6. GASFLASCHEN - Guides & Spieletipps zu Alone in the Dark - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Spieletipps: Guide

1. VORSPULEN

Das Vorspulen ist an und für sich nett gemeint, hat jedoch zwei wesentliche Nachteile, einer davon kann lebensbedrohlich für Edward sein.

Der erste weniger schlimme Nachteil ist, dass euch ein Stück der Handlung verloren geht, die am Ende jeder Sequenz zu sehen ist. Wenn ihr Glück habt, erscheint ein Teil davon in der Zusammenfassung, die beim Start angezeigt wird.

Der zweite weit aus größere Nachteil ist: Edward hat keinerlei Inventar in der rechten Jackentasche, das bedeutet: ihr verliert ALLE Flaschen/Sprays und Leuchtstäbe.

Links behaltet ihr lediglich ein Paket Munition. Ihr startet mit einer Waffe, dem besagten Päckchen Munition und der Taschenlampe. Das ist alles. Je weiter ihr in den Kapiteln auf das Ende zuarbeitet, umso drastischere Konsequenzen hat es, wenn ihr euer Inventar verliert.

Also überlegt euch gut, ob und an welcher Stelle ihr von der Vorspulfunktion Gebrauch macht. Ich hätte es besser gefunden, wenn die Hersteller statt der Vorspulfunktion unterschiedliche Schwierigkeitsgrade eingebaut hätten, aber das ist natürlich subjektiv.


2. STEUERUNG VON EDWARD und Trial und Error

Die Steuerung von Edward ist ehrlich gesagt unverzeihlich lahm. Zum Beispiel könnt ihr keinen vernünftigen Ausweich-Schritt zur Seite machen. Ihr könnt in der Luft keine Richtungskorrektur vornehmen.

Wollt ihr Edward also schnell nach links oder rechts bewegen, dann achtet unbedingt darauf, dass seine Füße den Boden berühren, um ihn dann in die gewünschte Richtung zur drehen.

Trial und Error
Egal, wie viele Beschreibungen ihr über den Weg von Edward auch lest: nichts wird die persönliche Erfahrung ersetzen. Schaut euch eine Szene selbst an und verschafft euch einen Eindruck. Verschafft euch ein dickes Fell und lasst Edward eventuell einfach sterben, um die Sequenz neu zu starten. Bereitet euch dann besser vor.

Als kleiner Trost kann ich euch sagen: Je öfter, ihr eine Sequenz wiederholt habt, desto stärker prägt sie sich ein und desto schneller werden eure Reaktionen. Frust bleibt euch allerdings nicht erspart.

Falls ihr nicht die richtigen Gegenstände habt, ist es eventuell sinnvoll, zwei Sequenzen zurück zu spulen und das Inventar zu ändern, anstatt sich mühsam durch eine Sequenz zu schleppen. Mit dem richtigen Inventar seid ihr drei Mal so schnell.


3. FAVORITEN

ACHTUNG: Edward wird weiterhin angegriffen, während ihr in die Jackentaschen schaut.

Für das Überleben ist es fast schon zwingend notwendig, dass ihr euch mit der Funktion der Favoriten vertraut macht. Favoriten dienen dazu, die Sachen als Shortcut zu speichern, die Edward GLEICHZEITIG in die Hand nehmen kann. Das heißt:

Feuerzeug und Sprayflasche = kleiner Flammenwerfer
Waffe und Glasflasche = Explosives Geschoss
Waffe und Plastikflasche = Explosives Geschoss

Favoriten anlegen
Geht in die Jackentasche und gebt Edward Gegenstände in die Hand. Drückt hier in der Jackentasche Steuerkreuz HOCH und HALTET es gedrückt. Wählt dann den Shortcut aus Y-B-A oder X.

Funktion der Favoriten im Kampf
Drückt im Kampf Steuerkreuz HOCH und HALTET es gedrückt. Wählt nun den Buchstaben, auf dem euer Favorit abgelegt ist. Edward nimmt die Gegenstände sofort in die Hand, sofern sie sich in seiner Jackentasche befinden.


4. KOMBINATIONEN

Kombinationen müsst ihr VORBEREITEN. Kombinationen könnt ihr nur in der Jackentasche herstellen, d. h. ihr werdet während der Herstellung von Kombinationen möglicherweise angegriffen. Je besser ihr vorher kombiniert habt, umso besser könnt ihr kämpfen.

