Der Staatenbund - Guides & Spieletipps zu Age of Wonders 3 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Spieletipps: Guide

Einleitung

Age of Wonders III ist ein Rundenstrategiespiel was dem Spieler sehr viele Freiheiten lässt und man im Endeffekt selber entscheidet wie man das Spiel angeht. So kann der Spieler selber abwägen wie sehr die Truppenausbildung intensiviert oder zuerst seine Städte aufbaut, um seine Wirtschaft voranzutreiben. Städte sind nicht festgelegt, man hat grundsätzlich alle Freiheiten überall seine Städte aufzubauen und muss sich nicht an Einschränkungen halten. Allerdings gilt das selbe natürlich für den Gegner. Die KI agiert selber sehr frei und hält sich nicht an vorgeschriebene Skripte. Dieser Guide beschreibt daher mehr eine Richtung und einen Kartographen, die Strategie und ob Kämpfe automatisch, bzw. manuell ablaufen ist eine Entscheidung des Spielers.

Der Elfenhof

1.1 Rat des Ursprungs:

Ihr startet als Sundren und sollt auf Befehl eures Bruders zuerst ein paar Banditen jagen. Der Teleporter ist nicht mehr überquerbar nachdem Thannis hindurchgegangen ist. Führt Sundren mit den Truppen zusammen und bewegt sie nach Süden zum Banditenlager. Passt im manuellen Kampf auf die Assassinen auf die sofort einen Trupp auslöschen können. Thannis wird darauf ermordet und Gamblag erklärt euch wegen einem fadenscheinigen Grund den Krieg. Nun gilt es den Ork zu besiegen und den Teich des Ursprungs befreien.

Lauft mit eurem Trupp nach Süden und erobert die Stadt von den Banditen. Bewegt euch weiter nach Osten wo eine Feenstadt sich befindet. Sie geben euch den Auftrag eine Burg zu erobern, baut dafür einen weiteren Trupp und greift dann an. Nach dem Sieg schließen sich die Feen euch an. Baut nun eure Stadt aus und gründet eine weitere etwas im Westen wo es einige Schätze gibt. Nun bewegt eure Truppen nach Westen, Reskar schließt sich euch mit ein paar drakonischen Truppen an. Er muss am Leben bleiben um ein Ritual am Teich zu vollziehen. Ihr solltet nun die Kontrolle über den Untergrund übernehmen wo ein Teleporter sonst feindliche Truppen in euren Rücken fallen lässt. Bewegt euch weiter nach Osten und erobert Gamblags Stadt nacheinander. Verstärkt mit dem Goldüberschuss eure Armee weiter. Achtet auf den Norden von eurer Hauptstadt, hier könnte er Versuchen euch in den Rücken zu fallen. Baut am Besten eine Festung mit einer größeren Armee hin die im Notfall angreifen kann.

Wenn ihr an Gamblags Hauptstadt ankommt gibt Reskar euch ein paar Belagerungswaffen. Sie sind praktisch, wenn ihr die Hauptstadt angreift. Gamblag wird möglicherweise woanders unterwegs sein, ihr müsst ihn finden und erledigen. Zuletzt zieht ihr mit Sundren und Reskar zum Teich um das Ritual zu vollziehen. Das erste Szenario ist geschafft.

1.2 Gelobtes Land

Ihr startet nun mit Sundren und Reskar auf ihrem Weg in die drakonischen Lande. Reskar trägt ein goldenes Wyvern Reittier bei sich welches in 10 Zügen schlüpfen wird. Ziel ist es das Land zu erobern und die gegnerischen Anführer zu töten. Bewegt euren Trupp nach Westen und gründet die erste Stadt. Zieht nun noch etwas weiter nach Westen und gründet die nächste am geeigneten Punkt. Ein Stück weiter trefft ihr auf Nomlik welcher sich euch nach einem Gespräch anschließt. Baut eure Städte aus und stellt eine Kampfstarke Truppe zusammen. Expandiert dann weiter nach Westen wo ihr auf Shnaga trefft euer erstes Ziel. Sie ist euch zwar nicht feindlich gesinnt, aber ihr müsst ihre Stadt trotzdem erobern. Als nächstes müsst ihr ihre unterirdische Stadt im Norden über der Wüste erobern.

