Wie man mit wenig Geldeinsatz eine schlagfertige Armee und eine gute Stadtverteidigung aufbaut. - Guides & Spieletipps zu Empire: Total War - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Spieletipps: Guide

Wie man mit wenig Geldeinsatz eine schlagfertige Armee und eine gute Stadtverteidigung aufbaut.

Oder: Wie man das störrische Volk unter Kontrolle hält!

Ok, ihr kennt es sicher alle: Euer Empire wächst und wächst, aber mit jeder neuer Stadt steigen die Truppenkosten wegen all der Verteidigenden Einheiten und dazu kostet das neue rekrutieren von Truppen auch ein Vermögen. Ehe man es sich versieht hat man kein Income mehr oder noch schlimmer: Man gerät in die Miesen.
Hier mal ein paar Punkte, die euch diese Katastrophe ersparen.
1) "Weniger ist mehr": Wirklich schützenswert sind nur eure Landesgrenzen. Schon die Länderteile in 2ter Reihe brauchen nichtmehr 16 Mann Verteidigung. Da reichen auch 4-6 Truppen, je nachdem wie wiederspenstig die Bevölkerung ist. (Hängt auch stark mit dem Steuerniveau zusammen!)

2) "Die Miliz ist das Rückrad einer funktionieren Gesellschaft": Ihr hört richtig. Keine normalen Truppen zur Friedenserhaltung im eigenen Land einsetzen. NUR Milizen! Diese sind sowohl in der Ausbildung, wie in der Haltung günstiger. Auf die Dauer spart euch das VIEL Geld.
WICHTIG: Baut IMMER Stadtmauern der Stufe 1. Diese ermöglichen eurer Miliz auch in theoretischer Unterlegenheit heroisch aus der Schlacht zu kommen :)


3) "Die Preußen wussten: nur eine elitäre Armee ist eine gute Armee": Und sie spart auch noch Geld!
Bildet 2 (wenn ihr verdammt viel income habt 3) voll besetze Schlachttruppen mit je einem General. Das reicht völlig aus. Vll ist es am Anfang hart, aber euer General wird mit der Zeit viel Erfahrung sammeln. Meine Generäle zum Beispiel haben alle so viele Sterne, dass es in der Einheitenauswahl fast nichtmehr angezeigt werden kann. Denkt dran einen neuen General auf 2ter Position zu haben, falls der bestehende langsam alt wird. So lernt der Neuling in den Schlachten schonmal mit und wird ein würdiger Nachfolger!

Positioniert eure Elitearmeen taktisch klug an den Grenzen des Freindes (oder unsicheren Ländernachbarn!). Baut unter umständen die Infrastruktur aus für bessere Truppenreichweiten. (Das wird aber so oder so dank des Generals besser mit der Zeit)
4) "SEI GRAUSAM!": Jep. Diese Methode ist nicht umsonst auch heute noch überall auf der Welt weit verbreitet. Wenn ihr mit eurer Armee ein neues Gebiet einnehmt und die Bevölkerung ist unzufrieden... DEAL WITH IT! Lasst eure Armee in der Stadt. Befreit die Bevölkerung nicht von den Steuern. Ihr züchtet euch so nur eine hochnäsige Brut heran die es nicht gewohnt ist Steuern zu zahlen und sofort unzufrieden wird wenn sie es endlich wieder muss.
Nein ihr lasst die Truppen in der Stadt und wartet ab. Unter umständen werden die Menschen rebellieren. Das ist gut! Es gibt einen Punkt namens "Military Crackdown." Das bedeutet zu diesen Zeitpunkt schiessen eure Soldaten den Wiederstand blutig nieder. Unter umständen bildet sich eine Widerstandsbewegung. Kein Ding. Die Rebellen greifen immer die Stadt an und eure Armee ist bei weitem stärker!

Nach einer gescheiterten Rebellion ist das Vokl viel friedlicher. :D nun könnt ihr anfangen Milizen auszubilden und die Armee weiterschicken um die Welt zu erobern!
Ich wünsche allen viel Spass beim Ausprobieren dieses Guides. Die Taktik funktioniert einwandfrei und ich habe halb Europa voll funktionsfähig unter meiner Kontrolle. :)

Gruß
NKassad!

Eingesendet von NKassad, vielen Dank.


Dieser Spieletipp wurde noch nicht bewertet


War dieser Spieletipp hilfreich?

 

Bitte meldet uns Urheberrechtsverletzungen, falsche oder anderweitig unpassende Beiträge unter Angabe des betreffenden Spiels per E-Mail an hinweis@4players.de. Dort könnt ihr auch gerne Fragen zu Einsendungen, Kritik, Wünsche, Lob und Anregungen zum 4P-Spieletipps-Channel loswerden.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am