(mutierte) Tiere und andere Wesen : Licker - Guides & Spieletipps zu Resident Evil 5 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Spieletipps: Guide

Vorwort

Dieser Guide informiert euch über sämtliche Arten von Gegnern in Resident Evil 5, ihrer Bewaffnung und ihren Taktiken sowie Tipps zum Besiegen dieser. Ausgeschlossen sind BOW-Bossgegner, für die ihr im 4Players-Bossguide Hilfe findet.

Majinis - Stadt

Der Standart-Gegner des Spieles dem ihr in verschiedenen Variationen und mit verschiedenen Waffen antrefft.

Orte: Kapitel 1-1 Der Kontrollpunkt für Zivilisten
Kapitel 1-2 Die öffentliche Versammlung
Kapitel 2-1 Das Lager
Kapitel 2-2 Der Bahnhof
Kapitel 2-3 Die Savanne
Kapitel 3-2 Die Hinrichtungsstätte
Kapitel 3-3 Das Ölfeld - Bohreinrichtung

Bewaffnung: keine
Axt
Schaufel
Knüppel und andere stumpfe Gegenstände
Armbrust mit brennenden Pfeilen
Molotov-Cocktails
...

Accessoires: keine

Diese Gegner sind leicht zu besiegen, verpasst ihnen einfach ein paar Kugeln um sie loszuwerden, achtet auf diejenigen mit Armbrüsten, die können ganz schön nerven, vor allem wenn ihr auch von anderen Gegnern angegriffen werdet. Aber im Allgemeinen sind diese Gegner nur eine Gefahr, wenn ihr nicht aufpasst und sie euch von hinten überwältigen.


Majini – Marschland

Diese Majinis unterscheiden sich in Stärke und Schnelligkeit von ihren Kollegen in der Stadt. Sie können auf verschiedenste Weise und schneller ausweichen aber auch einen großen Sprung mit Speeren machen und euch direkt verletzen. Außerdem stehen sie viel schneller wieder auf.

Orte: Kapitel 3-1 Das Marschland
Kapitel 3-2 Die Hinrichtungsstätte
Kapitel 3-3 Das Ölfeld - Bohreinrichtung
Kapitel 4-1 Die Höhlen
Kapitel 4-2 Der Kultbereich


Bewaffnung: keine
Speer
Pfeil und Bogen
lange Keule mit Spitzen
Fackeln

Accessoires: Masken
Schild

Für die Gegner ohne Waffen, Speer und Pfeil und Bogen gilt dasselbe wie für die Stadtzombies, mit der Ausnahme dass man sich vor denen mit Pfeil und Bogen noch mehr in acht nehmen sollte, da ihre Pfeile beim Auftreffen explodieren.
Die Majinis mit der Keule haben zusätzlich noch Schilde aus Holz, die man nur mit schweren Geschütz durchbrechen kann. Oder schießt ihnen auf die Beine, wenn sie dann hinfallen sind sie ein leichtes Ziel. Eine gut geworfene Granate kann auch behilflich sein. Einige, wie zB die Bogenschützen haben Masken, die ihr auch schwer mit normale Munition durchbrechen könnt, schießt auf den Brustbereich oder die Beine und macht sie im Nahkampf fertig.
Und dann gibt es noch welche mit Fackeln, die euch gerne mal damit anbrennen. Dieser Gegner haben außerdem mehr drauf als ihre anderen Kollegen, schießt hier auf die empfindlichen Stellen und werdet sie los!


Majini – Stützpunkt/Schiff

Orte: Kapitel 5-2 Die Versuchseinrichtung
Kapitel 5-3 Die Uroboros-Forschungseinrichtung
Kapitel 6-1 Das Schiffsdeck
Kapitel 6-2 Das Hauptdeck
Kapitel 6-3 Das Brückendeck

Diese Gegner agieren im Gegensatz zu den anderen Majinis wie ausgebildete Soldaten und sind daher auch schwer bewaffnet.

Bewaffnung: Maschinengewehr
Elektroschocker
Raketenwerfer
Granaten

Accessoires: kugelsichere Atemmasken
Eisen-Schild
kugelsichere Westen, Beinschützer etc.

