bis in die vierte Beobachtungskammer nach dem Aufzug. In jener Kammer liegt rechts auf dem Stuhl ein Voxophon (Rosalind Lutece, „Die Quelle ihrer Macht“).

Auch in diesem Abschnitt ist der letzte Teil wieder komplett für die Story reserviert, man braucht also nicht weiter nach wichtigen Gegenständen Ausschau halten.


Rechts auf dem Stuhl und dank des roten Leuchtens gut zu sehen: das nächste Voxophon



Battleship Bay

Vom Anfangspunkt des Abschnitts aus kann man schon die „Markierung“ für das nächste Voxophon (Ed Gaines, „Im Fluss geboren“) sehen: es liegt unter dem hinteren Wagen.


Man kommt durch den Eingang rechts und muss nach links weiter.
Das Kinetoskop, das im Bild zu sehen ist, kann man kaum verpassen


Hat man Elizabeth gefunden, gehts wieder nur dem Pfeil nach, bis die neue Begleiterin das erste Schloss geknackt hat. Einige Meter weiter kommt man in einen langen Gang, an dessen Ende eine Tür in den Raum mit dem nächsten Kleidungsstück und dem nächsten Voxophon (Daisy Fitzroy, „Himmel“) führt. Die Ausrüstung liegt ganz offensichtlich auf einem Tisch am hinteren Ende des Raums, das Audiolog in einem Korb rechts daneben.


Geradeaus und durch die Tür läuft man direkt auf das nächste
Ausrüstungsteil sowie ein weiteres Voxophon zu


Von der Seite, durch die man die Spielhalle betritt aus geradeaus läuft man auf einen Gang zu, an dessen Ende ein Kinetoskop („Solving the Irish Problem“) steht. Links und rechts in dem Gang sind Türen zu den Toiletten; in der Herrentoilette findet man das nächste Voxophon (Zachary Hale Comstock, „Hündische Loyalität“).


Der Gang hinter den Maschinen führt zu den nächsten Gegenständen von Interesse

Bis zum nächsten Gefecht gehts wieder einfach dem Pfeil nach. Anschließend muss man aus der Halle links rum Elizabeth hinterher. Vorher sollte man aber in dem Raum rechts das Voxophon (Esther Mailer, „Lebend gefasst“)


Hier gehts weiter; links der Story nach, vorher aber rechts zum nächsten Audiolog


Folgt man dem Pfeil den langen Gang entlang, muss man danach nach links weiter und dann rechts. Vorher sollte man aber den Weg links und wieder links einschlagen, um die nächste Infusion abzugreifen. Sie befindet sich in der Mitte des langen Raumes auf dem Möbelstück an der rechten Wand.

Auch danach sollte man noch nicht den erwähnten Weg einschlagen, sondern noch durch die Tür am Ende des Gangs gehen. Dort führt eine Treppe runter und auf das nächste und letzte Voxophon (Zachary Hale Comstock, „Der goldene Pfad“) dieses Abschnitts zu. Es liegt dort in der hintersten Ecke des Raums. Im restlichen Abschnitt ist nichts nennenswertes mehr zu finden.


Bevor man durch die Tür rechts weiter Elizabeth verfolgt, lohnt es sich,
in den Raum zur linken zu gehen, um die Infusion mitzunehmen, sowie
durch die Tür geradeaus zu treten, um das letzte Voxophon nicht zu verpassen

 





Soldier's Field

Im Inneren gehts erstmal die Treppe runter und dann nach links, wo Elizabeth das erste Mal eine Tür knacken kann. Ein entsprechender „Lockpick“ liegt direkt vor der Tür. In dem Raum ist folgendes zu finden: ein weiterer „Lockpick“ am hinteren Ende, neben dem Safe, ein Voxophon (Daisy Fitzroy, „Einen Platz in der Welt“), gegenüber des verschlossenen Safes in einem anderen, bereits geöffneten Safes und eine Infusion, auf einem Schreibtisch an der der Tür gegenüberliegenden Wand.

 

Von der Treppe aus rechts findet man zwei weitere „Lockpicks“ auf der Kiste rechts des Automaten und in dem Raum dahinter ein Kinetoskop („A City in the Sky? Impossible!“)

 

Dem Pfeil nach durch das Rolltor, sieht man von der Brücke aus schon das nächste Kinetoskop („Mighty Songbird patrols the Skies“). In dem Eisladen dahinter liegt außerdem ein Voxophon (Zachary Hale Comstock, „Ich bin sein Spiegel“) auf einem der Tische.


Von hier aus sieht man links das Kinetoskop, dahinter den Eisladen

Ein Stückchen dem Pfeil nach, läuft man mehr oder weniger auf den „Founders Books“ Laden zu. Darin findet man, die Treppe hoch, hinter der Theke, ein Voxophon (Rosalind Lutece, „Unendlichkeitsblick“).

 

Verlässt man den Laden und läuft links die Treppe hoch, gehts auf den Eingangsbereich der „Hall of Heroes“ zu. Dort liegt in der hinteren linken Ecke ein weiterer „Lockpick“ vor einer Blechkiste.


Der Dietrich liegt direkt vor der leuchtend blauen Salzflasche

Der Pfeil führt einen nun auf ein Karussell zu, neben dem, ein kleines Stückchen hinter dem rechten Aufgang zum Karussell, der fünfte und letzte „Lockpick“ zu finden ist, den man zum Öffnen des zuvor gefundenen Safes benötigt.


Von hier aus exakt geradeaus, läuft man auf den nächsten Dietrich zu

Wer will kann also nun zurücklaufen und den Safe öffnen – in diesen Safes befinden sich immer „nur“ Geldbeträge; allerdings dreistellige im Rahmen von ca. 150 bis 300 Münzen.

 

Danach gehts wieder nur dem Pfeil nach, bis man mithilfe des Aufzugs die „Hall of Heroes“ betritt. Dort läuft man zunächst rechts an der umgekippten Statue zu dem defekten Automaten. Hinter diesem liegt noch ein „Lockpick“. Vor dem Automaten stehend aus links läuft man auf die Damentoiletten zu, wo man einen weiteren „Lockpick“ findet, und zwar in der dritten Kabine links auf der linken Ablage.


