Die 4Players Kolumne: PS3: Wechselbad der Gefühle

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Kolumne

hundertprozent subjektiv

KW 19
Dienstag, 09.05.2006

PS3: Wechselbad der Gefühle


Es ist passiert. Die Katze ist aus dem Sack: Am 17. November wird die PlayStation 3 hierzulande in den Handel gehen. Zum Preis von 499,- Euro für die Variante mit 20 GB-Festplatte, für 599,- Euro gibt es die Edel-Variante mit satten 60 GB Festplattenspeicher.

Doch die große Überraschung -auch wenn es im Vorfeld gemunkelt wurde- ist der Controller mit integrierter und externsensorloser Motion Sensor-Technologie.
Auch das Micro-Transactions-System für kostenpflichtige Zusatzinhalte ist eine kleine Überraschung, jedoch keine Sensation.

Es scheint, als ob der schlafende Riese Sony das ganze letzte Jahr ein wachsames Auge auf die Konkurrenz hatte und nun zum alles entscheidenden Schlag ausholt, um die Mitbewerber mit den eigenen Waffen zu schlagen.

Während der fast zwei Stunden dauernden Pressekonferenz schickten mich Kuturagi und Co durch eine extreme Gefühlsmischung. Skepsis und absolutes Desinteresse (z.B. bei dem Genji 2-Video) wurden abgelöst von Hoffnung (Getaway, Metal Gear Solid 4), überraschender Euphorie (Eight Days) und schlichtem Unglauben (der Bewegungs-Controller).

Überhaupt scheint Sony dieses Jahr trotz einer etwas klinischen Präsentation nicht nur bei mir einen guten Eindruck hinterlassen zu haben. Nach der Konferenz und der Möglichkeit, Hand an Spiele und Controller zu legen, blickte man reihum in eine nahezu geschlossene Front zufriedener Gesichter.

Diese dürften bei Microsoft und vor allem bei Nintendo nicht ganz so zufrieden ausgefallen sein. Denn nun braucht man bei Big N entweder einen Hammerpreis oder einige ganz besondere Asse im Ärmel.

Ich bin schon gespannt, wie die Pressekonferenzen der Konkurrenten morgen ausfallen und ob die ausgedehnten Spielesessions während der Messetage den guten Eindruck bestätigen, den das kurze Probespielen nach der Sony-PK offenbarte. Trotz anfänglicher Vorbehalte und allen Zweifeln zum Trotz muss ich wohl oder übel das Sparen anfangen…

In diesem Sinne,

Mathias Oertel
4P|Portalleiter
Spielefresser, Biomonster & Fanboys
Spielefresser, Biomonster & Fanboys
Geschichten aus der Welt der Videospiele
Ausgewählte Kolumnen von Jörg Luibl, Chefredakteur bei 4Players.de, in einem Taschenbuch des CSW-Verlags.

Jetzt bei amazon.de

 

Kommentare

johndoe-freename-88043 schrieb am
denn das was für die grössere Auflösung an Leistung benötigt wird, fehlt der Grafik in anderen nicht unwichtigen Punkten.

Nichts anderes predige ich seit einem Jahr und oh Wunder, ich hatte recht.
Balmung schrieb am
Wenn man es aus dem Blickpunkt betrachtet, was der GTHD Auftritt auf der E3 Sony gebracht hat, dann kann man das wohl so nennen, aber man kann zumindest den GTHD Machern keinen Vorwurf machen, mehr waren halt in 3 Wochen nicht drin. Die grosse Frage ist eben nun wieviel man noch mehr in der Auflösung hätte rausholen können, wenn sie genug Zeit gehabt hätten.
Eins wird Sony eh nie beweisen können: das ein 1080p optimiertes Spiel besser aussehen kann als ein auf 720p optimiertes Spiel, denn das was für die grössere Auflösung an Leistung benötigt wird, fehlt der Grafik in anderen nicht unwichtigen Punkten.
johndoe-freename-88043 schrieb am
Eigentlich wird hier nur eines deutlich. Kutaragi ist explizit zu PD gegangen mit der Bitte oder der Aufforderung, eine 1080p Demo zu kreieren. Weshalb? Weil Sony keine 1080p Spiele hat und ein Jahr zuvor das Maul aufgerissen hat. Wie ich schon sagte, nichts weiter als eine Alibi-Aktion.
Balmung schrieb am
Wie wir ja nun wissen ist die GTHD Demo in 3 Wochen vor der E3 entstanden, da hätte wohl auch gar nicht die Zeit gereicht alles raus zu holen. Von daher denk ich mal das in der Auflösung schon eine deutlich bessere Grafik drin ist, als das was man in GTHD gesehen hat. Allerdings hätte Sony sich dann die Aussage mit den 30FPS sparen sollen.
ogami schrieb am
@ S-Markt
selten so n Schwachsinn gelesen, danke für die Belustigung am abend ^^
Vor allem cool von PS3 Material zu reden ... Assassins Creed wurde merkwürdigerweise gezeigt, und zu allem Zufall auch noch mitm 360 Pad gesteuert. Das lässt also einen von 2 Schlüssen zu, entweder lief das halt auf 360 weil die PS3 Fassung noch nicht zeigbar war, oder die Entwickler von Ubisoft finden den PS3 Controller Sch... und spielten am DevKit per USb mit dem 360 Pad .... mir gefallen beide Theorien ^^ und wo du Polygone siehst ... n Optiker brauchst du sicher nicht, eher n Psychiater .. das kommt Hallus gleich ^^ Nichts gegen gute Grafik, nur Unterschiede zwischen PS3 und 360 seh ich derzeit keine.
@ Evin
wenn die PS3 Probleme gehabt hätte GT4 in 1080p darzustellen wäre Sony bei mir vollends durchgefallen. Bitmaps hochzurendern auf 1080 finde ich nicht wirklich berauschend .. zumal die Aussage es lief mit "flüssigen 30 fps" ... lol ... ich pack mich weg. Live Arcade Spiele laufen auch mit 1080i ... wow ... billige Optik hochblasen mag zwar gut aussehen (selbst das passt nicht bei GT HD) aber eine technische Meisterleistung ist das beim besten Willen nicht.
schrieb am

Facebook

Google+