Der Weg zum Kommandanten / erster Bosskampf - Guides & Spieletipps zu World of WarCraft: Wrath of the Lich King - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Spieletipps: Guide

Vorwort

Der Nexus ist die leichteste Hero-Instanz, daher solltet ihr, nachdem ihr Level 80 erreicht habt, zuerst hierhin gehen um euch bessere Ausrüstung zu besorgen. Der Zeitaufwand beträgt je nach Gruppe etwa 20 bis 60 Minuten.
Es gibt hier 5 Bosse, von denen jedoch nur der Endboss Keristrasza eventuell eine Schwierigkeit darstellt. Auf die einzelnen Trash-Gruppen soll hier daher nicht eingegangen werden, einfach immer Flächenschaden einsetzen.

Der Weg zum Kommandanten / erster Bosskampf

Haltet euch nach dem Betreten der Instanz erstmal immer links, bis ihr in einen Raum mit eingefrorenen Gegnern kommt. Tötet dort die ersten Mobs, bis ihr vor dem Kommandanten und seinen beiden Adds steht. Wenn möglich, solltet ihr die Adds mit CC (= Fähigkeiten, die einen Gegner vorrübergehend außer Gefecht setzen, zB Verwandlung des Magiers oder Buße des Vergelters) belegen. Wenn ihr nicht genug CC zur Verfügung stehen habt, tötet ihr sie erst, bevor ihr den Boss angreift. Diesen sollte der Tank nun schon von der Gruppe abgelenkt haben, sodass die Damagedealer (= Schadensausteiler) sofort ihr volles Schadenspotenzial ausschöpfen können. Stoffträger, also Magier / Hexenmeister halten soviel Abstand zum Boss wie möglich, da er gelegentlich einen Spieler anstürmt. Haben Schamanen / Paladine / usw ausreichend Rüstung, um diesen Angriff zu überleben, so sterben Stoffträger meistens sofort. Wenn jedoch Abstand gehalten wurde, kann der Tank den Boss wieder zurückspotten und so den Tod eines "Stoffies" verhindern. Nahkämpfer sollten darüber hinaus vom Boss wegrennen, wenn er seine Wirbelwind-Attacke einsetzt. Dies beachtet ihr solange, bis der Kommandant vor euch tot auf dem Eis liegt.



Der Weg zu Telestra / zweiter Bosskampf

Folgt dem Gang, bis ihr in den nächsten Raum kommt. Tötet auch hier wie gehabt die Trash-Mobs. Begebt euch danach in den Raum von euch. Dort erwartet euch Großmagistrix Telestra. Die wird euch mit Feuer- und Frostschaden zufügen. Darüber hinaus schleudert sie euch gelegentlich durch den Raum, sodass ihr keine Fähigkeiten mit Castzeit (zB Heilungen) mehr ausführen könnt.
Wenn Telestra nur noch etwa zwei drittel Lebenspunkte hat, teilt sie sich auf, sodass ihr für kurze Zeit gegen 3 Abbilder von ihr zu tun. Diese Phase ist für den Heiler die schwierigste, da die gesamte Gruppe ziemlich viel Schaden bekommt. Hat Telestra nur noch etwa ein drittel ihrer Lebenspunkte, teilt sie sich wieder auf.

Der Weg zu Anomalus / dritter Bosskampf

Habt ihr auch Telestra bezwungen, geht es geradeaus weiter. Ihr gelangt in einen Raum voller anomaler Gegner. Kämpft euch Plateau für Plateau durch, und tötet nach dem pullen einer Gegnergruppe immer zuerst den Riss, bevor ihr euch den anderen Monstern zuwendet. Tut ihr das nicht, werden zusätzliche Monster beschworen.
Bei Anomalus, dem dritten Boss des Nexus, ist Arkanwiderstand hilfreich, da so ein Großteil des Schadens abgeschwächt wird. Der Bosskampf läuft in zwei Phasen ab. In der ersten fügt ihr Anomalus einfach soviel Schaden wie möglich zu, es gibt nichts Besonderes zu beachten. Hin und wieder wechselt er in die zweite Phase über. Er beschwört einen Riss, aus dem weitere Monster auftauchen. Zusätzlich dazu ist er gegen allen Schaden immun, solange ihr den Riss nicht getötet habt. Kümmert euch daher zuerst um den Riss, dann um die anderen Monster und wendet euch schließlich wieder Anomalus zu, der nach dem Ableben des Risses wieder in die erste Phase gewechselt ist.
Befolgt diese Taktik so lange, bis ihr Anomalus besiegt habt.