Hier leuchtend im Bild: der nächste Dietrich. Zwei Schritte vor
und nach links gedreht, sieht man von hier aus die Tür zur Damentoilette

Bevor man dem Pfeil weiter folgt, kann man noch auf der gegenüberliegenden Seite der Toiletten, am hinteren Ende des Raumes, ein Schloss knacken, um in einen Büroraum mit folgendem interessanten Inhalt zu gelangen: ein Voxophon (Captain Cornelius Slate, „Nie die Fratze gesehen“) auf dem Schreibtisch ziemlich genau in der Mitte des Raums und ein Kleidungsstück auf dem Schreibtisch hinten rechts in der Ecke. Außerdem gibts hier auch einen weiteren Safe in einem kleinen abgetrennten Bereich, für den man allerdings wieder nicht genug „Lockpicks“ hat.

Weiter gehts jetzt dem Pfeil hinterher, wo man an einer neuen Kraft („Bockender Bronco“) vorbeikommt.

 


Rechts im Bild sieht man schon die nächste Kraft, die auf einen wartet;
außerdem geht es hier auch weiter in der Story. Links im Bild ist die zu knackende Tür zu sehen

Wieder im Freien, läuft man dann erstmal nach rechts in das Gebäude, an dem „Tickets“ steht.Im Eingangsbereich steht eine Kanone, in dessen Rohr ein Code-Buch steckt. Links des Eingangsbereichs ist ein Kinetoskop („Who are the Vox Populi?“).


In der Kanone: das Code-Buch, links im Bild zu sehen: das Kinetoskop

Oberhalb der Treppe stehen einige Puppenspiel-Automaten; unter einem davon liegt ein „Lockpick“. Unter der Brüstung hier findet man außerdem noch ein Voxophon (Lance Corporal Vivian Monroe, „Ein wahrer Soldat“).

 


Zweimal leuchtend: links ein Lockpick, rechts, durch die
leuchtende Salzflasche markiert, ein Voxophon


Im gegenüberliegenden Gebäude findet man, vom Haupteingang aus rechts und wieder rechts, noch einen Lockpick auf dem Tisch, mit dem man genug hat um im „Tickets-Gebäude“ das Schloss im Raum links hinten (hinter dem Kinetoskop) zu knacken. Darin findet man ein Ausrüstungsteil am hinteren Ende des Raums und noch einen „Lockpick“ auf dem hintersten Schreibtisch.

 

In der Bar sind außerdem ein Voxophon (Sergeant Leander Manley, „Vox-Schmuggellager“) im Küchenbereich, links hinter der Theke, und eine Geheimtür. Um die Geheimtür zu finden, muss man rechts an der Theke vorbei in den Toilettenbereich. Im vorderen Raum ist ein Code an der Wand, den Elizabeth mittels des Code-Buchs entschlüsselt. Im hinteren Raum findet man einen Hutständer, den man daraufhin benutzen kann, um die Geheimtür dort zu öffnen. In dem Raum dahinter liegen ein Voxophon (Daisy Fitzroy, „Ihre Sonne geht unter“) und ein „Lockpick“ auf dem Tisch in der Mitte. Auf dem Tisch an der rechten Wand steht außerdem eine Infusion.

 

Der Pfeil führt einen nach kurzer Zeit zwei Skylines entlang. Auf der eigentlichen Plattform der „Hall of Heroes“ angekommen, ist da wo man ankommt eine Gondel zu finden. In einem der Führerhäuschen dort liegt ein Voxophon (Captain Cornelius Slate, „Ein letztes Gefecht“)


In der Gondel mit dem roten Dach liegt ein Voxophon

Direkt vor der Tür zur Hall of Heroes stehend rechts ist noch ein Kinetoskop („Who needs the Power Company?“) zu finden, danach ist der Abschnitt abgegrast.




Hall of Heroes

Hier gehts kurz gradeaus und bei erster Gelegenheit nach links. In dem Gang hier ist eine Tür rechts, hinter der links ein Voxophon (Captain Cornelius Slate, „Verbündete aus Zwang“) auf dem Schreibtisch liegt. Am anderen Ende dieses Raumes findet man auch noch einen „Lockpick“ unter dem Schreibtisch dort.

 

Im nächsten Raum öffnet sich nach kurzer Zeit eine Tür rechts. Dort am hinteren Ende des Raumes liegt ein „Lockpick“ auf dem Boden und gegenüber davon liegt ein weiterer, sowie eine Infusion, auf einem Tisch


Hier, genau unter dem großen Steinfuß, liegt ein Dietrich. Hinter einem
weiteren von hier aus findet man eine Infusion und noch einen Dietrich


Der Pfeil führt einen anschließend erst in die Ausstellung rechterhand, und dem kann man ruhig folgen. Nach kurzer Zeit gehts nach rechts weiter, vorher sollte man aber nach links abbiegen und in dem Raum dort die Ausrüstung hinten links auf der Werkbank mitnehmen.


Genau hier muss man nach links abbiegen, bevor man dem Pfeil weiter nach rechts folgt

Hat man die erste Ausstellung fertig besucht, ist die nächste dran. Dort, direkt hinter der ersten Tür, liegt ein „Lockpick“ unter dem Gong


Dank des Leuchtens gut zu sehen: der Dietrich

Ein paar Schritte weiter gehts dem Pfeil entgegengesetzt nach rechts in einen weiteren Raum mit einem Kleidungsstück, das wieder hinten links auf einem Tisch liegt. Gegenüber davon liegt, hinter einem Bild versteckt, desweiteren noch ein „Lockpick“ auf dem Boden.

 


Von hier aus gehts nach rechts, um ein weiteres Ausrüstungsteil einzusammeln

An der Schnur gezogen, gehts jetzt weiter bis zum Raum, in dem Lady Comstocks Tod dargestellt wird.
In diesem Raum direkt rechts liegt ein Voxophon (Lady Comstock, „Bedingungslos“) auf einem Stuhl


Dreht man sich hier nach rechts, springt das Voxophon direkt ins Auge

Dem Weg folgend gehts durch einen Innenhof und weiter geradeaus, wo man in ein Gebäude kommt, in dessen Vorraum zwei Kinetoskope („The Lamb is the Future of the City“, „Behold the miracle Child“) stehen. Läuft man durch die Tür, sieht man sofort ein dritttes („A City mourns“)


Jeweils links und rechts der Tür: zwei Filmchen; dahinter: noch eins

Hinter der nächsten Tür, durch die einen der Pfeil jagt, steht ein weiterer Safe, den man mit den bisher gesammelten „Lockpicks“ dicke knacken kann.

 

Zurück auf dem Innenhof geht es erstmal durch die Tür links, wo man ein Voxophon (Captain Cornelius Slate, „Tod eines Soldaten“), ein „Lockpick“ und eine Infusion findet. Das Audiolog liegt ganz offensichtlich auf der Werkbank am Ende des Raumes, versteckt in einer Blechkiste daneben ist die Infusion zu finden. Dreht man sich vor der Werkbank aus um 180°, findet man den „Lockpick“ links auf dem Boden unter dem Regal dort.