Diese Gegner sind weitaus gefährlicher als alle anderen Majinis. Diejenigen mit Maschinengewehren solltet ihr nur aus der Deckung heraus erledigen, da sie recht gut zielen können. Die mit Elektroschockern sind sehr gefährlich im Nahkampf, vor allem wenn sie auch noch mit Schilden oder kugelsicheren Accessoires ausgestattet sind. Schießt auch diesen in die Beine oder werft sie mit Granaten zu, um sie loszuwerden. Grundsätzlich gilt es hier genau zu zielen, denn diese Gegner sind nicht so lahm wie die in der Stadt oder im Marschland.
Gegner mit Granaten oder einem Raketenwerfer stehen meist weiter weg vom eigentlichem Kampfgebiet, ihr solltet sie mit einer Sniper ausschalten, möglichst bevor sie euch etwas entgegen werfen/schießen. Vergesst aber nicht die anderen Gegner!
Manchmal kann es vorkommen, dass die Brust eines angeschossenen Gegners rasend schnell anschwellt. Haltet euch von denen fern, denn sie explodieren und sind dabei so gefährlich wie Granaten.


Großer Majini

Dieser Majini zeichnet sich durch seine Fettleibigkeit und Stärke aus. Er tritt in der Stadt, Stützpunkt und auf dem Schiff auf.

Orte: Kapitel 2-1 Das Lager
Kapitel 3-2 Die Hinrichtungsstätte
Kapitel 5-3 Die Uroboros-Forschungseinrichtung
Kapitel 6-1 Das Schiffsdeck

Bewaffnung: keine

Accessoires: keine

Dieser Gegner ist zwar sehr stark und zäh, aber auch sehr langsam. Ihr könnt ihr leicht aus der Ferne ausschalten, hier sind Kopfschüssen keine schlechte Wahl!


Riesiger Majini

Dieser Gegner ist wahrlich groß, stark und verdammt zäh. Er kommt aber nur im Marschland und in der geheimen Stadt der Ndipayas vor.

Orte: Kapitel 3-1 Das Marschland
Kapitel 4-2 Der Kultbereich

Bewaffnung: Keule mit Spitzen

Accessoires: große Maske

Der Majini ist sehr schnell und kann euch direkt anspringen, wenn er will. Seine große Maske verhindert tödliche Schüsse in den Kopf, ihr müsst ihm in den Magen schießen und in Bewegung bleiben, bis er schließlich tot ist.


Majini mit Kettensäge

Diesem Majini hat ist schneller als alle anderen Gegner und hält auch viel mehr aus.

Orte: Kapitel 2-1 Das Lager
Kapitel 3-2 Die Hinrichtungsstätte

Bewaffnung: Kettensäge

Accessoires: keine

Ihr solltet euch auf jeden Fall vor diesem Gegner fernhalten, denn er tötet euch schon mit einem Schlag mit seiner Kettensäge. Die gute Nachricht ist: Ihr könnt ihm auch in den Kopf schießen. Die schlechte: Er hält ne Menge aus. Hier hilft nur großes Kaliber wie Granaten, Schrotflinten, Granatwerfer und so weiter. Tipp: Ihr solltet sämtliches Explosives aus der Umgebung in den Kampf einbeziehen (inkl. des Transformators auf dem Strommast).

Ergänzung von prowler250:

Eine weitere Option besteht darin auf das Auge zu zielen! Das ist zwar relativ schwierig, aber bei einem direkten Treffer sinkt er sofort auf die Knie und ist anfällig für Nahkampfattacken!

Kifu (Majini mit Henkeraxt)

Kifu ist ein einzigartiger Gegner, dem ihr nur in Kapitel 1-1 bei der Versammlung begegnet.

Orte: Kapitel 1-1 Der Kontrollpunkt für Zivilisten

Bewaffnung: Henkeraxt

Accessoires: keine

Kifu ist recht schnell zu Fuß jedoch kann er seine Axt nur langsam schwingen. Entweder knallt er sie direkt auf den Boden oder er schwingt sie um seinen Kopf herum. Hier ist Abstand gefragt, denn ein einziger Schlag von ihm verwundet euch schon tödlich. Auch er hält eine Menge aus, aber ihr könnt ihn mit monotonem Feuer aus größerem Kaliber, Granaten etc. loswerden.


Majini mit Gatling

Vor diesem Gegner und seiner Feuerkraft müsst ihr euch in Acht nehmen. Seine monströse Gatling kann euch seeehr weh tun. Ihr begegnet ihm drei mal im ganzen Spiel, einmal allein, einmal zu zweit.

Orte: Kapitel 6-1 Das Schiffsdeck
Kapitel 6-3 Das Brückendeck

Bewaffnung: Gatling
Granaten

Accessoires: keine

Hier heißt es Deckung suchen, denn eine direkte Konfrontation mit diesem Gegner ist schnell tötlich. Feuert aus der Deckung heraus und rennt weg, wenn er mal eine Granate wirft. Nutzt hier Granaten, Granatwerfer, Minen und allerlei andere schwere Munition um mit ihm fertig zu werden.