Der Weg zu Omorok / vierter Bosskampf

Springt vom Plateau runter und betretet den Tunnel zu eurer Linken. Dort werdet ihr gegen vereiste Moonkins (Druiden in Baumform) kämpfen müssen, die jedoch keine große Gefahr für euch darstellen.Kurz vor dem Ende des Tunnels erwartet euch Baumformer Omorok. Der Kampf gegen ihn gestaltet sich schon etwas anspruchsvoller, da er mehr Fähigkeiten besitzt, die er in zufälliger Reihenfolge einsetzt:
- Alle Spieler, die sich in der Nähe Omoroks befinden, sollten sich vor seinem Stampfen in Acht nehmen - Es fügt euch etwas Schaden zu.
- Gelegentlich beschwört Omorok Adds, die ihr sofort vom Heiler fernhalten und töten müsst.
- Darüber hinaus kommt er auch in die Raserei, wodurch er besonders viel Schaden verursacht - Krieger aktivieren ihre Fähigkeit Letztes Gefecht.
- Seine wohl stärkste bzw unangenehmste Fähigkeit ist das Beschwören von vereisten, im Zeitraffer wachsenden Stalagmiten. Schaut daher während des gesamten Bosskampfes auf den Boden unter euch. Solltet ihr auf einem wachsenden Stalagmiten stehen, rennt sofort weg. Tut ihr das nicht, werdet ihr in die Luft geschleudert und erhaltet über 10000 Schadenspunkte - was zu eurem Tod führen kann.

Der Weg zu Keristrasza / Endbosskampf

Geht durch das Loch in der Wand hinter Omorok, und lauft geradeaus in den Raum, den ihr schon gleich nach dem Betreten der Instanz gesehen habt - Keristraszas Hort. Da ihr nun alle restlichen Bosse bezwungen habt, könnt ihr den Drachen aus dem Eis befreien, davor wäre das nicht möglich gewesen. Bevor ihr mit dem Kampf beginnen könnt, müsst ihr, wie bereits beschrieben, Keristrasza aus dem Eisblock befreien. Dazu stellen sich 3 Spieler an die 3 Kugeln und aktivieren diese.
Der zentrale Aspekt dieses Kampfes ist die Bewegung. Sobald ihr länger als eine Sekunde lang stehen bleibt, bekommt ihr einen Debuff, der eure Zauberzeit verlängert und euch jede Sekunde Schaden zufügt. Daher muss wirklich jeder, auch der Heiler ständig in Bewegung bleiben. Heiler sollten, wenn möglich, nur mit HoTs (Heilungen über Zeit) und Instant-Heals (Heilungen ohne Zauberzeit) heilen. Darüber hinaus wurzelt euch Keristrasza gelegentlich am Boden fest. In dieser Zeit könnt ihr euch nicht bewegen - was das Eintreten des Debuffs zur Folge hat. Daher sollte zumindest ein Spieler in der Gruppe dabei sein, der dispellen (Debuffs mit Hilfe von speziellen Fähigkeiten, zB Läutern beseitigen) kann, bzw auch dispellen wird. Besonders hilfreich ist dabei das Add-on Decursive, mit dessen Hilfe automatisch Debuffs angezeigt und per Mausklick entfernt werden können. Das ist jedoch auch schon alles, was ihr beachten müsst, sodass ihr keine größeren Probleme bei diesem Bosskampf haben solltet.


Eingesendet von 4P-Tipps-Team



Dieser Spieletipp wurde noch nicht bewertet


War dieser Spieletipp hilfreich?

 

Bitte meldet uns Urheberrechtsverletzungen, falsche oder anderweitig unpassende Beiträge unter Angabe des betreffenden Spiels per E-Mail an hinweis@4players.de. Dort könnt ihr auch gerne Fragen zu Einsendungen, Kritik, Wünsche, Lob und Anregungen zum 4P-Spieletipps-Channel loswerden.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am


Inhaltsverzeichnis