AUF der Werkbank stehend, sieht man auch die Infusion sehr deutlich –
steht man bloß davor kann man sie leicht übersehen...


Ab jetzt gehts wieder eine ganze Weile dem Pfeil nach, bis man wieder zurück auf dem Vorplatz der „Hall of Heroes“ ist. Unterwegs beschert der Pfeil einem allerdings die nächste Kraft („Shock Jockey“).


 

 




Soldier's Field II

Wieder draußen, kann man nun rechts auf dem Vorplatz einen Mechanismus mithilfe von „Shock Jockey“ befeuern, um eine Ecke weiter rechts einen Weg nach oben zu eröffnen. Oben angekommen und wieder um 180° gedreht, findet man ein paar Meter weiter ein Ausrüstungsteil und einen „Lockpick“ auf einer Werkbank.


Rechts im Bild sieht man das Gerät, das mittels der Elektro-Kraft in Gang gebracht werden kann

Danach muss man mit der „Skyline“ wieder nach unten fahren. Dabei kommt man an einer Art Baugerüst vorbei, wo man unter einer der beiden Treppen dort einen weiteren „Lockpick“ findet.

Anschließend kann man dem Pfeil bis in den Aufzug folgen.

 

Wieder beim eigentlichen „Soldier's Field“, kann man am Hotel gleichen Namens eine weitere Tür mittels der neuen Kraft öffnen. Dazu muss man über den Frachthaken auf die obere Etage gelangen.


Hier muss man einfach links am Haken rauf, um sofort besagten Mechanismus zu finden


Im Inneren findet man gleich links in der Ecke einen „Lockpick“ auf einem kleinen Tisch, einen Raum weiter liegt ein Voxophon (Preston E. Downs, „Ausgezählt“) auf dem Bett und ein Kleidungsstück direkt rechts daneben auf dem Nachttisch. Außerdem liegt auf dem Boden vor dem Kleiderschrank noch ein „Lockpick“.

 

Der Spielzeugladen neben dem Karussell ist jetzt zwar verschlossen, allerdings lässt sich das Tor anheben. Drinnen gibts noch einen „Shock Jockey“ Mechanismus, der eine weitere Tür öffnet, hinter der man noch mehr Equipment findet.

Auch den Buchladen kann man auf gleichem Wege betreten, darin liegt allerdings nur ein „Lockpick“.

Weiter gehts bis man das Führerhäuschen der Gondel betreten kann. Darin links in der Ecke liegt noch ein „Lockpick“.

 

Nach der kurzen Gondelfahrt kann man in dem Raum mit dem Aufzug, den man kurz darauf betritt schon wieder einen „Lockpick“ rechts neben dem Kinetoskop dort finden. Den Film hat man allerdings bereits gesehen, weshalb er nicht weiter von Interesse ist.

 

An Bord der First Lady liegt rechts auf dem Tisch die nächste Infusion. Danach kann man bis zum nächsten Abschnitt ganz der Story folgen.







Finkton Docks

Sofort beim Start des Abschnitts findet man in dem Raum links ein Voxophon (Hettie Gerst, „Gottes Plan“). Es liegt dort zwischen den zwei Schreibtischen links auf dem Boden.


Hinter der Tür links im Bild wartet schon das erste Voxophon des Abschnitts

Ein Stückchen weiter liegt ein „Lockpick“ unter der Treppe, geht man die Treppe hoch und dann nach links, findet man einen weiteren in dem Raum dort hinten rechts auf der Werkbank.

 

In dem Gebäude auf der anderen Seite der Docks liegt ein Ausrüstungsteil rechts nebem dem Schreibtisch


Der „Employees Only“ Hinweis markiert das Gebäude mit dem nächsten Kleidungsstück

Bevor es in den nächsten Bereich weitergeht, findet man noch einen „Lockpick“ hinter einer eckigen Säule


Und wieder vor allem durch das Aufblitzen zu erkennen: ein weiterer Dietrich

Weiter gehts bis man im Polizeigebäude ist. Dort findet man auf einem Schreibtisch links und wieder links ein Voxophon (Lance Corporal Vivian Monroe, „Meine Dienstschande“).

 

Anschließend dem Pfeil nach, gelangt man nach einiger Zeit wieder an ein Polizeigebäude. Darin, in der linken der beiden Zellen, in einem Strohhaufen versteckt, liegt eine weitere Infusion


In diesem Gebäude ist die Infusion zu finden

Bis zum „Rekrutierungszentrum für neue Arbeiter“ kann man jetzt dem Pfeil folgen. Dort angekommen findet man links ein Teleskop sowie eine Gondel. Eine Tür auf der Gondel kann geknackt werden, um dahinter ein weiteres Ausrüstungsteil zu sammeln.

Auf den restlichen paar Metern des Abschnitts gibt es sonst nichts mehr zu finden.


Ganz links im Bild das Teleskop, nur ein Stückchen weiter rechts die Gondel

 



Finkton Proper

Am Anfang des Abschnitts links und nochmal links steht ein Kinetoskop („The Way of the Vox Populi“).

Der Pfeil führt einen anschließend in eine größere Halle. Dort, links in einem abgetrennten Bereich, liegt ein Voxophon (Jeremiah Fink, „Ein gewöhnliches Produkt“) auf einem Schreibtisch; in dem Schreibtisch gegenüber jenem steckt noch ein „Lockpick“ in einer Schublade.


Hier links durch die Tür findet man das Voxophon

Hinter dem abgetrennten Bereich wartet eine Tür darauf, geknackt zu werden. Darin, direkt rechts auf dem Schreibtisch, steht eine Infusion. Schräg gegenüber der zu knackenden Tür steht eine Waage, neben der noch ein „Lockpick“ rechts auf dem Boden liegt.

 

Im nächsten Bereich findet man drei „Lockpicks“ einer davon liegt in einem der Papierkörbe, und zwar in dem vor der linken Treppe (von unten aus), ein weiterer liegt in dem abgetrennten Bereich mit dem Aufzug auf einem der Schreibtische und der dritte liegt rechts von dem Schreibtisch aus kurz außerhalb des abgetrennten Bereiches auf dem Boden.


Auch wenn der Dietrich in dem Mülleimer hier links im Bild grade nicht
so schön leuchtet wie der rechts im Bild: er ist da!


Direkt vor dem Aufzug stehend rechts ist ein offener Spind, in dem ein Voxophon (Captain Cornelius Slate, „Die Saat einer Lüge“) zu finden ist. In dem anderen abgetrennten Bereich, der sich zwischen den Treppen befindet schließlich, steht ein knackbarer Safe.