Majini auf Motorrad

Ihr begegnet gleich mehrere dutzend dieser Majini in Kapitel 2-3, schießt sie von euren Geschütztürmen aus ab und achtet darauf, dass sie nicht zu nah kommen.

Orte: Kapitel 2-3 Die Savanne

Bewaffnung: Axt
Granaten
Molotov-Cocktails

Accessoires: Motorrad

Diese Majinis versuchen euer Fahrzeug mit Wurfgeschossen zu zerstören, lasst sie nicht zu nah ran kommen!


Majini Cephalo

Zuerst ist dies ein ganz normaler Gegner, dem jedoch nach wenigen Schüssen ein langer, schlangenähnlicher Kopf wächst, der in etwa zwei Meter lang ist.

Orte: Alle Kapitel mit Majinis

Bewaffnung: Kopf

Schießt diesem Majini vor allem in die Brust und haltet euch von ihm fern, denn sein "Kopf" haut ordentlich zu.


Ergänzung von prowler250:

Wenn diesem Gegner seine "Tentakel" aus dem Kopf wächst schiesst man am besten da drauf und nicht auf die Brust. Spart Munition weil er so viel weniger Treffer benötigt!

Majini Duvalia

Orte: Kapitel 6-1 Das Brückendeck
Kapitel 6-2 Das Hauptdeck
andere

Ähnlich dem Cephalo mutiert dieser Majini auch nach wenigen Schüssen in was ganz anderes. Dabei bläht sich sein Brustkorb auf, platz und wird durch etwas ersetzt, dass an eine Fleisch fressende Pflanze erinnert. Außerdem wächst ihm eine Art Schwanz, der jedoch ungefährlich ist.

Bewaffnung: Kopf

Ist sein "Kopf" "geschlossen" könnt ihr ihn dort nicht verletzen, er zeigt sich völlig unbeeindruckt von euren Schüssen. Schießt ihm lieber auch die Beine, bis er stolpert und sich "öffnet". Jetzt könnt ihr Schüsse auf seinen empfindlichen Kopf abgeben. Granaten und Minen sind jedoch bessere Methoden, da sie ihn komplett zerfetzen. Bleibt aber von ihm fern, wenn er euch erwischt werdet ihr tödlich verwundet.

Ergänzung von prowler250:

Anstatt auf die Beine, sollte man versuchen seinen Schwanz zu erwischen, dann öffnet sich sein Maul viel schneller und man spart dadurch Munition!

...wenn das alles nicht hilft hier der TODSICHERE Tipp: Einfach eine einzige Blendhandgranate oder Blendprojektilgranate vor die Füsse werfen/feuern. Praktischerweise fällt er danach sofort tot um!

(mutierte) Tiere und andere Wesen : Reaper

Ein etwa 1.50 m großes Insekt mit vier scharfen Klauen und einer undurchbrechbaren Epidermis.

Orte: Kapitel 5-2 Die Versuchseinrichtung
Kapitel 5-3 Die Uroboros-Forschungseinrichtung
Kapitel 6-1 Das Brückendeck

Angriffstaktiken: Klauenattacke

Dieses ist das vermutliche tödlichste Wesen in Resident Evil, denn wenn es euch erwischt tötet es euch mit einem Schlag seiner Klauen, da es euch geradezu aufschlitzt.
Die Außenhaut des Reapers ist undurchbrechbar, seine einzige Schwäche sind die Blasen auf seinem Rücken und die große, die ihr ab und zu seht, wenn sich sein Brustkorb öffnet. Weicht am besten weit zurück und lasst ihn auf euch zu staksen. Wenn sich sein Brustkorb öffnet und die weißen Blasen freigibt schießt darauf. Daraufhin wird er sich hin knien und andere Blasen erscheinen auf seinem Rücken, schießt auch auf die, bis er sich aufrichtet, nach hinten lehnt und somit die Blase in der Brust wieder freigibt. Jetzt nur noch ein gut gezielter Schuss und er ist tot.
Je nach Waffe könnt ihr den Reaper auch beim ersten Schuss in die Brustblase töten. Hin und wieder umgibt er sich mit einer Art Rauch, der es euch unmöglich macht ihn irgendwo zu treffen.


