Resident Evil 7 biohazard

Guide


Boss-Guide

Die BosskĂ€mpfe bilden ohne Zweifel die Höhepunkte in Resident Evil 7, können aber mitunter ganz schön knackig sein. Wir geben ein paar Tipps zur Vorbereitung und sinnvollen Aktionen, mit denen ihr eure Chancen erhöhen könnt, um die Auseinandersetzungen mit Jack, Marguerite & Co zu ĂŒberleben...

1. Besessene Mia

Im ersten Mini-Bosskampf gegen die besessene Mia und ihre ratternde KettensÀge solltet ihr zunÀchst sichergehen, zuvor die Pistole im ersten Raum rechts nach der herabgelassenen Leiter einzusammeln. Dort findet ihr auch Munition. Bevor ihr die Leiter erklimmt, solltet ihr euch noch in den anderen zugÀnglichen RÀumen, denn auch dort findet man weitere Patronen.

Um Mia zu erledigen, visiert man am besten ihren Kopf an und hĂ€lt immer einen gewissen Sicherheitsabstand. Sobald sie wild auf einen zurennt, sollte man selbst ebenfalls die Beine in die Hand nehmen oder ihren Anlauf mit einem Kopftreffer stoppen. Vorsicht: Mia sĂ€gt sich durch verschlossene TĂŒren und kann dadurch auch einen ĂŒberraschenden Angriff von hinten startet. Das Rattern der KettensĂ€ge liefert gute Anhaltspunkte, wo sie sich gerade befindet. Geht euch trotz der guten Versorgung die Munition aus, könnt ihr alternativ zur Axt greifen, die ihr nach der frĂŒheren Attacke hoffentlich wieder eingesteckt habt.



2. Jack (erste Form, Garage)

Das Zusammentreffen mit Familienoberhaupt Jack in der Garage könnt ihr schnell beenden, wenn ihr auf Zack seid. WĂ€hrend Daddy dem Cop den Rest gibt, schnappt ihr euch zuerst dessen Waffe kurz hinter ihn und rennt anschließend in die hintere rechte Ecke des Raums. Dort findet ihr auf dem Tisch die AutoschlĂŒssel. Anschließend rennt ihr flott zum Wagen, steigt ein und steckt den SchlĂŒssel ins Schloss, um den Motor zu starten. Bringt euch in Position und fahrt das StehaufmĂ€nnchen Jack mehrmals ĂŒber den Haufen, bis er sich irgendwann selbst den Weg ins Cockpit bahnt. Nach dem Skript geht ihr dem „Burning Man“ einfach aus dem Weg oder versenkt noch ein paar Patronen in seinem SchĂ€del, bis ihm die automatisch ausgelöste Explosion schließlich ein Ende bereitet. Vorerst.

Schwieriger wird es, wenn man sich zu lange Zeit lĂ€sst und nur vor Jack davon rennt. In diesem Fall klemmt er sich irgendwann selbst hinters Steuer und dreht nicht nur wilde Donuts, sondern versucht ebenfalls, euch zu ĂŒberfahren. Gleiches passiert, wenn ihr beim Einstieg ins Auto zu wenig Abstand zu ihm habt: Dann reißt euch der verrĂŒckte Vater umgehend wieder aus dem Wagen heraus und steigt selbst ein. Neben der Knarre und dem AutoschlĂŒssel gibt es in Kisten und SchrĂ€nken ĂŒbrigens weitere FundstĂŒcke wie Munition und Arznei in der Garage zu entdecken.

3. Jack (zweite Form, KĂ€fig)



Beim zweiten Bosskampf mit Jack wird es eng: In dem KĂ€fig habt ihr nicht viel Platz, um den Angriffen auszuweichen oder die Beine in die Hand zu nehmen. Trotzdem sollte man auch hier – soweit es möglich ist – immer in Bewegung bleiben und dem lĂ€stigen Verfolger die herab baumelnden LeichensĂ€cke entgegenschleudern. Das stoppt Jack kurzzeitig und man kann ihn attackieren. Verschwendet aber nicht zu viel Munition, denn irgendwann wird es dem Hausherren zu bunt und er tauscht das große Hackebeil gegen eine noch grĂ¶ĂŸeres Mordsinstrument mit zwei „Klingen“ aus. Nutzt die Gunst der Stunde und schnappt euch die KettensĂ€ge, die direkt daneben liegt. Bringt Jack weiter mit den SĂ€cken aus dem Gleichgewicht und greift in bester Doom-Manier an, indem ihr mit gleichzeitig gedrĂŒckter R2- und L2-Taste die rotierende SĂ€ge in Jacks Körper rammt. Diese Behandlung könnt ihr in der offenen Mutanten-Wunde fortfĂŒhren, sobald er nach dem Schnitt-Skript zu Boden geht, um sich zu regenerieren. Die Schrotflinte erweist sich mit gezielten Treffern in diesen Momenten ebenfalls als wirkungsvoll. Dieses Spielchen macht man ein paar Mal, bis Jack endgĂŒltig besiegt ist.