 

Ist man mit dem Aufzug runtergefahren, findet man auf einem Tisch dort sofort noch einen „Lockpick“. Danach gehts durch die Tür, rechts, wieder rechts und dreht man sich dann nach links, schaut man auf einen Kistenstapel, auf dem rechts zwei weitere „Lockpicks“ liegen. Die Tür links davon lässt sich gleich mit einem davon knacken; darin gibt es einen weiteren „Lockpick“ rechts auf einem der Schränke und eine Chiffre auf dem Plakat an der hinteren Wand.


Auf den Kisten zentral im Bild liegen die Dietriche, links davon ist die Tür, die man knacken kann

Von der Tür aus der man kam aus links ist ein Frachthaken, über den man sich aufs Dach rechts davon schwingen kann. Hier oben findet man ein Ausrüstungsteil und, wenn man auf dem Dach weiter und um die Ecke geht, einen Lockpick.


Der Haken vorne links im Bild verhilft einem zum nächsten Kleidungsstück

An der Position im letzten Bild stehend geradeaus weiter kommt man in eine Wäscherei, in der noch ein „Lockpick“ auf einem der Tische zu finden ist.
Die Wäscherei hat einen Hinterausgang. Dort links ist ein offenes Tor und ein paar Meter weiter ein weiteres. Geht man durch beide Tore und dann schräg nach links, kommt man zu einer Sägestelle, an der man ein Voxophon (Daisy Fitzroy, „Die unsichtbare Farbe“) findet.


Dieses Tor führt in Richtung nächstes Voxophon

Danach kann man dem Pfeil folgen, wo man im Vorraum des nächsten Gebäudes ein Voxophon (Daisy Fitzroy, „Wir brauchen einen Hirten“) und einen „Lockpick“ auf dem Tresen findet.

 

Innerhalb des Gebäudes findet man nur einen „Lockpick“, und zwar ganz oben auf einer Werkbank


Wieder leuchtend im Bild: ein Dietrich

Wieder draußen, trifft man auf einen Gegner, der ein weiteres Ausrüstungsteil fallen lässt sobald man ihn besiegt hat.

Danach kann man weiter in den Good Time Club, der Pfeil führt einen hin.




Der Good Time Club

Hier gehts erstmal die Treppe hoch. Oben findet man zur einen Seite die Tür durch die es weiter geht und zur anderen ein Kinetoskop („Crime comes to Shantytown“).

 

Hat man das Gefecht im nächsten Raum überstanden, gibt es einiges zu finden: oben, von der Tür durch die man gekommen ist aus gesehen, links liegen zwei Lockpicks unter der Theke. Von der Theke aus sieht man außerdem eine Tür, hinter der man einen Safe und ein Ausrüstungsteil findet.

 


Auf dem Boden der Dietrich, in der Wand die Tür zu Safe und Kleidung

Im unteren Bereich von der Bühne aus dem Pfeil entgegengesetzt sieht man ein Kinetoskop („The First Lady“). Kurz davor sind die Toiletten, auf den Herrentoiletten findet man einen weiteren „Lockpick“ auf dem Boden. Hinter der Tür schräg links von hier liegt ein „Lockpick“ unter dem linken Tisch und auf der Bar dort steht eine Infusion.


Genau geradeaus: der Toilettenbereich und das Kinetoskop;
links: die Tür hinter der eine Infusion wartet

Weiter gehts dem Pfeil nach hinter die Bühne und in einen Umkleideraum. Auf einem der Tische links liegt ein Voxophon (Jeremiah Fink, „Meinungsänderung“). Die Treppe runter kommt man in einen weiteren Raum an dessen hinteren Ende zwei Türen abgehen, eine nach links und eine nach rechts. Hinter der Tür zur linken findet man einen weiteren „Lockpick“ in einer Gerümpelsammlung in der hinteren rechten Ecke.

 

Der Pfeil leitet einen weiter zu einer Tür die von Elizabeth geknackt werden muss. Dahinter rechts liegt auf einer Kiste das Code-Buch für die zuvor gefundene Chiffre.

 

Nach weiteren zwei Türen liegt ein Voxophon (Zachary Hale Comstock, „Grausame Auffassung“) sehr offensichtlich auf einem Hocker, darunter findet man auch einen „Lockpick“.


Kaum zu übersehen: Voxophon und Dietrich

Am Ende des Zellenblocks links ist noch ein Schloss, das man mittels Dietrichen knacken kann, um ein Ausrüstungsteil abgreifen zu können.

Der Pfeil führt einen weiter eine Treppe runter. Unten angekommen rechts und wieder rechts findet man noch einen „Lockpick“ auf einer Werkbank.

 

Dem Pfeil nach kommt man nun wieder nach draußen. Kurz vorher, in der Vorhalle des Good Times Clubs, steht allerdings jetzt ein anderer Kinetoskop („Gun-Smith set free“) als vorher, diesen sollte man sich also noch ansehen.


Vorhin war der Kinetoskop noch links des Automaten, nun ist er rechts.
Auch das Programm hat sich geändert

Wieder draußen, kann man blind dem Pfeil bis zum Aufzug nach Shantytown folgen; allerdings sollte man vorher nochmal zurück zu der chiffrierten Nachricht, die man nun decodieren kann, um eine Infusion, ein Voxophon (Lance Corporal Vivian Monroe, „Eine treuere Treue“) und drei „Lockpicks“ mitzunehmen.

In dem Raum in dem der Aufzu steht, gibt es wieder einen kleinen abgetrennten Bereich. Dort, zwischen zweien der Schreibtische, liegt ein „Lockpick“ auf dem Boden.





Shantytown

In Shantytown selbst kann man erstmal alles liegenlassen; man kommt wenig später noch einmal hierher und beim ersten Besuch läuft man Gefahr, den Zorn der Bewohner auf sich zu ziehen, wenn man einfach etwas einsteckt. Daher läuft man bis in die Polizeistation nur dem Pfeil nach.

 

Dort angekommen, geht es durch eine offene Gittertür. Dahinter rechts findet sich ein kleines Büro, in dem ein Kinetoskop („Fitzroy spotted!“) steht. Außerdem liegen zwei „Lockpicks“ auf einem der Schreibtische.

 

Im nächsten Raum, die zweite rechts und dann wieder rechts, findet man einen offenen Safe. Desweiteren wenn man hinter der linken Treppe nach links und am Ende wieder nach links läuft, findet man ein Voxophon (Daisy Fitzroy, „Beendet“). Im Verhörraum rechts davo liegen auch noch zwei „Lockpicks“ auf dem Tisch.