Wieder weiter Richtung Westen trefft ihr nun auf Groshak welcher sich euch kampflos anschließt und euch die Stadt überlässt. Westlich davon ist eine weitere Stadt von Shnaga, erobert auch diese und bewegt euch nach Südwesten. Vergesst nicht Reskar auf seinem Wyvern reiten zu lassen. Weiter geht es nach Westen. Ihr trefft auf einen goldenen Drachen, wenn Reskar auf dem Wyvern reitet schließt sich der Drache euch an. Bewegt euch nach Süden zur Stadt von Urlagh und weiter nach Westen Richtung Wachturm. Ihr findet zwei Elfenstädte welche sich euch anschließen. Nun kämpft gegen Urlagh und erobert seine ober- und unterirdischen Städte. Nutzt das Höhlensystem um eure Truppen schnell durch das Land zu bewegen. Erledigt nun Urlagh bevor ihr weiter nach Osten expandiert. Wenn ihr auf die zwei Wachtürme trefft habt ihr das Land von Lucian erreicht. Er nutzt Gebäude die eure Zauber stören, zerstört diese bevor ihr seine Thronstadt belagert. Erledigt Lucian und erobert seine Stadt um das Szenario zu beenden.

1.3 Der Glaube ist wiedergeboren

Ihr startet mit Sundre, Nomlik und Groshak. Ihr müsst als erstes die Belagerung durch Voraditius zerschlagen. Dieser hat mit Gorsmog einen extrem starken Beschützer. Begebt euch als erstes in die Goblindörfer im Sumpf. Jedes Dorf hat eine eigene Aufgabe für euch die ihr erfüllen müsst, damit sich das Dorf euch anschließt. Es macht keinen Unterschied mit welchem Dorf ihr startet. Begebt euch zuerst nach Westen in das erste Dorf, dieses möchte, dass ihr den Wachturm in der Nähe abreißt welcher das Dorf beschattet. Nun geht es nach Norden wo ihr auf ein paar Flüchtlinge trefft, helft ihnen indem ihr den Flammenpanzer vernichtet und baut ihre Stadt wieder auf. Westlich dieser Stadt trefft ihr auf eine weitere, welche ihr mit Einfluss oder Gewalt erobern könnt. Nun westlich der ersten Stadt befindet sich die nächste, welche euch den Auftrag gibt die nahgelegene Festung zu zerstören. Westlich von dieser Stadt wiederum ist die nächste welche sich euch ohne Aufgabe einfach anschließt. Südlich der ersten Stadt ist die nächste welche möchte, dass ihr ein paar Sklaven befreit. Westlich von dieser ist eine Stadt die Voraditius gehört, wenn ihr sie erobert gehört euch der gesamte Sumpf.

Nun müsst ihr seinen Untergebenen Gorsmog erledigen. Es gibt mehrere Wege ihn anzugehen. Greift frontal an, schleicht durch den Wald von Süden an, oder bewegt euch über die Berge. Wenn ihr durch den Wald geht trefft ihr auf eine weitere Stadt von Voraditius. Erobert diese um mögliche Hinterhalte zu ersticken. Bewegt euch weiter nach Norden und erobert alle Städte auf dem Weg. Vergesst nicht die Stadt im Untergrund in der Nähe. Bewegt euch nach Nordwesten am Fluss entlang um eine weitere Stadt von Gorsmog zu erobern. Wie gehabt müsst ihr den Anführer selber natürlich auch töten. Bewegt euch weiter den Fluss entlang zur nächsten Stadt. Nun geht es nach Süden wo ihr Voraditius endlich vernichten könnt.

1.4 Das Saphir Archipel

Erobert als erstes den Wachturm in der Nähe und bewegt euch dann Richtung Südosten. Erfüllt die Quest bei den Riesen in der Nähe und folgt der Straße welche euch zu einem Elfendorf führt was sich euch anschließt. Nun müsst ihr alle elf anderen Dörfer befreien. Baut einen starken Trupp zusammen und erledigt dies. Nun erscheint ein namenloser Wanderer, welcher euch die Wahl gibt alle Menschen im Archipel zu töten oder die Fackelträger zu finden die Versuchen die Schattengeborenen davon abzuhalten weitere Konflikte anzuzetteln.
Wenn ihr euch für erstere entscheidet müsst ihr alle Menschen töten zusammen mit Isabella.
Wenn ihr euch für zweite entscheidet dürft ihr die Menschenstädte nicht anrühren, bekämpft nur Isabella. Sie besitzt einige Elfenstädte im Südosten, befreit Bromac aus dem Verlies in der Nähe vom Teleporter welcher zu Isabella's Residenz führt. Besiegt Isabella und je nachdem wie ihr euch entschieden habt teilt sich die Kampagne auf.

