Survival-Guide: Kampf & Interaktion - Guides & Spieletipps zu Wasteland 2 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Spieletipps: Guide

Survival-Guide: Kampf & Interaktion


Allgemeine Zusammenstellung der Bewaffnung


Die Kämpfe in Wasteland 2 sind rundenbasiert, allerdings beginnt der Kampf schon bevor es zum Rundeneinstieg kommt. Als erstes braucht ihr eine schlagfertige Truppe, die sich allen Gegebenheiten stellen kann. Dabei ist es wichtig, dass ihr für den Nahkampf und Fernkampf bereit seid. Ihr solltet ihr einen Scharfschützen haben, einen für schwere Waffen, der Rest sollte Energiewaffen und Sturmgewehre tragen. Damit habt ihr alles für den Fern- und Nahkampf, gepanzerte und ungepanzerte Gegner. Alternativ solltet ihr die Sturmgewehr- und Scharfschützen eine Pistole lernen lassen, damit sie auch im Nahkampf einschreiten können, ohne groß Aktionspunkte in Bewegung zu verschwenden. Vor- und Nachteile von Waffen sind genauer bei den Waffen Fähigkeiten beschrieben.

Der Kampf ohne Runden

Ihr könnt kämpfen, ohne dass der eigentliche rundenbasierte Teil beginnt. Seid ihr in keinem Sichtfeld der Gegner und kein anderer sieht den Angriff, wird niemand alarmiert. Ihr könnt Gegner also "kiten". Schafft ihr es nicht, einen Gegner mit einem Schlag zu töten, läuft er schnell zu der Position, von der der Schuss kam. Erwischt er euch, beginnt der Kampf mit allen umliegenden Gegnern. Allerdings könnt ihr euch frei bewegen und weglaufen. Wartet dann, bis der Gegner zurückgelaufen ist und wiederholt dies. Mit Granaten könnt ihr dadurch Gruppenverbände aufreiben, ohne ein einziges Mal angegriffen zu werden. Richtige Hardcorespieler können so auch mit einem einzigen Charakter kämpfen. Allerdings wird die sonstige Interaktion mit der Welt extrem schwierig, wenn ein Charakter alle Fähigkeiten kennen muss.

Start in den Rundenkampf

Wenn ihr eine Gruppe mit genug Munition und guter Ausrüstung habt, werdet ihr irgendwann nicht mehr die Notwendigkeit sehen, die Kämpfe per "Kiten" zu bestreiten. Kampfplätze sind immer gut zu erkennen. Kleine Lager, Täler und Felder, auf denen sich die Gegner tummeln. Nehmt am Rand Stellung ein, indem ihr die Charaktere einzeln steuert. Lasst ordentlich Abstand zwischen ihnen, damit sie sich bei den Nahkämpfern nicht auf den Füßen stehen und sie Gefahr laufen, eure eigenen Leute anzuschießen. Haltet sie dazu am besten in einer Reihe. Schützen mit kurzer Reichweite könnt ihr auch etwas seitlich versetzt stellen und den Hinterhalt aktivieren. Vergesst außerdem nicht, alle Waffen vorher nachzuladen. Schaut euch die Gegner an, ob sie Rüstung haben und welche Klasse im Namen steht. Dankbarer Weise wurden sie meist nach dem benannt, was sie nutzen. Vor allem Grenadiere können mit ihren Granaten und Bomben euer gesamtes Team aufreiben. Schaltet diese sofort aus, wenn sie in Reichweite sind oder direkt zur Initiierung des Kampfs.


Zum Start könnt ihr alle markieren und gleichzeitig schießen lassen. Damit habt ihr einen Gegner mindestens schwer verletzt, wenn nicht gar aus dem Weg geräumt. Alternativ lasst ihr den Scharfschützen den Kampf beginnen. Durch seine extreme Reichweite müssen die Gegner zuerst zu euch hinlaufen und verschwenden ihre ersten Aktionspunkte. Es gibt auch ein Deckungssystem, das an ausgewählten Wänden, Felsen usw. funktioniert. Die Boni sind immens: Ihr erhaltet +50 Ausweichen und +10 Trefferchance. Wenn es Deckung gibt, solltet ihr sie nutzen. Sie funktioniert natürlich nur, wenn die Gegner vor der Deckung stehen; der Trefferbonus bleibt allerdings erhalten.