Bereits erwähnte linke Treppe hoch und wieder links, findet man ein knackbares Schloss. Dahinter warten eine Infusion und ein Ausrüstungsteil. Oben die Gallerie weiter entlang und bei nächster Gelegenheit links und dort wieder links in den hinteren abgetrennten Bereich, findet man noch ein Voxophon (Private Wilbur Sykes, „Der verdammte Schlüssel“). Am Ende der Gallerie schließlich kommt man zu den Duschräumen, an deren Ende rechts es noch in einen weiteren abgetrennten Bereich geht, in dem noch ein „Lockpick“ zu finden ist.


Rechts die Tür führt zum Safe, hinter der Treppe links gehts 
in Richtung des einen Voxophons, die Treppe im Bild rauf führt
zum Schloss und dem zweiten Voxophon

Der Pfeil führt einen anschließend nach unten, wo man auf eine offene Zelle zuläuft, in der ein „Lockpick“ auf dem Boden liegt.

 

Danach kann man der Story folgen, bis man wieder draußen ist. Dort gehts den ganzen Weg zurück, wobei man jetzt alles in Shantytown abgrasen kann.

 

Als erstes wäre da ein Voxophon (Preston E. Downs, „Gefangen“), das man findet, wenn man einer der Skylines nach links oben (aus der Polizeistation kommend) folgt um eine Ecke auf einen höhergelegenen Bereich folgt.


Hier lang zum nächsten Voxophon

Als nächstes wartet ein Teleskop, das sich oberhalb der Plattform nach der kurzen Skyline-Fahrt in Pfeilrichtung befindet.


Hier oben im Bild ist das Teleskop zu sehen; man erreicht es
über die Frachthaken links und rechts darüber


Ein Stückchen weiter muss man, dem Pfeil folgend, eine Treppe hoch, an deren Ende links ein kaputter Automat steht, vor dem ein Ausrüstungsteil liegt. Kurz darauf läuft man auf eine Frau zu, die singend auf einem Pranger sitzt. Davor liegen zwei „Lockpicks“ auf dem Boden.


Wer diese Szenerie sieht, aber das Ausrüstungsteil noch nicht
eingesammelt hat, muss sich nur einmal umdrehen um es zu finden.


Folgt man dem Pfeil kommt man zu einer Kreuzung, an der einige Menschen einer Rede lauschen. Von dort aus nach rechts läuft man eine Treppe runter. Unten, vor dem Abwasserrohr neben der Treppe, liegt ein „Lockpick“. Außerdem liegt in diesem Bereich auch ein gefallener Handyman, bei dem ein Voxophon (Hattie Gerst, „Am Ufer der Ewigkeit“) zu finden ist.

Von der Treppe aus geradeaus kommt man schließlich zu einer Bar, in der einiges zu holen ist: rechts, neben dem ersten Automaten dort auf dem Boden, liegt ein „Lockpick“, auf dem Tresen der Bar befindet sich ein Voxophon (Booker DeWitt, „Für einen zuviel“).


Geradeaus findet man das Voxophon, vorne rechts den Dietrich, hinten rechts den Keller.

Rechts des Tresens gehts in den Keller in dem, in einer Ecke auf einem Fass, der Schlüssel zu der Truhe in der Polizeistation liegt. Ungefähr gegenüber dieses Fasses liegt noch ein Voxophon (Daisy Fitzroy, „Ein Feuer entfachen“). Links hinter dem Fass zu guter Letzt führt ein enger Gang in einen versteckten Bereich, an dessen Ende noch drei „Lockpicks“ auf dem Boden liegen.


Auf diesem Fass lag der Schlüssel; rechts, nicht zu sehen,
der Schreibtisch mit Voxophon, links des Fasses aber gut zu
erkennen: der Zugang zum versteckten Bereich

Dem Pfeil nach läuft man dann bis zur eben gesehenen Kreuzung und dort, von der Treppe aus kommen, sofort nach rechts, wo man eine Infusion findet. Links davon, von Wellblech abgetrennt, liegt noch ein „Lockpick“ zwischen den zwei Matratzen dort auf dem Boden.

Nun kann man Shantytown wieder verlassen, vorher sollte man aber noch den Schlüssel benutzen, um die Truhe im ersten Stock der Polizeistation zu öffnen, dort findet man nämlich noch eine

 

 







Finkton Proper II

Wieder oben, sieht man sofort einen sehr interessanten Gegenstand: eine neue Kraft („Ladung“).

 

Danach kann man bis zurück zur Werkstatt erstmal dem Pfeil folgen. Im Vorraum der Werkstatt, links im Regal, liegt nun ein Voxophon (Booker DeWitt, „Alle Schulden beglichen“).


Nur in dieser Welt: ein Voxophon im Regal

Bis zur Fabrik gibts jetzt fast nichts mehr. Aber direkt vor dem Ende des Abschnitts steht noch ein Teleskop oben an der Treppe


Hier, von der Statue verdeckt, steht ein Teleskop

 

 

 



Die Fabrik

Im zweiten Raum des Abschnitts liegen links der rechten Tür zwei „Lockpicks".


Dank leuchtendem Ring gut zu erkennen: Die zu findenden Dietriche

Geht man durch die Tür weiter in den nächsten Raum, findet man dort links auf dem Boden ein Kleidungsstück. Direkt vor dem Aufzug, über den es weiter geht, liegen noch drei „Lockpicks“ auf dem Boden.


 


Oben angekommen, geht es erstmal durch die Tür zur linken. Hinter dem „Dollar Bill“ Automaten liegt ein weiteres Ausrüstungsteil. Vor der großen Tür, durch die es eigentlich weiter geht, liegt die nächste Kraft („Sog“) auf dem Boden. Rechts davon, auf einer der Tafelablagen, liegt ein Voxophon (Jeremiah Fink, „Ein Kind braucht Schutz“) und gegenüber der Tür, unter einem der Schreibtische dort, liegen „Lockpicks“.


 


Nach dem nächsten Kampf und der folgenden Zwischensequenz steht man in einem engen Raum von dem aus eine Tür nach links abgeht. Dahinter findet man eine Infusion. Gleiches gilt für die rechte Seite, doch dahinter gibt es ein Voxophon (Booker DeWitt, „Entschuldigung“). Ansonsten ist der Abschnitt so gut wie beendet.



Von hier aus nach links zur Infusion, nach rechts zum Audiolog




Emporia

Den ersten Gegenstand findet man kurz vor dem Gebäude, zu dem einem der Pfeil führt. Ein „Lockpick“ liegt  dort unter einem Gepäckwagen.