1.5a Wilde Magie

Ihr startet mit Sundren, Reskar und Groshak. Ihr sollt nun einen verloren geglaubten Teleporter finden der eure Truppen schnell von einem Punkt zum anderen bringt. Feindliche Dreadnoughts bauen Manakristalle ab, euer Ziel ist es zusätzlich diese zu vernichten. Es gibt drei Städte die es zu erobern gilt, zwei im Süden und eine im Westen. Baut sie aus und bildet eine starke Armee aus. Bewegt sie nach Nordosten zur ersten Stadt von Colm. Von dort aus arbeitetet euch nach Osten vor und erobert all seine Städte. Nun gilt es die Hauptstadt im Süden jenseits des Flusses zu erobern.

Nun bewegt euch nach Norden in das Gebiet von Sulthor. Erobert seine Städte und töten ihn. Nun begebt euch weiter nach Osten von Colms ehemaliger Hauptstadt aus wo das Gebiet von Awanesse, welche neutral ist. Bekämpft sie nicht, sondern bewegt euch weiter nach Süden und erobert die Goblinstadt. Geht nun in die Wüste und übernehmt die Wachtürme, von dort aus geht es nach Osten wo ihr auf Drugals Städte trefft. Vernichtet sie und erobert die Städte weiter in Richtung Osten. Ihr trefft auf ein Höhle, bewacht sie, aber geht nicht hinein. Begebt euch nach Norden wo Svengirs Reich antrefft, erobert all seine oberirdischen Städte und nun geht es in die Höhle. Ihr braucht hier eine sehr starke Armee um die restlichen Städte von Drugal und Svengir zu erobern. Bewegt euch nach Süden über den Fluss und tötet Drugal, Selbes macht ihr im Norden mit Svengir. Nun hat ihr alle Dreadnoughts erledigt. Als letztes müsst ihr den Teleporter finden. Begebt euch nach Süden und ihr sehr eine Erdwand, grabt euch hindurch und ihr findet den Teleporter dahinter.


1.6a Die Wut der Alten

Nun gilt es den Staatenbund auszuschalten. Der Auftrag ist simpel, aber nicht leicht. Erledigt alle Führer des Staatenbunds und erobert ihre Städte. Ihr startet mit einer großen Armee und könnt daher euch schnell in den Kampf stürzen. Lauft nach Südosten von der östlichen Stadt aus und ihr trefft auf Yzzos Stadt. Erobert sie und baut eure Verteidigung nach Osten gut aus. Westlich dieser Stadt befindet sich ein inaktiver Teleporter, welcher sich später aktiviert. Begebt euch nach Nordosten und ihr findet die Städte von Leonus. Erobert sie und bewegt euch weiter nach Nordosten, wo drei weitere Städte sind. Hier ist der nächste inaktive Teleporter. Nun könnt ihr den Teleporter nutzen um die Truppen schnell zu verschieben. Weiter nach Osten ist eine weitere Stadt von Leonus. Bewegt eure Truppen nun über den Fluss und dann nach Osten um eine weitere Stadt zu erorbern. Nehmt nun die Brücke um weitere Städte von Yzzo zu finden. Nun bewegt eure Truppen von seiner ersten Stadt die ihr erobert habt und dieser Stadt um im Südosten die restlichen Städte von Yzzo auszuräuchern. Tätet Yzzo und der erste Feind ist erledigt.

Bewegt euch weiter nach Südosten zu einem weiteren Teleporter, welchen ihr wiederum aktivieren könnt. Nun geht es noch weiter nach Südosten von Yzzos ehemaligen Reich wo ihr eine Festung von Baradir erreicht. Nehmt eine zweite Armee durch den Teleporter bei Leonus ehmaligen Städten und bewegt sie auch Richtung Südwesten. Kämpft euch über den Weg zu einer Stadt von Baradir. Gleichzeitig nehmt ihr die zweite Armee und schiebt sie nach Nordosten, erobert alle Städte die ihr finden könnt. Wieder findet ihr einen Teleporter. Bewegt eine der Armeen über das Gebirge im Nordosten um zur Residenz von Baradir zu gelangen. Erobert sie und tötet Baradir.

