Überlebenstipps - Guides & Spieletipps zu Alien: Isolation - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Spieletipps: Guide

Überlebenstipps



Für alle, die sich in die gefährlichen Korridore von Alien: Isolation wagen, haben wir zehn wichtige Überlebenstipps im Angebot:

1. Alles einsammeln. Überall liegen wertvolle Baumaterialen und Gebrauchsgegenstände wie Batterien, Fackeln oder Munition herum. Checkt alle Koffer, Kisten, Schubladen usw. Lose herumliegende Sammelobjekte schimmern beim Annähern orange, durchsuchbare Objekte haben meist grüne Lämpchen. Achtet allerdings auch auf Verletzungsrisiken wie offene Stromleitungen.

2. Clever Platz schaffen. Sollten der maximale Stauraum für bestimmte Materialien erschöpft, aber trotzdem noch weitere Exemplare einzusammeln sein, schafft Platz, indem ihr die zu häufig vorhandenen Baustoffe zur Herstellung von Gebrauchsgegenständen wie Medikits oder Granaten verwendet, auch wenn ihr die gerade nicht braucht.

3. Möglichst leise sein. Lärm kann nicht nur das Alien auf den Plan rufen, sondern auch andere Gegner auf euch aufmerksam machen. Bewegt euch lieber schleichend als rennend fort. Selbst der Bewegungsmelder ist auf kurze Distanz hörbar und sollte daher rechtzeitig weggesteckt werden.

4. Immer wachsam sein. Ansonsten solltet ihr den Bewegungsmelder beim Erkunden am besten stets vor euch halten, um böse Überraschungen auf ein Minimum zu reduzieren. Euch umsehen, schnell in Deckung gehen oder spähen, könnt ihr auch mit gehaltenem Tracker. Sobald ihr ein Signal bekommt, solltet ihr zudem nach Flucht- und Versteckmöglichkeiten Ausschau halten, falls eure aktuelle Position nicht länger sicher ist.

5. Licht vermeiden. Taschenlampe und Leuchtfackeln sind in abgedunkelten Bereichen sehr verführerisch, sollten aber so weit wie möglich vermieden werden. Vor allem Fackeln ziehen viel zu viel Aufmerksamkeit auf sich. Doch auch die Taschenlampe sollte nur in verlassenen Bereichen und nach Möglichkeit nur stoßweise genutzt werden, was zudem Batterien spart.

6. Ablenkungen schaffen. Licht und Lärm können natürlich auch gezielt zur Ablenkung eingesetzt werden - sowohl, um das Alien von irgendwo wegzulocken als auch um andere Gegner zu Schüssen o. ä. zu bewegen, welche wiederum die Aufmerksamkeit des Aliens auf sie ziehen kann. Dazu eignen sich sowohl abgeworfenen Leuchtfackeln, das Aufblenden der Taschenlampe entgegen der geplanten Fluchtrichtung, Klopfgeräusche mit dem Wartungsheber, Geräusch-Macher oder der Einsatz von Waffen.

7. Nicht mit Syntheten anlegen. Syntheten zu bekämpfen, kostet nur unnötig Munition und ruft womöglich auch noch das Alien auf den Plan, welches dann automatisch ihr am Hintern habt, weil die Syntheten keine verwertbare Beute für es darstellen. Wenn ihr einen Syntheten partout nicht umgehen könnt, nutzt lieber eine Ablenkung oder EMP-Mine, um ihn vorübergehend lahmzulegen.

8. Munition sparen. Auch wenn ihr in Kämpfe mit menschlichen Gegnern verwickelt werdet, solltet ihr euer Heil lieber in der Flucht als im Kampf suchen, euch an ihnen vorbeischleichen oder zumindest sie die Aufmerksamkeit des Aliens auf sich ziehen lassen. Auch wenn ihr entdeckt werdet, lassen Menschen schnell wieder von euch ab, wenn ihr lange genug im Verborgenen bleibt.

9. Verstecke merken. Prägt euch stets potentielle Versteckmöglichkeiten in der aktuellen Umgebung ein. Neben Schränken, Lüftungsschächten und anderen Behältnissen, kann man sich notfalls auch unter Tische, Regale o. ä. zwängen oder sie in der Hocke als Sichtschutz umkreisen. Dunkelheit ist ebenfalls euer Verbündeter. Hundertprozentige Sicherheit gibt's allerdings nirgends...

10. Wenn alle Stricke reißen, versucht das Alien mit einer Blendgranate, einem Molotow-Cocktail oder dem Flammenwerfer zu verschrecken oder euch im Schutz einer Rauchgranate aus dem Staub zu machen. Einfach wegzurennen ist jedenfalls keine gute Idee und endet in der Regel tödlich.


Eingesendet von 4P-Tipps-Team



User-Wertung:


75%
6 von 8 Lesern fanden diesen Spieletipp hilfreich.
2 von 8 Lesern fanden diesen Spieletipp nicht hilfreich.
25%
(8 Stimmen)

War dieser Spieletipp hilfreich?

 

Bitte meldet uns Urheberrechtsverletzungen, falsche oder anderweitig unpassende Beiträge unter Angabe des betreffenden Spiels per E-Mail an hinweis@4players.de. Dort könnt ihr auch gerne Fragen zu Einsendungen, Kritik, Wünsche, Lob und Anregungen zum 4P-Spieletipps-Channel loswerden.

Kommentare

Randall Flagg78 schrieb am
Das Spiel ist super und ganz schön heftig. Ich spiele auf Schwer und da hat man ordentlich zu tun. Teilweise wird man vom Alien regelrecht festgenagelt und kommt stellenweise einfach nicht voran.
Finde ich aber gut, denn das macht so viel Spaß, diese kniffligen Situationen irgendwie zu lösen.
Ich verstecke mich oft lieber unter Tischen und ähnlichen Verstecken. Schränke sind zwar gut, aber haben auch Nachteile.
Unter Tischen kann ich noch Items oder eine Waffe (Flammenwerfer) nutzen, falls es mal brenzlig wird. In Schränken geht das nicht. Zudem ist dort die Sicht extrem eingeschränkt, was auch nachteilig ist.
Was ich auch extrem gut finde: Ich hab zwar einen Revolver, hab den aber bisher nur 1x benutzt, da es nicht anders ging.
Da standen 2 Menschen, hinter einer Tür, die mich auch sofort gesehen haben. Ich hab mir hinterher mal ein Lets Play angeschaut, wo der Typ einfach dran vorbei geschlichen ist, da sie auch nicht zu ihm geschaut haben.
Diese Stelle fand ich aber irgendwie gut. Zuerst hab ich einen Geräuschmacher rein geworfen, in der Hoffnung das Alien erledigt die.
Es war aber gerade nicht da. Ich hab echt alles mögliche probiert, aber nichts hat geklappt und so musste ich mich auf einen offenen Kampf einlassen.
Gewalt ist in dem Spiel das letzte Mittel und man überlegt es sich wirklich lange, sie einzusetzen. Erstens ist das wie im richtigen Leben und zweitens wirken solche Kämpfe dadurch auch ganz anders. Nämlich nicht aufgesetzt.
Das Spiel macht einfach so vieles richtig! Und das sage ich, der mit Schleichspielen eigentlich nichts anfangen kann und der eher der laute Holzhammer Spieler ist.
Aber hier werde ich förmlich zum Verharren und Planen gezwungen und es macht viel Spaß!
schrieb am


Survival-Horror
Entwickler: Creative Assembly
Release:
07.10.2014
27.10.2015
27.10.2015
07.10.2014
07.10.2014
07.10.2014
07.10.2014
Spielinfo Bilder Videos