Sofort nachdem man durch die Tür ist kann man über einem einen Frachthaken entstehen lassen, durch den man an das Ausrüstungsteil auf dem Baugerüst rechts der Tür kommt.

Links der Tür kann man ein Schloss knacken, am hinteren Ende rechts neben dem Automaten liegt ein „Lockpick“. Hinter der geknackten Tür findet man eine Infusion am langen Ende des Ganges in einer Wanne.


Links im Bild die zu knackende Tür, in der Mitte neben dem Automaten leuchtet der Dietrich

Im nächsten Bereich kommt eine Gondel an, mit der es auch kurz darauf weiter geht. Vorher sollte man aber rechts der Gondel noch durch das Teleskop sehen.

Nach kurzer Gondelfahrt und ein paar Schritten gelangt man zu einem Ticketschalter, den man durch eine Tür zur linken betreten kann. Geradeaus hinter der Tür, allerdings durch einen Schrank verdeckt, steht ein knackbarer Safe, auf dem zweiten Schreibtisch auf der linken Seite liegt ein „Lockpick“.


Hinter der Tür links im Bild warten die nächsten Gegenstände

Anschließend folgt man dem Pfeil einen Gang entlang, in dem man nach kurzer Zeit links ein Voxophon (Preston E. Downs, „Jagd auf Comstock“) vor einer Kiste findet.

In der Halle dahinter findet man links einen abgetrennten Bereich, in dem ein weiterer zu knackender Safe steht und rechts noch mehr Einsatzmöglichkeit für den Dietrichvorrat: eine verschlossene Tür. In der Bar findet man, wenn man rechts die Stufen runter geht, einen Dietrich unter der Kiste dort liegen und schräg gegenüber der Kiste ein Kleidungsstück unter einem Tisch. Im hinteren Bereich, zwischen den Toiletten, steht noch ein Kinetoskop („Lutece's Brother arrives in Columbia“).

 

Weiter gehts dem Pfeil nach bis zum „Grand Central Depot“. Dort sind jeweils ganz links und rechts Türen in abgetrennte Bereich zu finden. In dem Bereich links steht ein knackbarer Safe, gegenüber des Safes führt eine Tür zum nächsten Voxophon (Rosalind Lutece, „Durch die Wand flüstern“). In dem rechten Bereich findet man lediglich einen „Lockpick“ auf einer der Kisten hinter einer weiteren Tür dort. Über den Frachthaken links der Statue kommt man auf ein Baugerüst und von dort auf den Sockel der Statue. Hier findet man noch zwei „Lockpicks“ in einer Wanne.


Über den Frachthaken links kommt man an einige Dietriche, dreht man sich von
hier nach links, findet man die Tür zu Safe und Voxophon, dreht man sich nach
rechts, kommt man zur Tür, hinter der ein weiterer Dietrich zu finden ist

Bevor man im weiteren durch die Drehgitter läuft, sollte man, wie Elizabeth vorschlägt, den Buchladen links durchsuchen. Nachdem das Schloss geknackt wurde, findet man darin ein Voxophon (Rosalind Lutece, „Ein Fenster“) rechts von der Tür aus, ein Ausrüstungsteil auf der Theke in der Mitte des Raums und ein weiteres Voxophon (Ronald Frank, „Sally“) in der Mitte des Kellerraums. Die Stufen neben dem Voxophon hoch liegt noch ein „Lockpick“ auf dem Boden in dem Bücherhaufen.

 

Hat man sich das Voxophon aus dem Keller angehört, sollte man zurück in die Bar. Der im Audiolog erwähnte Knopf ist an der linken Ecke der Theke zu finden.



Dieser Knopf ist erst zu finden, wenn man das entsprechende Audiolog zu Ohren bekommen hat

In dem Raum, der sich einem durch Drücken des Knopfes erschließt, findet man eine Infusion, zwei „Lockpicks“ und eine weitere Kraft („Zurück an Absender“) direkt auf dem Tisch in der Mitte des Raumes und ein Voxophon (Rosalind Lutece, „Ein und derselbe“) links in einer Wanne.

 

Anschließend kann man, dem Pfeil nach, den Bereich verlassen. Den Code zum Fahrstuhl findet man beim Bücherstapel auf dem linken Schreibtisch.

 

 

 



Downtown Emporium

Der Abschnitt beginnt direkt mit einem Kampf inklusive Bossgegners. Ist dieser besiegt, lässt er ein Kleidungsstück fallen. Per Skyline kann man auf diesem Platz eine höhergelegene Tür erreichen, deren Schloss sich knacken lässt. Genau dahinter liegt ein Voxophon (Rosalind Lutece, „Eine Stadt in der Luft“) zwischen zwei Kisten. Anschließend folgt man dem Pfeil, bis man auf einem Platz von einigen Scharfschützen aufs Korn genommen wird.

 

Hat man diese erledigt, könnte man, von dort wo man herkam aus links, ein weiteres Schloss knacken. Allerdings bringt einem das nur zwei „Lockpicks“; da man aber drei zum Knacken braucht, ist das reichlich unnütz.

 

Ein kleines Stückchen weiter dem Pfeil nach, findet man rechts eine Bar, deren Tür fehlt. Rein und rechts führt eine Treppe in den Keller; von der Treppe aus genau geradeaus liegt ein Voxophon in dem Weinregal dort rechts unten.
Schräg links findet sich eine Tür, die man knacken kann, um in dem Gebäude, geradeaus die Treppe hoch, ein Ausrüstungsteil zu finden.


Rechts im Bild sieht man die „offene“ Tür in die Bar mit dem Voxophon, das grüne
Gebäude links im Bild kann mithilfe von Dietrichen betreten werden


Als nächstes lenkt der Pfeil einen zum eigentlichen Downtown Emporium. Dort gibt es links die Treppe hoch eine Tür mit knackbarem Schloss. Dahinter ist ein Ausrüstungsteil auf der Theke in der Mitte und ein Voxophon (Zachary Hale Comstock, „Meine wahre Hautfarbe“).


Hier ganz links im Bild ist die Tür mit Schloss zu sehen

Anschließend gehts weiter dem Pfeil nach, wo man rechts vor einer Statue des Zielgebäudes noch ein Voxophon (Constance Field, „Brieffreundin“) aufsammeln kann.