Verschiebt eure Truppen wieder nach Südosten und folgt der Straße nach Osten. Nun geht es ein Stück nach Norden wo ihr auf das Reich von Grimdotter trefft. Lauft an der Wüste vorbei und erobert seine Städte. Die Nordöstliche ist die Residenz, erobert sie und tötet auch Grimdotter. Begebt euch nach Norden wo der nächste Teleporter steht. Durch die ganzen Teleporter habt ihr einen taktischen Vorteil und könnt nicht mehr überrascht werden. Bewegt euch weiter nach Norden und ihr Findet die Residenz von Leonus. Es ist die letzte Stadt die es zu erobern gilt, wenn ihr Leonus tötet ist der Staatenbund erledigt. Die Kampagne ist geschafft, als böses Ende.


1.5b Ausbruch im Untergrund

Ihr startet am südwestlichen Teil der Karte, ihr müsst nun in den Untergrund und eure Städte aufbauen. Ihr werdet auf Zwergenstädte treffen welche sich euch anschließen. Nun könnt ihr in Ruhe eure Städte ausbauen und euch tiefer in den Untergrund vorwagen. Ihr werdet zwar nicht angegriffen, aber müsst euch trotzdem etwas ranhalten ansonsten verliert ihr das Szenario. Ansonsten krachen die Armeen von Elfenhof und Staatenbund zusammen und das gilt es zu verhindern. Allerdings müsst ihr zuerst im Untergrund aufräumen. Bewegt euch nach Norden wo ein Drache bei einer Stadt wütet, befreit sie und baut sie wieder auf um an die Ressourcen zu kommen. Im Westen geht es nach Necropolis. Wenn eure Armee stark genug ist führt sie an die Oberfläche. In diesem Moment werden die anderen Armeen auf euch aufmerksam, sie greifen mit zwei großen Armeen aus Westen und Osten an. Eure sollte logischerweise stärker sein um den Kampf zu gewinnen. Wenn sie besiegt sind, sollte eure Armee kein Problem mehr haben die restlichen Städte zu erobern und die Feinde zu töten.


1.6b Verbrennt die Schatten

Ihr startet Mitten auf der Karte über den dem Untergrund wo ihr Zellen für Saridas und Leonus vorbereitet habt. Wie Merlin erklärt muss einer seinen Stab tragen wenn er sie im Nahkampf bezwingt, dass sie in die Zelle teleportiert werden. Wenn ihr beide gefangen habt ist das Szenario geschafft. Beide werden außerordentlich gut geschützt, außerdem versucht eine feindliche Armee sie zu töten. Baut schnell zwei kampfstarke Armeen zusammen, die sich nach Westen und Osten bewegen wo die beiden Anführer sich aufhalten. Ihr braucht weitere Truppen um die Zellen und eure Position zu beschützen. Es gibt einen Weg durch den Untergrund, der euch schneller zu euren Zielen führt. Passt allerdings auf wenn Gegner ihn benutzen. Nach fünf Runden bekommt ihr Verstärkung und nach zehn Edward in eurer ersten Stadt. Im Kampf gegen die beiden müsst ihr Merlins Befehl folgen. Verwickelt sie in einen Nahkampf mit dem Helden der den Stab führt und der Anführer ist gefangen wenn er besiegt wird. Ihr müsst den Stab lästiger weise von einem Helden zum anderen bringen, da es nur einen gibt. Wenn sie gefangen sind habt ihr das gute Ende geschafft.