(mutierte) Tiere und andere Wesen : Kipepeo

Eine Art mutierte, riesige Wespe, die Majinis als Wirte benutzt und aus ihnen herauskommt, sobald sie tot sind.

Orte: verschiedene

Angriffstaktiken: Luftattacke mit Krallen

Dieser Gegner ist recht flink in der Luft, zielt schnell und drückt ab, um ihn loszuwerden.


(mutierte) Tiere und andere Wesen : Bui kichwa

Eine mutierte Spinne, die klein, flink und verdammt gefährlich ist.

Orte: Kapitel 4-1 Die Höhlen
Kapitel 4-2 Der Kultbereich

Angriffstaktiken: Sprungattacke

Diesem Gegner solltet ihr nicht allein begegnen, denn wenn die Spinnen euch anspringen "fesseln" sie euch mit ihren Armen und rauben euch permanent Leben. Ihr könnt sie nicht allein abschütteln. Sie sind aber leicht zu töten, ihre zusätzliche Schwäche sind Blendgranaten.


(mutierte) Tiere und andere Wesen : Adjule

Ein mutierter Hund, dessen Schädel gespalten ist und eine Menge Zähne und Tentakeln freigibt.

Orte: verschiedene

Angriffstaktiken: Sprungattacke

Wenn euch dieser Gegner anspringt raubt er euch permanent und schnell leben, bis ihr in abschüttelt. Außerdem ist er verdammt schnell, ihr tut gut daran ihn schnell außer Gefecht zu setzen.


(mutierte) Tiere und andere Wesen : Hunde und Hyänen

Diese Tiere sind noch nicht zu sehr mutiert und trotzdem gefährlich. Sei sind schnell und springen euch direkt an. Dafür sind sie aber auch schon nach wenigen Schüssen tot.

Orte: verschiedene

Krokodile

Im Marschland müsst ihr einmal einen See mit ein paar Krokodilen überqueren, ihr könnt ihnen aber leicht ausweichen, da sie kurz auftauchen, bevor sie angreifen.

Orte: Kapitel 3-1 Das Marschland
Kapitel 3-2 Die Hinrichtungsstätte


(mutierte) Tiere und andere Wesen : Schlangen

Meist liegen sie in Töpfen oder verstecken sich im hohen Gras des Marschlands. Habt ihr sie erst entdeckt, springen sie euch einmal an und verletzen euch leicht, bevor sie davon schlängeln. Wenn ihr sie tötet erhaltet ihr oft Eier.

Orte: Kapitel 3-1 Das Marschland
Kapitel 3-2 Die Hinrichtungsstätte


(mutierte) Tiere und andere Wesen : Licker

Ehemalige Löwen und einige der gefährlichsten Gegner, denen ihr begegnen werdet.

Orte: Kapitel 5-1 Der unterirdische Garten
Kapitel 5-2 Die Versuchseinrichtung
Kapitel 5-3 Die Uroboros-Forschungseinrichtung


Angriffstaktiken: Zunge
Krallen

Die Krallen dieser Biester sind sehr scharf und ihre Zunge durchbohrt euch geradezu auf einem Radius von 2 Metern. Außerdem halten sie eine Menge aus, nur schwere Munition schadet ihnen wirklich. Ihre Sinne sind schwach, wenn ihr ganz leise seid könnt ihr an ihnen vorbei schleichen, ohne dass sie euch bemerken. Falls doch ist die Flucht nach vorn gefragt, denn vor allem im Rudel sind die Licker stark und fast unbesiegbar.

Ergänzung von prowler250:

Im Nahkampf ist eine Schrotflinte bzw. Magnum bestens geeignet. Aus der Ferne nimmt man das Gewehr.
Es lohnt sich immer Licker zu töten,denn sie geben sehr wertvolle Schätze preis!


Eingesendet von 4P-Tipps-Team



Dieser Spieletipp wurde noch nicht bewertet


War dieser Spieletipp hilfreich?

 

Bitte meldet uns Urheberrechtsverletzungen, falsche oder anderweitig unpassende Beiträge unter Angabe des betreffenden Spiels per E-Mail an hinweis@4players.de. Dort könnt ihr auch gerne Fragen zu Einsendungen, Kritik, Wünsche, Lob und Anregungen zum 4P-Spieletipps-Channel loswerden.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am


Survival-Horror
Entwickler: Capcom
Publisher: Capcom
Release:
03.2009
31.12.2010
03.2009
28.06.2016
28.06.2016
Spielinfo Bilder Videos

Resident Evil 5
Ab 22.99€
Jetzt kaufen

Inhaltsverzeichnis