4. Marguerite

Um die mutierte Marguerite zu besiegen, ist schon eine gute Vorbereitung die halbe Miete: Seht auf jeden Fall zu, dass ihr den Flammenwerfer und genĂŒgend Brennstoff im Inventar habt. Er wird spĂ€testens dann nĂŒtzlich, wenn ihr Nachschub-SchrĂ€nke zum Öffnen erst von der Insektenplage befreien oder im spĂ€teren Verlauf des Bosskampfs auch aggressive Bienen und deren Nester zerstörten wollt. FĂŒr Marguerite selbst greift ihr am besten zur Schrotkur oder fahrt sogar schwerere GeschĂŒtze wie den Granat-Werfer auf, sofern er sich schon in eurem Besitz befindet. Da sie sich kaum ĂŒbersehen lĂ€sst und relativ langsam bewegt, gibt sie ein leichtes Ziel ab, das man auch auf Distanz angreifen kann.

Das weitlĂ€ufige Areal, das sich sogar ĂŒber mehrere Stockwerke erstreckt, erlaubt viele Fluchtwege, bietet darĂŒber hinaus aber auch viel Nachschub in Kisten, SchrĂ€nken oder der Umgebung. Haltet also die Augen offen! Das gilt auch fĂŒr die Löcher in der Wand, aus denen Marguerite in einer spĂ€teren Phase kriechen kann. Haltet ihr euch zu lange versteckt, schickt sie Bienen-Drohnen los, um auch aufzuspĂŒren. Die Nester der Biester solltet ihr auf jeden Fall so schnell wie möglich abfackeln, um nicht lĂ€nger von der brummenden Brut genervt zu werden. Um Marguerite zu besiegen, braucht ihr nicht nur eine effektive AusrĂŒstung, zu der neben Wummen auch HeilkrĂ€uter und Medizin gehören. Es erfordert auch Geduld und viele gute Treffer, bis sie endlich das Zeitliche segnet.

5. Jack (finale Form, Bootshaus)

Wie man Jack in seiner finalen und höchst monströsen Form besiegen kann, ist ziemlich offensichtlich: Richtet euer Feuer auf die augen- oder blasenartigen Stellen, die ĂŒber seinen gesamten Körper verteilt sind und verschiedene GrĂ¶ĂŸen aufweisen. Manche von ihnen sind dagegen verdeckt oder befinden sich an der Unterseite. Gut, dass man sich in dem Bosskampf-Areal auch nach unten begeben und Jack auch von dort attackieren kann. Folgt er euch, klettert ihr einfach wieder mit der Leiter ins obere Stockwerk. Greift „Monster-Jack“ mit seinen Klauen oder anderen Gliedmaßen an, erweist sich die Blocken-Mechanik als hilfreich, doch solltet ihr den Angriffen am besten durch Ausweichen oder dem Wechsel des Stockwerks aus dem Weg gehen. Wie bei den meisten anderen Auseinandersetzungen findet ihr auch hier Nachschub an Patronen oder Heilmitteln in Kisten oder in der Umgebung. Am Ende ist es wichtig, Jack das Serum zu verabreichen, um ihn endgĂŒltig zu besiegen und das Bootshaus wieder verlassen zu können.

6. Eveline (Endboss)

Der letzte Bosskampf gegen Eveline ist einfacher als er zunĂ€chst scheint. Bewegt sich die riesige Fratze auf euch zu, feuert ihr am besten die stĂ€rkeren Patronen der Pistole auf ihre Augen oder den Mund. Alternativ greift ihr zur Shotgun. Munition fĂŒr beide Waffen findet ihr ĂŒbrigens direkt links hinter euch, sobald das Spektakel beginnt. Geht im Raum so weit wie möglich nach hinten und schießt weiter, wĂ€hrend die Fratze sich euch nĂ€hert. Setzt sie kurz vor euch zur letzten Attacke an, mĂŒsst solltet ihr entweder versuchen auszuweichen oder weiter zu feuern. Ein Nachladen in genau diesem Moment endet fatal. Ist das Skript ausgelöst und ihr werden aus dem Haus geschleudert, lĂ€uft der nĂ€chste Teil weitestgehend automatisiert ab und ihr könnt euch die Kugeln sparen. Werdet ihr schließlich von dem Tentakel-Arm geschnappt und in die Luft gehoben, konzentriert ihr das Feuer nicht lĂ€nger auf die Fratze, sondern den Arm, der euch festhĂ€lt. Fallt ihr danach wieder zu Boden, greift ihr nach der „Albert-Waffe“, die euch zugeworfen wird, und gebt Eveline mit ein paar SchĂŒssen in ihr hĂ€ssliches Gesicht den Rest.




Übersicht Guides

Einsteiger-Guide
Boss-Guide
Hierzu gibt es bereits 3 Kommentare im Forum.
Mach mit und schreibe auch einen Kommentar!

Zum Forum 



Spieletipps-Übersicht
Resident Evil 7 biohazard 

Mehr zum Spiel
Resident Evil 7 biohazard