Die 4Players Kolumne: Wir sind Fußball!

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Kolumne

hundertprozent subjektiv

KW 23
Freitag, 09.06.2006

Wir sind Fußball!


PC aus. DS aus. PS3 aus. Xbox 360 aus. Dreamcast-Grab gießen. Bier aufs Eis. Holzkohle auf den Grill. Frau betäuben. Kinder fesseln. Keller abschließen. Anpfiff! Zocken ist schön. Und gut. Und wichtig. Und richtig. Aber das Wetter ist schöner und die WM am schönsten! Was rede ich da? Es ist so weit, das Niveau muss runter - wichtig ist jetzt nur aufm Platz.

Ich kanns kaum noch erwarten. Deshalb bin ich nicht mehr lange hier. Ein Fußballgott hat mal gesagt: Je länger die Arbeit dauert, desto weniger Zeit bleibt. Wie Recht er hat. Hier muss nur einer sein Windows runterfahren und die Karawane Richtung Ausgang rollt. Das ganze Land will den Rausch.

Blödsinnige Fragen werden gestellt: Wie lange braucht die Holzkohle? Wann muss die Wurst verdaut, das Bier geöffnet sein? Wie viel Bier lagert in Reserve? Wie oft trifft Klose? Herrlich! Ich will mir den ganzen Fußballsenf geben, mit all dem Geplapper, Genetzer und Gedellinger. All den analytischen Hokuspokus, all die Zahlenmystik.

Endlich mal keine Wertungen, sondern irreguläre Weisheiten. Die Redaktion gleicht einem Affenkäfig. Alles zappelt, plappert und sehnt dem großen Ereignis entgegen. Wir quasseln uns in Rage, Tester outen sich als Patrioten, Tester outen sich als Vaterlandsverräter. Buh-Rufe, Rudelbildung, Blocktiraden. Dagegen ist das Fanboy-Gezicke zwischen Xboisten und Playnatikern bloß Kinderkram.

Hier wird Tacheles geredet. Mal gastfreundlich direkt: Wir sind Deutschland und du nicht! Mal analytisch scharf: Zu 50 Prozent stehen wir im Finale, aber die halbe Miete ist das noch lange nicht! Selbst Fußballhasser fangen an, seltsame Laute und noch seltsamere Prognosen von sich zu geben: Poldi schießt drei Tore! Schweini zwei! Deutschland wird Weltmeister!

Ja, wär klasse, wär schön, wär wichtig. Wir mussten so viel ertragen: Pisa, Hartz IV, Frontal 21, Killerspiele, Kerner, Westerwelle. Aber Deutschland ist ja während einer WM nicht alles, man lernt regelrecht dazu, wenn man sich z.B. Niederlande gegen die Elfenbeinküste ansieht. Warum? Frei nach Rogler: Auf der einen Seite Exoten, fremde Kultur, wilde Riten - und auf der anderen Seite die Elfenbeinküste!

Ich bin Fußballfan. Aber auch Atheist. Ich will's ja auch - dran glauben und so. Aber Glaube versetzt nicht nur Berge, sondern auch die Herde. Hunderte Schwarz-Rot-Goldene-Flaggenpanzer sind heute Morgen an mir vorbei gefahren, grinsende Trikotbürger hinterm Steuer, die irgendwann "Geh doch Zuhause, du alte Scheiße!" skandieren. Die ganze Nation macht mobil. So wollen Sieger aussehen.

Ich bin noch nicht ganz in Aufbruchstimmung, aber kurz davor. Es juckt und zuckt schon. Der Proll will raus, er will die Wurst, die Floskel, den Jubel! Mein Problem ist vielleicht, dass ich immer sehr selbstkritisch bin - auch mir selbst gegenüber. Aber die Luft ist geschwängert vor Euphorie. Man kann den Anstoß fast fühlen: Es knistert wie im Stadion, es riecht nach Rasen und Leder. Vielleicht noch mal PES oder FIFA spielen?