Der Staatenbund

2.1 Nördliche Rebellion

Ihr startet in einem verschneiten Gebiet was nach Brisska führt. Übernehmt die Wachturm der euch viel Sicht gibt. Baut die Stadt auf und bewegt euch nach Westen. Bei den ganzen Ressourcen solltet ihr eine weitere Stadt aufbauen. Baut eine Armee auf und verschiebt sie nach Westen, tötet hier die unabhängigen Truppen und erobert die Festung. Wenn ihr das geschafft habt kommen Verstärkungen zu euch. Flüchtlinge wollen sich euch anschließen was natürlich zugelassen wird. Begebt euch nach Osten und gründet die nächste Stadt an den Ressourcen. Bewegt euch über die Straße die nach Norden führt. Erledigt die Feinde auf dem Weg. Südöstlich der Festung ist noch ein Lager was ihr ausräuchern solltet, um nicht angegriffen zu werden. Währenddessen solltet ihr eure Städte ausbauen und eine kampfstarke Armee zusammenstellen. Nehmt sie und erobert die Stadt von Oscar am Ende der Straße. Ihr trefft auf weitere Städte auf dieser Straße, erobert sie alle. Als letztes bleibt noch seine Residenz übrig. Erobert sie und tötet Oscar. Das erste Szenario ist geschafft.

2.2 Ruhelose Nirvenkiln

Laryssa führt eine Expedition an um das Oszillator Juwel zu finden was in der Werkstatt von Melenis versteckt ist. Findet Melenis Versteck und findet das Juwel, bringt es darauf Hengevolt. Ihr werdet schnell von Werlacs Armee gewarnt nicht weiter in ihr Gebiet vorzudringen. Ignoriert die Warnung und nehmt stattdessen seine Stadt ein. Tannah Boslarf bietet euch einen Friedenspakt an. Nehmt ihn an und baut weitere Städte bei den Ressourcen in der Umgebung und in der Höhle. Bewegt dann eure Truppen nach Süden zu Tannahs Residenz. Ihr könnt mit ihm Frieden schließen oder seine Stadt einfach erobern. Begebt euch nun nach Westen um das Versteck zu finden, erledigt die unabhängigen Truppen auf eurem Weg. Hinter einem Sumpf erreicht ihr eine Höhle wo sich Laryssa meldet, dass ihr am Ziel angekommen seid. Durchstreift die Höhle und Werlac stellt sich euch in den Weg, erledigt seine Truppen und lauft zum alten Magierturm, darin befindet sich das Juwel. Valery taucht auf um euch Geleit zu geben. Lauft zu durch den Zugang den Werlac hinterließ, dahinter befindet sich seine Residenz. Erobert sie und tötet Werlac, wenn er noch lebt. Übergebt dann Hengevolt das Juwel.

2.3 Machenschaften

Ihr startet in Gorsmogs Reich, ihr bekommt den Auftrag zu Svengir zu reisen und das Juwel abzuholen. Baut weitere Städte auf dem Weg zu Svengir und erobert die unabhängigen Dörfer. Baut eine große Armee auf, ihr werdet sie brauchen. Marschiert zu Svengir und übernehmt seine Festung. Danach bekommt ihr eine Nachricht, dass er das Juwel nicht besitzt und alles eine List war. Darauf erklärt euch der Verräter Gorsmog den Krieg. Baut eure Armee weiter aus und bewegt einen kleinen Teil davon nach Norden. Die Elfenstadt schließt sich euch an und ihr müsst Gorsmogs und Drugals Städte erobern.

2.4 Eine Angelegenheit der Ehre

Ihr startet mit einigen demoralisierten Truppen und wenig einkommen. Erobert die Festung in der Nähe und baut sie aus um alle Minen im Einzugsbereich zu haben. Um die Moral zu steigern müsst ihr Kämpfe gewinnen. Begebt euch zur Herberge und Sulthor schließt sich euch an. Begebt euch nach Osten, am Schrein könnt ihr eure Truppen heilen, folgt der Straße und baut eine weitere Festung um an die Ressourcen zu kommen. Ihr trefft auf Carishars Reich, erklärt ihm den Krieg und erobert seine Stadt im Norden. Baut nun eine kräftige Armee, die Goblins werden von der Landschaft nicht beeinflusst, dass ihre Moral nicht sinkt. Folgt der weiten Straße und trefft Laryssa. Nun könnt ihr euch wieder entscheiden. Schließt ihr euch Valery an um den Staatenbund zu schützen, oder Laryssa um die Welt zu retten. Schließt ihr euch Valery an müsst ihr Laryssa töten und Carishar im Süden besiegen. Schließt ihr euch Laryssa an, müsst ihr ihr Überleben sichern und Carishar trotzdem besiegen.