 

Kurz darauf führt der Pfeil einen direkt am nächsten Teleskop vorbei und nur ein Haus weiter kann man einen offenen Laden betreten, in dem man einen „Lockpick“ im ersten Raum auf dem Boden hinter der Theke und einen Safe im zweiten Raum findet


Links ist das Teleskop, das rechte Haus beherbergt einen Safe

Hat man den Friedhof erreicht, gibt es dort zweierlei zu finden. Zum einen sind ganz rechts in der Ecke, auf der erhöhten Ebene, zwei „Lockpicks“ zu finden. Zum anderen gibts in der rechten Krypta ein Ausrüstungsteil zu holen.


Der Feuerschein rechts markiert den Fundort der Dietriche,
zentral im Bild ist die Krypta mit Ausrüstungsteil zu sehen.


Um die Krypta zu öffnen, muss man ein kleines Rätsel lösen. Man muss die Fackeln links und rechts des Eingangs mit „Teufelskuss“ zum brennen bringen. Es sollte zentral auf die Fackel, nicht, wie man es eigentlich erwarten würde, auf den Fackelkopf gezielt werden.


Das ist der richtige Zielpunkt

Auch wenn man nun drei verschiedene Ziele verfolgt, kann man einfach dem Pfeil nach. Man kommt nach kurzer Zeit an einem schwebenden Haus vorbei, in dem ein Voxophon (Jeremiah Fink, „Löcher in der Luft“) auf dem Klavier und drei „Lockpicks“ darunter liegen.
Über eine Treppe nach unten betritt man kurz darauf den „Market District“, wo links neben dem Eingang ein „Dollar Bill-Automat“ steht. Links davor auf dem Boden liegt ein „Lockpick“.
Der Pfeil führt einen eine weitere Treppe runter. Direkt rechts des Fußes der Treppe steht ein offenes Gebäude, in dem man zwei weitere „Lockpicks“ auf dem Boden hinter der Theke findet.

 

Im Eingangsbereich von Luteces Haus, zu dem einen der Pfeil führt, gibts einen weiteren Lockpick hinter der Trennwand links zu finden. Als nächstes gehts die Treppe hinter der nächsten Tür hoch und geradeaus in den offenen Raum. Dort findet man hinten links eine Infusion und dieser gegenüber, zwischen Bett und Nachttisch versteckt, ein Voxophon (Rosalind Lutece, „Theorie über den Tod“).


Auf die Infusion blickend, muss man sich einmal umdrehen,
um das Voxophon zu sehen.


Wieder unten, findet man einen Riss. Davor stehend rechts gehts in die Küche, in der noch ein Voxophon (Rosalind Lutece, „Über die Genetropie“) auf einem Tisch dort rechts liegt.
Hat man den Riss geöffnet, fällt ein weiteres Voxophon (Rosalind Lutece, „Kind der Wissenschaft“) heraus.

 

Bevor man anschließend draußen dem Pfeil die nächste Treppe runter folgt, kann man links davon noch eine Tür knacken. Dahinter rechts wartet ein weiteres Kleidungsstück.


Das grüne Haus kann mittels Dietrichen betreten werden
Die Treppe runter, kommt man auf einen brennenden Laden zu, in dem drei Automaten stehen.
Rechts des Automaten ganz links liegt ein „Lockpick“, allerdings nicht auf dem Boden,
sondern auf dem Wandvorsprung.


Hat der Pfeil einen bis zum „Financial District“ Torbogen gelotst, muss man nach links, um mittels Dietrichen in einen weiteren Laden zu kommen. Darin findet man im linken Schaufenster eine Infusion. Beim Verlassen des Ladens springt einem auch noch ein Dietrich, rechts am Fuß der Treppe, ins Auge.


Das rote Schild hier links ist die Markierung für den nächsten
Einsatz der Dietriche


Ein paar Meter weiter geht es in einem überdachten Bereich noch eine Treppe runter. Rechts der Treppe findet man eine weitere offene Ladentür. In dem Laden findet man: einen „Lockpick“ unter dem Schrank an der Kellertreppe, drei weitere im Keller neben der Treppe in einer Kiste, einen Safe an der von der Treppe aus linken Wand und ein Code-Buch in einem abgetrennten Bereich, den man rechts des Safes betreten kann. Das Code-Buch liegt dort links in einem Regal.

 

Weiter geht’s dem Pfeil nach zurück zum Anfang des Abschnitts und weiter in die Bank. Drinnen findet man direkt rechts des Bildes einen „Lockpick“


Und wieder verräts das Leuchten: da liegt ein Dietrich

Links weiter läuft man auf drei Kinetoskope zu, die man allerdings alle schon gesehen haben dürfte.
Nun kann man via Aufzug in den nächsten Abschnitt.


Haupthalle der Bank des Propheten

In der Halle hier findet man bei den Bankschaltern rechts, auf dem zentralen Schreibtisch, einen Dietrich. Bei den linken Schaltern steht ein Dietrich im mittleren Bereich.

Der Pfeil zeigt am Ende der Halle nach rechts, wendet man sich aber erst nach links, findet man dort drei „Lockpicks“ auf einem Schreibtisch links und ein Ausrüstungsteil und drei weitere „Lockpicks“ in dem Raum geradeaus weiter, und zwar an der rechten Wand. Gegenüber dieser Wand kann man den Raum wieder verlassen und wendet man sich dann nach rechts, findet man auf dem Schreibtisch dort nochmal zwei „Lockpicks“ sowie den passenden Code zum eben gefundenen Buch. Nachdem Elizabeth das Rätsel gelöst hat, geht rechts eine versteckte Wand auf, hinter der man eine Infusion, ein Voxophon (Lady Comstock, „In der Vorstellung Gottes“) und schon wieder drei „Lockpicks“ findet.

 

Jetzt kann man dem Pfeil nach bis in einen Büroraum, in dem wieder Gegner warten. Dort, direkt rechts vom Eingang aus, liegen zwei „Lockpicks“ auf dem Schreibtisch.
Wieder ein Stückchen weiter, lotst der Pfeil einen nach links. Geht man allerdings vorher geradeaus bis zum Ende, findet man dort einen Ausrüstungsgegenstand und drei „Lockpicks“.


Hier rechts, von dem umgefallenen Tresor verdeckt, liegen Ausrüstung und Dietriche

In dem Raum mit dem Riss sollte man als nächstes nach links und wieder rechts laufen. Dort findet man einen Safe, hinter diesem liegt ein Voxophon (Lady Comstock, „Nicht mehr ertragen“).
Danach kann man den Riss öffnen, woraufhin man wieder ein Voxophon (Zachary Hale Comstock, „Ein durchbrochener Kreis“) findet. Anschließend kann man einfach dem Pfeil folgen, und zwar eine ganze Weile.