Vor der WM ist nach der WM, Fußball ist Psychologie und Wortmagie - ein unbeschwerter Trip in die kollektive Psyche eines Landes. Heute Abend kann alles passieren. Wichtig ist nur, dass wir nicht zuerst Pech haben und dann kein Glück. Immerhin ist die Breite an der Spitze wesentlich geringer geworden. Und es gibt keine kleinen Gegner mehr, denn selbst in Andalusien werden Teenager immer größer. Ich will hier auch nicht Partei ergreifen, aber: Egal ob Niederlage, Unentschieden oder Kantersieg - Hauptsache, Deutschland gewinnt!


Jörg Luibl
Chefredakteur
Spielefresser, Biomonster & Fanboys
Spielefresser, Biomonster & Fanboys
Geschichten aus der Welt der Videospiele
Ausgewählte Kolumnen von Jörg Luibl, Chefredakteur bei 4Players.de, in einem Taschenbuch des CSW-Verlags.

Jetzt bei amazon.de

 

Kommentare

lAmbdA schrieb am
War eh ein WUnder, dass es da nur eine Rote gab. Iniesta und Karate Kid hätten müssen normal auch runter. Und dann waren da noch n paar andere Sachen, bei denen er rot hätte geben können. Wenn ers durch gezogen hätte, wären da glaub nur noc 16 Mann aufm Platz gewesen :D
Und Schweiz waren die Einzigsten, die den Weltmeister schlagen konnten... zu arg :Daumenrechts:
DocManga schrieb am
Ich hatte das Gefühl, dass die Spieler die meiste Zeit liegend auf dem Boden verbracht haben, statt mal bisschen Fußball zu spielen^^
multiplattformspielespieler schrieb am
na toll spanien ist weltmeister...und gerade eben,war der erste donner vom herauf ziehenden gewitter zu hören.
lAmbdA schrieb am
Klose sollte in Zukunft bei Holland spielen, wenn er Fußball schon mit Kampfsport vergleicht :)
Linden schrieb am
Boesor hat geschrieben:
Provo hat geschrieben: Pffft Proll
Ich habe die Zeit der WM, besonders zu Spielen der deutschen Nationalmanschaft, als sehr unangenehm in Errinnerung.
Allein die Berichte von der Fanmeile gestern bestätigen meine Sicht.
Schlägereien, Hitlergruß, rassistische Beleidigungen, ...
Aber hauptsache die Fahne abfeiern ...
Mich kotzt diese Deutschlandkacke an, es gibt keinen positiven Nationalismus und keinen unverkrampften Umgang.
Aber wie die Lemminge pappt sich jeder Pfosten ne Fahne an die Karre und schmiert sich die Farben der Bundesrepublik in die Visage.
Ich habe während der WM Orte gemieden an denen sich der deutsche Mob trifft, aber trotzdem habe ich mitbekommen wie enthemmt sich die Leute verhalten.
In "meiner" Straße gröhlte etwa ne Gruppe junger Prolls wat von Deutschlaaaaaan und das man die Neger geschlagen hätte.
Nach dem Spiel gegen das Team aus Ghana.
Letzte Nacht, ähnliche Szene, Jungmänner, beflaggt, offenbar frustriert über den Ausgang des Spiels waren in irgend ne Auseinandersetzung verwickelt mit nem "scheiß Neger alta, Judensau"
Resultat war n Polizeieinsatz unter meinem Fenster
Ich fühle mich unwohl wenn ich überall diese Fahnen sehe und ich bin froh wenn sie in spätestens in ner Woche aus dem Straßenbild verschwunden sind.
Mir gefällt diese Stimmung nicht und man kann das auch nicht mit Fußball rechtfertigen, was haben nationale Symbole mit einem Fußballspiel zu tun?
ich würde mir lieber Sorgen und Gedanken darum machen wo du wohnst anstatt diese offenbar recht kaputte Gegend mit ganz Deutschland zu vergleichen.
idioten gibts überall, bei dir offenbar mehr als bei mir, denn hier passiert nichts dergleichen.
Aber was bitte bringt dich zu dem Schluss derartiges würde durch die WM ausgelöst?
So oder so, es sei dir versichert, es haben Millionen dt. Fans friedlich...
schrieb am

Facebook

Google+