Charakterwahl - Guides & Spieletipps zu Tekken 6 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Spieletipps: Guide

Charakterwahl

Nachdem man das Tutorial erfolgreich absolviert hat, darf man sich einen Charakter aussuchen, der sofort freigeschaltet wird. Diese Entscheidung sollte man nach eigenem Gusto fällen. Zwar schaltet man ab sofort mit jedem absolvierten Level einen weiteren Charakter frei, doch sollte man sich für die gesamte Kampagne für einen festen Charakter entscheiden. Die einfache Begründung hierfür: Man findet nie den selben Gegenstand für den gleichen Charakter zweimal, wohl aber kann man mit zwei verschiedenen Charakteren zwei Gegenstände finden, die den gleichen Bonus haben. Und da man die besseren Gegenstände erst findet, wenn man schon eine Reihe Trash-Loot aufgesammelt hat, hätte man somit irgendwann vielleicht 40 leicht verbesserte Charaktere, aber keinen guten.
Und gerade die späteren Level, in denen wiederum bessere Gegenständen gefunden werden können als in den ersten paar Level, sind sehr viel angenehmer zu spielen, wenn man sich ordentlich für sie rüsten kann.



Die richtige Ausrüstung

Ausrüsten sollte man sich standardmäßig mit den Items, die den größtmöglichen Geld-und Itembonus bringen, darüber hinaus mit Gegenständen für mehr Leben, mehr Verteidigung und einem Elementarangriff Eis oder Donner, da diese beiden Elemente die Gegner manchmal betäuben, was in Unterzahlsituationen lebensrettend sein kann. Außerdem sollte man nicht vergessen, auch seinen Mitstreiter auszurüsten!

Entschlüsselung des Ausrüstungsmenüs

Das Ausrüstungsmenü ist alles andere als komfortabel, deshalb einige Hinweise dazu: Man kann immer nur in den Genuss von fünf Attribut-Boni gleichzeitig kommen und zwei Boni auf die gleiche Eigenschaft werden NICHT! addiert. Es wird dann leider auch nicht automatisch der höhere Bonus ausgewählt, sondern es ist immer der zuerst ausgewählte aktiv, bis man ihn deaktiviert. Welche Boni gerade aktiv sind, kann man im Ausrüstunsmenü auf der rechten Seite sehen, in welcher Ausrüstungskategorie die Gegenstände mit Boni ausgewählt sind, sieht man dadurch, dass der entsprechende Untermenüpunkt blau statt weiß ist. Wenn man nun die entsprechende Kategorie anwählt, wird der Bonus, den man zur Zeit durch das ausgerüstete Item genießt, auf der rechten Seite gelb markiert.

Die besten Orte für Schatzsucher

Zum "Farmen" von Geld und Gegenständen eigenen sich übrigens die beiden Extralevel "Kigan" und "Unterirdischer Pavillion" am besten, da hier die wertvollsten Gegenstände und die höchsten Geldsäcke fallen. Natürlich sollte man sich und seinen Mitspieler entsprechend ausrüsten, sprich mit "höhere Geldboni"- und "höhere Itemdroprate"-Gegenständen. Man muss ein Level übrigens auch nicht erfolgreich absolvieren, um die gesammelten Gegenstände und das Geld auch zu erhalten.

Das richtige Teamplay

Genauso wichtig wie die richtige Ausrüstung ist das Teamplay. Die KI des computergesteuerten Kollegen mag nicht allzu gut sein, aber er erfüllt dennoch eine wichtige Aufgabe. Wenn man selbst die Aufmerksamkeit der meisten aktuell anwesenden Feinde hat, hat man manchmal garnicht die Möglichkeit, etwas anderes zu tun als zu blocken. Das sollte man in den meisten Fällen auch nicht. Wenn man wartet, bis die KI einem zu Hilfe eilt, kann man eine Menge Lebensenergie sparen, die man andernfalls verlieren würde. Andererseits sollte man auch den eigenen Begleiter nicht allein inmitten von Feinden stehen lassen. Pro Level-Durchlauf kann man ihn nur einmal wiederbeleben, und danach ist seine Lebensleiste kaum voller als zu dem Zeitpunkt als er K.O. war.
Selbstständig sammelt die KI aber auch keine Gesundheitsbooster ein. Doch man kann sie zu den Gegenständen locken, wenn keine Feinde in der Nähe sind, indem man sich so stellt, dass der entsprechende Gegenstand zwischen einem selbst und dem Gefährten liegt. Läuft man nun von seinem Gefährten weg, läuft er einem hinterher und somit über das Mehr an Lebensenergie. Alternativ kann man ihn auch in die Items schieben, darauf sollte man jedoch nur zurückgreifen, wenn es nicht anders geht, da es ziemliche Fummelarbeit sein kann...
Desweiteren sollte man nicht den gleichen Gegner bearbeiten wie der Mitspieler, da man sich hier zu oft in die Quere kommt. Große Gegnermassen kriegt man ohnehin schneller klein, wenn man sich die Gegner aufteilt anstatt zu zweit einen Widersacher nach dem anderen umzuhauen. Ausnahmen bilden hier die Bossgegner, doch auch diese haben meist viel Gefolge dabei, sodass man darauf achten sollte, dass entweder die KI den Boss und man selbst seine Anhängsel oder umgekehrt aufs Korn nimmt.


Einen nach dem anderen

Muss man sich mit mehreren Gegnern gleichzeitig herumschlagen, sollte man sich immer auf einen Gegner konzentrieren, bis dieser hinüber ist. Denn fünf Gegner, die allesamt fast K.O. sind, machen immernoch mehr Schaden als vier, die noch voll im Saft sind. Aus dem gleichen Grund sollte man Gegner, die bereits angeschlagen sind, immer zuerst anpeilen.
Zuletzt sei noch gesagt, dass man immer darauf achten sollte, keine Gegner im Rücken stehen zu haben, da man Angriffe von hinten nicht blocken kann.



Eingesendet von 4P-Tipps-Team



Dieser Spieletipp wurde noch nicht bewertet


War dieser Spieletipp hilfreich?

 

Bitte meldet uns Urheberrechtsverletzungen, falsche oder anderweitig unpassende Beiträge unter Angabe des betreffenden Spiels per E-Mail an hinweis@4players.de. Dort könnt ihr auch gerne Fragen zu Einsendungen, Kritik, Wünsche, Lob und Anregungen zum 4P-Spieletipps-Channel loswerden.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am


Beat-em up
Entwickler: Namco Bandai
Release:
29.10.2009
26.11.2010
18.02.2011
Spielinfo Bilder Videos

Inhaltsverzeichnis