Downtown Emporium

Im hinteren Raum des Gebäudes mit dem nächsten Riss sind rechts nochmal drei „Lockpicks“ zu finden, ein weiteres Voxophon (Rupert Cunningham, „Der Kunde ist spät dran“) gibt’s als Belohnung, wenn man den Riss geöffnet hat.

Mehr ist in diesem Abschnitt nicht zu holen.



Comstock House

Das erste Voxophon (Elizabeth, „Eine Leine“) hier findet man, wenn man dem Pfeil entsprechend den Aufzug ruft. Es liegt in der Kabine dort. Oben angekommen und links weiter, findet man einen Kinetoskopen („Sunrise“) und ein paar „Lockpicks“


Links „Lockpicks“, rechts davon Kinetoskop

Dem Pfeil nach kommt man kurz darauf in einen Raum von dem links und rechts Türen mit Namensschildern abgehen. Im linken Raum, beschriftet mit „Where we weep“, findet man ein Voxophon (Elizabeth, „Der Wert der Wahl“), und zwar direkt vor dem Ofen in einem Sarg.

 

Der Pfeil führt einen durch den anderen Raum und weiter bis zum Raum „Where we work“. Hier steht ein Kinetoskop („Hummingbird“).
Im folgenden Raum liegen drei „Lockpicks“ auf der Werkbank in der Mitte, allerdings auf der abgewandten Seite.
Ein Stückchen weiter ist ein Ausrüstungsteil zu finden, allerdings muss man entweder perfekt schleichen, oder einen vermeidbaren Kampf auf sich nehmen. Hinter der Wand hinter dem Kleidungsstück ist außerdem noch ein Voxophon (Elizabeth, „Schulden“) auf einem Tisch zu finden.


Unter dem Suchscheinwerfer ist das Ausrüstungsteil zu erkennen,
wer durch Wände gucken kann, könnte dahinter außerdem das Audiolog sehen


Weiter in den Bereich „Where we learn“ und durch eine kaputte Glasscheibe, kommt man zu einem engen Gang. Am Ende rechts steht ein weiterer Kinetoskop („Battleship Falls“).
Im kurz darauf folgenden Raum findet man einen Ausrüstungsgegenstand  und ein Voxophon (Elizabeth, „Eine letzte Chance“). Das Ausrüstungsteil findet sich mittig im Raum auf einem Schreibtisch, das Audiolog hinten rechts bei einem Filmprojektor


Von hier aus ein Stückchen weiter und dann links gibts neue
Kleidung, weiter hinten rechts liegt das Voxophon.


Folgt man anschließend dem Pfeil ins Büro des Direktors, findet man dort noch ein Voxophon (Elizabeth, „In der Krippe erstickt“) auf dem Stuhl dort links.

Der Story folgend, kommt man zurück zum Aufzug, in dem schon wieder ein Voxophon (Elizabeth, „Ein Ende“) liegt.

 

Wieder geht es recht lang nur dem Spielverlauf nach, bis Elizabeth eine weitere Tür knacken muss. Gegenüber dieser gibt es noch eine andere Tür, die mittels Dietrichen geöffnet werden kann, hinter der man eine Infusion und ein Voxophon (Dr. Harrison Powell, „Pawlows Glocke“) findet. Weiter gibts in diesem Abschnitt nichts.


Genau gegenüber dieser Tür findet sich eine weitere, hinter
der unter anderem die letzte Infusion des Spiels zu finden ist.









Die Hand of the Prophet

In der Halle direkt nach dem Lift steht ein Automat, hinter dem ein „Lockpick“ zu finden ist.

 

Draußen am Ende der Brücke gibt es eine knackbare Tür, links davon ist ein Gondelwrack, hinter dem ein „Lockpick“ auf dem Boden liegt. Durch eben erwähnte Tür und geradeaus liegen zwei weitere „Lockpicks“ auf dem Boden, in dem Raum links findet sich ein Voxophon (Rosalind Lutece, „Ein Ultimatum“), in dem rechts ein Safe.


Hinter der linken Tür ein Voxophon, hinter der rechten ein Safe, vor dem Gitter zwei Dietriche.

Kurz vor der Gondel, mit der es weiter geht, links steht noch ein Teleskop, anschließend kann man via besagter Gondel die „Hand of the Prophet“ betreten.

Auf dem ersten Deck gibt es nichts von Interesse – zwar findet man hier und dort noch ein paar „Lockpicks“, doch die, die man bis dato gesammelt hat, reichen allemal für die noch zu knackenden Schlösser.

Beim Schalter auf dem zweiten Deck angekommen, dreht man sich um 180° und geht die Treppe runter, um ein Schloss zu knacken. Dort, dem Weg folgend, läuft man auf ein Voxophon (Rosalind Lutece, „Was getan ist, ist getan“) auf einem Tisch zu. Dahinter lässt sich eine Tür per Schalter und anschließend eine weitere per Dietrich öffnen. In dem folgenden Raum ganz hinten liegt noch ein Ausrüstungsteil.
Bis zum nächsten Abschnitt wars das schon wieder.


Hier ist das nächste Voxophon, zwei Türen weiter findet man ein Kleidungsstück


Maschinendeck

Dem Pfeil folgend kommt man nach einer kurzen Freiluft-Skylinefahrt durch eine Schleusentür wieder in einen Innenbereich. Hinter dem Raum mit dem Taufbecken gehts jeweils links und rechts eine Treppe hoch, die jeweils zu einer Tür führen. Hinter jeder dieser Türen findet man ein Voxophon ((Rosalind Lutece, „Der Prophet stirbt“) auf dem Bett hinter der Tür der linken Treppe, (Zachary Hale Comstock, „Der Spiegel der Sünde“) auf dem Schreibtisch hinter der rechten Tür).

Diese beiden sind die allerletzten Gegenstände, die es zu finden gilt.




Eingesendet von 4P-Tipps-Team



Dieser Spieletipp wurde noch nicht bewertet


War dieser Spieletipp hilfreich?

 

Bitte meldet uns Urheberrechtsverletzungen, falsche oder anderweitig unpassende Beiträge unter Angabe des betreffenden Spiels per E-Mail an hinweis@4players.de. Dort könnt ihr auch gerne Fragen zu Einsendungen, Kritik, Wünsche, Lob und Anregungen zum 4P-Spieletipps-Channel loswerden.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am


Science Fiction-Shooter
Entwickler: Irrational Games
Publisher: 2K Games
Release:
26.03.2013
kein Termin
26.03.2013
26.03.2013
16.09.2016
Q4 2014
06.09.2016
Spielinfo Bilder Videos

BioShock Infinite
Ab 12.99€
Jetzt kaufen

Inhaltsverzeichnis