Der Rundenkampf

Hier gibt es zwei Situationen: Die Gegner sind in Schussweite oder müssen noch hinlaufen. Die zweite Möglichkeit ist die optimale. Stellt hier alle Leute auf Hinterhalt und zumindest der erste Gegner läuft in eine Falle. Konzentriert eure Angriffe immer auf einen Gegner und dünnt so die gegnerischen Reihen nacheinander aus. Achtet auf die Angriffskraft eurer Einheiten und die Rundenreihenfolge. Wenn ein Gegner sehr niedrig ist, schaltet auf Einzelschuss um oder lasst das nächste Teammitglied mit der Pistole ran, um Munition zu sparen. So könnt ihr mit diesem Mitglied schon mal dem nächsten Gegner einen schweren Schlag versetzen.

Allgemeine Tipps und Tricks

Bei Level-Ups erhaltet ihr Leben zurück. Wenn ihr euch den Level-Up aufbewahrt, könnt ihr ihn im Kampf nutzen, um eure Mitglieder voll zu heilen. Ihr verliert dabei keine Erfahrungspunkte, überschüssige werden zum nächsten Level-Up dazugerechnet.

Spart eure Fähigkeitspunkte. Ihr wisst manchmal nicht, in welcher Situation ihr sie braucht. Man neigt gern dazu, alle Punkte in seine Waffen zu stecken, weil man denkt, man habe genug in andere nützliche Fähigkeiten investiert. Aber ihr kommt dann an Punkte, wo ihr plötzlich einen sehr hohen Level einer Fähigkeit braucht und müsst dann in den sauren Apfel beißen oder warten. Erst wenn ihr merkt, die Kämpfe werden unzumutbar, solltet ihr bei den Waffenfähigkeiten usw. nachlegen.

Chirurgen-Team: Jeder im Team sollte einen Punkt in der Fähigkeit Chirurg haben, um gefallene Mitglieder wieder aufzurappeln. Haltet ihr alles zentralisiert auf einen Charakter, ist euer Feldarzt irgendwann mal der, der fällt. Sogar wenn ihr zwei habt, könnt ihr Pech haben.

Teamgröße: Ihr könnt bis zu sieben Mitglieder steuern. Allerdings ist Größe nicht immer alles. Einige Mitglieder verlangen einen hohen Level an Führung, um nicht außer Kontrolle zu geraten. Manche Mitglieder haben zwar praktische Fähigkeiten, ihr könnt sie aber locker durch eure ursprünglichen ausgleichen. Es empfiehlt sich, nicht alle drei Slots zu füllen, solange eure Führung niedrig ist.

NPC-Heiler: Ihr müsst nicht immer eure wertvollen Verbandskästen nutzen, um eure Gruppe voll zu heilen. Wenn alle Probleme haben, lauft zum Ag Center, falls ihr es gerettet habt, oder zur Zitadelle und lasst euch vom ansässigen Arzt heilen. Dank vieler Level-Ups müsst ihr dies allerdings selten tun.

Wenn ihr mal was mit der Fähigkeit "Brachiale Gewalt" einreißen wollt und der Level nicht reicht, könnt ihr versuchen stattdessen eine Granate, Bombe oder Rakete einzusetzen.

Weltkarte: Auf der Weltkarte habt ihr Zufallskämpfe. Mit einem hohen Naturburschen-Level ist die Chance höher, den Kämpfen zu entgehen. Allerdings lohnt es sich auch manchmal. Die Kämpfe sind leicht und die Gegner lassen gerne mal etwas Wertvolles fallen. Wenn der Bildschirm erscheint, solltet ihr genau lesen. Manchmal sind es keine Gegner, sondern ein geheimer Händler. Dazu findet ihr Kisten und Oasen mit dieser Fähigkeit. Die radioaktiven Gebiete lassen die Lebenspunkte der Mitglieder schmelzen. Ihr könnt sie trotzdem überqueren, aber ihr werdet einige Verbandskästen investieren müssen. Wartet am besten, bis ihr mit Rick Baychowski im Gefängnis der Zitadelle gesprochen habt und er euch zu den Schutzanzügen führt.


Eingesendet von 4P-Tipps-Team



User-Wertung:


100%
2 von 2 Lesern fanden diesen Spieletipp hilfreich.
0 von 2 Lesern fanden diesen Spieletipp nicht hilfreich.
0%
(2 Stimmen)

War dieser Spieletipp hilfreich?

 

Bitte meldet uns Urheberrechtsverletzungen, falsche oder anderweitig unpassende Beiträge unter Angabe des betreffenden Spiels per E-Mail an hinweis@4players.de. Dort könnt ihr auch gerne Fragen zu Einsendungen, Kritik, Wünsche, Lob und Anregungen zum 4P-Spieletipps-Channel loswerden.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am


Taktik-Rollenspiel
Release:
kein Termin
19.09.2014
kein Termin
16.10.2015
16.10.2015
Spielinfo Bilder Videos

Wasteland 2
Ab 23.99€
Jetzt kaufen