The Witcher 3: Einsteiger-Guide - Guides & Spieletipps zu The Witcher 3: Wild Hunt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Spieletipps: Guide

The Witcher 3: Einsteiger-Guide


Nützliche Tipps für angehende Hexer auf PC, PS4 und Xbox One, die den Einstieg in das Rollenspiel von CD Project RED etwas erleichtern:




- Wollt ihr das Spiel entspannter angehen? Dann spielt auf der zweiten der vier Stufen: die Kämpfe sind leichter und Geralt heilt beim Meditieren komplett.

- Falls ihr als geübter Zocker auf der dritten Stufe spielt, ist Heilung wichtig. Sobald ihr den Trank „Schwalbe“ gebraut habt, könnt ihr euch außerhalb und innerhalb der Kämpfe damit heilen. Dann muss man nicht mehr fummelig Nahrung zu sich nehmen...

- Sehr nützlich: Sobald ihr meditiert, werden alle (!) einmal gebrauten Tränke, Öle und Bomben wieder aufgefüllt. Einzige Voraussetzung: Ihr braucht Alkohol wie Zwergenschnaps & Co im Inventar.

- Eure Waffen und Rüstungen sind abgenutzt? Repariert sie nicht teuer sofort beim Schmied, sondern kauft die günstigeren Reparatursets oder wartet, bis ihr eine neue Klingen oder Kleider findet.

- Ihr wollt bessere und speziellere Waffen? Dann erledigt vor allem die Hexeraufträge.


- Im Kampf gegen Monster nützt der Konter nicht immer, aber gegen Menschen wie Banditen solltet ihr ihn einsetzen: Dadurch öffnet sich eine Lücke und ihr könnt zuschlagen.

- Banditenlager? Nähert euch langsam und lockt einzelne Feinde heraus – manchmal könnt ihr sie auch ohne Gefahr aus der Distanz mit der Armbrust unter Beschuss nehmen.

- Sehr effizient gegen Bogenschützen: Schaltet in den Kampf-Fähigkeiten das Parieren oder besser noch das Reflektieren von Pfeilen frei – dann jagen sie mit Schmackes zurück zum Schützen.

- Sehr effizient gegen nahezu alle Feinde: Bomben wie die „Kartätsche“, denn sie verursachen Schaden in einem Radius. Außerdem könnt ihr mit Bomben die vielen Monsterlager ausräuchern.

- Wichtig vor Bosskämpfen: Schaut im Bestiarium, welche Schwächen das Monster hat. Nutzt Öle für eure Klinge, rüstet Bomben aus und aktiviert die entsprechende Hexermagie.

- Ihr braucht mehr Platz im Inventar? Rüstet Plötze mit besseren Satteltaschen aus, die es z.B. bei Händlern gibt und die Traglast erhöhen.

- Ihr habt ein Monster wie den Greif oder andere erlegt? Denkt daran, die Köpfe auch am Pferd auszurüsten, denn auch sie verleihen Geralt Boni.

- Wenn ihr Geralt stärken wollt, solltet ihr unbedingt in jedem Gebiet die Steine der Macht aufsuchen: dort gibt es immer einen zusätzlichen Fähigkeitenpunkt! Und nebendei stärken sie temporär ein arkanes Zeichen.

- Achtet nach dem Erhöhen der Fähigkeiten auf ihre Aktivierung und die optimale Verteilung: Haben sie dieselbe Farbe wie ein Mutagen, gibt es wertvolle Boni!

- Wo soll man anfangen nach Ciri zu suchen? Nach dem Startgebiet sollte man zuerst Velen, dann Novigrad und schließlich Skellige angehen – dann entspricht der eigene Level immer den Ansprüchen.

- Ihr habt euch verskillt? Kein Problem: Für 1000 Gold gibt es später einen Trank der Reinigung, der euch alle Fähigkeitenpunkte zum  neuen Verteilen zurückgibt.

Letztes aktuelles Video: Einsteiger-Guide




Eingesendet von 4P-Tipps-Team



User-Wertung:


100%
19 von 19 Lesern fanden diesen Spieletipp hilfreich.
0 von 19 Lesern fanden diesen Spieletipp nicht hilfreich.
0%
(19 Stimmen)

War dieser Spieletipp hilfreich?

 

Bitte meldet uns Urheberrechtsverletzungen, falsche oder anderweitig unpassende Beiträge unter Angabe des betreffenden Spiels per E-Mail an hinweis@4players.de. Dort könnt ihr auch gerne Fragen zu Einsendungen, Kritik, Wünsche, Lob und Anregungen zum 4P-Spieletipps-Channel loswerden.

Kommentare

sette07 schrieb am
Psykeks hat geschrieben:Du meinst Yrden, nicht Aard :-)

Uups, ja. :oops:
Psykeks schrieb am
sette07 hat geschrieben:Ich setz auf Quen, Axii und Aard.
Quen hilft Dir immer, bei jedem Gegner und Art, da es Dich schützt und später Gegner wegschleudert. Axii hilft in Dialogen aber auch bei großen Monstern, zumindest sind diese kurz verwirrt, was Dir wertvolle Zeit einbringt. Naja Aard ist bei den Geistern sinnvoll, da es sie in dem Kreis Verwundbar macht.

Du meinst Yrden, nicht Aard :-)
sette07 schrieb am
Ich setz auf Quen, Axii und Aard.
Quen hilft Dir immer, bei jedem Gegner und Art, da es Dich schützt und später Gegner wegschleudert. Axii hilft in Dialogen aber auch bei großen Monstern, zumindest sind diese kurz verwirrt, was Dir wertvolle Zeit einbringt. Naja Aard ist bei den Geistern sinnvoll, da es sie in dem Kreis Verwundbar macht.
Zockminister76 schrieb am
mich würde auch mal interessieren wie sehr man auf zeichen setzen sollte
in relation zu den vorhandenen punkten kann man ja nicht alles skillen...ist natürlich gut so und man darf sich auch gedanken machen aber irgendwie sieht alles nützlich aus
fakt ist für mich dass nahkampf und besonders die öle wichtig sind, weil die immer auf sogut wie jeden gegner wirken und wenn man dann noch die fähigkeiten steigert dann gute nacht....aber mich interessieren eben auch die zeichen...jemand besondere erfahrungen gemacht??
viele sagen nimm axii auf jeden fall alleine wegen den dialogen
sette07 schrieb am
Ja, habs gerade gesehen, also doch weiter Pflänzchen sammeln.
schrieb am


3D-Rollenspiel
Entwickler: CD Projekt RED
Publisher: Bandai Namco
Release:
19.05.2015
19.05.2015
19.05.2015
Spielinfo Bilder Videos

The Witcher 3: Wild Hunt
Ab 14.49€
Jetzt kaufen