Folgende Kombinationen sind unverzichtbar:

ACHTUNG: für die folgenden Kombinationen muss Edward eine Distanz zwischen sich und die Explosion bringen, sonst wird er schwer verletzt. Daher Zeitlupe wie folgt anwenden: kombinierte Gegenstände in die Hand nehmen, LT drücken und zielen. Jetzt LT gedrückt halten und gleichzeitig RT drücken, Gegenstand fliegt nun in Zeitlupe. Erneut RT drücken, um zu feuern, sobald der Gegenstand in richtiger Position nahe dem Ziel des Angriffs ist.
Öl aus der Plastikflasche/oder Alkohol aus Gasflasche + Waffe = Feuergeschoss-Munition

Doppelseitiges Klebeband + Brennbare Flüssigkeit
Doppelseitiges Klebebrand + Lichtstäbe

STARKE BOMBEN
Ihr benötigt immer Klebeband, um die Munition mit dem 2. Gegenstand zu verbinden:

Brennbare Flüssigkeit + Munition + Klebeband = Klebende Bombe Nr. 1
Glasflasche + Munition + Klebeband = Klebende Bombe Nr. 2
Heilspray/Mückenspray/Anti-Rostspray + Munition + Doppelseitiges Klebeband = klebende Bombe Nr. 3

Ihr könnt auch Sprays und Plastikflaschen kombinieren, probiert alles aus. Je mehr ihr kombiniert, umso stärker wird die Bombe und umso sicherer muss Edward die Entfernung wählen. Ohne Klebeband, geht allerdings nur das einfache:

Glasflasche + Taschentücher = Molotowcoctail
Spray + Feuerzeug = Flammenwerfer
Plastikflasche + Waffe = kleine Bombe


5. GEGENSTÄNDE ZUM MITNEHMEN

Wählt immer wenn möglich 2 Plastikflaschen zum Mitnehmen. Sie haben gegenüber den Glasflaschen den Vorteil, dass sie nicht zerbrechen, falls Edward sie aus dem Inventar fallen lassen muss, um zum Beispiel ein Heilspray aufzunehmen.

Falls ihr genügend Flaschen um euch herum habt, wie zum Beispiel in einer Kantine im Museum, dann wählt die Glasflaschen für eine Explosion. Meiner Meinung nach ist die Explosion mit dem Alkohol stärker, als mit dem Öl aus der Plastikflasche.

Müsst ihr wählen zwischen 'Anti-Rost-Spray/Mückenspray ODER Heilspray, dann wählt auf jeden Fall Heilspray, denn das hat Doppelfunktion, einmal weil es Edward heilen kann und zum anderen weil es als kleiner Flammenwerfer benutzt werden kann.


6. GASFLASCHEN

Die Funktion der Gasflaschen habe ich zu Beginn wirklich unterschätzt. In Wahrheit machten sie mir am meisten Fun, nachdem ich einmal herausgefunden hatte, wie ich damit umgehen kann.

Um das ausströmende Gas einer Gasflasche zu entzünden, braucht ihr ein offenes Feuer. Das ist ein Nachteil, denn an machen Orten, müsst ihr euch das Feuer erst schaffen, indem ihr zum Beispiel Öl aus einer Plastikflasche verschüttet, es mit dem Feuerzeug anzündet und dann an diesem brennenden Feuer euer Gas entflammt.

Ein weiterer Nachteil ist, dass Edward mit einer Gasflasche nicht springen kann, denn sie ist zu schwer. Müsst ihr also über einen Abgrund springen, dann bleibt nichts anderes übrig, als die Gasflasche zurück zu lassen.

Gasflaschen existieren mit einem Schlauch vorn daran und ihr nehmt die Flasche einfach auf, und drückt RT, damit Gas ausströmt. Haltet das ausströmende Gas in eine Flamme und ihr habt den besten Flammenwerfer, den es im Spiel gibt. So lange ihr RT gedrückt haltet, bleibt das Gas angezündet und euer Feuer brennt. Problematisch wird es mit Sequenzen, denn nach eingeblendeten Sequenzen ist das Feuer grundsätzlich aus. Wenn ihr das wisst, könnt ihr euch auf eine solche Situation vorbereiten.

Gewöhnt euch aber nicht zu sehr an Gasflaschen. Da, wo ich sie mir am stärksten gewünscht hätte, nämlich in Bosskämpfen, hab ich keine einzige gefunden und konnte auch keine einzige mitnehmen. Im Klartext heißt dies: rettet ihr eure liebgewordene Gasflasche in einen Bossraum hinein (zum Beispiel in den Raum mit der Spinne, Kapitel 5, Sequenz 3: Der Große), dann verschwindet sie einfach. Sie ist einfach weg. Also macht euch gar nicht erst die Mühe.



Eingesendet von 4P-Tipps-Team



Dieser Spieletipp wurde noch nicht bewertet


War dieser Spieletipp hilfreich?

 

Bitte meldet uns Urheberrechtsverletzungen, falsche oder anderweitig unpassende Beiträge unter Angabe des betreffenden Spiels per E-Mail an hinweis@4players.de. Dort könnt ihr auch gerne Fragen zu Einsendungen, Kritik, Wünsche, Lob und Anregungen zum 4P-Spieletipps-Channel loswerden.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am


Survival-Horror
Publisher: Atari
Release:
19.06.2008
19.06.2008
19.06.2008
13.11.2008
15.05.2008
19.06.2008
Spielinfo Bilder Videos

Inhaltsverzeichnis