2.51 Töten des falschen Gottes

Habt ihr euch Valery angeschlossen geht es mit diesem Szenario weiter. Ihr bekommt eine Nachricht von Sulthor, welcher euch seinen Aufenthaltsort mitteilt und sich euch anschließen will. Der Weg ist blockiert, ihr habt also genug Zeit um eure Städte aufzubauen und eine kampfstarke Armee zusammenzustellen. Wenn ihr euch den Feldern nähert bekommt ihr die Warnung euch nicht weitervorzuwagen. Ignoriert sie natürlich und provoziert ihren Angriff. Nach dem Sieg über die Truppen bewegt ihr euch weiter und erobert die unabhängigen Dörfer. Ihr trefft auf das Reich von Wazuhl, er erweitert sein Reich aggressiv . Ihr solltet ihn also so schnell wie möglich besiegen. Wenn ihr das geschafft habt müsst ihr Colm erledigen. Wenn ihr euch seinem Reich nährt spricht er euch an mit der Möglichkeit Frieden zu schließen und mit einer Quest eine Allianz zu bilden. Bildet nun weitere Truppen aus, als nächstes steht Baradir auf der Liste. Allerdings fällt euch Sulthor in den Rücken und will den Krieg verhindern indem er euch und Leonus tötet. Nun müsst ihr euch gleichzeitig um Leonus, Baradir und Sulthor kümmern. Wenn sie alle sterben oder ihr eine Allianz mit ihnen geschlossen habt ist das Szenario geschafft.

2.52 Das Ende der alten Sitten

Das simple Ziel ist es alle gegnerischen Anführer zu töten. Ihr startet im Südosten, alle Gegner befinden sich im Nordosten. Im nächsten Zug sagt euch Dwemus, dass er ein paar Missionare nach Nordosten geschickt hat wo sich Familie von ihm befindet. Im zehnten Zug enden alle Verhandlungen. Wenn ihr euch den Zwergen anschließt bekommt ihr eine Quest ein paar Elfengegner zu erledigen, die ihnen Ärger bereiten. Wenn sie erledigt sind schließen sich die Zwerge euch an und ihr bekommt eine weitere Quest. Wenn ihr ihnen helft müsst ihr einen Drachen im Untergrund besiegen. Auch sie schließen sich euch dann an. Mit den zwei Verbündeten steigt eure Kampfkraft beträchtlich. Stellt eure Truppen zusammen und führt sie nach Nordwesten. Erledigt die Anführer mit aller gelernten Erfahrung und ihr habt das böse Szenario geschafft.

2.61 Rockshoal Inseln

Hört Sulthor gut zu der über die strategischen Punkte auf der Karte spricht. Ihr müsst nun schnell agieren, bevor die anderen die ressourcenreichen Gebiete an sich reißen. Ihr trefft irgendwann auf eine Gruppe von Spionen die euch über den Damm informieren. Wenn ihr euch ihm nährt könnt ihr den Damm sprengen oder in Ruhe lassen. Wenn ihr die Leute opfert um den Damm zu zerstören wird Rish Kyan glauben, dass Zerti dafür verantwortlich ist. Nach zehn Runden könnt ihr Rish Kyan auf eure Seite ziehen dadurch und Zerti die Schuld zuschieben. Trotz dieses Vorteils müsst ihr weiter eure Truppen ausbauen, das Reich expandieren und jeden Gegner ausschalten.

2.62 Letzte Chance

Ihr startet im Zentrum der Karte über einem Untergrund mit einer Zelle für Leonus und Saridas. Wie bei der anderen Kampagne müsst ihr sie mit Merlins Stab erledigen um sie zu fangen statt zu töten. Wenn ihr sie gefangen habt ist bedeutet dies auch hier den Sieg. Haltet euch an die selbe Strategie wie im Elfenhof und ihr fangt die beiden für das gute Ende.
Autor: Mirko Sainz




Eingesendet von 4P-Tipps-Team



Dieser Spieletipp wurde noch nicht bewertet


War dieser Spieletipp hilfreich?

 

Bitte meldet uns Urheberrechtsverletzungen, falsche oder anderweitig unpassende Beiträge unter Angabe des betreffenden Spiels per E-Mail an hinweis@4players.de. Dort könnt ihr auch gerne Fragen zu Einsendungen, Kritik, Wünsche, Lob und Anregungen zum 4P-Spieletipps-Channel loswerden.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am


Age of Wonders 3
Ab 36.99€
Jetzt kaufen

Inhaltsverzeichnis